Hallo und Herzlich Willkommen im RC-DROHNEN-FORUM.
Wir sind ein unabhängiges, rein privat geführtes Forum zum Thema Multicopter (Drohnen) speziell für Luftbild-Aufnahmen und Technik für den privaten- und gewerbliche Piloten.
Ein lockerer, freundlicher Umgang gepaart mit Know-How, Hilfsbereitschaft und ein respektvolles Miteinander erwarten Dich hier.
Melde Dich kostenlos an, um alle Funktionen nutzen zu können. Wir freuen uns auf Dich!
Viel Spaß wünscht Dir das RCDF-Team.

Offizieller Partner des BVCP - Bundesverband Copter Piloten

Wohngebiet- Campingplatz

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hubsano schrieb:

    Für mich sind die Tatbestände eindeutig erfüllt und zwar in Tateinheit.
    Durch ein und die selbe Handlung wurden mehrere Verstöße gegen das Luftfahrtrecht gleichzeitig begangen.

    Es steht in den Forenregeln eindeutig geschrieben:

    Aufgrund unserer Erfahrungen sind Beiträge & Videos von Reichweiten- oder Höhentests oder Fragen dazu, nicht erlaubt.


    Wer das offensichtlich nicht gelesen hat oder sich nicht daran hält, den mache ich darauf aufmerksam
    Hallo Uli,

    nach meinem Wissensstand, ich hatte es schon einmal geschrieben, hat der Video-Ersteller das Video hier gar nicht gepostet, das war jemand anderes.
    Damit kann er gar nicht gegen die Foren-Regeln verstoßen haben.

    Ich glaube nicht, dass es Aufgabe des Forums ist, beliebige Videos auf YouTube (die keinerlei Bezug zum Forum haben) auf Rechtsverstöße zu untersuchen.


    Grüße Frank
  • FrankKie schrieb:

    wir sollten hier mal einen "Pranger" einrichten.
    Frank, das ist nicht nötig.
    Hier wird keiner gegen seinen Willen in die Öffentlichkeit gezerrt.
    Der Junge hat sich durch seine Veröffentlichung doch selber zur Schau gestellt.
    Möglicherweise hat er wirklich kein Unrechtsbewusstsein.
    Unwissenheit schützt vor Strafe nicht, heißt es so schön.
    Wenn man sich so wie er mit YouTube in die Öffentlichkeit begibt, sollte man strafrechtlich relevante Darstellungen vermeiden und muss aber auch damit rechnen, dass das Fehlverhalten von Amts wegen gesehen und sanktioniert wird.

    Ich erinnere an den Düsseldorfer Fall aus 2017, wo einer mit seinem Kopter im Luftraum des Düsseldorfer Flughafens rumgegurkt ist, dass gefilmt hat, diese bei YouTube eingestellt hat.
    Das Video wurde dann von einem Fluglotsen gesehen und zur Anzeige gebracht.
    AG Düsseldorf, Geldbuße 300.-€
    Bist du neu hier und fliegst einen Hubsan? Dann klicke bitte auf diesen Link: Bitte vor der 1. Frage lesen
    LG
    Uli
  • GeBo-920 schrieb:

    Ist schon ein zweischeidiges Messer wenn man die Polizei im Forum hat. hmm
    Ehemals Polizei... ein kleiner, aber feiner Unterschied. ;)



    Ich weiss dass ich mir gerade keinen Gefallen tue und das schreibe ich unabhängig von unserer Vorgeschichte und der Person die es betrifft, sprich ich würde das bei JEDEM anderen genau so schreiben. Aber ich finde ein solches Verhalten einfach nur traurig... ein besseres oder treffenderes Wort fällt mir tatsächlich nicht ein.

    Hubsano schrieb:

    Hab mir die 3 Videos angeschaut und erst mal sichergestellt, falls er sie löscht.
    Der angegebene Name ist Heino Kranz und er überfliegt einen Ort namens Empfertshausen, eine Gemeinde in Thüringen
    Den Rest bekomme ich auch noch raus, bzw werden meine Kollegen vor Ort entsprechend ermitteln.

    Ich lasse ermitteln.
    HauaHa, das wird teuer
    Ich meine nur schon dieser Post... da bin ich wirklich sprachlos. Ich hätte jetzt einfach zwei, drei Mal leer schlucken und in den nächsten Thread klicken können, aber das kann ich in so einem Fall einfach nicht. Ich stell mir einfach mal vor wie einer der hier Anwesenden ahnungslos ein Video postet wo er sich wissend oder unwissend nicht zu hundert Prozent an die Gesetzgebung hält (was wohl auf sehr viele Videos zutrifft) und dann eine Anzeige am Hals hat. Und ja, ich weiss dass das Thema über das hier diskutiert wird ein krasses Beispiel für einen oder mehrere Verstösse darstellt. Nur macht das für mich keinen Unterschied. Entweder ich halte mich an das Gesetz oder nicht... dazwischen gibt es nichts und vor allem keinen Spielraum für Interpretation.

