Hallo und Herzlich Willkommen im RC-DROHNEN-FORUM.
Wir sind ein unabhängiges, rein privat geführtes Forum zum Thema Multicopter (Drohnen) speziell für Luftbild-Aufnahmen und Technik für den privaten- und gewerbliche Piloten.
Ein lockerer, freundlicher Umgang gepaart mit Know-How, Hilfsbereitschaft und ein respektvolles Miteinander erwarten Dich hier.
Melde Dich kostenlos an, um alle Funktionen nutzen zu können. Wir freuen uns auf Dich!
Viel Spaß wünscht Dir das RCDF-Team.

Offizieller Partner des BVCP - Bundesverband Copter Piloten

Hubsan H501 mit Mavic Propellern

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hubsan H501 mit Mavic Propellern

      Mal wieder was Neues zu den Propellermods.

      Wie bereits in einem anderen Post berichtet, fliege ich auch mit Mavic Propellern, war aber bislang unzufrieden, weil die nicht perfekt auszubalancieren sind. Egal, wie gut sie in der Waage liegen, beim Start der Motoren mit dem Hubsan in der Hand sind deutliche Vibrationen fühlbar, die sich aufschaukeln, wenn man Gas gibt. Ich deutete bereits an, dass es sein kann, dass ich Fake-Props erhalten habe und keine Originalen Mavic.

      Mittlerweile habe ich die 8331, die neuen leisen Propeller, auf meiner Mavic und habe somit definitiv Originalmavicprops übrig :)

      Die umgearbeitet und auf den Hubsan moniert ... Keine Vibrationen im "Standgas" und fast nicht mit der Hand spürbare beim Gas geben. Zudem ist der Hubsan plötzlich deutlich leiser ... vergleichbar mit den Aeronaut. Beim Starten gewinnt er unglaublich schnell Höhe, so dass man ihn manuell low halten muss ... dann allerdings schwebt er auch sauber in 2 cm Höhe ... kein Groundeffekt spürbar. Der Hubsan ist mit den Mavic 8330 wendiger, als mit den Originalprops. Leistungsmessungen ... Geschwindigkeiten/Akkulaufzeit ... kommen noch, wenn das Wetter etwas besser und der Wind etwas stiller ist.

      Für heute erst mal breites und zufriedenes Grinsen

      DSC_1070.JPG
    • Gute Rotorblätter !??!

      Hallo zusammen.. ich habe gerade, bei einem Nachtflug durch den Garten meinen letzten Satzs Rotorblätter geschrottet... abber.. hat denoch Spaß gemacht...
      okay, ich bin ein Depp! Egal!
      Ich habe mir gerade Ersatz aus China geordert. A B E R... ich würde mir gerne andere Sätze bestellen.. vom Husano weiß ich.. es gibt TEUERE aber dafür auch BESSERE Propeller! (Womit der Hubi auch stabiler seinen Platz steht!... Für mich als Hobbyfilmer von Vorteil!)

      Nur ich bin zu DOOF, mir die Richtigen aus zu suchen!

      Klaro... da gibt es eine Menge bei Ebay.. Links und rechts drehend... ABER (WTF) ... welche sind die Richtigen? ?(

      Hat wer Erfahrung? Kann wer Helfen? (Gerne mit link... hail )
      Runter kommt es alles wieder shit

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sid Screwer ()

    • Sid Screwer schrieb:

      Nur ich bin zu DOOF, mir die Richtigen aus zu suchen!
      Hallo Dirk,
      du musst nicht meinen, das du Nachtflug beherrschst, nur weil du jetzt einen grünen und roten 3Watt Blitzer am Kopter hast.
      Du brauchst keinen Link für neue Propeller, nur einfach zu mir kommen oder wir treffen uns am Platz
      Gibt auch Kaffee (nicht am Platz) , versprochen
      Hab genug von den Props, kannst du gerne haben, wollte se sowie so wegschmeissen, nehmen nur Platz weg :D :D

      Wenn du was bessers für Foto/ Video suchst, nimmst du mal meine 3-Blatt Props mit zum Test
      wir telefonieren über WhattsUp
      Uli
      Bist du neu hier und fliegst einen Hubsan? Dann klicke bitte auf diesen Link: Bitte vor der 1. Frage lesen
      LG
      Uli
    • Hier das avisierte Video:



      Zuerst ein Lautstärketest. Ergänzend sei gesagt: selbst wenn der H501 mit den Mavicprops 1 m genau über Dir schwebt, wird er sofort fast unhörbar, wenn Du aufsteigst. In 30 m Entfernung ist er nicht mehr zu hören ... Friede sei den Nachbarn ... oder so :)

      Dann einige Flugbewegungen im GPS Mode ... Beschleunigen, Stoppen und schnelles Drehen, bei denen das Kamerabild mit Standardpropellern stark wackelt (auch bei weniger Wind).

