Hallo und Herzlich Willkommen im RC-DROHNEN-FORUM.
Wir sind ein unabhängiges, rein privat geführtes Forum zum Thema Multicopter (Drohnen) speziell für Luftbild-Aufnahmen und Technik für den privaten- und gewerbliche Piloten.
Ein lockerer, freundlicher Umgang gepaart mit Know-How, Hilfsbereitschaft und ein respektvolles Miteinander erwarten Dich hier.
Melde Dich kostenlos an, um alle Funktionen nutzen zu können. Wir freuen uns auf Dich!
Viel Spaß wünscht Dir das RCDF-Team.

Offizieller Partner des BVCP - Bundesverband Copter Piloten

ST16s an Powerbank anschließen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ST16s an Powerbank anschließen

      Moin!

      Wir haben versucht die ST16s im laufenden Betrieb an eine Powerbank (per USB Kabel) anzuschließen. Wir haben verschiedene Powerbanks ausprobiert, aber bei keiner hat sich die St16s Strom gezogen (die Powerbanks haben sich dann immer abgeschaltet, da kein Verbrauch registriert wurde). Soll das so sein oder gibt es da irgendeinen Trick den wir noch nicht kennen?
      Feuerwehr Barmstedt
      Marktstraße 41
      25355 Barmstedt
      www.feuerwehr-barmstedt.de
    • Bei mir funktioniert das Laden mit einer Powerbank. Wenn die Powerbank nur 1 Ampere liefer,t entlädt sich die Fernbedienung allersings immernoch. Man brauch wohl mindestens 2,4 Ampere. Das habe ich allerdings auch noch nicht ausprobiert.

      Ich habe die Powerbank mit Klett-Klebeband unten an die ST16s geklettet. Das funktionierts ehr gut.
    • FFBarmstedt schrieb:

      Moin!

      Wir haben versucht die ST16s im laufenden Betrieb an eine Powerbank (per USB Kabel) anzuschließen. Wir haben verschiedene Powerbanks ausprobiert, aber bei keiner hat sich die St16s Strom gezogen (die Powerbanks haben sich dann immer abgeschaltet, da kein Verbrauch registriert wurde). Soll das so sein oder gibt es da irgendeinen Trick den wir noch nicht kennen?
      Hallo,

      es ist wichtig, wie die User bereits erwähnt, darauf zu achten, dass die Powerbank genau Output hat.
      Genau genommen muss ein Output von 2,1A gegeben sein, damit die ST16s im Betrieb auch geladen wird. "Billige" Powerbanks geben zum Beispiel 2A an, haben dann zwei USB-Ausgängen, die NUR gemeinsam 2A ausgeben können, das ist wenn man nicht genau hinschaut dann nicht die richtige.
      Als Beispiel hier mal ein Bild von meiner Powerbank, die kann von 1A - 2,4A über einen Abgang, man muss den richten nehmen.

      IMG_20190921_212556.jpg IMG_20190921_212614.jpg

      Gruß
      Fan Tho Mass
      Hier meine neuste Videosreihe:
      NEU: Yuneec - Typhoon H Plus
    • Immer ein wenig Aufpassen
      Manchmal sind USB Anschlüsse nicht gerade daführ geeignet als Stromversorgung und Ladefunktion gleichzeitig zu fungieren.
      Der Hersteller sollte das in der Beschreibung seiner Produkte eigentlich freigeben
      Wie das bei der ST16S ist kann ich nicht sagen.
      In der Beschreibung habe ich dazu nichts gefunden.
      Mal als Beispiel
      Der Hersteller FeiyuTech hatte an seinen ersten Gimbalsystemen einen USB Anschluss Der durfte ausschließlich nur mit einen Datenstecker verbunden werden.
      Hat man hier einen normale USB versorgung gewählt und den Gimbal eingeschaltet war er hin.
      Stand alles in der Beschreibung.:-)
    • Ich habe ja keinen Yuneec aber habe mir erlaubt, mir mal grundlegende Gedanken zu machen.
      Wozu braucht man bei einem Sender überhaupt eine Powerbankunterstützung?
      Kann mir jemand einen sinnvollen Grund nennen?
      Ein Sender reicht doch für mehrere Flüge, während der Kopter doch max. auf 20 - 30 min. Flugzeit kommt.
      Wie lange hält den der Akku im Sender unter normalen Umständen?
      Wenn ich dann nach einigen Flügen feststelle, das der Akku im Sender zur Neige geht, dann setze ich einen 2. oder 3. Wechselakku ein.
      Muß doch eh landen.
      Yuneec bietet doch dieses Ladegerät an:
      uebersicht.html

