Hallo und Herzlich Willkommen im RC-DROHNEN-FORUM.
Wir sind ein unabhängiges, rein privat geführtes Forum zum Thema Multicopter (Drohnen) speziell für Luftbild-Aufnahmen und Technik für den privaten- und gewerbliche Piloten.
Ein lockerer, freundlicher Umgang gepaart mit Know-How, Hilfsbereitschaft und ein respektvolles Miteinander erwarten Dich hier.
Melde Dich kostenlos an, um alle Funktionen nutzen zu können. Wir freuen uns auf Dich!
Viel Spaß wünscht Dir das RCDF-Team.

Offizieller Partner des BVCP - Bundesverband Copter Piloten

MJX - meines Erachtens ein zuverlässiger Drohnenbauer - wer hat Erfahrung gesammelt?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @Propfly
      musst du denn mit NiMH und dem Wandler arbeiten? Zwingt dich jemand? :)

      Wenn die Spannung nicht korrekt angezeigt/erfasst wird, löst der B2 vielleicht Returns ab 100m aus, die du gar nicht willst. Allerdings eher nur bei GPS. Da du das nicht verwendest, kannst du sicher weiterfliegen - bis zum Winkewinke hinterm Wald ... Probier einfach mal, ob du das Normalsystem zum Erliegen bringst ... Wenn es erfolgreich geklappt und wieder herstellbar ist, war es gut! Ich find's zwar überflüssig, denn 4 Batterien halten Monate, aber bitte ...


      Die normale Anzeige beginnt bei 2 Balken für Return bei GPS anzuspringen, und noch einmal näher bei einem.
      Viele Grüße
      Stefan - Turbo99

      "Zahme Vögel reden von Freiheit.
      Wilde Vögel fliegen."
      - Sprichwort -

      Mein Youtube-Channel

      H901A V 4.2.28 / 4.2.33 und LCD V 1.3.3
      H906A V 1.1.16
      H501SS // RX V2.1.29 // FC V1.1.41 // CAM V30.84.84
    • Hallo Stefan,

      das mit Deinem alten user-Namen scheint ja wieder zu gehen hmm - oder hab ich da was falsch verstanden ?(

      Turbo99 schrieb:

      @Propfly musst du denn mit NiMH und dem Wandler arbeiten? Zwingt dich jemand? :) ...Ich find's zwar überflüssig, denn 4 Batterien halten Monate, aber bitte ...
      Ich gebe Dir Recht, und ich würde das mit dem Step-up auch lieber lassen, denn die Batterien des Transmitters halten wegen der geringen Belastung sehr lange (bei mir schon über 11 Std., immer noch 3 Balken).

      Folgendes muß aber auch beachtet werden:
      1. kann so'n (billiger) Step-up, der mit mehreren hundert KHz arbeitet, den 2.4-Ghz-Funk stören. Dann hat man sich ein Eigentor geschossen.
      2. werden die NiMH wegen dem Step-up mit ca dem 4-fachen Betriebsstrom des Transmitter belastet. Man muß folgendes bedenken:
      2,5x höhere Ausgangsspannung = 2,5x höherer Eingangsstrom + Wirkungsgradverluste. Der Wirkungsgrad ist um so schlechter, je kleiner die Eingangsspannung ist. In diesem Fall grottenschlecht! Da die Spannung der MiMH am Ende sehr schnell zusammenbricht, und der Transmitter dann ausgeht, wirst Du vermutlich auch schnell mal 'Fail-safe' in Aktion erleben.
      3. muß der Step-up bei Nichtgebrauch des Transmitters von den NiMH getrennt werden, da er sie sonst leersaugt. Aber viel wichtiger ist, daß ein Step-up NIE ohne eine bestimmte Mindestlast am Ausgang betrieben werden darf - er ist sonst sofort durch! Genau das passiert aber, wenn Du den Transmitter ausschaltest, ohne den Steo-up vorher von den NiMH zu trennen!
      Ich habe mit den Dingern (u.a. MT3608) auch schon rumgebastelt, und die letzten 2 hab ich weggeschmissen. Das war mir einfach zu blöd...
      4. sind die AA-Alkaline so billig, daß sich das Ganze auch kostenmäßig nicht lohnt - von der Arbeit ganz zu schweigen...
      Also: Standard-0815-Batterien benutzen :thumbup: ...

