Hallo und Herzlich Willkommen im RC-DROHNEN-FORUM.
Wir sind ein unabhängiges, rein privat geführtes Forum zum Thema Multicopter (Drohnen) speziell für Luftbild-Aufnahmen und Technik für den privaten- und gewerbliche Piloten.
Ein lockerer, freundlicher Umgang gepaart mit Know-How, Hilfsbereitschaft und ein respektvolles Miteinander erwarten Dich hier.
Melde Dich kostenlos an, um alle Funktionen nutzen zu können. Wir freuen uns auf Dich!
Viel Spaß wünscht Dir das RCDF-Team.

Offizieller Partner des BVCP - Bundesverband Copter Piloten

Typhoon H fällt einfach vom Himmel

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Typhoon H fällt einfach vom Himmel

    Hallo zusammen,
    Ich war stolzer Besitzer eines Typhoon H. ( 2 Wochen )
    Viele Runden geflogen, und schöne Videos gemacht.
    Neulich bin ich wieder geflogen. Akku voll, ST16 Voll geladen.
    In ca. 50m höhe fing der Kopter plötzlich selbstständig an zu steigen und hat auf keinerlei Aktionen reagiert.
    Nach ca. 5 Min. hat er dann in der Luft einfach abgeschalten.
    Das Resultat kann sich ja jeder denken wenn ein Kopter aus ca. 80m Höhe auf Beton knallt.
    Nun habe ich bei Yuneec die Situation geschildert und mir wurde mitgeteilt ich solle den Kopter einschicken.
    Gesagt getan......


    Heute habe ich Antwort von Yuneec bekommen:
    An der Telemetrie sei kein Fehler feststellbar.
    Ich hätte den Kopter selber in der Luft abgeschalten ! ( Roter Knopf )
    Anwenderfehler !
    Pech.......


    Was glauben die eigentlich wie blöd Kopterpiloten sind ` :thumbdown:
    Ach da ist ein Roter Knpof, da drück ich mal drauf.....Mal sehn was passiert :cursing: :cursing: :cursing: :cursing: :cursing:
    Für mich eine absolute Frechheit.
    Vieleicht hat ja noch jemand solche Erfahrungen mit dem Kopter oder Yuneec gemacht.

    KK schickt den Kopter zurück, dann komme ich vieleicht an die Log-Daten usw.


    Gruß
    Norbert
    Gruß aus dem Remstal
    Norbert
  • Ich kann und will nicht über einen Fall urteilen über den ich nicht alle Fakten und vor allem keine Logs in der Hand halte, aber Tatsache ist dass du nicht der Erste wärst dem das passiert. Falls du den roten Knopf gedrückt HÄTTEST, was durchaus passieren kann und nachweislich auch schon einigen passiert ist, wäre das in der Logdatei des entsprechenden Fluges ersichtlich. Aber diesbezüglich kann wie gesagt schlussendlich nur die Logdatei Auskunft geben.

    Bei mir war es tatsächlich und nachweislich inkl Augenzeugenbericht so dass mein Typhoon H bei vollem Akku nach fünf Minuten Flug einfach so ausgegangen ist und der Kopter wie ein Stein aus 100 Metern Höhe gefallen ist. Das entsprechende Logfile endet einfach ohne vorherige Auffälligkeiten mitten im Flug und ohne Eintrag dass ein manuelles Ausschalten des Kopters stattgefunden hat. Trotzdem hat sich Yuneec geweigert den Kopter auf Kulanz zu tauschen und ich musste einen neuen Kopter bezahlen. Dies obwohl das mein dritter Kopter von Yuneec war und ich zu meinem Material sehr Sorge trage.

    Der Gipfel der Frechheit ist dass gestern in dem Paket welches ich erhalten habe und wofür ich teuer bezahlt habe ein Typhoon H Advance der ersten Serie enthalten war obwohl ich einen Typhoon H RS (ohne RS Modul) mit den neusten Modifikationen eingeschickt habe. Ich hab mir die letzten Tage überlegt ob ich Yuneec noch mal eine Chance geben soll da mir der Kopter eigentlich wirklich gut gefällt, aber ich hab jetzt einfach echt so die Schnauze voll von Yuneec!
  • Hier die Mail von Yuneec:

    Sehr geehrter Herr Ka....,


    aufgrund der uns vorliegenden Telemetriedaten können wir einen
    technischen Defekt ausschließen.
    Im Flug-Video ist deutlich ein ausschalten des Copters in
    der Luft (roter Knopf unten links im Video ) zu sehen. Der Absturz aus
    großer Höhe war dann die Folge. --- Aus 80m Höhe will da einer sehen wie der Rote Knpof gedrückt wird ????
    Durch Auslesen der Daten und/oder Rekonstruktion des beschriebenen
    Fehlers,
    mussten wir leider feststellen, dass es sich um einen Anwenderfehler
    handelt, der nicht unter die Garantie fällt.

