Hallo und Herzlich Willkommen im RC-DROHNEN-FORUM.
Wir sind ein unabhängiges, rein privat geführtes Forum zum Thema Multicopter (Drohnen) speziell für Luftbild-Aufnahmen und Technik für den privaten- und gewerbliche Piloten.
Ein lockerer, freundlicher Umgang gepaart mit Know-How, Hilfsbereitschaft und ein respektvolles Miteinander erwarten Dich hier.
Melde Dich kostenlos an, um alle Funktionen nutzen zu können. Wir freuen uns auf Dich!
Viel Spaß wünscht Dir das RCDF-Team.

Offizieller Partner des BVCP - Bundesverband Copter Piloten

Moin, moin,

    • Vorstellung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Aua! Das ging völlig in die Hose... Gestern war etwas Durcheinander... Ich wollte abbrechen statt absenden... Bitte entschuldigt.
      deshalb nochmal neu.

      Meine bisher einziger Kontakt mit Kameradrohnen ist: Ein Kumpel vom Sohn hat irgendwas von DJI.
      und hat mir Yuneec den Typhoon empfohlen.

      Ich möchte damit Fotografieren. Ich habe etwa in der Mitte des vorigen Jahrhunderts (das klingt irgendwie nach ewig lang her) hab ich mal Fotolaborant gelernt, daher habe ich einen gewissen Anspruch an die Kamera.

      Welcher funktioniert ohne Handy? Ich habe nämlich keins.
      Ich werde in näherer Zukunft keines haben, denn ich kann keines nutzen: Kein Empfang! (bzw. ganz hinten im Garten, wenn ich auf einen Felsen klettere... dann manchmal, wenn man das Handy richtig hält...)

      Eventuell notwendige Nachweise betreffend: Ich habe, das war dann gegen Ende des vorigen.., mal die Theorie für die PPLC gemacht. musst dann aber vor den Praktischen Prüfungen aufhören. Der örtliche Modellflugklub bietet da etwas an.

      PS: Bei mir gibt heute T-Bones mit Ofenkartoffeln und glasierten Karotten.
    • Na dann....

      PPLC, hast du da was schriftlich ?? Wenn ja hast du damit schon mal den "Führerschein"

      Kamera, da wird es schwierig, mit Anspruch darf man da nicht rangehen, nur was ist derzeit verfügbar und was davon könnte meinen Ansprüchen genügen.

      Da gibt es derzeit 1" Sensoren in Kameras von verschiedenen Herstellern.
      Drumherum sollte noch ein Copter sein, man will die Kamera ja nicht an einer langen Stange halten.
      Hier muß man ebenfalls auswählen, welcher fliegt so mit der Kamera wie ich das brauche.
      Was für möglichkeiten bietet die Software um an der Kamera was einzustellen.

      Du hast die Möglichkeit was von DJI anzusehen, mach das erst mal.
      Dann versuche einen Typhoon ( welchen ?? q500=quad oder H=hexa ) anzusehen und evtl mit beiden etwas zu fliegen.
      DJI und Typhoon Hxxx sind beide gut, nur ebend grundsätzlich verschieden vom Konzept.

      Bei DJI benötigt man immer zusätzlich einen Monitor, Smartfone, Tablett oder oder.
      Yuneec hat den Monitor schon im Sender eingebaut, man kann auch einen externen größeren anschließen.

      Der DJI Mavic (alt oder neu) sind klein und transportabel, machen super Bilder und Videos.
      Nur der mavic 2 pro hat den 1" Sensor, Zoom und Mavic 1 nur den kleinen Sensor.
      Der Hxxx ist größer, nicht für Bergtouren geeignet, macht auch super Bilder und Videos.
      Nur der H-plus hat mit der c23 den 1" Sensor. CGO3+ auch nur den kleinen Sensor, die e90 und e50 haben wohl keine so guten Kritiken bekommen.

      DJI hat ein anderes Videoübertragungssystem wie Yuneec, das von Yuneec überzeugt mich nicht so ganz,
      das von DJI soll stabil bis 8km reichen, braucht man zwar nicht, ist aber gut zu wissen das Reserve da ist.

      So, ich wüßte jetzt auch nicht welchen, DJI hat was, Yuneec aber auch.
      Fragt man die die damit Geld verdienen, DJI, da ist wohl der eine Punkt mehr entscheidend.
    • Moin Waldemar,

      Danke für Deine Antwort, die aber, wie immer bei völligen Neueinsteigern neue Fragen aufwirft...

      Vorab, zum Segelflugschein hat`s leider nicht gereicht, aber die Theorie die ich mir damals angeeignet hatte reicht völlig aus, das ich mir um einen evtl. notwendigen "Drohnenführerschein" keine Sorgen mache, deshalb der Hinweis auf die PPLC.

      Alles aus einer Hand bekomme ich nur bei Yuneec? Bei allen Anderen brauche ich Handy oder Tablett: Tablett!
      Braucht das Tablett dann für den Betrieb des Kopters einen eigenen Zugang in Form eines Handyvertrages, muss das Tablett während des Fluges Online sein (Internetzugang haben)?

      Wir haben bisher nur über DJI und Yuneec gesprochen. Taugen die anderen Hersteller beim Schwerpunkt Fotografie nicht so gut?

      Darf ich Deine letzte Aussage "die die damit Geld verdienen" so verstehen: Kopter die eine Handelsübliche DSLR tragen können gibt es, aber die sind furchtbar Teuer oder Bastellösungen (Modell-heli z.B.)

      Gruß
    • Soweit mir bekannt ist Yuneec der einzige der den Monitor in der Steuerung schon mit drin hat, von Hubsan habe ich gehört, der könnte auch so ein micro-display haben.

      Das Telefon/Tablett wird nur als Monitor benötigt. Ein Vertrag oder online ist nicht notwendig.
      Für einige Funktionen wäre online hilfreich, fliegen und filmen/sehen geht aber ohne Netz.

      DSLR, ja so was feines, benötigt man selten. Die Riesenvögel sterben langsam aus.
      Bastellösungen, kann man wohl auch, bei 10000-20000 die da oben rumhängen sollte man aber professionell schrauben.
      Irgendwo auf Youtube hat ein Filmer einen Kanal, der filmt mit Mavic. Der verdient damit Geld. (wohl noch viele andere)
      Vom Kamara-Chip her sollten Mavic und Typhoon H plus gleichwertig sein, die Meinungen gehen da weit auseinander.
      Vom handling ist der Mavic günstiger, zusammenklappen und in die Tasche stecken, Beim TH ist es ein recht großer Rucksack.
      Vergleiche einfach die Videos von Mavic und THplus, nicht die endlosen Anleitungen sondern richtige Filme.
      Der Rest ist Geschmackssache, 4 Propeller oder 6, prozentual fallen warscheinlich beide gleich oft runter.
      Der THplus hätte nur den Vorteil, er ist größer. man kann weiter auf Sicht fliegen.