      Ich für meinen Teil warte mit dem Fliegen aber erstmal auf besseres Wetter - sprich Hochdruck-Wetterlage...
      Ich bin am Überlegen, ob ich in der Zwischenzeit mit einem meiner Thermostaten vom Typ W1209 eine Lipoheizung zu bauen versuche. Hab die Dinger bislang nur zum Heizen von Mini-Gewächshäusern benutzt - die funktionieren wunderbar :D

      Schöne Grüße,
      Ulrich
    • Ulrich und Turbo:

      In einem Punkt muss ich euch recht geben, die Stromversorgung ist bei diesem Modell MJX Bugs B2C TX kein Schwachpunkt. Lediglich die Spannungsüberwachung oder Spannungsanzeige im Display lässt zu wünschen übrig.
      Ich habe nach gemessen:

      Ab 6.2 Volt werden nur noch 3 von 4 Balken angezeigt
      Ab 4.6 Volt nur noch 1 Balken
      Ab 3.8 Volt kein Balken mehr und es blinkt

      Bei mir arbeitet der Mt 3608 absolut zuverlässig, stört nicht den 2.4 GHz-Funk und hat keinerlei Aktivität mehr wenn er vom Verbraucher getrennt ist.

      Man muss nur darauf achten die Akkus rechtzeitig auszutauschen bzw. aufzuladen,
      denn der Step-up-Wandler saugt sie wirklich ganz leer.

      Aus diesem Grunde werde ich dem MJX Bugs B2C TX zusätzlich noch eine digitalen Spannungsanzeiger spendieren, der bei eingeschaltetem Sender die genaue Spannung unter Last anzeigt, und das auch noch mit 2 Stellen hinter dem Komma. rofl
    • Na dann, PropFly, wir warten auf deine Messanordnung und Erkenntnisse, die die Flugzeit und etwaige Powerreserven betreffen.

      Allerdings ist ja Strom aus Akkus nicht mit den Batterien zu vergleichen. Also kein echter WIssensgewinn. Bei der Gelegenheit: Wie wäre es mit richtig hochlastigen LionAkkus 4500-9000 mAh) in Batterieform aus Fernost, die können die Flugzeit ja bei dosiertem Stromzufluss verdreifachen...???



      Ja, Ulrich ich warte auch schon auf gutes Wetter, was schon teilweise da ist bei uns, aber die Zeit tagsüber fehlt. Nächste Pause wird ein langer heller Flug. Der alte Username geht wieder, weil die Google-Anmeldung wieder geht ... Jetzt hab ich noch ein Ausweichzugang.
      Kennst du dich noch mit 35 mHz RX und Tx aus? Ich hab so ein Startereqipment zum Trainieren mit Fliegern. Allerdings geht nach einigen Wochen/Monaten nichts mehr. Oder: wenn ich den Akku an einen Superhet C16 stecjke machst es einen Ruck, aber nichts geht von Servos und Motor. Beim C17 flattern alle Servos!??
      Viele Grüße
      Stefan - Turbo99

      "Zahme Vögel reden von Freiheit.
      Wilde Vögel fliegen."
      - Sprichwort -

      Mein Youtube-Channel

      H901A V 4.2.28 / 4.2.33 und LCD V 1.3.3
      H906A V 1.1.16
      H501SS // RX V2.1.29 // FC V1.1.41 // CAM V30.84.84
    • Hier noch ein Video zur Kameraleistung beim Bugs 2. Dummerweise habe ich die Einstellungen in der Software so bewegt, dass Lila aufgetaucht ist, wobei das bei mir auf dem Schirm nicht war :) Und nach dem Upload war die Qualität wieder gestaucht.

      Viele Grüße
      Stefan - Turbo99

      "Zahme Vögel reden von Freiheit.
      Wilde Vögel fliegen."
      - Sprichwort -

      Mein Youtube-Channel

      H901A V 4.2.28 / 4.2.33 und LCD V 1.3.3
      H906A V 1.1.16
      H501SS // RX V2.1.29 // FC V1.1.41 // CAM V30.84.84
    • Hallo Stefan,

      die Aufnahmen sehen bei Tage besser aus abends ;) .
      Fliegst Du im GPS- oder Altitude-Mode? Sieht für mich teilweise wie GPS aus. Wenn's abgeschaltet ist und die Knüppel sachte bewegt werden, werden die Aufnahmen deutlich ruhiger.
      Was mich an den meisten copter-Videos aber immer stört, ist der großflächige helle Himmel.
      Deshalb hatte ich mir mal ND-Filter bestellt. Einmal die normalen, und einmal sog. 'Graduated', das sind die mit Übergang von dunkel oben nach hell unten. Dunkel oben wegen dem hellen Himmel:
      graduated_ND-Filter.jpg
      So kann ich ausprobieren, welche Sorte/Stufe bei welcher Kamera (hab ja mehrere) bei hellem Wetter die erhofften Verbesserungen bringt.
      Da ich mein HDMI-Kabel zum Einstellen der Q6-Linse noch nicht habe, könnte ich ja schonmal mit den Filtern experimentieren.

