Hallo und Herzlich Willkommen im RC-DROHNEN-FORUM.
Wir sind ein unabhängiges, rein privat geführtes Forum zum Thema Multicopter (Drohnen) speziell für Luftbild-Aufnahmen und Technik für den privaten- und gewerbliche Piloten.
Ein lockerer, freundlicher Umgang gepaart mit Know-How, Hilfsbereitschaft und ein respektvolles Miteinander erwarten Dich hier.
Melde Dich kostenlos an, um alle Funktionen nutzen zu können. Wir freuen uns auf Dich!
Viel Spaß wünscht Dir das RCDF-Team.

Offizieller Partner des BVCP - Bundesverband Copter Piloten

Zino - mein Leidensweg

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zino - mein Leidensweg

      Moin Zusammen,

      hier mal mein bisheriger Leidensweg mit meinem Zino.

      Gekauft im März bei Baggood.

      Extrem vorsichtig begonnen zu fliegen, da ich von den spontanen Disconnects gelesen hatte. Da bei mir jedoch alles stabil lief wurde ich mutiger.
      Hatte mal 2 Disconnects, aber da waren Bäume zwischen uns. Ohne Bäume kein Problem.

      Das Drama begann als ich vor 2 Wochen leichtsinnig war und unter Bäumen fliegen wollte. Leider kam ich Büschen am Rand zu nah und der Zino schlug an und landete aus 1,5 m im Laub auf dem Rücken.
      Die Motoren liefen noch und es dauerte bis sie ausgingen einen Moment. Sah nicht schlimm aus, nur die Flügel hatten was abbekommen. Habe 4 getauscht. Leider ging die Kamera bzw Gimbal nach dem Einschalten nicht mehr.
      Ich fand heraus dass durch leichtes ziehen am Gimbal nach vorne und Neustart die Kamera und Gimbal wieder lief und ich stabil fliegen konnte. Alles normal, nur sporadisch diese Aussetzer beim Start.
      Musste also ein Verbindungsproblem sein. Unter der Rückenplatte des Gimbal durch drücken des Steckers versucht, ob es daran lag. Leider nein.

      Freitag Update auf 1.52 gemacht.

      Samstag kam dann ein neuer Fehler dazu. Im Flug schwenkte sporadisch die Kamera immer wieder nach links und zurück zur Mitte.

      Habe dann beschlossen die Kontakte im Body auf dem Mainboard zu kontrollieren, da es ja ein Kontaktproblem sein muss.

      Sah aber alles gut und fest aus.

      Nach dem Zusammenbau ging der Zino zwar an, aber keine Gimbal/Kamera, kein Wifi, keine Verbindung. Rote LED blinkte langsam. FW Update von Gimbal und FC gingen ohne Probleme.

      Heute erneut geöffnet um zu schauen ob eins der Kabel durch Öffnen nun doch wieder falsch sitzt.

      Dabei Beschädigung am Sockel des vorderen Flexkabels vom Cover festgestellt. Ist komplett lose. Wirkt so als ob die Kontakte nicht richtig angelötet wurden und nun durch mich abgerissen sind.

      Da eh schon kaputt habe ich weiter den Gimbal demontiert. Offensichtlich keine Beschädigung. Das linke der beiden Flexkabel war an einer Stelle oben von der Verklebung gelöst, kann aber nicht sagen ob beschädigt.

      Der hintere Stecker, auf den wohl bzgl resetting verwiesen wird, scheint durch das darüber liegende Flexkabel unter Spannung zu stehen und aus seinem Sitz gezogen zu werden.

      Aktuell ist der Zino somit Schrott, da ich keinen SMD Lötkolben habe.

      Zum einen ärgere ich mich über meinen Leichtsinn unter den Bäumen zu fliegen, aber ehrlich gesagt war der Sturz wirklich nicht schlimm und dürfte nicht solche Folgen haben.

      Musste ich mir gerade mal von der Seele schreiben...
      Dateien
      • Zino.PNG

        (283,25 kB, 23 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Hallo,

      Mein Beileid zu Deinen Erfahrungen.