    Ich könnte aktuell gar nicht so weit kotzen wie ich möchte, ehrlich.
  • FrankKie schrieb:

    wir sollten hier mal einen "Pranger" einrichten.
    Frank, das ist nicht nötig.
    Hier wird keiner gegen seinen Willen in die Öffentlichkeit gezerrt.
    Der Junge hat sich durch seine Veröffentlichung doch selber zur Schau gestellt.
    Möglicherweise hat er wirklich kein Unrechtsbewusstsein.
    Unwissenheit schützt vor Strafe nicht, heißt es so schön.
    Wenn man sich so wie er mit YouTube in die Öffentlichkeit begibt, sollte man strafrechtlich relevante Darstellungen vermeiden und muss aber auch damit rechnen, dass das Fehlverhalten von Amts wegen gesehen und sanktioniert wird.

    Ich erinnere an den Düsseldorfer Fall aus 2017, wo einer mit seinem Kopter im Luftraum des Düsseldorfer Flughafens rumgegurkt ist, dass gefilmt hat, diese bei YouTube eingestellt hat.
    Das Video wurde dann von einem Fluglotsen gesehen und zur Anzeige gebracht.
    AG Düsseldorf, Geldbuße 300.-€

    FrankKie schrieb:

    nach meinem Wissensstand, ich hatte es schon einmal geschrieben, hat der Video-Ersteller das Video hier gar nicht gepostet, das war jemand anderes.
    Damit kann er gar nicht gegen die Foren-Regeln verstoßen haben.

    Ich glaube nicht, dass es Aufgabe des Forums ist, beliebige Videos auf YouTube (die keinerlei Bezug zum Forum haben) auf Rechtsverstöße zu untersuchen.
    Da gebe ich dir grundsätzlich Recht aber die Videos, die ich gesehen habe,waren hier gepostet
    Bist du neu hier und fliegst einen Hubsan? Dann klicke bitte auf diesen Link: Bitte vor der 1. Frage lesen
    LG
    Uli
  • Hubsano schrieb:

    Da gebe ich dir grundsätzlich Recht aber die Videos, die ich gesehen habe,waren hier gepostet
    Ja, wer hat es gemacht und warum?
    Ich habe sie nur hier in diesem Thema gesehen (3 sind auch noch da).

    Wenn das Schule macht, bin ich sicher, wird es nicht lange dauern und ein nächster Übeltäter wird vorgeführt oder besser präsentiert.
    Das sollte unbedingt verhindert werden.

    Grüße Frank
  • Ich habe die PN gelesen und die ändert nichts, aber rein gar nichts an meiner Einstellung zu dem Thema oder meiner Meinung zu dir. Ich hab mich nur dem Frieden zuliebe in letzter Zeit zurück genommen und meinen Account nicht gelöscht weil andere, deren Meinung ich schätze und respektiere, mich darum gebeten hatten. Was aber nicht bedeutet dass ich mir den Mund verbieten lasse oder aufs Maul sitze... zu mindest nicht so lange wie ich hier geduldet werde. Ich habe den höchsten Respekt vor sämtlichen Menschen welche egal in welchem Beruf anderen Menschen helfen. Dazu gehört auch meine Frau vor der ich den allergrössten Respekt habe. Aber das hier hat nichts, aber wirklich gar rein nichts damit zu tun. Das ist einfach nur armselig... mehr habe ich dazu nicht zu sagen.
  • Ich habe zwar nicht viel mitbekommen, aber das Thema ist jetzt geschlossen.
    So wie ich verstanden habe wurden die Videos vom Ersteller inzwischen gelöscht und damit ist das Thema für uns erledigt.
    Beim nächsten mal bitte einfach in YouTube euren Kommentar schreiben und wer seinem Gerechtigkeitssinn folgen muss, der soll Anzeige erstatten. Aber bitte nicht hier im Forum.

    Die Frage wie im Post 1 habe ich in ein neues Thema geschoben! Aber ohne Video!
    Wohngebiete = Campingplatz?
  • Ich muss auch einmal meinen Senf dazugeben ;)
    Dass der Typ ein Depp vor dem Herrn ist, ist wohl jedem klar. Wie blöd muss man sein, Beweismittel gegen sich selbst auch noch bei Youtube hochzuladen und dann auch noch öffentlich zugänglich zu machen?!

    "Wenn jeder Depp auf der Welt ein Schild "Ich bin ein Depp" mit sich rumträge, was wäre das Leben einfach ;)"

    [klugscheiß ein]
    ABER: Ich würde niemals jemanden wegen so einer Lappalie anzeigen, niemals. Genauso wie ich niemals jemanden anzeigen würde, der am Sonntag ausnahmsweise mal die Heckenschere nutzt oder sein Grundstück einem Meter zu viel grenzbebaut o.ä.
    Hier grenze ich mich ganz klar gegen jeden Spießer ab, gehen all die Bürokraten und Paragraphenreiter, die nichts besseres zu tun haben, als das "Andere-Leute-Anscheißen" als persönlichen key performance indikator zu definieren.
    Ein Hoch auf den Individualismus und die Toleranz gegenüber Allem, was niemanden wirklich schadet und Leuten Spass macht!
    [klugscheiß aus]

    In diesem Sinne
    Hans
  • Ich schließe mich Dirk an, maximal können wir hier sachlich über so ein Verhalten diskutieren. Alleine das macht die Sache "öffentlich" und sollte hier reichen.

    Ich finde es gut bei YT einen entsprechenden Kommentar zu hinterlassen. Dort gehört er auch hin und sensibilisiert wahrscheinlich den Autor.
    LG

    Steini