      Der ST16S Multi Charger bietet drei Ladeplätze, die seriell nacheinander geladen werden.
      Da kann man immer 3 Akku´s vorhalten und ständig nachladen; unbegrenzte Einsatzzeit
      Eine 230 Volt Lösung sollte doch jeder LF oder ELW an Bord haben haben oder?
      Der ST 16S Akku kostet 69.-€
      Yuneec ST16S Akku 1S 8700mAh für EU Fernsteuerung | Drohnenstore24
      Was kostet eine gute Powerbank, die die geforderte Leistung bringt?

      joergs1962 schrieb:

      Wir nutzen eine 20A Anker Powerbank und auch ein Anker Kabel

      262-0332010-3855651?_encoding=UTF8&pd_rd_i=B07DDD2HLK&pd_rd_r=64df6d6f-d856-4496-9f44-dc0eadd56968&pd_rd_w=hPY0I&pd_rd_wg=Uv14t&pf_rd_p=b4798347-5207-4a7e-a2b3-3558d737cd70&pf_rd_r=CN8HGDD9ESD29GBEXVCC&psc=1&refRID=CN8HGDD9ESD29GBEXVCC
      Für mich sehe ich keine Notwendigkeit für eine Pufferung mittels Powerbank und insbesondere eine Feuerwehr wie @FFBarmstedt sollte profesionell arbeiten und keinen Murks machen.
      Der Li-Ion Akku in der ST 16S hat 8700 mah Kapazität.
      In der Anleitung steht, dass ein leerer Sender- Akku mit dem mitgelieferten Ladegerät eine Ladedauer von bis zu 5 Std haben kann.
      Das ergibt rechnerisch eine geschätzten Ladestrom von ca. 1,5 - 1,7 A, welches das Ladegerät abgibt.
      Über das beigefügte USB Ladekabel und bei ausgeschalteter ST 16S.
      Wenn man den Ausführungen von @Robodrone und den Links zur Strombelastung folgt, durfte das Ladekabel schon im Grenzbereich arbeiten.

      Fan Tho Mass schrieb:

      Genau genommen muss ein Output von 2,1A gegeben sein, damit die ST16s im Betrieb auch geladen wird.
      Die ST 16S zieht im laufenden Betrieb einen gewissen Strom, der muß natürlich erstmal berücksichtigt werden, um überhaupt einen Ladestrom erzeugen zu können.
      So kommen sicherlich die geforderten 2,1 A zu stande.
      @Yuneec commercial macht leider keine Angaben zum Stromverbrauch des Senders.

      Ich habe die Frage" Wie lange halten die Akku´s" mal für die Hubsan Sender ermittelt.
      Unter günstigen Umständen komme ich auf 18 Flüge a 20 min. mit einer Ladung.
      Dabei habe ich sogar die 70% Regel zu Grunde gelegt:
      Annahme:
      Die Akkus werden nicht zu 100% leergeflogen, sondern praxisgerecht zu 70%

      FAQ 08 Wie lange halten die Batterien oder Akkus im Sender?


      Mir verschließt sich nach wie vor, wo der Sinn einer Powerbank an einem Sender sein kann, wo man doch den Akku wechseln kann wie am Kopter.

      Nach meinem Verständnis ist eine Powerbank an der ST 16 technisch grenzwertig.

      Was sagt die Garantie von Yuneec dazu?

      Wenn ich ein Smartphone mit festem Akku habe, macht eine Powerbank natürlich Sinn
      Kann mir jemand den tieferen Sinn bei der ST 16S erklären?