      Ungünstigerweise wird's bei uns gerade Winter - die letzten 3 Tage jeden Tag 4°C weniger, heute schon Dauerfrost fie
      Viele Leute fliegen ja im Winter auch bei Frost. Aber Vorsicht!
      Hab heut mal wieder ein Bild von meiner Wetterstation gemacht
      Klima_2019-01-20.jpg
      .
      Auf den ersten Blick sieht's aus, als ob's draußen (out) sehr feucht ist mit 83% (relativer) Luftfeuchte, und drinnen mit 42% (in) trocken.
      Aber weit gefeht nono , genau das Gegenteil ist der Fall! Die Taupunkttemeratur der Raumluft ist ca +8,3°C. Das bedeutet, daß sich auf jeder nicht saugenden Oberfläche, deren Temperatur unter diesen ca 8,3°C ist, Kondenswasser bildet.

      Bringt man also seinen Copter nach dem Fliegen bei Frostwetter in's Haus, wird sich mit ziemlicher Sicherheit Kondenswasser auf und wahrscheinlich auch in den Teilen bilden. Solange das nur außen ist, geht's ja noch.
      Aber was ist mit dem Innenleben - und vor allem mit dem Transmitter?
      Zumindest bei dem ist kein Lipo drin, der das Ding von innen aufheizt. Da zieht die Raumluft rein und lädt gnadenlos ihre Feuchtigkeit ab.

      Ich mache es jetzt mit allen elektrischen/elektronischen Geräten so:
      Ich stecke sie draußen in eine luftdichte Plastiktüte (Gefrier- oder Müllbeutel), bringe sie dann in's Haus und nehme sie frühestens nach 1/2 Std wieder raus. So kann sich alles akklimatisieren.
      Was garantiert nicht zusammen paßt, sind bekanntlich Wasser und high-tech-micro-Elektronik - zumindest auf Dauer.
      Steter Tropfen höhlt aber bekanntlich den Stein...
      Also: Erst eintüten, dann reingehen :thumbup: .

      Noch kurz was zu Deinem 35MHz-Problem:
      mit solchen Sachen wie 35MHz-Anlagen kenne ich mich nicht aus.
      Hatte früher mal eine Robbe 40MHz-Anlage für meine RC-Modelle. Ausgebaut auf 6 prop-Kanäle + 2 Schaltkanälen habe ich damit 10cm³-Verbrennermodelle wie den Jet-Ranger und Motorschlitten gesteuert.
      Da wir aber lange keine Winter mit ausreichend Schnee mehr hatten und dann auch noch die RC-Anlage den Dienst quittiert hatte (innen vergammelt durch Kondensations-Wasser - s.o.), hab ich aufgehört und auch nichts mehr nachgekauft.
      Ist aber schon ewig lange her.
      Evtl baue ich den Schlitten aber irgendwann mal auf Elektro um...

      Für heut reicht's.. fie

      Schöne Grüße,
      Ulrich
    • Hallo, Ulrich, ja, mit GPS wegen dem Vertrauen auf den Return-Button oder Fail_safe und andere Sicherheitseinrichtungen. Gibt es denn passende Größen der ND-Filter für den Bugs2 oder hast du Folie genommen? Wo gibt es die netten Teile?
      Viele Grüße
      Stefan - Turbo99

      "Zahme Vögel reden von Freiheit.
      Wilde Vögel fliegen."
      - Sprichwort -

      Mein Youtube-Channel

      H901A V 4.2.28 / 4.2.33 und LCD V 1.3.3
      H906A V 1.1.16
      H501SS // RX V2.1.29 // FC V1.1.41 // CAM V30.84.84
    • Was uns hier in der Familie noch fehlt sind der Bugs 6 und 8, sowie 3 und 5. Am Bugs 5 (GPS) ist Frickelkram dran, der bastelt kräftig.


