Hallo und Herzlich Willkommen im RC-DROHNEN-FORUM.
Wir sind ein unabhängiges, rein privat geführtes Forum zum Thema Multicopter (Drohnen) speziell für Luftbild-Aufnahmen und Technik für den privaten- und gewerbliche Piloten.
Ein lockerer, freundlicher Umgang gepaart mit Know-How, Hilfsbereitschaft und ein respektvolles Miteinander erwarten Dich hier.
Melde Dich kostenlos an, um alle Funktionen nutzen zu können. Wir freuen uns auf Dich!
Viel Spaß wünscht Dir das RCDF-Team.

Offizieller Partner des BVCP - Bundesverband Copter Piloten

Gibt es hier auch zufriedene Yuneec H520 Kunden ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Stefan,

      dass Sich sich keiner meldet liegt vermutlich auch daran, dass dieses Thema schon öfters diskutiert wurde. Ich hatte auch schon danach gesucht.

      Benutze, so habe ich das gemacht einfach die Suche nach dem Wort „Zufriedenheit“ oder „Erfahrung“ unter Yuneec, dann findest Du viele Diskussionen, sowohl positives als auch negatives.
    • Am 30. September wird mein H520 2 Jahre alt und fliegt immer noch wie er soll
      Die Probleme, die ich mit ihm hatte, sind meinen Fluggkünsten zu verdanken...
      sprich selber schuld.

      Zwei neue Arme inkl. Motoren... ein neues Landebein und eine neue obere
      Abdeckung musst ich ihm spendieren (alles selber repariert) und seitdem
      fliegt es wieder wie er soll.

      Keine Probleme mit dem Gimbalk... keine Probleme mit Updates und kein vom
      Himmel fallen aus unerklärlichen Gründen.

      Ich hatte einer der ersten in die Schweiz ausgelieferten H520 und binbis
      heute damit sehr zufrieden.
    • Hi,

      mein H520 hat inzwischen über 100 Stunden in der Luft verbracht ohne nennenswerte Probleme.
      Fliege meist mit E90 bzw. jetzt seit ein paar Wochen mit E10T. CGoET ist nur noch als Backup vorhanden wird aber sicherlich irgend wann mal verkauft.

      Hatte nur einmal den Service bemühen müssen. (Feder in einem Arm gebrochen) das wurde auf Kulanz innerhalb von wenigen Tagen erledigt. :thumbsup:
      Da hatte und habe ich mit meinen anderen Drohnen oft mehr Probleme. Keinem Copter aus meiner Flotte vertraue ich mehr als dem H520.
      Einziger Nachteil: Das Ding ist nicht gerade Reisefreundlich. ;)

      Gruß Nodott
    • Hi,

      danke Euch für die Infos und bin froh das es auch positives vom H520 zu Berichten gibt.
      Ich glaube auch das es bei vielen Nutzern Probleme gibt die mit der Materie Kopter oder dem Modellbau im eigentlichen Sinne nichts am Hut haben und
      den Kopter als reines Arbeitsgerät z.B. für die Rehkitzrettung oder Wartung von Anlagen sehen.
      Einige meiner Jagdkameraden auch älter (sorry das ich das in diesem Zusammenhang so sage) haben mit den Koptern egal ob Yuneec, DJI oder anderen enorme Probleme
      rein mit dem Fliegen und den technischen Updates und produzieren dann in den besagten Monaten reihenweise Schrott.
      Das dann der Service nicht mehr hinterher kommt ist auch verständlich. Zwei Monate Vollbetrieb und der Rest des Jahres liegt der Kopter mit den vollgeladenen Akkus in der Kiste. Es wird auch gewiss Ausnahmen geben so hoffe ich doch :)
      Und wie fast in allen Foren wird mehr negatives berichtet als positives.
      Wer zufrieden mit seinem Kopter ist wird das nicht unbedingt im Forum posten bzw. erst ein Forum aufsuchen.

      Ich lasse mir jetzt mal die Kiste liefern und dann mal gucken. Infos erfolgen positives wie negatives.

      Viele Grüße Stefan
    • Hallo,

      auch ich bin ein sehr zufriedener Besitzer einen H520.
      Gerade dieses Jahr habe ich sehr viele Flüge hier im Raum bei der Rehkitzsuche absolviert und auch einige Einsätze im BOS - Bereich durchgeführt, für verschiedene Organe.
      Da ich eigentlich die 640er Kamera geordert hatte, bin ich demnach auch von der Stornierung betroffen und habe mich dann "zwangsweise" ;( für die kleinere Version entscheiden müssen (schade).
      Ich finde den H520 ein Quentchen besser als den Typhoon H Plus und nutze den entsprechend für sein Aufgabengebiet.

