Hallo und Herzlich Willkommen im RC-DROHNEN-FORUM.
Wir sind ein unabhängiges, rein privat geführtes Forum zum Thema Multicopter (Drohnen) speziell für Luftbild-Aufnahmen und Technik für den privaten- und gewerbliche Piloten.
Ein lockerer, freundlicher Umgang gepaart mit Know-How, Hilfsbereitschaft und ein respektvolles Miteinander erwarten Dich hier.
Melde Dich kostenlos an, um alle Funktionen nutzen zu können. Wir freuen uns auf Dich!
Viel Spaß wünscht Dir das RCDF-Team.

Offizieller Partner des BVCP - Bundesverband Copter Piloten

Vor dem ersten Start lesen

  • Wichtig

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Vor dem ersten Start lesen

    -- Dieser Beitrag kann nur gelesen werden--

    Wenn der neue oder gebrauchte H501S oder SS kommt, kann nicht gleich losgeflogen werden.
    Es gibt mittlerweile 3 Versionen, teilweise erkennbar an den Versionsbezeichnungen "S" oder "SS"
    Die aufgedruckten Versionsinformationen sind aber leider irritierend und teilweise sind die Verpackungen falsch gelabelt
    Die Versionen unterscheiden sich in der Software und auch der Hardware.
    Bei Updates ist daher äußerste Vorsicht geboten und ohne bekannte installierte Sotftwareversion unbedingt zu unterlassen.
    Deswegen ist die einzige, verbindliche Möglichkeit die richtige Version zu erkennen, sie mit Hilfe des Sendermenüs auszulesen und im Display anzeigen zu lassen.
    Wie man in das Sendermenü kommt steht in der Anleitung oder auch in meinem Beitrag:
    Anleitungen/ Tools/Software H501S / SS

    Ab Mitte 2018 hat der H501 einen automatisch kalibrierenden Kompass und einen barometrischen Höhenmesser bekommen.
    Aber er hat noch mehr Sensoren, die vor dem ersten Flug unbedingt kalibriert werden müssen:

    Die Hubsan Kopter haben Gyrosensoren und Beschleunigungssensoren für die Flug- und Lageerkennung
    Ein Gyrosensor ist ein Lagesensor, der auf kleinste Beschleunigungen, Drehbewegungen oder Lageänderungen reagiert.
    Wir kennen das vom Smartphone: Wenn wir das Phone um 90° drehen, dreht sich der Bildschirm mit.
    Das macht ein Gyrosensor.
    Ein Beschleunigungssensor ist ein Sensor, der seine eigene Beschleunigung misst.
    Somit kann z.B. bestimmt werden, ob eine Geschwindigkeitsänderung stattfindet.
    Die Sensoren dienen der Lageregelung und Stabilisierung von Luftfahrzeugen.
    Mit Hilfe der Sensoren erkennt der Kopter, ob und wann er gerade (waagerecht) steht, ob er sich bewegt, bezogen auf alle 3 Dimensionen und insbesondere, ob und wann er still steht. (GPS hold)
    Wenn die Sensoren nicht kalibriert sind, beginnt der Kopter sich im Kreis zu drehen (toilet bowl effect)

    Deswegen müssen die Sensoren unbedingt vor dem ersten Flug kalibriert werden.

    Hubsan schreibt:
    Bedarf zur Kalibrierung besteht im Regelfall:
    • Vor dem ersten Einsatz, weil das Paket beim Transport unsachgemäß behandelt worden sein kann
    • Firmware/Softwareupdates gemacht werden
    • Der Kopter längere Zeit (mehrere Monate) nicht benutzt wurde
    • Der Startort mehr als 100 km vom letzten Ort entfernt ist; z. B im Urlaub
    • Der Kopter abgestürzt, hart gelandet/aufgeschlagen, irgendwo gegen geprallt ist
    • Der Kopter ungewohnte Bewegungen macht, insbesondere nicht stillstehen will
    • Der Kopter sich im Kreis dreht, wie in einem Wasserstrudel- toilet bowl effect
    Ich habe für das Kalibrieren und Binden eine Anleitung zusammengestellt und ich empfehle, diese vor dem ersten Flug zu lesen.siehe:Anleitungen/ Tools/Software H501S / SS



    Erst mal fliegen und sicher landen
    Uli