Hallo und Herzlich Willkommen im RC-DROHNEN-FORUM.
Wir sind ein unabhängiges, rein privat geführtes Forum zum Thema Multicopter (Drohnen) speziell für Luftbild-Aufnahmen und Technik für den privaten- und gewerbliche Piloten.
Ein lockerer, freundlicher Umgang gepaart mit Know-How, Hilfsbereitschaft und ein respektvolles Miteinander erwarten Dich hier.
Melde Dich kostenlos an, um alle Funktionen nutzen zu können. Wir freuen uns auf Dich!
Viel Spaß wünscht Dir das RCDF-Team.

Offizieller Partner des BVCP - Bundesverband Copter Piloten

Hubsan Zino-Ankündigung-erste Informationen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sehr interessant, wenn man bedenkt, dass der offizielle Preis auf der Hubsan Homepage mit 369 Pfund = 415,09 € angegeben ist.
      ZINO
      Denke der Preis wird dann tatsächlich noch etwas nach unten korrigiert
      Ich persönlich halte die vergleichbaren (Hosentaschenformat und Faltpropeller) Drohnen von DJI für völlig überteuert und würde mir so ein Teil nie kaufen.
      Wie gesagt persönliche Meinung und kein Maßstab.
      Bin gespannt, wie Hubsan den Akku anbietet.
      Als langlähriger Modellbauer habe ich den Wunsch meine LiPo´s auf den Zustand vermessen zu können.
      Das geht aber nur, wenn ich an die Zuleitungen und insbesondere das Balancerkabel herankomme und mit entsprechender Messtechnik z. B. den Innenwiderstand messen kann.
      Alle diese verschachtelten Konstruktionen, die LiPo´s in Plastikgehäusen zu verstecken und mit LED´s über den Ladezustand zu versehen, haben keine wirkliche Aussagekraft; halte ich für ein Zugeständnis an Leute, die eigentlich nur fliegen wollen.
      Bin gespannt, welche Lösung Hubsan hier anbietet.
      Ich lese gerade:
      Intelligent Battery 11.4V 3100mAh
      steht auf der Seite.
      Ich ahne, das hier auch so eine vermurkste Schachtellösung angeboten wird, na ja schaun wir mal.
      Bist du neu hier und fliegst einen Hubsan? Dann klicke bitte auf diesen Link: Bitte vor der 1. Frage lesen
      LG
      Uli

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hubsano ()

    • Hallo,

      Meiner Ansicht nach, ist der ZINO ein längst überfälliger Schritt.
      Im Besonderen betrifft das die deutlich verbesserte Kamera und der nun verfügbare 3-Achs-Gimbal (ich weiß, gab es schon mal beim H109, aber das ist lange her).
      Im Wesentlichen ist er, wenn auch recht spät, eine Anpassung an den derzeitigen Stand der Technik. Man muß sehen ob er sich im umkämpften Kopter-Markt behaupten kann.
      Das wird vermutlich nur über den Preis gehen. Was er wirklich leistet wird man erst sehen, wenn er denn verfügbar ist.

      Inwieweit DJI-Kopter "völlig überteuert" sind, nun darüber kann man lange streiten. Allerdings sollte man berücksichtigen, dass DJI die treibende Kraft bei der Kopterentwicklung ist. Es ist weitaus billiger für Hersteller etwas nachzubauen (clonen), als selbst Neues zu entwickeln. Außerdem sollte man Kopter im "Hosentaschenformat" nicht pauschal auf die gleiche Stufe stellen. Es gibt da sehr wohl große technische Unterschiede, die sich natürlich auch im Preis wiederspiegeln.

      Hubsano schrieb:

      Alle diese verschachtelten Konstruktionen, die LiPo´s in Plastikgehäusen zu verstecken und mit LED´s über den Ladezustand zu versehen, haben keine wirkliche Aussagekraft; halte ich für ein Zugeständnis an Leute, die eigentlich nur fliegen wollen.
      Nun, wenn ich mir einen Kopter kaufe, dann in erster Linie deswegen, dass ich damit fliegen will und kann.
      Der Akku ist natürlich eine wichtige Komponente, wird aber nie meine Hauptbeschäftigung mit dem Kopter werden.

      Noch ein paar Anmerkungen zu den intelligenten Flight-Batterien:

      Erst einmal sind das nicht nur in Plastikgehäusen versteckte Lipos. Die LEDs dienen auch nur dazu, einen groben Überblick über den Ladezustand zu erhalten.

      Neben den LIPOs befindet sich in dem Plastikgehäuse eine Elektronik, die z.B. den Lade- und Balancer-Prozess überwacht. Weiterhin kann man auf dem Display der Fernsteuerung die Gesamtspannung des Akkus und die Spannung der einzelnen Zellen sehen sowie die Temperatur des Akkus. Bei meiner Phantom, gibt es eine Warnung, wenn der Akku unter 15 Grad hat. Diese Überwachung des Akkus und die Anzeige der Werte erfolgt auch permanent im Flug. Bei kritischen Zuständen des Akkus erfolgen optische und akustische Warnungen, ggf. wird eine Notlandung oder ein RTH in dem Moment eingeleitet, wenn der Kopter mit Sicherheit noch zurückkommen kann. Man kann während des Fluges sehen, um wieviel sich der Akku entlädt und die Restflugzeit sehen. Das schafft auf jeden Fall mehr Sicherheit, da die Elektronik den Akku permanent überwacht. Die Elektronik macht also das, was Du per Hand machst und das sogar im Flug.
      Weiterhin kann man sehen, wie oft der Akku bereits geladen wurde und eine Zeitspanne einstellen (in Tagen), nach der sich der Akku selbst auf Lagerspannung bringt, wenn er nicht genutzt wird.
      Nicht zuletzt ist es viel einfacher einen Akku zu wechseln.
      Also eine "vermurkste Schachtellösung" ist das nicht.
      Nachteil ist der heute noch recht hohe Preis.