      @hack240
      Du hast das richtig erkannt.
      Was soll ein zufriedener Mensch schreiben und es ist den Piloten ja auch nicht zu verübeln, dass man sich hilfesuchend an eine Community wendet, wenn es mal nicht so funktioniert, wie man möchte.
      Ebenfalls richtig, dass man sich intensiv mit der Materie und dem Copter auseinander setzen MUSS, um hier wirklich adäquat mit umgehen zu können. Das obliegt dem Piloten aber selbst, ein Fehler führt dann eben zu dem allseits bekannten Ergebnis.

      Gruß
      Fan Tho Mass
      Hier meine neuste Videosreihe:
      NEU: Yuneec - Typhoon H Plus
    • hack240 schrieb:

      Hi,

      danke Euch für die Infos und bin froh das es auch positives vom H520 zu Berichten gibt.
      Ich glaube auch das es bei vielen Nutzern Probleme gibt die mit der Materie Kopter oder dem Modellbau im eigentlichen Sinne nichts am Hut haben und
      den Kopter als reines Arbeitsgerät z.B. für die Rehkitzrettung oder Wartung von Anlagen sehen.
      Einige meiner Jagdkameraden auch älter (sorry das ich das in diesem Zusammenhang so sage) haben mit den Koptern egal ob Yuneec, DJI oder anderen enorme Probleme
      rein mit dem Fliegen und den technischen Updates und produzieren dann in den besagten Monaten reihenweise Schrott.
      Das dann der Service nicht mehr hinterher kommt ist auch verständlich. Zwei Monate Vollbetrieb und der Rest des Jahres liegt der Kopter mit den vollgeladenen Akkus in der Kiste. Es wird auch gewiss Ausnahmen geben so hoffe ich doch :)
      Und wie fast in allen Foren wird mehr negatives berichtet als positives.
      Wer zufrieden mit seinem Kopter ist wird das nicht unbedingt im Forum posten bzw. erst ein Forum aufsuchen.

      Ich lasse mir jetzt mal die Kiste liefern und dann mal gucken. Infos erfolgen positives wie negatives.

      Viele Grüße Stefan
      Hallo Stefan, meine Erfahrung ist, dass Deine Aussage niemand hören möchte. Ich habe genau diese Erfahrungen gemacht und wenn man schon mit Modellbauerfahrung anfängt rasten einige aus.
      Einige selbst bei uns im Club, überschätzen sich und geben nach einem Absturz immer der Technik die Schuld.
      Die es bisher vom Modellbau gewohnt sind, schrauben dann gleich mal am Kopter herum und machen oft alles noch viel schlimmer.

      Ich weiß das ist jetzt nicht sehr populär, aber vielleicht sollte man doch einen Führerschein für Kopter einführen der auch Praxisstunden einfordert. Ich bin davon überzeugt, dass dann viel mehr zufriedene Piloten gibt als man so in den Foren lesen kann.
      Und wie Du richtig bemerkt hast, kann man das Herstellerübergreifend überall feststellen.
    • Ich bin ebenfalls zufrieden. Mit Problemen, OK. Aber wir fliegen H 520 gewerblich und BOS, und wir haben auch DJI.
      DJI ist toll, aber Yuneec ist toller.
      Warum?
      DJI ist wie von Apple. Bei Yuneec muss man deutlich öfter Hand anlegen und kratzt sich auch deutlich öfter mal am Kopf. Prinzipiell ist das aber die bessere Maschine. Steht wie festgeschraubt, manövriert 1A, Bilder sind durch das riesige Okular toll.
      Leider fehlen uns Funktionen, aber notfalls greifen wir da doch zu DJI.
      Für BOS ist die 520 aber optimal. Wenn jetzt noch die beiden Funken optimal laufen...Yuneec arbeitet dran.