      Nachtrag:
      Habe gerade den kleinen Unterschied des Akkus zwischen ST16 und ST16S entdeckt.
      Den Akku der ST16S kann man natürlich nicht parallel schalten und der Akku ist auch entsprechend teurer.
      Hab meinen Text angepasst.
      Uli
    • Perfi schrieb:

      Bei meinen H Plus kannst Du sicher 6 Akkus verfliegen
      Du kennst ja die alte Weisheit:
      P = U * I
      Wenn ich nur einen einzelligen Akku mit 3,6 Volt Nennspannung habe, muß ich natürlich einige Ampere fließen lassen, um die geforderte Leistung zu erzielen.
      Ich schätze daher den Strom, der bei dem ST16S Sender fließt auf mehr als 3 Ampere.
      Dann ist der natürlich nach etwas mehr als 2 Std. auserzählt.

      Ich hab den Hubsan Sender H906A vermessen:
      LiPo mit 2650 mA (Turnigy 3S / 1C / 2650 mah)
      der LiPo verbrauchte in 1. Std ca. 0,30A und hält dementsprechend jetzt theoretisch ca. 8 Std. aber dann wäre er ganz leer.
      70% Regel = 1855 mA stehen zur Verfügung, macht praktisch 6 Std.
      Das entspricht ca. 18 Flüge mit einer Akkuladung
      Uli
    • @Perfi
      Ich mache mal eine Rechnung auf:
      @Fan Tho Mass schreibt, dass eine Ladung erst bei einem Zustrom von 2,1 Ampere beginnt.
      Daraus schließe ich, dass der Sender, nicht wie von mir vermutet 3 Ampere die Std. zieht sondern möglicherweise nur 2 Ampere.
      Da macht die Aussage von Thomas für mich Sinn.
      Dann machst du deine 6 Flüge a´30 min halt in 3 Std.
      Aber was bedeutet das für die Ladeleistung, wenn ein Strom von 2.1 A aus der Powerbank fließt:
      Der laufende Sender zieht schon mal 2 A Eigenverbrauch ab und dann bleiben 100 mah Ladeleistung übrig
      100 Milli in einer Stunde crazy
      Nicht gerade gigantisch.
      Dann müsste schon ein deutlich höherer Strom aus der Powerbank fließen, wenn es irgendeinen Sinn machen sollte.
      Wenn man also wie das normale Ladegerät mit 1,5 A laden möchte, müssten 2 A + 1,5 A = 3,5 A aus der Powerbank entnommen werden.

      Wenn der Sender 2 A verbraucht, ich aber nur 1,5 A nachführe, dann ist der Sender auch irgendwann leer.
      Wenn ich mit einer Powerbank jetzt 2,1 Ampere nachführe will, kann ich den Ladezustand zwar halten aber den Akku nicht wirklich aufladen.
      Das verträgt aber kein normales USB Kabel.
      Ich hoffe, ich hab keinen Fehler in meiner Rechnung und will nicht verheimlichen, dass es sehrwohl USB Kabel gibt, die auf 2,4A Strom ausgelegt sind:
      ref=sr_1_3?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&keywords=Syncwire Micro USB kurz&qid=1569169090&sr=8-3
      Mit 20 cm schön kurz
      Uli
    • Hubsano schrieb:

      @Fan Tho Mass schreibt, dass eine Ladung erst bei einem Zustrom von 2,1 Ampere beginnt.
      Das ist nicht korrekt.
      Ich habe geschrieben:

      Fan Tho Mass schrieb:

      Genau genommen muss ein Output von 2,1A gegeben sein, damit die ST16s im Betrieb auch geladen wird.
      Bitte korrekt lesen.

      Außerdem ist die Hardware zur ST16 geändert, unter anderem ein zusätzlicher USB Abgang der ebenfalls genutzt werden kann, auch als 2A Stromquelle.
      Je nach dem, was ein Pilot alles an die ST16s hängt, gehts schneller oder langsamer.
      Ein Vergleich zu "irgendwelchen Fernsteuerungen" ist hier auch nicht hilfreich, da viele völlig anders konzipiert sind.
      Nicht einmal die ST16 sollte hier als Vergleichsfernsteuerung genommen werden.

