Hallo und Herzlich Willkommen im RC-DROHNEN-FORUM.
Wir sind ein unabhängiges, rein privat geführtes Forum zum Thema Multicopter (Drohnen) speziell für Luftbild-Aufnahmen und Technik für den privaten- und gewerbliche Piloten.
Ein lockerer, freundlicher Umgang gepaart mit Know-How, Hilfsbereitschaft und ein respektvolles Miteinander erwarten Dich hier.
Melde Dich kostenlos an, um alle Funktionen nutzen zu können. Wir freuen uns auf Dich!
Viel Spaß wünscht Dir das RCDF-Team.

Offizieller Partner des BVCP - Bundesverband Copter Piloten

H264 oder H265 10 Bit DLog?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das Footage sieht schon sehr gut aus, muss man neidlos anerkennen. Allerdings ist da teilweise auch genügend Licht vorhanden und andererseits sieht man auch anhand der Gesamtschärfe des Bildes dass da gut mit einem Denoiser Tool oder Plugin (ev NeatVideo) nachgeholfen wurde. Was das Resultat ja nicht schlechter macht, schliesslich sind diese Tools ja genau dazu da. Ich nutze den Denoiser von NeatVideo auch öfter wenn ich mit der Mavic Pro in der Dämmerung fliege. Wie auch immer, sehr schöne Nachtaufnahmen.
    • Ja, mit Sicherheit. Nur schon weil das Video in einem Log Profil aufgenommen wurde was ja auch so da steht. Sonst wäre da kein Kontrast vorhanden und das Video wäre blass und farblos. Meiner Meinung nach wurde auch mit einem tieferen ISO Wert gedreht was das Video in meinen Augen viel schöner und professioneller aussehen lässt. Es geht bei einer Nachaufnahme ja nicht darum die Nacht zum Tag zu machen sondern gewisse Sachen hervorzuheben. Das Video ist sehr schön gemacht, aber auch hier wurde (ziemlich) sicher mit einem Denoiser Tool nachgeholfen.
    • Habe ich noch nicht probiert mit der P4P.
      Ich denke aber, dass gerade bei solchen Nachtaufnahmen mit 10 Bit noch etwas mehr rausholen kann. Sieht man am Nachthimmel bei der DLog-Aufnahme. Andererseits sind die Aufnahmen nicht direkt vergleichbar. Der Mensch schaut naturgemäß dahin wo Licht ist und da gibt es nicht sonderlich viele Unterschiede.

      Grüße Frank
    • Eigentlich sind diese Vergleiche etwas brotlos (betrifft im übrigen auch das von mir oben eingestellten Video). Um konkrete und vergleichbare Aussagen machen zu können, müßte man exakt gleiche Rahmenbedingungen für verschiedene Anwendungsfälle schaffen und technische Hilfsmittel nutzen, die die Leistungsfähigkeit konkret messen können. Solche Videos können das nicht und werden letztendlich nur eine subjektive Beurteilung einer bestimmten Situation erlauben.

      Grüße Frank

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von FrankKie ()

    • Ich hab für mich schon das Gefühl dass ich mittlerweile so viele Videos gesehen und bearbeitet habe dass ich mich da auf meine Augen verlassen kann. Nicht falsch verstehen, dass soll nicht heissen dass ich mich für den Überexperten halte. Aber so gewisse, typische Merkmale einer Cam oder in der Postproduction gemachte "Fehler" bin ich durchaus in der Lage zu erkennen. Was auch damit zu tun hat dass ich diese Fehler ebenfalls gemacht und daraus gelernt habe. Aber wir reden hier ja von Aufnahmen von Drohnen oder Cams im Consumerbereich und nicht von Kameras welche Broadcast Qualität abliefern und ausserdem auch von Videos in Youtube Qualität. Und schlussendlich gefällt einem ein Bild oder auch nicht, das ist alles auch sehr subjektiv. Aber klar, wenn es um einen rein „wissenschaftlichen“ Vergleich geht hast du recht. Und auch gutes Ausgangsmaterial kann man schlecht verarbeiten.

      Ich hab mir das Original Footage der beiden Mavic 2 von Toms Tech Time heruntergeladen und damit in Adobe Premiere rumgespielt resp mal gemäss meinem Standard Workflow bearbeitet. Und da sieht beides, sowohl das Material der Pro wie auch jenes der Zoom, sehr sehr gut aus. Ich freue mich wirklich extrem auf die Mavic 2, egal in welcher Variante, und denke dass sich dank der in dieser Drohne verbauten Technik ganz neue Möglichkeiten auftun... unabhängig von der verbauten Kamera oder deren Qualität welche für den Preis mit Sicherheit über jeden Zweifel erhaben ist.

      Wie gesagt, eine Kamera ist ein Werkzeug und das Bild macht derjenige der sie bedient.
    • Pascal,

      ich glaube Dir schon, dass Du in der Lage bist, Videos zu beurteilen. Das stelle ich gar nicht in Frage.
      Aber darum geht es hier eher nicht. In diesem und anderen Foren sind viele Leute unterwegs, die das nicht können.
      Sie erwarten, nach meiner Ansicht, möglichst klare Antworten, um eigene Entscheidungen besser treffen zu können. Was kann der in Frage kommende Kopter oder die Kamera, was kann er/sie nicht? Die obigen Videos können das nur bedingt.

      Hatte vor langer Zeit mal folgendes Video gesehen:



      Sowas in der Art (nicht unbedingt das Gleiche) für die Kameras der Mavic 2 Pro und Zoom fände ich aufschlußreicher (eventuell noch die P4P Kamera zum Vergleich). Muß ja nicht immer "hoch wissenschaftlich" sein, "populär wissenschaftlich" reicht da schon aus.

      Ich denke, dass in der Zukunft wird es diesbezüglich sicher noch einiges geben.

      Grüße Frank
    • Ich habe eine Info von Bo Lorentzen (er hat die Mavic 2 Pro gewählt) das der Vergleich von Mavic 2 Pro und dem Phantom P4 Pro auf seiner Agenda zeitnah ansteht.
      Wichtig ist für mich, das jeder mit seinem Kopter, seiner Kamera und Entscheidung zufrieden ist.
      Ich fand damalig auch den Kajwravergleich von A. K. Auch sehr gut. Für mich war dieser Vergleich ausschlaggebend für die Entscheidung einen Typhoon H zu kaufen.
    • Ein interessantes Video zum Thema Bildausschnitt und Qualität in den verschiedenen Modi der Mavic 2 Pro so wie zwischen den beiden Mavic 2 Drohnen generell.
      Dabei wird auf darauf eingegangen dass gemäss Aussagen vom DJI Support der 10Bit Log Modus nicht nur im HQ sondern auch im Full FOV Modus vorhanden sein soll.

      I just spoke with DJI and they ensured that the camera records at 10 bit even in full FOV mode.
      It sounds like others who commented about their video stats also confirmed this.
      So glad to hear because that would have been a huge let down having to record at 55 degree FOV all the time.