Hallo und Herzlich Willkommen im RC-DROHNEN-FORUM.
Wir sind ein unabhängiges, rein privat geführtes Forum zum Thema Multicopter (Drohnen) speziell für Luftbild-Aufnahmen und Technik für den privaten- und gewerbliche Piloten.
Ein lockerer, freundlicher Umgang gepaart mit Know-How, Hilfsbereitschaft und ein respektvolles Miteinander erwarten Dich hier.
Melde Dich kostenlos an, um alle Funktionen nutzen zu können. Wir freuen uns auf Dich!
Viel Spaß wünscht Dir das RCDF-Team.

Offizieller Partner des BVCP - Bundesverband Copter Piloten

Lebensdauer von Propellern

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Lebensdauer von Propellern

      Nabend,

      mir ist neulich bei meiner racing-Drohne ein Propeller aus unerfindlichen Gründen einfach am Auge auseinander gerissen, ich hatte einen Absturz und musste wieder einen Abend basteln.
      Ich stelle mir dbzgl. die Frage, wie lange man mit einem Satz Propeller (bspw. bei der Mavic Pro) fliegen kann, bevor man ihn - sagen wir - aus Sicherheitsgründen - austauschen sollte ohne dass sie bspw. Kratzer o.ä. haben. In der bemannten Luftfahrt sind solche Maßnahmen geregelt, da gibt es für jedes Teil eine solche Lebensdauer, sie werden ausgetauscht, obwohl kein Mangel erkennbar ist. Bei der Racing-Drohne sind die paar Teile schnell erneuert/gewechselt, bei einer Mavic ist das so schnell nicht machbar und im Zweifel teuer.

      Wie geht Ihr damit um?

      Danke
      Hans
    • Neu

      HansHeld schrieb:

      Ich stelle mir dbzgl. die Frage, wie lange man mit einem Satz Propeller (bspw. bei der Mavic Pro) fliegen kann, bevor man ihn - sagen wir - aus Sicherheitsgründen - austauschen sollte ohne dass sie bspw. Kratzer o.ä. haben. In der bemannten Luftfahrt sind solche Maßnahmen geregelt, da gibt es für jedes Teil eine solche Lebensdauer, sie werden ausgetauscht, obwohl kein Mangel erkennbar ist. Bei der Racing-Drohne sind die paar Teile schnell erneuert/gewechselt, bei einer Mavic ist das so schnell nicht machbar und im Zweifel teuer.
      Im Regelfall sollte man Propeller bei Beschädigungen tauschen. Eine klare Empfehlung gibt es ansonsten kaum. Bei der Mavic 2 empfiehlt DJI die Propeller alle 3 Monate zu tauschen. Das finde ich allerdings etwas übertrieben und entspricht nicht reellen Nutzungsbedingungen. Bei der Phantom 4 geht DJI von ca. 500 Flügen aus. Für die Mavic Pro und andere DJI Modelle gibt es von DJI keine konkrete Empfehlung. Auf jeden Fall sollten die Propeller vor jedem Start überprüft werden. Wann man Propeller aus Sicherheitsgründen tauscht, liegt also eher im Ermessen des Nutzers.

      So teuer sind die Propeller nicht. Kannst ja mal im Netzt recherchieren. Das Risiko eines Propellerverlustes ist bei Koptern wie die Mavic Pro weitaus geringer als bei einem Racer.

      HansHeld schrieb:

      Bei der Racing-Drohne sind die paar Teile schnell erneuert/gewechselt, bei einer Mavic ist das so schnell nicht machbar
      Das Tauschen eines Propellers bei DJI Produkten geht im Regelfall innerhalb von Sekunden dank Schnellverschluß (Propeller werden nur eingeklickt). Ich denke, so schnell bekommst Du an einem Racer die Propeller nicht getauscht.

      Grüße Frank
    • Neu

      Hi,

      Danke für Deine Antwort.

      Vielleicht hast Du mich etwas missverstanden. Natürlich kann man die Propeller schnell wechseln, auch bei der Mavic - darum ging es mir aber nicht. Ich fliege bereits mit dem dritten Satz, da ich auf Nummer sicher gehen will und - Du erwähntest es - die Teile kosten kein Vermögen. Ich hatte sogar im letzten Jahr eine Gegenüberstellung der originalen DJI-Propeller mit billigen Nachbauten hier im Forum ausführlich erläutert.

