Hallo und Herzlich Willkommen im RC-DROHNEN-FORUM.
Wir sind ein unabhängiges, rein privat geführtes Forum zum Thema Multicopter (Drohnen) speziell für Luftbild-Aufnahmen und Technik für den privaten- und gewerbliche Piloten.
Ein lockerer, freundlicher Umgang gepaart mit Know-How, Hilfsbereitschaft und ein respektvolles Miteinander erwarten Dich hier.
Melde Dich kostenlos an, um alle Funktionen nutzen zu können. Wir freuen uns auf Dich!
Viel Spaß wünscht Dir das RCDF-Team.

Offizieller Partner des BVCP - Bundesverband Copter Piloten

Ankündigung Typhoon H3 mit Leica Kamera - Yuneec stellt neues Produkt vor

    • NEU

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • plattfuss26 schrieb:

      Hallo,
      die Aufregung ist deswegen - Yuneec wirbt das man Cam austauschen kann wenn andere Neue kommen ... aber wenn neue Cam kommt ist immer neuer Kopter dran und an die vorhandenen Kopter passen die neuen Cams nicht !
      war zumindest vom Typhoon H zum Typhoon H+ so.


      viele Grüße aus Nordhessen
      Normen
      Das war vor Jahren das angebriesene Highlight gegenüber der Konkurrenz, Camerawechselkonzept.
      Dann wurde die C23 für den H angekündigt, ist auch schon 2 Jahre her, wo ist sie geblieben, aber vieleicht gibt's jetzt die Leica für den H und H+. totolachen
      Gruss Perfi
      Rot ist Blau und Plus ist Minus!
    • Leica Produkte sind in der Tat besser und gelten in der Fotografie als das Nonplusultra in der jeweiligen Kamerakategorie. Deshalb sind sie auch durchweg teurer. Ich empfehle einen Besuch in der Produktion in Wetzlar – wo gestern auch die Pressekonferenz zur Vorstellung des neuen Copters stattgefunden hat. Dort wird pro Tag vor allem manuell etwa so viel hergestellt, wie bei Nikon oder Canon maschinell in einer halben Stunde. Und noch einmal: Es geht nicht nur um die Qualität der Kamera, sondern auch um die Software und deren Integration in den Workflow von Profis. Der Presi ist bei dieser Zielgruppe vollkommen irrelevant.
    • Besserweisser schrieb:

      Dort wird pro Tag vor allem manuell etwa so viel hergestellt, wie bei Nikon oder Canon maschinell in einer halben Stunde.
      Oder wie bei Panasonic :thumbsup:
      Machen wir uns doch nichts vor. Alte Traditionsunternehmen wie Leica, Zeiss, Grundig, Telefunken usw. kommen nicht darum herum, sofern sie im Consumermarkt noch überleben wollen, ihren Namen den Marktführern "anzubieten", oder sie müssen dicht machen, s.o.
      Kompaktkameras im Preisbereich 150 - 400 Euro mit in Wetzlar hergestellten Objektiven???

      "Die Leica Camera AG und die Panasonic Corporation haben heute bekanntgegeben, dass sie ihre Partnerschaftsvereinbarung verlängert haben. Beide Seiten kamen überein, die technologische Zusammenarbeit im Digitalkamerabereich zu vertiefen.
      Die Übereinkunft umfasst die Erweiterung der Lizenzvereinbarung zur Nutzung des Leica Markenzeichens auf Digitalkameraprodukten von Panasonic"

      Hab da noch ne Leica C11 anzubieten :rolleyes:
    • Moin,

      hier wird ja wild spekuliert. Ich will Euch gerne mal aufschlauen.