    Eine Reparatur ist nicht wirtschaftlich. Wir bieten Ihnen ein neues
    komplettes Modell zum Sonderpreis an
    Anbei finden Sie hierzu unseren Kostenvoranschlag Nr.: 10004070.
    Das defekte Modell senden wir zu unserer Entlastung zurück!




    Ich habe alle Videos mehrmals durchgesehen und nicht feststellen können das da ein Knopf gedrückt wird. Zumal bin ich nirgens auf den Videos zu sehen ?????
    Das letzte Video rest einfach ab, als der Kopter noch auf Höhe war. Der freie Fall ist nicht mehr zu sehen.......

    Gruß
    Norbert
    Gruß aus dem Remstal
    Norbert
  • Hallo Norbert,

    zuerst herzlich willkommen in unserem Forum.
    Was Dir passiert ist, tut mir sehr leid und ist auch sehr ärgerlich.
    Wir würden Dir gerne helfen und könnten sicherlich auch Beweis führen. Da hier einige die Logs sehr gut deuten können, benötigen dafür aber die LOG Dateien Deines Typhoon H (ST16).
    Ohne diese Dateien ist alles was hier passiert für uns nur Spekulation.
    Wie Tigertrail schon geschrieben hat, wir haben alles schon erlebt und gesehen. Nur die Logs können Aufschluss darüber geben.
  • Auch von mir herzlich Willkommen und es ist wirklich sehr ärgerlich wenn der Kopter runter kommt und man nicht mal auf Kulanz einen Ersatz bekommt.
    Mir ist das mit meiner Phantom4 schon 2x passiert und ich kann Dich völlig verstehen.

    Dennoch gibt es wie so oft diese Zufälle.
    Der Admin unterhältst sich wieder mit sich selber und schreibt mit einem Doppeluser wieder über neuerliche Kälteprobleme und Abstürze.
    Typhoon-H / H520 Kälteproblem?
    Noch nie wurde in dem Forum ein Absturz eines DJI behandelt, klar weil es ja auch keine gibt.
    Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. ;)
  • Da gibt es so ein Thema mit den Akkus
    Je kälter es ist desto weniger Last sollte man vom System ziehen Also langsam fliegen
    Spannungszusammenbrüche sind beim Abrufen der voller Leistung vorprogrammiert Ist halt die Technik
    Müsste man aber in den Logdaten sehen
    Informatiker aus Höxter in Finnland dem Klimawandel auf der Spur | Regionale Politik - Neue Westfälische

    Hier noch ein gute Erklärung dazu
    Widerstand & spez. Widerstand | LEIFI Physik

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Robodrone ()

  • Hallo,

    zunächst willkommen im Forum, auch wenn der Anlass kein schöner ist.
    Wie bereits einige Vorredner geäußert haben, macht es zunächst wenig Sinn, Mutmaßungen anzustellen, denn hier kann nur die Telemetrie Aufschluss geben.

    Ein Kälteproblem hat der Typhoon H ebenfalls nicht, ich fliege den Copter seit Monaten und auch bei Minusgraden, heute -20° unter Null.
    Hier ist darauf zu achten, dass der Akku zu Schluss sehr schnell an Leistung verlieren kann, weil durch die Kälte die LiPos bzw der chemische Prozess träge werden.

    Du kannst natürlich Einspruch gegen diese Entscheidung erheben, aber ohne Argumente wird es schwierig.
    Sicherlich kann ein Techniker auch einmal etwas übersehen haben, das muss aber dann auch erst einmal gefunden werden.

    Wir werden uns die Telemtrie anschauen, sobald diese Verfügbar.

    Gruß
    Fan Tho Mass
    Hier meine neuste Videosreihe:
    NEU: Yuneec - Typhoon H Plus
  • Mit der Hilfe einiger User hier und einer auf deren Auswertung der LogDaten bezogenen Argumentation konnte ich Yuneec in einem solchen Fall auch überzeugen, obwohl mit einer ersten Mitteilung eine Erstattung abgelehnt worden war. Es kann sich also lohnen, nicht loszupoltern sondern abzuwarten, sich um eine kompetente Auswertung zu bemühen und sachlich fundiert Einspruch zu erheben.
    Ich wünsche allzeit genug Luft unter den Propellern, Kruzifix
  • NobbiWN schrieb:

    Hallo Dirk,
    sobald ich den Kopter wieder habe, werde ich die Logs mal hochladen.

    Gruß
    No
    es ist natürlich immer besser wenn man die Logs vor den Einsenden erst mal sichert, hoffentlich sind die im Original noch drauf.

    Mit den Temperaturen ist es immer so eine Sache, im Winter ist es zu kalt, im Sommer zu heiss. Laut Datenblatt TYH 0-50C°, die Kamera kann -10C°- 50C°

    Gruß Perfi
  • Ich sage es nur ungern, man könnte mich steinigen.

