Hallo und Herzlich Willkommen im RC-DROHNEN-FORUM.
Wir sind ein unabhängiges, rein privat geführtes Forum zum Thema Multicopter (Drohnen) speziell für Luftbild-Aufnahmen und Technik für den privaten- und gewerbliche Piloten.
Ein lockerer, freundlicher Umgang gepaart mit Know-How, Hilfsbereitschaft und ein respektvolles Miteinander erwarten Dich hier.
Melde Dich kostenlos an, um alle Funktionen nutzen zu können. Wir freuen uns auf Dich!
Viel Spaß wünscht Dir das RCDF-Team.

Offizieller Partner des BVCP - Bundesverband Copter Piloten

Autonome Drohnen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Interessante Idee! Die Bezeichnung "autonom" ist sehr "umfangreich", darum das "Jein" ;)

      Eine fertige Lösung dafür kenne ich nicht. Aber mit etwas "Basteln" kann ich mir das gut vorstellen.
      Woran es in Deutschland letztendlich scheitert, ist die Gesetzeslage.
      Aber für Dein Ferienhaus in ausländischer Wallachei eine prima Idee, die allerdings Programmierarbeit für z.B. einen PX4 Flightcontroller nötig machen würde.

      Weiterhin müsste man eine Lösung finden, die Flugakkus nicht ständig vollgeladen auf standby zu haben.
      Naja, wenn ich grübele, fallen mir noch weitere Handicaps ein. ;)

      P.S. Autonome Drohnen-Überwachung in Gebäuden
      Gruß Fritz
    • Die Idee ist an sich sicher nicht schlecht. Aber:

      Wie kommt der Kopter mit wechselnden Umweltbedingungen klar:
      - wenn es dunkel ist (Nacht)?
      - wenn er regnet oder schneit oder gar hagelt?
      - wenn es stürmt oder ein Gewitter ist?

      Das müßte dann ein "All-Wetter-Jäger" werden.

      Dann noch das Problem mit den Akkus (relativ kurze Flugzeiten, laden und wechseln der Akkus (manuell, automatisch)
      Der Kopter kann ja schlecht zum Einbrecher sagen: "Bitte warten Sie, ich muß schnell mal den Akku wechseln oder neu laden".

      Der Kopter kann immer nur gleichzeitig an einem Ort sein (mehrere Kameras können mehrere Orte gleichzeitig überwachen).
      Wie reagiert der Kopter, wenn an mehreren Stellen Bewegungen registriert werden?
      Was passiert, wenn nur ein Hase über die Wiese hoppelt?

      Ein Vielzahl von Bewegungsmeldern sind trotzdem nötig.

      Ich denke, das würde ein teurer Spass werden und nicht so effizient sein, wie stationäre Kameras.

      Grüße Frank
    • sicher eine Drohne würde nicht reichen bräuchte man sicherlich drei Stück. Akku hätte ich an Induktion gedacht an der Landesstelle . Kamera müsste in der Nacht eine Wärmebild und eine Infrarot Kameras sein. Und wasserdicht muss das Ding natürlich auch sein. Von oben hat man einen besseren Überblick deswegen eine Drohne. Ich denke mal in der jetzigen Zeit wäre sowas viel zu teuer es müssten einfach mehr produziert werden.
    • Hallo Andy, @Andy

      nicht so ganz ernst nehmen was ich schreibe. Du hast Recht, Drohnen sind was anderes
      als Copter.
      Ich übergehe auch mal die rechtlichen Bestimmungen. Autonome Überwachung von Drohne
      für den Privaten Zweck ist in meine Augen sinnlos. Erstens zu teuer, zweitens zu pflege intensiv,
      drittens sie müssen auch kontrolliert und überwacht werden. Da wäre doch ein Wachmann der
      das Anwesen kontrolliert, bewacht und schütz, günstiger und Effektiver. Die Überwachung geht
      auch mit einem Wachhund. Den kann man auch ausschalten, wie die Elektronik durch einen
      Störsender.
      Ups, will ich DROHNEN haben, auch wenn es meine eigenen sind die mich überwachen. :thumbdown:
      Viele Grüße