      Grüße Frank
    • Ich habe mir nun die Zino über die Hubsan Seite für 358€ vorbestellt, einen sehr fairen Preis wie ich finde. Da mich die H501S sehr von den Flugeigenschaften überzeugt hat, bloß die Kamera verbesserungsbedürftig war, habe ich mit der Zino nun hoffentlich einen guten Nachfolger gefunden. Ich werde mir aber die H501S als Spassfluggerät behalten und mit der Zino Film und Fotoaufnahmen machen.
    • Ich hoffe Du wirst über erste Erfahrungen berichten, wenn Du sie dann hast.
      Ich denke, bezüglich Video- und Foto-Aufnahmen wirst Du einen gewaltigen Sprung, im Vergleich zum H501S, nach vorn machen (bessere Kamera, 3-Achs Gimbal).
      Ich hoffe, dass er Kopter die Erwartungen erfüllt.
      Weißt Du schon, wann der neue Kopter voraussichtlich kommt?

      Ich denke es ist eine gute Idee, den H501S zu behalten. Für den Spass am Fliegen ist er ideal.

      Grüße Frank
    • FrankKie schrieb:

      Weißt Du schon, wann der neue Kopter voraussichtlich kommt?
      Ich denke es ist eine gute Idee, den H501S zu behalten. Für den Spass am Fliegen ist er ideal.
      "Shipping on 30th October" stand auf der Seite, also bekomme ich ihn Anfang November. Ich werde dann gleich hier berichten, sofern es bei mir nicht zu kalt ist (alles unter 0°C ist ja für die Akkus nicht gut).

      Ganz genau, der H501S ist ein tolles Hobbyfluggerät.
    • Gauggi schrieb:

      sofern es bei mir nicht zu kalt ist (alles unter 0°C ist ja für die Akkus nicht gut)
      Man kann schon auch bei kühleren Außentemperaturen fliegen. Allerdings ist es gut, wenn man den Akku zu Hause vorwärmt und bis zum Start warm hält. Beim Fliegen wird er durch die Selbsterwärmung eigentlich warm gehalten.
      Aber man sollte bei kälteren Außentemperaturen schon etwas vorsichtiger sein.
      Ich glaube da gab es schon Beiträge zu dem Thema.
      Schau mal hier:

      Drohnen fliegen im Winter?

      Grüße Frank
    • Danke für die Information. Ich bin da aber lieber vorsichtig.

      Jedenfalls freue ich mich schon auf die Zino. Die App "X-Hubsan" macht mir mal schon einen guten Eindruck, hoffentlich funktioniert alles auch gut. Mir wäre nämlich eine Kompatibilität mit dem H906A Controller noch lieber gewesen, was aber leider nicht funktioniert.
    • Nach einer Diskussion mit einem Bekannten, warum ich mir statt der Zino nicht gleich den DJI Spark angeschafft habe, meine Argumentation:

      • Die Zino Drohne bietet 4k (2,7K Kamera) gegen Full-HD bei der Spark
      • Der Zino Akku hält laut Herstellerangaben 23 Minuten, der Spark Akku macht laut Herstellerangaben bei 16 Minuten schlapp
      • Die Zino Drohne bietet einen 3 Achsen Gimbal, die Spark einen 2 Achsen Gimbal
      • Bei der Zino Drohne wird bereits eine Fernbedienung mitgeliefert, bei der Spark muss man die Fernbedienung seperat erwerben
      • Die Zino fliegt bis zu 60km/h schnell, die Spark bis zu 50km/h
    • Gauggi schrieb:

      Nach einer Diskussion mit einem Bekannten, warum ich mir statt der Zino nicht gleich den DJI Spark angeschafft habe, meine Argumentation:

      • Die Zino Drohne bietet 4k (2,7K Kamera) gegen Full-HD bei der Spark
      • Der Zino Akku hält laut Herstellerangaben 23 Minuten, der Spark Akku macht laut Herstellerangaben bei 16 Minuten schlapp
      • Die Zino Drohne bietet einen 3 Achsen Gimbal, die Spark einen 2 Achsen Gimbal
      • Bei der Zino Drohne wird bereits eine Fernbedienung mitgeliefert, bei der Spark muss man die Fernbedienung seperat erwerben
      • Die Zino fliegt bis zu 60km/h schnell, die Spark bis zu 50km/h

      Aber die Zino kann man nur mit 5,8 GHZ Fliegen, ob das alle Handys mit machen glaube ich nicht.
      Wer also ein älteres Handy hat kann sich gleich ein neues mit Bestellen.
    • Franz schrieb:

      Aber die Zino kann man nur mit 5,8 GHZ Fliegen, ob das alle Handys mit machen glaube ich nicht.
      Wer also ein älteres Handy hat kann sich gleich ein neues mit Bestellen.
      Das hat nichts mit dem Smartphone zu tun. Dieses wird mit der Fernsteuerung über Kabel verbunden (iOS, Android). Die 5,8 GHz-Verbindung zur Steuerung und Livebild-Übertragung besteht nur zwischen Fernsteuerung und Kopter.
      Inwieweit nun einzelne Smartphones mit der App kompatibel sind, kann man im Vorfeld nicht sagen. Das wird sich zeigen.
      (Hinweis: Das ist mein aktueller Info-Stand, genaueres habe ich bisher nicht gefunden)

      Grüße Frank