Hallo und Herzlich Willkommen im RC-DROHNEN-FORUM.
Wir sind ein unabhängiges, rein privat geführtes Forum zum Thema Multicopter (Drohnen) speziell für Luftbild-Aufnahmen und Technik für den privaten- und gewerbliche Piloten.
Ein lockerer, freundlicher Umgang gepaart mit Know-How, Hilfsbereitschaft und ein respektvolles Miteinander erwarten Dich hier.
Melde Dich kostenlos an, um alle Funktionen nutzen zu können. Wir freuen uns auf Dich!
Viel Spaß wünscht Dir das RCDF-Team.

Offizieller Partner des BVCP - Bundesverband Copter Piloten

DJI Smart-Fernsteuerung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • DJI Smart-Fernsteuerung

      DJI hat die DJI Smart-Fernbedienung herausgebracht. Sie kann mit Drohnen, die OcuSync 2.0 unterstützen, genutzt werden (Mavic 2 und zukünftige Kopter).

      In die Fernsteuerung wurde 5,5 Zoll Bildschirm mit sehr hoher Helligkeit (1000 cd/m2) integriert. Es wird kein Smartphone mehr nötig sein.

      Wer mehr wissen will:

      smart-controller

      Ganz billig ist das Ganze nicht: 649 €
      Macht aber einen recht professionellen Eindruck.

      Neue Mavic 2 können direkt damit bestellt werden (Aufpreis: 500 €).

      Grüße Frank

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von FrankKie ()

    • Wie schon an anderer Stelle geschrieben... reizt mich (heute) auch nicht mehr wirklich, zumal das Ganze auch noch auf Android Basis läuft. Ich habe als Informatiker grundsätzlich nichts gegen Android, aber wenn ich an den Murks denke den DJI damals mit der (meiner) P4 Pro+ Funke abgeliefert hat wird mir heute noch übel. Da leg ich lieber noch mal ein paar Hunnis drauf und kaufe mir ein anständiges Smartphone oder ein iPad Pro welches ich dann auch deutlich vielseitiger einsetzen kann und welches nicht 98% der Zeit sinnlos in einer Ecke rumliegt. Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden...
    • Tigertrail schrieb:

      zumal das Ganze auch noch auf Android Basis läuft.
      Android ist an sich nicht das Problem. Bei den Smartphones schon, weil da, je nach Hersteller, unterschiedliche Android-Versionen und unterschiedlichste Hardware zum Einsatz kommt. Das ist bei dieser Fernsteuerung nicht der Fall, zumal das Android in der Fernsteuerung auf die konkreten Anforderungen angepasst ist. Ist im Übrigen bei Yuneec nicht anders, da läuft auch ein Android-System.

      Tigertrail schrieb:

      wenn ich an den Murks denke den DJI damals mit der (meiner) P4 Pro+ Funke abgeliefert hat wird mir heute noch übel.
      Ich habe ja auch die Phantom 4 Pro Plus. Von Murks kann ich da nichts erkennen. Funktioniert tadellos seit 1 1/2 Jahren. Es kann schon in der Anfangszeit zu Problemen gekommen sein. Das dürfte sich allerdings durch Software-Updates geklärt haben.

      Ob und für wen die neue Fernbedienung Sinn macht, muß natürlich jeder selbst entscheiden, zumal das Teil nicht ganz billig ist.

      Grüße Frank
    • Fritz schrieb:

      Warum nicht 2000 wie beim großen Crystal Sky?
      Ich denke, das ist im Prinzip das kleine CrystalSky, das da verbaut wurde (Zumindest der Bildschirm, den hat DJI ja schon).
      Die Phantom 4 Pro Plus hat auch so einen Bildschirm an der Fernbedienung.

      Fritz schrieb:

      Wie ich DJI einschätze kommt dann bald V2 mit 2000 Nits raus.
      Glaube ich eher nicht, es müßte dann ja auch die Steuerung selbst vergrößert werden.

      Grüße Frank

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von FrankKie ()

    • Fritz schrieb:

      Aber "glauben" ist ja nicht wissen!
      Darum habe ich ja auch "glaube" geschrieben :)

      Fritz schrieb:

      schade, dass sie nicht gleich 2000 Nits reingepackt haben.
      Ja, das wäre natürlich noch besser.
      Habe ja, wie geschrieben, den Monitor auch an meiner Phantom. Ist extrem scharf und sehr hell und hat 1080p.
      Ich denke schon, dass diese Fernbedienung seine Freunde finden wird.

