Hallo und Herzlich Willkommen im RC-DROHNEN-FORUM.
Wir sind ein unabhängiges, rein privat geführtes Forum zum Thema Multicopter (Drohnen) speziell für Luftbild-Aufnahmen und Technik für den privaten- und gewerbliche Piloten.
Ein lockerer, freundlicher Umgang gepaart mit Know-How, Hilfsbereitschaft und ein respektvolles Miteinander erwarten Dich hier.
Melde Dich kostenlos an, um alle Funktionen nutzen zu können. Wir freuen uns auf Dich!
Viel Spaß wünscht Dir das RCDF-Team.

Offizieller Partner des BVCP - Bundesverband Copter Piloten

Flugdatenrekorder für Hubsan 901A Transmitter (geht wahrscheinlich auch für den 906A)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Flugdatenrekorder für Hubsan 901A Transmitter (geht wahrscheinlich auch für den 906A)

      Hallo,
      Da das letzte Wochendende wettertechnisch nicht so zum Fliegen geeignet war, habe ich mich mal an ein kleines Projekt (Thomas Horn / Hubsan FlightRecorder · GitLab) gemacht:
      Flugdatenrekorder für den H501S/SS.
      Die Idee dahinter ist einfach die von der Fernsteuerung gesendeten Kommandos und empfangenen Telemetriedaten zwischen dem Transmittermodul A7105 und dem Kontroller der Fensteuerung mitzuschneiden und auszuwerten.
      Die beiden kommunizieren über einen SPI-Bus, das Datenblatt zm A7105 ist verfügbar.
      Es war also nur noch nötig die ausgetauschten Pakete mit der Anzeige zu vergleichen, um die einzelnen Daten zu identifizieren.
      Was schon geht:
      * Mitscheiden der Daten (es fehlen nur noch Distanz und Höhe).
      * Schreiben auf SD-Karte
      Noch zu implementieren/geplant:
      * Mitscheiden des Sender-GPS-Moduls (Position des Senders, Zeit/Datum)
      * Erzeugen eines MAVLink Datenstromes für OpenOSD
      * Bluetooth/Seriel mit MAVLink(?) für EZ-GUI (Live-Karten-Anzeige)
      * noch momentan ist es nur ein Testaufbau --> Leiterplatte

      Einige Details sind noch offen:
      * Stromversorgung über Sender oder separat ?
      * automatischer Start der Aufzeichnung beim Einschalten?
      * Zusätzliche Taster/Funktionen (zB. setzen eines Markers)

      Schaltplan etc. folgt demnächst.

      IMG_20191006_212139.jpg

      Anregung kam von hier: Reverse Engineering a Hubsan X4 Quadcopter – Part 1: Hacking the Controller – The Memoirs of Jim 'ung


      Beste Grüße, Tom

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von flaretom ()

    • Das klingt ja mal interessant.
      Beim H501A werden ja auch schon ein paar Flugdaten über die X-Hubsan App erfasst aber für den H501S gibt es das ja nicht.
      Es wird dann vermutlich auch beim kleineren H502E oder H502S und anderen Hubsan Modellen funktionieren die mit GPS ausgestattet sind und per 2,4Ghz Signal gesteuert werden.
      Ich denke allerdings das die wenigsten Piloten in der Lage sind das ganze nachbauen zu können.
      Was nicht verkehrt wäre wäre die Möglichkeit über die Hubsan HV002 Google (FPV-Monitor/FPV-Brille) und dessen Aufnahmefunktion einige Daten mit auf der Micro-SD Karte zu speichern.
      Die HV002 besitzt ja im Gegensatz zu anderen FPV Brillen einen extra Empfänger für die Telemetrie Daten einiger Hubsan Modelle. Die Daten vom Bild und die Telemetrie werden dann zusammen angezeigt allerdings weiß ich nicht ob nur das 5,8Ghz Videosignal oder auch die Telemetrie gespeichert werden kann.
      Uli/Hubsano weiß bestimmt Rat.
      Ich glaube es wurde hier im Forum auch schon mal Thematisiert.
      Ich werde auf jeden Fall mal eine HV002 Google kaufen wenn ich sie mal günstig bekomme und dann das ganze selbst testen. Gruß Marco
    • Marco S. schrieb:

      Uli/Hubsano weiß bestimmt Rat.
      Hallo Marco und Tom
      ich kann da leider nicht weiterhelfen.
      Ich bin zwar in Elektrotechnik einigermaßen zu Hause, aber was Tom schreibt und macht finde ich bemerkenswert aber überschreitet meinen Kenntnisstand.
      Mein unreflektierter Gedanke war nur, ob man das Overlay was das Senderdisplay anbietet, die Überlagerung der 5,8 und 2,4 GHZ Daten, nicht "anzapfen" kann, um die dort vorhandenen Daten aufzuzeichnen.
      Die Sender haben ja einen SD- Kartenslot, der leider aber nicht belegt ist.