      Was das SMD löten angeht. Es geht auch mit einem normalen Lötkolben. Erst Mal festlöten und anschließend das überschüssige Lötzinn mit Entlötlitze wieder entfernen.
      Ich habe auf diese Weise schon 80pol IC auf Platinen gelötet. Ist zwar umständlich, aber machbar.
      Oder den Lötkolben mit einer Büroklammer modifizieren.
      LG Jochem



      Die Summe der Intelligenz auf diesem Planeten ist eine Konstante,
      aber die Bevölkerungszahl steigt. (JL. Picard)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von mehcoj ()

    • mehcoj schrieb:

      Hallo,

      Mein Beileid zu Deinen Erfahrungen.

      Was das SMD löten angeht. Es geht auch mit einem normalen Lötkolben. Erst Mal festlöten und anschließend das überschüssige Lötzinn mit Entlötlitze wieder entfernen.
      Ich habe auf diese Weise schon 80pol IC auf Platinen gelötet. Ist zwar umständlich, aber machbar.
      Oder den Lötkolben mit einer Büroklammer modifizieren.
      Das aus meiner Sicht beste Video, was es diesem Thema gibt, ist das von dem leider bei einem Motorradunfall viel zu früh verstorbenen JC Coolpepper:

      youtube.com/watch?v=vFLg-vSsbk4

      Aus meiner Sicht ist das Bashing von Hubsan in diesem Thread überflüssig.

      Es ist bekannt, dass der Zino keine Hindernisse erkennt.

      Wer also mit ihm abstürzt, weil er zu nah an Bäumen oder Blättern fliegt, oder bei dem sich z.B. , wenn er gerade unter Bäumen fliegt, das Failsafe einschaltet und der Copter dann hoch steigt und gegen die Bäume fliegt, der ist selber schuld an allem, was dann kaputt ist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von jstremmler ()

    • Mirqua schrieb:

      Als Bashing sehe ich den Beitrag nicht, kann mit jede K' passieren.
      Soll schon bei Marvics 2 Pro passiert sein
      Das ist richtig, aber normalerweise kosten diese gekauften Fotodrohnen ganz schön Geld.

      Da ist der Zino eindeutig im Vorteil, weil er aktuell für 224€ (incl. Batterie und Controller) zu haben ist.

      Also gilt in diesem Fall, da ein neuer Gimbal bereits 150 € kostet (und die Batterie weitere 35 € und der Controller weitere 59€), dass man sich einen neuen Zino kaufen sollte und dann eine ganze Menge Ersatzteile für den herum liegen hat..... (ex und hopp halt...)
    • Ich finde das es schon sehr wichtig ist das alle ihre Erfahrungen veröffentlichen, Positive wie Negative.
      Leider hab ich für meine Zino doch "etwas" mehr als 230 bezahlt; aber im Prinzip ist (einer Meinung) das
      was die Z' leistet schon mehr als ihr Geld wert. Die Filme können mit teureren Modellen mithalten.
      " ein Hobby das nix kostet macht auch keinen Spass"
      Ich glaube noch sind die Updates die Hubsan anbietet sehr wichtig, ist halt "Banane" Wenn alles supi wird
      der Zino bestimmt auch teurer.
      MfG
    • Also ich habe mit meinem Zino keinerlei negative Erfahrungen gemacht. Keine Verbindungsabbrueche, keine komischen Gimbalwackler, nie Verbindungsprobleme mit dem Handy.

      Selbst mit Baeumen am Wegrand habe ich keine Probleme mit der Verbindungsqualitaet.

      Dazu muss ich aber erwaehnen das ich die ganzen Bindungs- und Kalibrierungsrituale lieber einmal zuviel durchfuehre als zu wenig.

      ... und notfalls liegt der Zweitzino bereit ;o)
    • jstremmler schrieb:

      Mirqua schrieb:

      Als Bashing sehe ich den Beitrag nicht, kann mit jede K' passieren.
      Soll schon bei Marvics 2 Pro passiert sein
      Das ist richtig, aber normalerweise kosten diese gekauften Fotodrohnen ganz schön Geld.
      Da ist der Zino eindeutig im Vorteil, weil er aktuell für 224€ (incl. Batterie und Controller) zu haben ist.

      Also gilt in diesem Fall, da ein neuer Gimbal bereits 150 € kostet (und die Batterie weitere 35 € und der Controller weitere 59€), dass man sich einen neuen Zino kaufen sollte und dann eine ganze Menge Ersatzteile für den herum liegen hat..... (ex und hopp halt...)
      Wo bekommst du den Zino für 224 € ?