      Grüße Frank
    • Tigertrail schrieb:

      Wie schon an anderer Stelle geschrieben... reizt mich (heute) auch nicht mehr wirklich, zumal das Ganze auch noch auf Android Basis läuft. Ich habe als Informatiker grundsätzlich nichts gegen Android, aber wenn ich an den Murks denke den DJI damals mit der (meiner) P4 Pro+ Funke abgeliefert hat wird mir heute noch übel. Da leg ich lieber noch mal ein paar Hunnis drauf und kaufe mir ein anständiges Smartphone oder ein iPad Pro welches ich dann auch deutlich vielseitiger einsetzen kann und welches nicht 98% der Zeit sinnlos in einer Ecke rumliegt. Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden...
      Bis jetzt habe ich nur ein Iphone 6 plus für die Mavic 2 Pro. Das Display ist wirklich gut, aber zum Beurteilen von Film-oder Fotoaufnahmen einfach etwas zu klein.

      Ich schwanke aktuell noch, weil ich ein neues Handy oder Tablet noch anderweitig verwenden möchte.

      Daher sind aktuell 4 Kandidaten in der Auswahl:

      Ipad mini 4 Cellular.
      Ipad Pro 11"
      Samsung Note 8
      Huawei Mate X


      Mich würde gerne Eure Meinung interessieren. Mal abgesehen von den Kosten, welche Vor-und NAchteile sich aus Eurerer Sicht ergeben und was ihr persönlich favorisieren würdet.

      Das Handy bzw. Tablet wird dann nicht nur zum Fliegen sondern noch ausgiebig für unterwegs benutzt.

      Was sagt Ihr?

      Vielen Dank
    • @Ingo
      Ich nutze zum fliegen vorwiegend resp eigentlich eher ausschliesslich Apple Produkte weil ich einfach weiss dass es damit keine Probleme gibt, alles einwandfrei funktioniert und Apple Wert darauf legt dass die Apps sauber implementiert sind. Da ich jedoch auch Kunden habe welche fürs fliegen Android Devices nutzen habe ich mir extra dafür ein billiges Android Smartphone gekauft welches auch ausschliesslich dafür genutzt wird. Es handelt sich dabei um ein Cubot Max welches einerseits sehr günstig war und andererseits seinen Zweck prima erfüllt. Mehr würde ich persönlich für ein Android Device nicht ausgeben da ich immer wieder lese und auch an meinen Kursen regelmässig feststelle dass die wenigsten Android Devices zuverlässig und absturzfrei funktionieren was die Flugapps anbelangt. Aber wie gesagt, das ist meine persönliche Meinung und beruht auf meinen eigenen Erfahrungen.

      Zu den Apple Devices (von denen ich einige besitze 8| )... Als Informatiker habe ich einiges zu Hause rumstehen, auch ein sehr performantes Dell XPS 15" Notebook und einen selber zusammengebauten Schnittcomputer welcher auch mit 4k und H265 gut zurecht kommt. 95% meiner Screentime zu Hause und 100% meiner Screentime auf Reisen verbringe ich jedoch an meinen Tablets und speziell am iPad Mini 4 welches ich nicht mehr missen möchte. Ich habe mir jetzt als Notebookersatz für unterwegs ein 11" iPad Pro der neusten Generation gegönnt, mit LTE und 512 GB Festplatte. Aktuell tue ich mich noch etwas schwer damit mit den 11" des iPad Pro das 7.9" iPad zu ersetzen da mir das 11" Display geradezu gewaltig vorkommt. Aber das hat halt vor allem damit zu tun dass ich das iPad Mini wie gesagt sehr, sehr häufig sprich mehrere Stunden am Tag nutze. Was die Perfomance angeht braucht man nicht zu diskutieren... das neue iPad Pro ist ein Biest und ich freue mich schon auf den Frühling und die ersten ausgiebigeren Flugsessions. Für mich ist jedoch das iPad Mini (4) immer noch ein sehr, sehr gutes Tablet und Flugdevice und absolut ausreichend für den Alltag und meine Anforderungen. Kommt hinzu dass ein iPad Mini 4 mit LTE weniger als die Hälfte von dem kostet was ein gleichwertiges 11" iPad Pro kostet. Man munkelt jedoch dass Apple an einem iPad Mini 5 werkelt, was jedoch noch eine Weile auf sich warten lassen und auch entsprechend teurer sein dürfte.

