Hallo und Herzlich Willkommen im RC-DROHNEN-FORUM.
Wir sind ein unabhängiges, rein privat geführtes Forum zum Thema Multicopter (Drohnen) speziell für Luftbild-Aufnahmen und Technik für den privaten- und gewerbliche Piloten.
Ein lockerer, freundlicher Umgang gepaart mit Know-How, Hilfsbereitschaft und ein respektvolles Miteinander erwarten Dich hier.
Melde Dich kostenlos an, um alle Funktionen nutzen zu können. Wir freuen uns auf Dich!
Viel Spaß wünscht Dir das RCDF-Team.

Offizieller Partner des BVCP - Bundesverband Copter Piloten

beim X21 nur blinkende LEDs - keine Kalibrierung möglich

    • beim X21 nur blinkende LEDs - keine Kalibrierung möglich

      Hallo zusammen,
      wir bekommen unseren X21 absolut nicht in die Gänge. Die LEDs hören nicht auf zu blinken. Wenn man zu dem Thema ein Video (z. B. ) anschaut, kommen wir über den ersten Schritt nicht hinaus. Dort hat die Drohne nach einigen Sekunden Dauerlicht, was bei uns nicht der Fall ist. Wie macht man das? Wir haben dann auch die weitere Kalibrierung laut der Bedienungsanleitung vorgenommen, hilft aber alles nichts, die LEDs blinken (1 x lang, 2 x kurz). Wie kommen wir denn einen Schritt weiter?
      Vielen Dank schon mal fürs Lesen!
      VG
    • Hi,

      zuerst: welche Version der X21 ist es? Es gibt single GPS (nur im Kopter ist ein GPS-Modul verbaut) und "double GPS" (Hier ist zusätzlich in der Fernsteuerung ein GPS-Modul verbaut, somit sind auch die Funktionen "sorround me" und "follow me" möglich)?

      Nächste Frage: Sofern es die double GPS ist, wie viele Satelliten werden angezeigt? Die X21 hört erst auf zu blinken, wenn ausreichend GPS-Satelliten gefunden wurden.

      Dies führt mich zur zunächst letzten Frage: Wo wurde der erste Startversuch unternommen? Die ersten Versuche sollten stets unter freiem Himmel auf einem möglichst großen Feld/Platz statt finden. Zum einen ist hier der Empfang des Erdmagnetfelds und der GPS-Satelliten deutlich besser, zum anderen gibt es hier keine Hindernisse, gegen welche die X21 versehentlich fliegen könnte.

      Was mir gerade noch einfällt, unten (wo das Landegestell angescharubt ist) gibt es noch einen ON/OFF Schalter. Wozu der genau da ist, weiss ich nicht. Aber ist dieser auf OFF und der Akku wird angesteckt, dann piept die X21 nur. Wirklich funktionsfähig ist sie nur, wenn dieser Schalter auf ON steht.
      Liebe grüße vom Stefan. Dem mit der X21.
    • Hallo Engi und Sir Devil,
      vielen Dank für eure Beiträge!

      Zu Engi:
      Es dürfte sich schon um die double-GPS - Version handeln, im Handbuch ist erklärt, dass die Surround und Follow- Funktionen vorhanden sind.
      Im Display wurden stets über 9 Satelliten angezeigt.
      Vielleicht war wirklich der Ort des Kalibrierens nicht optimal: unsere Terrasse ist wirklich sehr umbaut. Werde dann (ich hoffe morgen auf gutes Flugwetter) mal an einen anderen Standort gehen.
      Der Schalter unter der Drohne war eingeschaltet.

      zu Sir Devil:
      Werde mir deine Anleitung ausdrucken, mit nach draußen nehmen und schauen, ob ich das danach hinbekomme.
      Du beschreibst, dass der rechte Stick nach unten und der linke Stick nach oben gedrückt werden sollen. Nach der englischen (und schlecht aus dem Chinesischen übersetzten) Bedienungsanleitung entspricht diese Schalterstellung dem GPS Empfang der Drohne.
      Bei der Schalterstellung linker Stick nach links unten, rechter Stick nach rechts oben wird der Kompass der Fernsteuerung kalibriert (laut Bedienungsanleitung). Musstest du das nicht durchführen? Ich dachte, dass gerade die Kompass-Kalibrierung die wesentliche Orientierung ausmacht.

      Übrigens wird in der Bedienungsanleitung als erster Schritt der "Aircraft operating instructions" das Aircraft alignment (verstehe ich als Abgleich der Fernst. mit dem Kopter) aufgeführt.

      Hört eigentlich irgendwann das Blinken der LED auf der Fernsteuerung auf? Wird das auch mal grün oder bleibt es bei beunruhigendem rot?

      Ich bin mal gespannt, wie es weitergeht.
      Nochmals vielen Dank euch!
      Halte euch auf dem LaufendenX21 Bedienungsanleitung S13f.pdf
    • Du hast recht.... Da hab ich mal wieder rechts und links vertauscht....
      Linken nach links unten, rechten nach rechts oben, eine Weile halten, die LEDs fangen dann an etwas schneller zu blinken, dann kalibrieren...
      Und ja, nach dem Einschalten des Copters und der Fernsteuerung den linken Stick erst einmal nach unten, wobei ich da noch nicht ganz raus habe was genau das bewirkt, irgendwas mit Frequenzkalibrierung.