      Ich denke, dass sich im Forum anmeldet, wer Hilfe braucht oder lästern will. Die zufriedenen Nutzer ohne Community-Ambitionen tauchen hier eher selten auf.
      So lasset die Gläser erklingen, die Welt ist von Lügen durchwirkt,
      Ein Hoch auf all jene die gingen, Hurra auf den nächsten der stirbt.
      (Battletech)
    • Um auf die Ausgangsfrage zurück zu kommen und einige Aussagen in diesem Thread zu relativieren: Jein

      Warum? Weil ich mit dem H520 dieselben Erfahrungen gemacht habe wie mit meinen beiden Typhoon H zuvor. Es sind nicht primär die Kopter dieser Marke welche mir Bauchschmerzen bereiten sondern die Firma welche dahinter steckt.
      Mein H520 funktioniert mittlerweile zufriedenstellend, auch wenn ich klar mehr erwartet habe von diesem System. Aber der Weg dorthin (zum funktionierenden Kopter) war steinig und unnötig kompliziert so wie ich es eben nur von Yuneec kenne.
      Und ja, ich habe langjährige Erfahrung in diesem Bereich, bilde selber regelmässig und erfolgreich Kopterpiloten aus und habe schon einige Kopter von Grund auf selber gebaut. Das alles hat mir bei meinen Problemen mit den Yuneec Koptern aber genau nichts gebracht.
      Und so geht es im Moment oder seit einiger Zeit schon einigen Yunnec Kopter Piloten.

      Und nein, ich habe mich wie einige andere auch ursprünglich nicht zum lästern in diesem Forum angemeldet sondern um mich mit Gleichgesinnten auszutauschen und selber Hilfe anzubieten.
      Kopter UND Hirn einschalten beim fliegen...
    • Wir fliegen den H520 jetzt seit ca. einem halben Jahr. Der Kopter ist in dieser Zeit von ca. 20 verschiedenen Kameraden test- oder übungsweise geflogen und auf Herz und Nieren getestet worden. Es gibt ja den Spruch: "Es gibt nichts, was Feuerwehrleute nicht kaputt bekommen würden....!", jedoch mussten wir lediglich 2 x die ST16s kalibieren, ansonsten ist flugtechnisch alles tadellos bei dem Vogel. Nachdem uns Yuneec das BOS-Update aufgespielt hat, haben wir den H520 nach ca. 2 Minuten komplett flugbereit. Für uns als BOS Einheit das ideale Einstiegssystem in den UAV Sektor...
      Feuerwehr Barmstedt
      Marktstraße 41
      25355 Barmstedt
      www.feuerwehr-barmstedt.de
    • Hallo
      Seit Ihr für das BOS Update nach KK gefahren? Was kostet das Update oder ist es ein kostenloser Service von Yuneec?
      Für das Aufspielen von Updates oder das Aktualisieren von Kartenmaterial über einen Hotspot z.B.
      muss es aber doch sicherlich möglich sein andere WLAN Netze wieder mit der ST16S zu verbinden,oder?
    • Ja, wir sind direkt nach KK gefahren und haben das dort machen lassen.
      Für Updates etc. kann man dann im Updatemanager manuell eine andere WLAN Verbindung auswählen oder halt manuell in den Tablet-Einstellungen, das funktioniert nach wie vor.
      Feuerwehr Barmstedt
      Marktstraße 41
      25355 Barmstedt
      www.feuerwehr-barmstedt.de
    • Hi,

      Zur BOS Software:
      Diese Software kann nur in Kaltenkirchen bzw. von jemand von uns bei Euch vor Ort aufgespielt werden.
      Dieser Service ist kostenlos.

      Dies machen wir ausschließlich auf den H520 der zu einer BOS Einheit gehört.

      Aussagen wie: "Ich fliege aber auch für die Feuerwehr" oder ähnliche bekommen die Software nicht.


      Gruß Yuneec Team
    • Moin,

      der Gesetzgeber hat klare Regeln aufgestellt wie die Kommunikation in den genutzen Frequenzbändern ablaufen muss.
      LBO ist hier das Stichwort also "listen before operate" die Drohnen müssen in das Frequenzband hinenhorchen welche Frequenzen bereits genutzt werden und müssen dann freie Frequenzen nutzen.
      Wir werden hierbei "ausgebremst" durch einen Funksignal aus dem Wetterdienst, dass jede Minute nur einmal gesendet wird. Erst wenn die Drohne weiß, auf welcher Frequenz dieses Signal sendet, kann die Drohne und die Fernsteuerung eine Verbindung aufbauen.

      BOS Kräfte dürfen diese Regelung umgehen und daher gibt es für diese Kräfte eine eigene Software die schneller eine Verbindung herstellt.

      Aber auch ohne diese Software ist man in der Regel in 2-3 Minuten startklar. All das ist natürlich abhänig davon wie voll das Frequenzband ist. Grundregel: "Viele Nutzer machen dieses System langsam."

      Nutzer können andere Drohnen aber auch sonstige Geräte wie Smartphones, WLAN oder ähnliches sein.

      Gruß Yuneec Team