      Sidney


      Und Albert Einstein hat schon wieder Recht.
      6. Zitat / 28. Zitat / 31. Zitat
      99 Zitate von Albert Einstein übers Lernen, Lieben und Leben

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Katerchen ()

    • Katerchen schrieb:

      Die Überwachung geht auch mit einem Wachhund.
      Ist vermutlich noch die beste Variante:

      ist unabhängig vom Wetter
      hat sehr vorzügliche Sensoren (sehen, hören, riechen)
      ist immer betriebsbereit
      hat akustische Warnungen (bellen)
      hat Abwehrwerkzeuge
      ist sehr schnell
      kann Einbrecher stellen (festsetzen)
      muß keine Akkus laden oder wechseln (fressen tut er nebenbei)
      auch hat er einiges mehr an Intelligenz, die die Kopter von heute bei weitem nicht nicht haben
      und wenn man ihn gut behandelt, gibt es auch kein "Fly Away"

      Also, es sollte noch einige Zeit vergehen, bis die Technik ihn ersetzen kann. Außerdem ist er vergleichsweise billig.

      Grüße Frank
    • Hallo Sidney,

      Da hast Du natürlich recht. Ein Hund hat noch viel mehr Vorteile. Man hat eine emotionale Bindung. Das schafft gegenseitiges Vertrauen und Akzeptanz.
      Ein Hund ist auch sehr lernfähig, so kann er durchaus zwischen gut und böse unterscheiden.
      Das wird man mit einem Kopter oder Technik im allgemeinen wohl nie hinbekommen.

      Grüße Frank
    • Hallo Frank,

      Selbst bei meinen Katzen sehe ich wie wachsam sie sind, ich wohne im 2. Stock, habe
      Kameras in meiner Wohnung, kann sie, und die Wohnung überwachen. Die kleinen Monster
      hören wenn ich heim komme, da stehen die an der Eingangstür, und erwarten mich.
      Auch wenn Besuch für andere Mieter kommt, merke sie es.
      Es ist für mich manchmal unbegreiflich was Tiere leisten.
      Viele Grüße

      Sidney


      Und Albert Einstein hat schon wieder Recht.
      6. Zitat / 28. Zitat / 31. Zitat
      99 Zitate von Albert Einstein übers Lernen, Lieben und Leben
    • Die gibt es sicherlich. Ich meine, wenn man schon Drohnen für LKWs und verschiedene Bereiche finden kann, dann gibt es auch welche für den privaten Gebrauch.
      Wir haben bei Eine neue Revolution durch die Digitalisierung in der Logistik gelesen, dass in dem Bereich Logistik auch Drohnen eingesetzt werden, auch mal was neues was mich total interessiert weil ich auch in diesem Bereich arbeite.

      Man kann sich immer wieder einen Überblick machen und ich denke auch, dass es immer weiter gehen wird mit der Technik und das wird bald alles vom Handy oder so steuern :D

      Hast du dir denn schon eine passende Drohne gefunden ?
    • gohan 90 zu meiner anafi habe ich mir noch eine mavic 2 pro zugelegt weil sie einfach die bessere Kamera verbaut hat. anafi behalte ich weil die Kamera nach oben schwenken kann.freue mich schon wenn das wetter besser wir die beiden zu fliegen . bin nicht der große Bastler wie andere hier. die mavic 2 gibt es auch mit Wärmebild ist schon cool. mit der neuen Technik der dornen und der Flugzeit ist fotografieren und filmen eine ganz neue ebene Denke mit der Überwachung für zuhause muss man noch etwas warten das es erschwinglich wird.die Technik ist vorhanden man muss nur die richtigen Module zusammen fügen.