      Gruß
      Fan Tho Mass
      Hier meine neuste Videosreihe:
      NEU: Yuneec - Typhoon H Plus
    • Hubsano schrieb:

      Teile doch mal bitte mit, welcher Strom denn aus deiner Powerbank in den Sender ST16S fließt und wieviel davon Ladeleistung ist?
      Jeder Powerbank oder Zuleitung lädt die ST16 und ST16s nur ein Ladestrom von 2,1A lädt die ST16s auch, wenn sie im Betrieb ist, habe ich bereits geschrieben und auch in einem meiner Videos erklärt.
      Das ist schon etwas kleinlich jetzt, denn der Threadersteller hat gefragt:

      FFBarmstedt schrieb:

      Moin!

      Wir haben versucht die ST16s im laufenden Betrieb an eine Powerbank (per USB Kabel) anzuschließen. Wir haben verschiedene Powerbanks ausprobiert, aber bei keiner hat sich die St16s Strom gezogen (die Powerbanks haben sich dann immer abgeschaltet, da kein Verbrauch registriert wurde). Soll das so sein oder gibt es da irgendeinen Trick den wir noch nicht kennen?

      Da wurde nun einfach und genau erklärt.

      Gruß
      Fan Tho Mass
      Hier meine neuste Videosreihe:
      NEU: Yuneec - Typhoon H Plus
    • Fan Tho Mass schrieb:

      Das ist schon etwas kleinlich jetzt,
      Nö kleinlich ist das nicht aber an den Gesetzen der Elektrotechnik kommt man nicht vorbei.
      ich will dass mal zusammenfassen:
      • Thomas schreibt, dass die ST16S mit einem Strom von 2,1 A aus einer Powerbank lädt
      • Man benötigt eine Powerbank, die diesen Strom auch liefern kann
      • z.B. diese:_anker-powercore-2358282.html
      • man benötigt ein USB Kabel, welches diesen Strom verkraften kann
      • z.B. dieses:ref=sr_1_3?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&keywords=Syncwire Micro USB kurz&qid=1569169090&sr=8-3
      • Durch den Eigenverbrauch des Senders bleibt für ein Nachladen verschwindend wenig Ladeleistung übrig
      • Die Powerbank kann aber den Ladezustand des eingebauten Akku´s halten und die Funktionsfähigkeit des Senders über einen längeren Zeitraum sicherstellen.
      • Bedeutet für die o.a. Powerbank von 20.000mah, das sich die Standzeit des Senders um geschätzte 10 Std verlängern kann (bei einem geschätzten Senderverbrauch von 2A)
      So hab ich das alles verstanden und hoffe, dass dies für @FFBarmstedt die Antwort auf die Eingangsfrage und eine Hilfe ist.

      Ich habe eine Bitte:
      Ich hatte gefragt:

      Hubsano schrieb:

      Wozu braucht man bei einem Sender überhaupt eine Powerbankunterstützung?
      Wenn mir das noch jemand beantworten könnte.
      Uli
    • Hubsano schrieb:

      Thomas schreibt, dass die ST16S mit einem Strom von 2,1 A aus einer Powerbank lädt

      Man benötigt eine Powerbank, die diesen Strom auch liefern kann
      Also langsam platzt mir die Hutschnur.
      Zum wiederholten male, das habe ich nicht geschrieben.

      Verdrehe hier nicht meine Worte.