      SAM_2254.JPG
      Selbst, wenn man den Sender über AV mit einem Monitor verbindet, werden leider nur dir 5,8 GHZ Werte angezeigt.
      Da bin ich leider mit meinem Latein am Ende. crazy
      Uli
    • Hi,

      @Marco: Die HV002 kannte ich noch gar nicht.
      Also das Abgreifen der Daten funktioniert ja schon, auch die Aufzeichnung der Daten auf die SD-Karte läuft. Geht also mehr um das "Drumherum" ;).
      Das Ganze soll als eine Art Modul auf die Stifte des Tranceiver-Modules in der Fernsteuerung gesteckt werden (Die Kollegen bei Hubsan waren so nett die Anschlussstifte schön lang zu lassen), man braucht nur eine 2mm-pitch Buchse. Man könnte es also, bei genügend Interesse, als Bausatz (oder leere Leiterplatte) anbieten (Ich habe da aber keine kommerziellen Interessen). Bliebe also nur das Aufstecken + Schlitz im Gehäuse für die SD-Karte.
      Mir geht es zB. darum die Daten dann als GPX File in Google - Maps importieren zu können.
      Das Ganze läuft auf einer separaten SD-Karte, da ich eben nicht an die Video-Daten rankomme, bzw. an die Anbindung der Video-SD-Karte rankomme:

      Hubsan.png

      Offen sind eigentlich nur rein praktische Fragen, bei denen ich eure Meinung einholen wollte:

      - SD-Karte Micro-SD oder "große" ?
      - Ist es OK die Stromversorgung des Senders zu benutzen ( der Rekorder braucht nicht viel, geht aber natürlich trotzdem zu Lasten der Senderlaufzeit)
      - Soll die Aufzeichnung automatisch mit dem Einschalten des Senders erfolgen (kann also nicht vergessen werden + eine Datei für mehrere Flüge), oder durch extra Start/Stop Schalter (kann vergessen werden, aber dafür separate Datei pro Flug)
      - Was für Rückmeldungen sind nötig (kleines OLED wäre z.B. denkbar), reichen ein paar Status-LEDs ?
      - Eingabe Möglichkeiten: - Setzen von Markierungen in den Logs (um bestimmte Ereignisse später zu identifizieren, Synch mit Aufzeichnungen auf der Video-SD-Karte)
      + weitere Ideen, Wünsche

      Beste Grüße, Tom

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von flaretom ()

    • flaretom schrieb:

      Ist es OK die Stromversorgung des Senders zu benutzen
      Hallo Tom,
      da sehe ich keine Probleme, zumal du in den Sender einen Original 2700 Hubsan LiPo einbauen kannst, wenn du die Akkuaufnahme herausnimmst.
      Diese Aufnahme ist nur eingeklipst.
      Batteriebox-GPS.jpgBolzen.JPGSAM_1473.JPG
      Ich hab sogar einen selbstgebastelten 3500 mah Li- Ion Akku drin
      Li-Ion3500.JPG

      Ich hab die Standzeit mit diesen LiPos vermessen und getestet.

      Wenn ich es richtig in Erinnerung habe lag der Stromverbrauch des H902A bei ca. 500mah.
      Kannst ja mal nachmessen (Amperemeter zwischen Lipo und Sender)
      Unter Anwendung der 70" Regel (Akku nur zu 70% entladen) ergibt sich eine Standzeit von 4 - 6 Std, was man dann in die Anzahl von möglichen Flügen umrechnen kann.
      Denke, die zusätzliche Belastung durch deine Elektronik fällt nicht ins Gewicht


      flaretom schrieb:

      SD-Karte Micro-SD oder "große
      Würde Micro SD vorschlagen
      Uli
    • Interessantes Projekt!

      flaretom schrieb:


      - SD-Karte Micro-SD oder "große" ?
      - Ist es OK die Stromversorgung des Senders zu benutzen ( der Rekorder braucht nicht viel, geht aber natürlich trotzdem zu Lasten der Senderlaufzeit)
      - Soll die Aufzeichnung automatisch mit dem Einschalten des Senders erfolgen (kann also nicht vergessen werden + eine Datei für mehrere Flüge), oder durch extra Start/Stop Schalter (kann vergessen werden, aber dafür separate Datei pro Flug)
      - Was für Rückmeldungen sind nötig (kleines OLED wäre z.B. denkbar), reichen ein paar Status-LEDs ?
      - Eingabe Möglichkeiten: - Setzen von Markierungen in den Logs (um bestimmte Ereignisse später zu identifizieren, Synch mit Aufzeichnungen auf der Video-SD-Karte)
      + weitere Ideen, Wünsche
      - Micro-SD. Ansonsten gibt es wegen des Adapters Wackelunterbrechungen
      - Senderstromversorgung. Kein extra Akku zum Aufladen und zu Hause vergessen crazy
      - Automatisch. Kann man später am Rechner bequemer "schnippeln"
      - als beginnender Maulwurf (werde langsam alt...) benötige ICH nur die Entfernung und die Höhe des Kopters in großer heller Schrift
      - Markierungsmöglichkeiten und Sync mit Aufzeichnung wären schön

      LG Thomas
    • ThomasBW schrieb:

      Entfernung und die Höhe des Kopters in großer heller Schrift
      Hallo Thomas, die Größe kannst du im Senderdisplay nicht ändern aber die Farbe.
      Habe ich auch gemacht und kann die Angaben mit meinen 66 J. alten Augen besser ablesen.

      Displayfarben.png

      Das Tool dazu ist eigentlich für die anderen Parameter gedacht aber man kann damit auch die Farben im Senderdisplay ändern:

      Parameter_Tool.zip

      Parameter-Editor.pdf
      Uli
    • Da ich vom Flächenfliegen komme, habe ich meinen Sendern ein Senderpult und einen separates Display gegönnt.
      Ich lege meine Handballen auf dem Pult auf und kann mit den Fingern gefühlvoller steuern.
      SAM_2674.JPG

      Das Bild aus dem Display habe ich weggeschaltet, um die Telemetrie Daten besser lesen zu können.
      IMG_20191007_142341_BURST005.jpgIMG_20191007_142402.jpg

      Ich hab die 5,8 GHZ Frequenz im Sendermenü verändert (auf einen Wert am Ende des Frequenzbereiches), ohne dabei den Kopter einzuschalten.
      Dann bekommt der Kopter die Frequenzänderung nicht mit.
      Das hatte zur Folge, dass das Display beim Einschalten des Kopter schwarz blieb und die Telemetrie Werte viel besser zu lesen sind.

      Wie man an den Monitoren sie, haben die Antennen, was bedeutet, das diese ein eingebautes (doppeltes) Empfängermodul haben und das 5,8 GHZ Signal des Kopters empfangen.
      Uli
    • Das Oled sieht doch Super aus!
      Ich bin auf das fertige Ergebnis gespannt.
      Ein anderer Kollege hier aus dem Forum hat nen Extra GPS Logger an die Drohne gehängt und später am PC diese Daten mit dem aufgenommenen Video zusammen gefügt. Das Ergebnis sah gut aus aber die Daten in das Video zu bekommen war mit seiner Hardware sehr aufwändig.
      Mir würde es reichen wenn man das fertige Signal was an der Fernsteuerung auf dem Display dargestellt wird 1:1 Aufzeichnen kann. Entfernung, Höhe aber vor allem die Geschwindigkeit sind für mich interessanter als die geflogene Strecke in einer Karte darzustellen. Wenn ich im Manuellen Modus unterwegs bin muss ich mich aufs Fliegen konzentrieren und kann nicht groß schauen wie schnell bin ich denn nun.
      Wo ich geflogen bin weiß ich ja.
      Im Ausland wo man nicht nur auf Sicht fliegen darf würde es nen Sinn ergeben die Strecke später mal komplett darstellen zu können.

      Gruß Marco
    • Hi,

      Leider habe ich mir gestern so richtig selber ins Knie geschossen . Beim Bohren eines Loches für den Markierungstaster (natürlich freihändig), ist der Bohrer etwas schneller weit tiefer ins Sendergehäuse eingedrungen .
      Man denkt zwar so dumm kann man gar nicht sein, aber wird immer wieder überrascht.
      OK, Ersatzteil ist bestellt, dauert leider bis es von China hier her kommt.
      Projekt läuft aber weiter (siehe Foto Prototyp)
      BG, Tom und ein besseres Händchen beim Basteln :thumbsup:
      Dateien

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von flaretom ()