    Es kann evtl vllt zufälligerweise möglich sein das, das Poti für Gas nicht richtig funktionierte.
    Dann wären auch die Log-Dateien falsch, einer meiner ist auch mal von 100m freiwillig auf 270m aufgestiegen, so weit hatte ich in der GUI eingestellt.
    Dann wollte er nicht wieder landen, nur sehhhhhhhhhhhhhr langsam.
    ausschalten ging gar nicht, beim loslassen von Gas stieg er kometenhaft wieder auf.
    Im Logfile steht dann sicherlich das ich dauerhaft Gas gegeben habe.
    Das betätigen des "ROTEN KNOPFES" wird dort bestimmt nur als kurzes Gas wegnehmen interpretiert.

    Ein anderes mal, nun ja, es war kein Beton, sah aber auch nicht mehr gut aus. Ich benötigte einen Staubsauger.
    Im Logfile stand klar und deutlich, roten knopf gedrückt, in 50m höhe ??

    Die anderen Potis könnten ebenso mitunter gaaaaaannz selten Fehlfunktionen haben, dann dreht er sich mal nach links, oder driftet zur Seite ab.
    Kalibrieren hilft dann wenig.

    Wer mag kann das böse Wort Poti durch Steueraggregat ersetzen oder einfach weiterblättern
  • wald(e)mar schrieb:

    Ich sage es nur ungern, man könnte mich steinigen.

    Es kann evtl vllt zufälligerweise möglich sein das, das Poti für Gas nicht richtig funktionierte.
    Dann wären auch die Log-Dateien falsch, einer meiner ist auch mal von 100m freiwillig auf 270m aufgestiegen, so weit hatte ich in der GUI eingestellt.
    Dann wollte er nicht wieder landen, nur sehhhhhhhhhhhhhr langsam.
    ausschalten ging gar nicht, beim loslassen von Gas stieg er kometenhaft wieder auf.
    Im Logfile steht dann sicherlich das ich dauerhaft Gas gegeben habe.
    Das betätigen des "ROTEN KNOPFES" wird dort bestimmt nur als kurzes Gas wegnehmen interpretiert.

    Ein anderes mal, nun ja, es war kein Beton, sah aber auch nicht mehr gut aus. Ich benötigte einen Staubsauger.
    Im Logfile stand klar und deutlich, roten knopf gedrückt, in 50m höhe ??

    Die anderen Potis könnten ebenso mitunter gaaaaaannz selten Fehlfunktionen haben, dann dreht er sich mal nach links, oder driftet zur Seite ab.
    Kalibrieren hilft dann wenig.

    Wer mag kann das böse Wort Poti durch Steueraggregat ersetzen oder einfach weiterblättern
    Es könnte vieles sein, wobei Spekulationen uns in diesem Fall nicht weiter helfen und defekte Potis das hatten wir ja schon in einer Umfrage, gibt es doch sehr wenige.
  • Wäre es möglich, das besagte Flugvideo mal hochzuladen? (Ggf. halt nur über direkten Link erreichbar, wegen eventueller rechtlicher Risiken.)
    "Wer etwas erreichen will, der sucht sich Ziele, und wer etwas verhindern will, der hat Gründe.
    Und wir leben in einem Land, in dem verstärkt durch die Medien eine Diktatur der Gründe über die Ziele vorliegt."
    Richard David Precht
  • Ich schlage vor wir warten bis die Logsfiles vorliegen, ansonsten ist doch alles Spekulation.
    Mir wurde auch mitgeteilt, dass NobbiNW das in anderen Foren auch gepostet hat.
    Das freut dann diejenigen die dann den Gleichen Fall so bewerten als würde in allen Foren die Typhoon H plötzlich abstürzten. totolachen

    Also wenn die Logfiles vorhanden sind geht es wieder weiter.

    Ich schließe aber mal nicht, wer noch was zu dem Thema sagen will, der kann das machen, jedoch bitte keine weiteren Spekulationen.
  • Norbert, Du schreibst, dass der Copter auf keine Aktionen mehr reagiert hat. Mich würde interessieren, was Du mit "Aktionen" genau meinst. Sind damit nur Steuerbefehle gemeint oder hast Du auch RTH probiert? Wenn auch das nicht funktioniert, sollte man das GPS ausschalten und komplett manuell steuern.
    Alex
  • Mir leuchtet nicht ein, warum die Story in jedem erreichbaren Forum gepostet werden, aber irgendwelche Antworten darauf strikt ignoriert werden. Wenn Norbert Holfe will, warum in drei Foren? Man könnte auch in einem Forum bleiben und sachlich diskutieren. Ich bin jedenfalls raus aus dem Thema.

    Gruß HE