      Mein Fazit: ganz klar ein iPad Mini oder gleich das 11" iPad Pro. Mit beiden wirst du definitiv glücklich werden.
    • Hallo Ingo,

      ich hatte auch mal schlechte Erfahrung mit einem Android-Gerät gemacht (Samsung, war aber nur ein Gerät mit dem ich getestet hatte).
      Dann auf iPad Mini 4 umgestiegen, funktionierte dann tadellos.
      Bin auch mit einem iPad Air 2 (9,7 Zoll) geflogen, auch ohne Probleme.

      Klar sieht man auf einem größeren Bildschirm besser und deutlicher, ist etwas unhandlicher aber nach meiner Erfahrung noch sehr gut handhabbar.
      Wenn man nicht höchste Anforderungen an das Gerät stellt reicht auch ein normales iPad (also ohne Pro) vollkommen aus.

      Grüße Frank
    • Hallo,

      sicherlich macht jeder seine Erfahrungen und jeder hat andere Anforderungen. Ich nutzt das Samsung Galaxy Tab A 10,5 (2016) mit Android 8.1 und hatte nur kleinere Ausfälle, die aber eher auf einen Fehler von mir zurückzuführen sind, egal ob mit der DJI Go 4 oder der Litchi App. Hatte dummerweise jeweils die andere App im Hintergrund noch laufen. Aus meiner Sicht ist bei den heutigen Anforderung der Apps die Rechenleistung und der Arbeitspeicher des Endgerätes ausschlaggebend wie stabil alles läuft. Der eine schwört halt auf IOS der andere auf etwas anderes, ist eine andere Diskussion, die ich aber nicht führen möchte. Bei meinem dienstlichen iphon 6s ist jetzt nach einem Jahr der Akku schrott und das bei dem Preis des Gerätes. Selbst tauschen geht nicht, also auch nur Ärger.
      Holger

      "Mit Achtung Vor-, Mit-, Voneinander lernen"
    • Ingo schrieb:

      Ich schwanke aktuell noch, weil ich ein neues Handy oder Tablet noch anderweitig verwenden möchte.

      Daher sind aktuell 4 Kandidaten in der Auswahl:

      Ipad mini 4 Cellular.
      Ipad Pro 11"
      Samsung Note 8
      Huawei Mate X


      Mich würde gerne Eure Meinung interessieren. Mal abgesehen von den Kosten, welche Vor-und NAchteile sich aus Eurerer Sicht ergeben und was ihr persönlich favorisieren würdet.

      Das Handy bzw. Tablet wird dann nicht nur zum Fliegen sondern noch ausgiebig für unterwegs benutzt.

      Was sagt Ihr?
      Hallo Ingo,
      kannst Du für solche Fragen nicht einen eigenen thread aufmachen? Nun wird das Thema DJI Smart Fernsteuerung wieder bis in die Unendlichkeit verwässert. :(
      Gruß Fritz
    • So wie es aussieht gibt es aktuell noch einige Baustellen beim Smartcontroller oder zumindest einige Dinge über die sich viele aufregen. Einerseits ist der Waypoint Modus auf dem Device noch nicht verfügbar was aber zu erwarten war da es sich dabei um ein Android Gerät handelt. Andererseits, und das finde ich ein wenig bedenklicher, scheint Litchi (noch) nicht zu funktionieren obwohl DJI ja gerade mit dieser Third Party App Funktionalität wirbt. Das ist immer das Problem wenn man zu hohe Erwartungen an etwas hat... man wird enttäuscht. Zum Glück hab ich den Smartcontroller bis jetzt einfach als das angesehen was er ist, ein normaler Controller mit eingebautem, hellem Display. Bin mal gespannt wie sich die ganze Geschichte entwickelt resp wie DJI auf den ganzen Hate der ihnen diesbezüglich aktuell entgegenweht reagiert.
    • Sehr bedenklich finde ich das Verhalten einiger Android User. Die Update ist auf zwei Android Handys noch nicht verfügbar und viele laden sich auf Umwegen (als nicht Playstore) eine apk runter, die es so nicht offiziell gibt. Dann gibt es öfter Rückmeldungen über Probleme, wie ruckeln usw... Naja, jeder soll machenwas er denkt....