      Der MJX Bugs 6, der mit FPV-Cam ohne weitere FPV-Ausstattung ca. 60/70 EUR kostet und mit allen vorhandenen FPV Systemen gekoppelt werden kann, Monitor und Goggles, soll mir als Einstieg ins FPV-Racen für Anfänger dienen. Die Cam ist recht schwach, reicht aber für erste FPV Racing Videos. Man kann auch Eigenes verbauen und (später) höhere Qualität einsetzen. Der Bugs 6 ist windanfällig, aber dennoch gelenkig, kann gut für Slalomflüge, Objektumrundungen etc. verwendet werden. Im Wald um Bäume, das Wegkreuz etc.

      Mit dem Bugs6 kann der Pilot ziemlich gut turnen, ihn senkrecht wie einen Stein fallen lassen und wieder auffangen, die Motorisierung macht das alles prima mit. Er bietet kraftvolle Auto-Flips, und man kann selbst an eigenen Figuren arbeiten. Ob sie was werden, kann ich noch nicht beurteilen. (Interessant ist eventuell auch der Bugs 8, den ich aber noch nicht geflogen habe.)

      Bei starkem Wind nicht zu hoch (<20-30m), sonst ist er weg. Bei 100 m sieht man ihn spätestens nicht mehr gut, Drehungen unklar etc. Landung wie ein Flugzeug vermeiden, er muss senkrecht runter, logisch, sonst sind die Beinchen sofort abgebrochen, aber auch schnell wieder mit Kleber fixiert. DIe Flugzeit kann gute 12 Minuten und etwas mehr ausmachen, die Verführung ist dadurch viel höher, Experimente zu machen, die mit Bruch enden können, also langsam.




      Viele Grüße
      Stefan - Turbo99

      "Zahme Vögel reden von Freiheit.
      Wilde Vögel fliegen."
      - Sprichwort -

      Mein Youtube-Channel

      H901A V 4.2.28 / 4.2.33 und LCD V 1.3.3
      H906A V 1.1.16
      H501SS // RX V2.1.29 // FC V1.1.41 // CAM V30.84.84
    • Neu

      Und jetzt mal noch eine Frage in die Runde wegen der kleineren MJX, aber auch auch schon gut ausgestatteten MJX Copter mit besserer Kamera und neueren Datums. Wer hat einen Vertreter davon und kann darüber berichten?

      Da haben wir einmal den MJX X104 G mit HD Cam 1080, also theoretisch besser als der Bugs 2.

      Der kleine Quadcopter mit 145MM Props und Sender GR6221G (Modus 2)
      fliegt 12 Minuten mit einem 3.8V 1500mAh Lipo-Akku und lädt mit dem Zubehörcharger ca. 150 Minuten. Andere Möglichkeit bietet sich da zum Laden auch nicht an wegen der neuen Case- und Plugstrategie.

      Der Kleine wiegt nur 187g und misst 187 × 187 × 90 mm
      R / C Abstand wie FPV leider nur ca. 150m, kann aber für jüngere schon mal reichen und bewegt sich voll im gesetzlichen Rahmen.


      Kamera: HD 1080P
      Videoauflösung: 1920 * 1080P
      FPV Signal: 5G WIFI
      APP: MJX GPS

      Funktionen: Auf / Ab, Vorwärts / Rückwärts, Links / Rechts abbiegen, Seitwärtsflug, GPS Positionieren, Headless-Modus, One Tastenrückgabe, Follow me, Orbit, Waypoint Flight
      Viele Grüße
      Stefan - Turbo99

      "Zahme Vögel reden von Freiheit.
      Wilde Vögel fliegen."
      - Sprichwort -

      Mein Youtube-Channel

      H901A V 4.2.28 / 4.2.33 und LCD V 1.3.3
      H906A V 1.1.16
      H501SS // RX V2.1.29 // FC V1.1.41 // CAM V30.84.84
    • Neu

      x103w.jpg


      Und auf der andere Seite der MJX X103W mit 2K Cam, direkt luxuriös!! Und auf relativ große Distanz potentiell ein guter Filmer! Preis: um die 120 EUR.