      Der Kopter hat tatsächlich viel vom H+. Aber eben auch einige Veränderungen:

      • Ein neuer Akkupack mit neuer Kontaktleiste und Sicherheitssensor der anzeigt ob der Akku richtig verriegelt ist
      • OTA Streaming für höhere Reichweite
      • Redundantes Funksignal (Frequenzwechsel bei Signalverlust)
      • Neue Software
      • Leica optimierte Picture Modes
      • Perfekter Workflow durch passende Softwarefilter für Adobe Suite
      • Automatisierter Flug für „tracking Shots“
      Das Herzstück ist die Kamera ION L1

      • 10-bit Farbtiefe
      • Leica optimierte DNGs
      • Voll-, Halbautomatische und Manuelle ISO / Zeit Priorisierung
      • 360° Gimbal
      • WDR ist nicht wie HDR. WDR bietet einen höheren Dynamikumfang was z.B. bei Gegenlicht deutlich bessere Ergebnisse liefert
      • Belichtungsreihen z.B. für HDR
      • Verlustarmer 4-fach Digitalzoom. Hier wird anders als bei herkömmlichen Digizoom nicht nur einfach das Pixel verdoppelt. Hier werden Pixel geteilt und über einen Leica-Algorithmus neu berechnet. Dies ist deutlich verlustfreierer.
      • Intervallaufnahmen für Hyperlapse Videos
      • 1/3 Schritte bei EV/ISO/Shutter (andere machen 0,5er Schritte)
      • Verschiedene vorgegebene Bild- und Schärfeeinstellungen
      • Professionelles Histogramm
      • Panorama Automatik
      Diese Kamera ist tatsächlich in monatelanger Arbeit von den Ingenieuren von Leica entwickelt worden. Von uns kommt nur die Elektronik.

      Software, Optik und Filter stammen, wie das Design von Leica.

      Leica hat sich viele Kameradrohnen die es auf dem Markt gibt angeschaut und getestet. Eines der größten Probleme bei all diesen Kameras sind Spiegelungen, Reflexe, etc. auf der Linse oder dem Filter. Leica hat nun Linse und Filter weit nach hinten versetzt um genau diesem Effekt gegen zu wirken. Die Filter werden hier nicht mehr verschraubt, sondern von der Seite eingeschoben. Dies ist der von außen, am deutlichsten sichtbare Unterschied.

      Leica und wir sind uns sicher, dass wir eine der besten fliegenden Amateurkameras in der ein Zoll Klasse geschaffen haben. Leica hat so viel Arbeit reingesteckt, dass hier ganz zu Recht Leica draufsteht.

      P.S. Es ist nur das erste Produkt, das in dieser Zusammenarbeit entstanden ist. Wir hören nicht auf zu entwickeln.

      Gruß Yuneec Team
    • Hallo @all,

      um Yuneec war es die letzten Monate und Wochen wieder verdächtig ruhig geworden und selbst Gerüchte wurden keine gefunden und dann kommt Yuneec gleich mit mehreren Sachen daher.
      1. der Mantis G (da gabs schon vorher Gerüchte und auch im Internet) -> Yuneec Pressemitteilung
      2. das Zertifizierungsprogramm für Hardware von Drittanbietern (Bericht folgt)
      3. neue Trägerplattform "Rhino" für Lasten bist 2kg (Entwicklungsstatus, zu sehen auf der InterGEO) -> Yuneec Pressemitteilung
      4. und jetzt neu der Typhoon H3 mit einer neuen Kamera in Kooperation mit Leica -> Yuneec Pressemitteilung


      Zunächst kann man sagen, dass bei Yuneec Bewegung herrscht und man sich nicht nur hinsetzt uns ausruht, auch wenn man es öffentlich in den Monaten davor nicht wahr nimmt.
      Außerdem wurde angekündigt, dass die Produktion des Typhoon H, den "Urhexacopter der H Reihe" eingestellt wurde, aber keiner Sorge, für die nächsten 2 Jahre wird es nach wie vor Ersatzteile geben.