      Im Gegensatz zum Racer, bei dem "alle anderen" Teile schnell und modular wechselbar sind, ist "das" bei der Mavic aber nicht der Fall und letztlich auch viel teurer. Aus der Materialkunde ist bekannt, dass Kunststoffe unter Wärme/Licht und physischer Beanspruchung leiden können, was - einzeln oder in Kombination - bei meinem Racer offenbar der Fall war und den Propeller hat bersten lassen - Material ABS.

      Die Info, dass DJI nun empfiehlt, die Rotoren alle 3 Monate zu tauschen, war mir so bis dato nicht bekannt. Wo steht das, in der Bedienungsanleitung oder auf der Webseite? Steht da auch, weshalb?

      Danke und Gruß
      Hans
    • Neu

      Hallo Hans,

      ja, das war etwas missverständlich, da ich schon, auch auf Grund des Themas, annahm, du meintest ausschließlich den Tausch der Propeller.

      Racer sind schon auf Grund der Nutzungsart insgesamt höheren Belastungen und höherem Verschleiß unterworfen. Da ist es sehr sinnvoll alle Teile relativ schnell und einfach auszuwechseln. Das ist bei RTF-Koptern/Video-Kopter bei weitem nicht der Fall.

      Hier mal der DJI-Link zum Propellertausch bei der Mavic 2:

      mavic-2#faq-0_4_3

      "If the propeller is scratched, bent, or damaged, replace it immediately. It is recommended to replace them at least every three months."

      Wie ich schon geschrieben habe, halte ich das für stark übertrieben, allerdings weiß ich nicht aus welchem Material die Propeller sind und wie anfällig die auf mechanische Belastungen, Wärme/Kälte und UV-Stahlung sind. Die pauschale Aussage (3 Monate) widerspiegelt allerdings nicht reale Nutzungsbedingungen. Beispiel: Man hat einen Satz Ersatzpropeller, die würde ich nicht unbenutzt nach 3 Monaten wegwerfen.

      Wir hatten vor kurzem schon einmal in einem Thema die Lebensdauer von Mavic 2 Propellern diskutiert. Da kam auch der Hinweis von DJI zu den Propellern zur Sprache. Warum und weshalb DJI das empfiehlt konnte nicht geklärt werden.

      Grüße Frank
    • Neu

      Hi,

      ich habe folgende Erläuterung von DJI bekommen:

      "Hallo Herr ...
      und vielen Dank, dass Sie den technischen Support von DJI kontaktiert haben.

      Nach
      Prüfung der gesamten Informationen kann ich Ihnen mitteilen das diese
      Anmerkung in der Bedienungsanleitung nur ein Richtwert darstellt die
      Propeller regelmäßig zu prüfen und gegebenenfalls zu tauschen. Es ist
      keinesfalls verpflichtend diese nach 3 Monaten gegen neue zu tauschen.
      Je nach Temperatur und Nutzung halten die Propeller mehrere Jahre.

      ..."


      Gruß
      Hans
    • Neu

      Recht haste.
      Wie auch immer, man kann sich zu dem Thema echt tot-lesen (Alterungsverhalten | SKZ | Das Kunststoff-Zentrum | Alterungsverhalten).

      Näher gebracht hat uns das einer Antwort aber nicht wirklich.

      Ist es nun ratsam, jedes Jahr neue Propeller drauf zu stecken (bei ...sagen wir 30 Netto Flugstunden/Jahr) oder kann man sie - ohne erkennbare Schäden gern 3 Jahre drauf lassen ohne Gefahr zu laufen, dass einer wegfliegt? Schön wäre eine Aussage wie "...nach 50 Stunden oder einem Jahr..." oder so :(

      Ich habe jetzt ganz auf die dummdoofe Art noch einmal nachgefragt ;)
    • Neu

      Hallo Hans,

      ich denke, dass es dazu leider keine umfassende oder eindeutige Aussage geben wird. Viel zu unterschiedlich sind die Nutzungsbedingungen und Umwelteinflüsse.
      Selbst wenn jemand sich die Mühe machen würde, die Propeller auf Herz und Nieren zu testen würde kaum eine verbindliche oder klare Aussage möglich sein.