      Fernbedienung: 2.4G
      WIFI-Übertragung: 5G
      Kanal: 4 Kanäle
      Motor: 1020 Coreless Motor
      Eingebauter Positionssensor: GPS
      Schwebefluggenauigkeit vertikal: ± 0,5 m
      Hover-Genauigkeit horizontal: ± 1,5 m
      Maximale Steiggeschwindigkeit: 2 m / s
      Max. Absteiggeschwindigkeit: 2m / s
      Maximale Fluggeschwindigkeit: 22 km / h
      Maximale Entfernung: 800m
      Windwiderstand: <3 Stufe
      Max WIFI Controller Entfernung: 400 m (Neue Telefone wie das Huawei P30 & Mate20 können 600 m erreichen)
      Maximale Flugzeit (kein Wind): 14 Minuten
      Batterie zwei für Quadcopter: Batterie 7.6V 1100mAh
      Sendeleistung: 2 * AA-Batterie (nicht enthalten)
      Artikelgröße: 14,5 * 9,2 * 6 cm (GEFALTET) / 30 * 30 * 6 cm (UNFOLD)
      Artikelgewicht: ca. 248g
      Alter: ≥14
      Kamera: 2K 5G WIFI-Kamera
      Foto- und Videoauflösung: 2048 * 1152 20fps
      APP: MJX GPS
      Objektiv: FOV 110 °
      Blende: f / 2,4
      Sensor: 1/3 "CMOS
      Effektive Pixel: 720P
      ISO-Bereich: 100-1600 für Video und Foto
      Shutter Seed: 1 / 30s-1 / 10000s
      Dateisystem: FAT32
      Erweiterter Speicher: Maximale Unterstützung 32 GB
      Speicherkartentyp: Micro SD (Class10 oben)
      Gimbal:
      Gimbal: Einachsiger Gimbal
      Dateien
      • x 104g.jpg

        (1,7 kB, 21 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Viele Grüße
      Stefan - Turbo99

      "Zahme Vögel reden von Freiheit.
      Wilde Vögel fliegen."
      - Sprichwort -

      Mein Youtube-Channel

      H901A V 4.2.28 / 4.2.33 und LCD V 1.3.3
      H906A V 1.1.16
      H501SS // RX V2.1.29 // FC V1.1.41 // CAM V30.84.84
    • Neu

      WEGEN BUGS 2:

      Der B2-Sender findet keinen Satelliten mehr. Ich stehe und stehe, warte, es kommt nichts.

      Kann der Sender hinüber sein? Oder der B2 einen Schaden? Ist allerdings nichts Gravierendes passiert.

      Namensschild unten aufs Gitter kleben blockiert doch nichts, oder doch?

      Hat jemand ein ähnliches Problem erlebt?
      Viele Grüße
      Stefan - Turbo99

      "Zahme Vögel reden von Freiheit.
      Wilde Vögel fliegen."
      - Sprichwort -

      Mein Youtube-Channel

      H901A V 4.2.28 / 4.2.33 und LCD V 1.3.3
      H906A V 1.1.16
      H501SS // RX V2.1.29 // FC V1.1.41 // CAM V30.84.84
    • Neu

      Propfly schrieb:

      dem MJX Bugs B2C TX zusätzlich noch eine digitalen Spannungsanzeiger spendiere
      Hast du es geschafft?

      Ein Frage, hat dein Sender schon mal aufgehört Satelliten zu empfangen? Meiner macht das. Null! Kein Starten mehr möglich.
      Viele Grüße
      Stefan - Turbo99

      "Zahme Vögel reden von Freiheit.
      Wilde Vögel fliegen."
      - Sprichwort -

      Mein Youtube-Channel

      H901A V 4.2.28 / 4.2.33 und LCD V 1.3.3
      H906A V 1.1.16
      H501SS // RX V2.1.29 // FC V1.1.41 // CAM V30.84.84
    • Neu

      Turbo99 schrieb:

      Meiner macht das. Null! Kein Starten mehr möglich.
      Hallo Stefan,

      auch ohne Empfang von Satelliten kannst Du den Copter starten, dann funktionieren aber werder manuelles RTH noch Failsafe...

      Nimm mal das Manual, und siehe Dir auf Seite 11 den Bereich 'Aircraft Status Indicator' an.
      Achte nach dem Einsetzen des Akkus in den Copter mal auf die LEDs des Copters.
      Wenn ein Fehler beim Kompass, Gyroscope, Barometer oder GPS festgestellt wird, wird das über eine entsprechende Blinksequenz angezeigt.

      Ich habe bislang noch keinen Fehler gehabt, weiß also nicht, wann ein Fehler angezeigt wird. Müßte aber bei dem Initialisierungs-Prozeß sein, so daß Du gar nicht bis zum Kalibrieren des Kompasses kommst...
      Beim Transmitter achte mal darauf, ob das Akkusymbol RX (müßte das oben links im Display sein) angezeigt wird. Wenn ja, dann empfängt der Transmitter Daten vom Copter.

      Mehr fällt mir im Moment nicht ein...

      Schöne Grüße,
      Ulrich