      Danach das Gleiche im Attimode mit 17 m/s

      Und schließlich ein Beispiel mit der Actioncam Thieye T5e, die ich mit meiner Scheckkarten-Kabelbinder-Konstruktion unter den Hubsan gehängt habe. Wer den Fisheye-Effekt nicht so mag, kann auch die eingebaute Entzerrfunktion der Cam einschalten oder das Bildfeld enger schalten.

      Auch wenn mir die Bordcam grundsätzlich gefällt, kommt sie mit dem niedrigen Kontrast bei dem Nebel nicht so gut zurecht ...

      Auf FrankKies Anfrage hin werde ich in Kürze noch ein Beispiel mit engerem Bildwinkel posten.
    • Interessant der Unterschied!

      Und ihr habt mich neugierig gemacht, sodaß ich gerade mal in der Bucht nach solchen Props geschaut habe. Und teuer scheinen die auch nicht zu sein, das die Dinger faltbar sind finde ich auch praktisch.
      Nur eine Frage habe ich noch: Verfügen die Mavic Propeller über ein passendes Innengewinde, oder haben die nur eine Bohrung und müssen sie mit einer Hutmutter befestigt werden ?

      Gruß,
      Thomas
    • onkeltom schrieb:

      Interessant der Unterschied!
      Hallo Thomas,
      der @oldtrapper, der übrigens auch Thomas heisst, fährt zwar auf die faltbaren Mavic Props ab, ist aber so ehrlich darauf hinzuweisen, dass die AERONAUT CamCarbon lite 8 x 4,5 genauso gut sind.
      Mit genau den gleichen Vorzügen, die Thomas für die Mavic Klapp- Props hervorgehoben hat.
      Nur:
      Die Aeronaut Einteiler lassen sich für 3,80.-€ das Stck. wesentlich besser und genauer auswuchten:
      2x links
      und
      2x rechts

      SAM_1863.JPGSAM_1864.JPG


      Jeztz brauchst du noch 4 Hutmuttern M5 mit 2x rechts und 2x Linksgewinde

      Dazu nimmst du entweder die Mittelteile deiner geschrotteten Originalpropeller oder orderst einen Set mitv 2x2 passenden Muttern

      Uli
      Bist du neu hier und fliegst einen Hubsan? Dann klicke bitte auf diesen Link: Bitte vor der 1. Frage lesen
      LG
      Uli
    • Die Propeller müssen nachbearbeitet werden.
      Die Bohrung muß etwas vergrößert und ein neues Gewinde reingeschnitten werden.
      Außerdem müssen die drei Mitnehmen an der Unterseite entfernt werden. Hutmuttern sind sehr sinnvoll.
      Die Propeller sind dann an der Mavic höchstwahrscheinlich nicht mehr nutzbar.

      Aber auf YouTube gibt es einige Videos dazu, hier zwei Beispiele:





      Grüße Frank

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von FrankKie ()

    • Ich mag das Video. Toll gemacht.

      Erstaunlich aber, nix bearbeitet, nix stabilisiert, auch von Youtube nix verbessert?

      Ich vermisse schon fast die typischen mini Ruckler beim fliegen. Also das schaukeln, ich meine nicht die Video Qualität.

      Muss ich die Worte "fast unhörbar" wörtlich nehmen? sabbern Denn ich höre sehr gut, z. B. Wenn die Ambulanz mit Horn im Depot losfährt und das Depot ist 15km entfernt. :P Nein ich überteibe. Find ich cool, dass du es getestet hast und uns das so präsentierst. Wenn ich lautlos fliegen will, dann kauf ich mir die Geräusch aufsaugenden 5 Blatt Proppeller namens: Silent Mars - Black Hole Deluxe Edition. Kann man aufm Mars und Jupiter kaufen. :thumbsup:

      Lg und danke
      Christoph