      @all,
      bitte schaut genau, was ich geschrieben habe!
      Hier meine neuste Videosreihe:
      NEU: Yuneec - Typhoon H Plus
    • Hallo zusammen, die anfängliche Frage war doch kann die St16S mit einer Powerbank während des Betriebes geladen werden. Einfache Antwort....ja. Warum man das macht ist mir ziemlich egal. Bei uns ist es, weil die St16S keinen Pufferakku hat und beim Wechsel ein Teil der Einstellungen über das Internet erneut abgerufen werden muss. Macht im Feuerwehreinsatz wirklich keinen Sinn. Des Weiteren ist der Stromverbrauch bei Zusatzgeräten auch zu berücksichtigen, so ein HDMI Anschluss oder eine Brille ( kennen einige noch von dem Film das Fliegende Auge) brauchen auch Strom aus dem Akku. Der Akku selbst kann mit max. 1C geladen werden das geht nur außerhalb der St16S. In der FB wird gedrosselt. Da sind 2 bis 2.1 A das Maximum. Diese Leistung schaffen normale Micro-usb Anschlüsse locker...oder macht sich da bei euren Handy's jemand Gedanken. Ich hoffe das war jetzt sachlich und bleibt auch so.
    • Moin allerseits!
      Schon spannend, was für eine rege Diskussion man mit einer kleinen Frage so auslösen kann...
      Kurz zur Erklärung: Wir als Feuerwehr haben von unserem Förderverein eine Rumpfausstattung erhalten (H520 mit Standard Kamera, ST16 ohne weiteres zusätzliches Zubehör). Mit dieser Ausstattung werden wir natürlich nicht für den Einsatzbetrieb gemeldet. Wir hatten jetzt die Aufgabe, das System auf Herz und Nieren sowie auf den einsatztaktischen Mehrwert zu testen und sollten im Rahmen von Übungsflügen, Übungen etc. ermitteln, was wir noch benötigen, um ein einsatzfähiges Rettungssystem vorzuhalten.
      Unsere letzte Übung hatte eine Dauer von 7 Stunden und man hat dort sehr schnell die Ressourcenengpässe aufgezeigt bekommen. Die H520 Flugakkus konnten wir immer relativ schnell wieder aufladen, sodass wir immer einen aufgeladen hatten, wenn der letzte volle verbraucht wurde. Da das Laden der ST16s ja bekanntlich sehr langsam von statten geht, kam aus der Mannschaft einfach die Frage auf, ob man da nicht eine Powerbank anschließen kann um das vollständige Entladen des Akkus zu verlangsamen, da wir zur zeit nur einen besitzen. Mehr und nicht weniger. Wir wollen halt nur wissen, was geht und was nicht. Auch wenn es dabei manchmal etwas "sinnfrei" erscheint.
      Feuerwehr Barmstedt
      Marktstraße 41
      25355 Barmstedt
      www.feuerwehr-barmstedt.de
    • FFBarmstedt schrieb:

      Auch wenn es dabei manchmal etwas "sinnfrei" erscheint.
      Ich bedanke mich für die Rückmeldung und jetzt ist es mir auch klar , dass es aus einsatztaktischen Gründen Sinn macht, eine lange Standzeit des Senders zu haben.

      FFBarmstedt schrieb:

      Da das Laden der ST16s ja bekanntlich sehr langsam von statten geht
      Es geht auch schneller.
      Für den Akku der ST16S wird eine Ladeschale angeboten, die in Verbindung mit einem RC Ladegerät, den Li- Ion Akku des Senders in unter einer Stunde lädt:
      DS24 Ladeschale für Yuneec ST16S Akku für H520,H Plus inkl. Schutzkontaktstecker | eBay
      1047040-DS24ST16SLADESCHALE-DS24-Ladeschale-fue_1.jpg
      kostet ca. 29.-€

      Ein passendes Ladegerät wäre dieses:
      EV-Peak-Ladegeraet-C1XR-EV0309
      EV-Peak.jpg
      Das Gerät kann bis zu 10 A Ladestrom zur Verfügung stellen und sowohl an 12V (DC) als auch AC betrieben werden.
      (eingebautes Netzteil)
      Eine deutsche Bedienungsanleitung für dieses Gerät kann ich bei Bedarf posten.

      Kostet 40.-€

      joergs1962 schrieb:

      Der Akku selbst kann mit max. 1C geladen werden das geht nur außerhalb der St16S.
      Der Akku kann also mit 8,7 A geladen werden und ist dann in unter einer Std. voll


      FFBarmstedt schrieb:

      und sollten im Rahmen von Übungsflügen, Übungen etc. ermitteln, was wir noch benötigen
      Möglicherweise sind meine Hinweise eine Alternative in euren Überlegungen in der Testphase
      Uli