      Dass eine neue Kameraoption für den Yuneec Typhoon H+ kommt, war eigentlich abzusehen, denn dann würde, wie bereits erwähnt, ein modulares Kamerasystem keinen Sinn machen.
      Neu ist, dass man das als "neuen Copter" präsentiert und die Frage, ob die ION L1 Pro auch mit dem H+ kompatibel ist, noch im Raume steht, darüber würden sich dann sicherlich einige freuen und meiner Meinung nach macht das auch Sinn.
      Ich befürchte dann allerdings, dass der Einzelpreis der Kamera nicht gerade klein sein wird und sich ein Paketpreis allemal lohnen würde.

      Zur Gewichtsklasse kann man sagen, so der Stand jetzt, soll das System die 2kg Marke wieder nicht überschreiten, was derzeit positiv mit der derzeit herrschenden LuftVO einhergeht. Bedenken sollte man, dass die EU - Verordnung, wenn sie dann einmal ansteht, die erste Grenze bei 1,5kg liegt, und dann spezielle Anforderungen an den Aufstieg eines H3 gestellt werden. Obgleich das Gerät später Bestandschutz haben wird, betrefft es doch dann den Piloten. Vielleicht ist der H3 dann noch gerade deshalb jetzt vorgestellt wurden, um dort den Markt noch abzugreifen, wer weis das schon.

      Ich persönlich finde die neue Kamera sehr interessant, hier sind Features, die bei der C23 vermisst wurden und ein Trägersystem was sich tausendfach bewährt hat, mit Software die fast überall zum Einsatz kommt (auch bei anderen Drohnenherstellern) neu zu Erfinden, macht nicht zwingend Sinn.

      Warten wir ab, ob Topp oder Flopp wird sich zeigen.

      Gruß
      Fan Tho Mass
      Hier meine neuste Videosreihe:
      NEU: Yuneec - Typhoon H Plus
    • flexim schrieb:

      Was macht eigentlich der H520 RTK
      Falsches Thema, mal wieder. Gewöhne Dir bitte an, die richtigen Themen zu nutzen, dafür sind sie da!

      flexim schrieb:

      Auf der Yuneec Seite steht "lossless digital zoom".
      Ist das dasselbe
      Liest Du eigentlich oder willst Du nur quer schießen.
      Er hat es ganz einfach erklärt und demnach scheint es NICHT das selbe zu sein!

      Gruß
      Fan Tho Mass
      Hier meine neuste Videosreihe:
      NEU: Yuneec - Typhoon H Plus
    • 1. Warum hat man denn dem Kopter bei einer so teuren Kamera nicht mal ein paar gescheite Sensoren spendiert? Der Sonar alleine nach nur vorn ist doch wohl schon etwas in die Jahre gekommen. Ich persönlich meine, dass bei der Investition in die gute Kamera ein wenig Schutz angebracht sein würde, weil ich davon ausgehe, dass den Kopter so, wie er finanziell und technisch eingestellt ist, nur wirklich ambitionierte Video- und Fotographen benötigen. Ich sehe hier nicht den Privatmann, der Spaß am Fliegen und ggf. am Basteln hat, als Kunden.

      2. Der Batteriesensor ist sicherlich eine gute Sache. Ich fand die gedoppelte 5V Versorgung auf dem Mainboard schon Klasse. Bei mir entsteht aber der Eindruck, dass Yuneec die Komplettabschaltungen in der Luft grundsätzlich auf mechanische Ursachen beim Flugakku zurückführt. Ist das wirklich so? Gibt es dazu empirische Erkenntnisse? ich habe da kein gutes gefühl, drücke aber die Daumen.

      Gruß HE
    • Sorry aber für mich klingt das nach RESTEVERWERTUNG.
      Immer gleich einen neuen und die alten bleiben auf der Strecke.