      In der bemannten Luftfahrt wird da auf jeden Fall mehr Aufwand betrieben und die dort festgelegte Nutzungsdauer entspricht da einer im Vorfeld festgelegten Mindesthaltbarkeit und die Propeller unterliegen auch einer ganz anderer Qualitätskontrolle.

      Ich überprüfe, wie schon geschrieben, die Propeller vor jedem Flug. Im Flug ist mir noch keiner auseinander gebrochen.

      Grüße Frank
    • Neu

      "...Guten Morgen Herr..., danke nochmal für Ihre Rückmeldung.


      Leider können wir das pauschal nicht sagen da es wie schon zuvor erwähnt stark
      von der Abnutzung abhängt. Eine kurze Überprüfung ihrerseits vor dem
      fliegen ob Beschaffenheit der Propeller in Ordnung sind genügt in der
      Regel aus. Ich habe in meiner Zeit bei DJI noch keinen Unfall wegen
      eines beschädigten Propeller erlebt den man nicht vorab durch eine
      optische Sichtprüfung festgestellt hätte. Wir nutzen hier teilweise
      Propeller aus dem Jahr 2014...(P1,P2, etc...)..."

      Gut, lassen wir es dabei bewenden.
      Möglw. ist mein racer auch nur deshalb abgerauscht, weil der Propeller schon eine Macke hatte... seid drum.

      Hans
    • Neu

      Hallo,
      ich habe den DJI Support noch mal angeschreiben, mit einer, wie ich denke, interessanten Frage.Das sollte wohl einige etwas ruhiger schlafen lassen.

      Subject: Rotorblätter
      Message: Hallo, in euren FAQ steht das ihr empfehlt die Rottorblätter alle 3 Monate zu wechseln. Könnt ihr mir das bitte näher erläutern? Was ist der Grund dafür (Temperatur, UV-Strahlung...). Ist dieser Wert ein Erfahrungswert, oder stammen diese Werte aus dem Labor? Ich bin bei diesem Tehma etwas nervös, da ich hier einen kleinen Wertgegenstand durch die Luft fliege. Wenn einer der Rotoren den geist auf geben würde, wäre das nicht so toll. In dem Fall, stellt sich mir auch dann die Frage, wenn es mal dazu kommt und ich die Drohne mit der DJI Care einsende, wird die Drohne repariert, bzw ersetzt, wenn ich mich nicht an die Empfehlung halte? Über eine baldige Antwort würde ich mich freuen A. Schmitt

      Die Antwort:
      Support12.DE (DJI Support)
      2月14日 CST15:29
      Guten morgen Herr Schmitt,

      vielen Dank für Ihre Nachricht.

      Die Propeller alle 3 Monate zu wechseln ist eine Empfehlung, kein Zwang. Der Wert ist aus Erfahrung von unserer Flugtestabteilung.
      Wenn die Rottorblätter beschädigt oder verbogen sind, müssen die proppeler sofort ausgetauscht werden, um ein sicheres Fliegen zu gewährleisten.
      Wenn Sie Ihr DJI Care Refresh für die Reparatur/Austausch benutzen, wird es nicht bewertet ob Sie die an die Empfehlung gehalten haben oder nicht.
      Sollten Sie weitere Fragen haben, zögern Sie bitte nicht uns zu kontaktieren!
      Viele Grüße / Best Regards,
      Pabllo F.
      Technical Support DJI GmbH

      Zum einen sagt mir das, das ich nicht auf den Kosten sitzen bleibe wenn es meine Drohne zerlegt. Was ich aber interessanter finde, ist, das die Lebensdauer nicht bewertet wird. Ich würde aus dem Bauch heraus sagen, das die Lebensdauer auf jeden Fall höher ist als die "so genante" Empfehlung der Flugabteilung.
      Warum sonst sollte man einen Absturz, verursacht durch Rotorblätter nicht werten? Für mich hört sich das so an, als ob das eher selten bis kaum vorkommt, das eine Drohne wegen eines defekten Rotors die Versicherung in Anspruch nimmt.