Hallo und Herzlich Willkommen im RC-DROHNEN-FORUM.
Wir sind ein unabhängiges, rein privat geführtes Forum zum Thema Multicopter (Drohnen) speziell für Luftbild-Aufnahmen und Technik für den privaten- und gewerbliche Piloten.
Ein lockerer, freundlicher Umgang gepaart mit Know-How, Hilfsbereitschaft und ein respektvolles Miteinander erwarten Dich hier.
Melde Dich kostenlos an, um alle Funktionen nutzen zu können. Wir freuen uns auf Dich!
Viel Spaß wünscht Dir das RCDF-Team.

Offizieller Partner des BVCP - Bundesverband Copter Piloten

Tipps zur Nutzung auf einem Boot / über Wasser

    • Tipps zur Nutzung auf einem Boot / über Wasser

      Hallo zusammen,

      ich habe seit Ende April eine DJI Spark. Namensschild habe ich besorgt und warte jetzt noch auf die Bestätigung der Haftpflichtversicherung. Dann gehts ans Üben.

      Anfang Juni bin ich 10 Tage in Norwegen und viel auf einem Boot unterwegs. Habt Ihr Tipps zu Einstellungen, Steuerung etc., wenn die Drohne von einem Boot aus gesteuert wird?

      Danke und beste Grüße

      Moritz
    • Wenn genug Flugerfahrungen vorliegen, kann durchaus vom Boot aus gestartet und gelandet werden. Ich habe es bisher nur vom vor Anker liegenden Katamaran gewagt, denn bei Fahrt auf hoher See, ist es fast unmöglich.
      Meist bin ich im Normalmodus, also manuell geflogen. Auch automatische Landung ging ganz gut, wobei man wärend dessen eventuell nachsteuern muß, weil sich das Boot beim Ankern auch etwas dreht.
      Zur Inspiration noch 2 Videos, wenn du magst:





      Gruß Micha
    • Start auf dem Boot ist unproblematisch, Landung bei genügend Fläche und mit Funke auch. Dennoch würde ich immer aus der Hand starten und Landen, weil man mit dem Arm, wenn man unter dem Copter ist, leicht 30 - 40 cm Versatz in jede Richtung ausgleichen kann. Insbesondere, wenn Du keine Funke und nur das Handy zum Steuern hast, ist die Landung bei bewegtem Boot schon Übungssache :)

      In der Go App den dynamischen Homepoint einstellen, wenn das Boot in Bewegung ist. Das garantiert noch keine saubere automatische Landung bei Battery Low oder RTH, aber immerhin wird der Homepoint alle 10 Sekunden aktualisiert, so dass der Copter nicht plötzlich zum Heimflug an das entfernte Ufer ansetzt :)

      P.S.: Mit Handlandung meine ich nicht sanftes Anschweben über der flachen Hand ... Boot = bewegliche Landeplattform und Du könntest besser gleich auf dem Boot landen. Spark bis auf 50 cm über Dir runterholen und 20 cm vor Dir halten. Dann greifst Du sie von unten und drehst sie auf den Kopf, so dass die Motoren sofort ausgehen. Nicht mit den Fingern in die Props greifen, nur nach dem Body greifen. Wenn Du direkt unter der Spark nach oben greifst (90°), wird sie erst mal etwas steigen ... an Land kein Problem, einfach "Stick" nach unten und sie kommt wieder runter. Wenn sich das Boot jedoch bewegt, bist Du mit nur einer Hand am Controller schnell überfordert. Also flink "schräg nach oben" greifen :)
    • Also, ich will Dir keine Angst machen, aber einem Neuling würde ich erst einmal empfehlen an Land zu lernen die verschiedenen Landemöglichkeiten zu beherrschen (Starten vom Boot ist kein Problem). Ein Boot steht im Regelfall auch nicht absolut ruhig, da sollte man schon genau wissen was man tun muß, um den Kopter wieder sicher zurückzuholen.

      Grüße Frank