      Sorry Yuneec Commercial aber verarch….. kann ich mich selber.
      Führt doch bitte einmal eure Sachen bis zum ende durch und kommt nicht immer wieder mit „ etwas Neuem “
      Wo ist die C23 für den H480 wo die C50 für den H Plus usw.
      Alles nur lehre Versprechungen und sonst nix und das für einen Preis von über 2000 Euro.

      Und Fan Tho Mass ich verstehe ja deine Motivation aber so langsam Stinkt der Fisch vom Kopf her! Ärgerliche
      Geht nicht gibts nicht! :thumbsup:
    • Hi,

      es bringt nicht viel zu versuchen den Begriff "Losless" durch reden zu lösen.
      Ich will versuchen das was hier passiert zu erklären. Zumindest so weit wie uns hier Leica eingeweiht hat. Es werden nicht einfach Pixel verdoppelt wie bei einem normalen Digitalzoom, sondern über spezielle Rechenalgorythmen werden Pixel geviertelt, vervielfacht und wieder zusammengesetzt.
      Das Ergebnis ist für das Auge ein verlustfreies 4-fach Zomm. Das auch noch smooth von der einen zur anderen Zoomstufe fährt. Nicht wie beim Digitalzomm wo der Zoom meist ziemlich sprunghaft ansteigt.
      Also ganz verlustfrei (Mathematisch gesehen) Nein. Für das Auge Ja.

      Akku:
      AkkuH3.jpg
      Der neue Akku hat komplett neuue Anschlüssse. Das bedeutet auch, dass eine andere Ladeschale beigelegt ist, der Duallader nicht mehr passt und auch die Akkus vom H+ und H nicht verwendet werden können.

      Akkusensor:
      Einer der häufigsten Absturzursachen beim H, H+ und beim H520 sind nicht richtig eingelegte und verriegelte Akkus die im Flug den Kontakt verlieren.
      Es handelt sich dabei um eine falsche Bedienung oder ein nachlässiges Handeln des Piloten. Mit dem neuen Sensor wird genau dieser Fehler verhindert.

      Die Kamera wird es auch einzeln geben. Preis vorraussichtlich ca. 1.500,-€. Aktuell passt die Kamera ausschließlich unter den H3. Ob diese später für andere Modelle der H Serie verfügbar sein wird, steht heeute noch nicht fest.

      Wie immer gilt: Wir hören nicht auf zu entwickeln und sprechen bis zum Tag der veröffentlichung nicht über geplante Neuheiten.

      Gruß Yuneec Team
    • Geile Sache das mit Leica. Es freut mich das Yuneec da in Bewegung bleibt und Innovation zeigt. Schade nur dass man sich als Kunde leider etwas "Veräppelt" fühlt, wenn "Wechselbares Kamerasystem" beim TH+ angepriesen wurde aber nie was in der richtung kam.
      Auch hatte ich auf eine Schrittweise einführung von bekannten Funktionen aus dem TH gehofft, wie bsp beim TH3 eingeführte "Cruise Control". Auch das "Hakelige" flugverhalten speziell im "Sport Mode"hatte ich gehofft dass dies verbessert werden würde.
      Ich weiss wie smooth ein PX4 System auch im GPS Modus fliegen kann.
      Aber auf jedenfall ein guter entschluss von Yuneec! :thumbsup:

      BTW, so wie es aussieht schon wieder kein "Intelligenter Akku" der zumindest den Ladestand anzeigt :(
    • Hallo zusammen. Viel Theorie die ich hier lese. :)
      Vielleicht hilft dem einen oder anderen mein Video über den Yuneec Typhoon H3 weiter, in dem auch die Entwickler von Leica zu Wort kommen.
      Auch findet Ihr einige Beispielaufnahmen der neuen Kamera im Video, damit Ihr euch selbst ein Bild machen könnt...

      Um 15 Uhr sollte das Video bei YouTube fertig sein. Ich freue mich auf Eure Meinung und die "Dislikes" aus dem anderen kleinen "Hater-Forum". :rolleyes: :D