      Ansich sollten 9 Satelliten reichen, 7 sollten es glaub min. sein.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sir Devil ()

    • die LED an der Fernsteuerung muss aufhören zu blinken. Bleibt aber rot.
      Wenn das Blinken nicht aufhört, versuch mal:
      Copter an und dann gleich danach die Fernsteuerung an. Sollte sich dann zügig, in ca 5 sec. verbinden und die LED an der Fernsteuerung hört auf zu blinken.
      Ich hab gemerkt, lässt man sich damit Zeit, klappt das Binden nicht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sir Devil ()

    • Neu

      Hallo,
      nochmal vielen Dank für eure Antworten!

      Zur Antwort von Sir Devil von Dienstag: Das Binden hat mal kurzzeitig geklappt, war aber nicht stabil, so dass das LED an der Fernsteuerung mit blinken quittierte.

      Es hat leider immer noch nicht geklappt! Heute war bestes Flugwetter, wir hatten Zeit, eine große Wiese (17 Satelliten wurden angezeigt) und haben so ziemlich alle möglichen Kombinationen zur Kalibrierung ausprobiert, aber ohne Erfolg.
      Wir sind total gefrustet.

      Was mich wundert, ist, dass die Fernsteuerung die Kompassausrichtung auch nicht richtig trifft. Anstatt Nord, zeigte sie Nord-Ost an, ein anderes Mal sogar SW. :thumbdown:
      Muss die FS denn nicht kalibriert werden?
      Dann wird (zwischenzeitlich!) im Display mal die Höhe angezeigt, danach erlischt diese Angabe, warum auch immer.

      Die Motoren lassen sich starten (natürlich blinken die LEDs, Dauerlicht haben wir nicht erlebt), laufen im Leerlauf und lassen sich mit der Taste 9 "Long press landing" wieder ausschalten.

      Hat vielleicht jemand noch einen heißen Tipp?
      Wir wollen endlich fliegen, haben das Gerät doch nicht als Standmodell angeschafft. ?(

      Danke euch und
      viele Grüße
      Frank
    • Neu

      also die FB muss nicht kalibriert werden. Der Kompass der da angezeigt wird, zeigt die Ausrichtung des Copters. Sollte eigentlich wenn der kalibriert ist so sein, habe ich ehrlich gesagt noch nie drauf geachtet, bzw gebraucht...
      Bei mir an der FB ist, wenn die gebunden ist auch kein Dauerlicht, sondern es blinkt gaanz schnell, wie ein Flackern, hab ich jetzt mal festgestellt...

      Aber ansonsten hab ich auch keine Idee mehr so aus der Ferne....

      Ich versuche nächste Woche mal ein Video zu machen vom Kalibrieren....
    • Neu

      Super, das wäre echt toll.
      Habe mehrere Stunden vor irgendwelchen Youtube-Videos zugebracht. Das Binding scheint bei den abgebildeten Modellen gar kein Problem zu sein.
      In einem Video waren die Rotorblätter noch nicht montiert, die Drohne stand auf dem Tisch (keine Kalibrierung) und über die FS lies sich hörbar die Drehzahl beeinflussen.
      Schnief...
      Was ein Zeitaufwand ohne Ertrag doofy
    • Neu

      Auch wenn Dir das Erklären vielleicht nicht sonderlich liegt. Aber hier hast Du es richtig gut hinbekommen. Vor allem den Schluss finde ich cool. Alles fertig eingestellt, Kopter fliegt und ab nach oben damit. Frei nach "Star Trek - der Film" "Das Abenteuer hat gerade erst begonnen...", was dort zum Schluss des Films zu sehen ist.

      Also auf zu neuen Abenteuern mit der X21 ;) :D .
      Liebe grüße vom Stefan. Dem mit der X21.
    • Neu

      Spitzenmäßiges Video!
      Super, vielen Dank!

      Ich fürchte nun aber, da ich zwischenzeitlich auch so versucht habe zu kalibrieren, dass tatsächlich irgendwo ein Defekt (vielleicht im GPS-Modul?) vorliegt.
      Habe gestern bereits gearbest angeschrieben, um zu schauen, wie die auf meine Reklamationsanfrage reagieren. Nun, es ist Neujahrsfest in China. Schaun mer mal...
    • Neu

      Ui, das klingt ja weniger schön. Du traust Dich nicht, den Kopter mal zu öffnen und zu schauen, ob der Steckkontakt vom GPS-Modul richtig steckt? Das wäre das Modul, welches am Deckel unter der grauen Matte versteckt ist. Wo hast Du denn bisher versucht zu kalibrieren? Ich bekomme zwar auch hier in der Wohnung ausreichend Sats, was aber vermutlich daran liegt, dass wir Dachgeschosswohnung haben. Wobei es mich schon wundert, dass die ganzen Metallträger vom Trockenbau den Empfang offenbar nur wenig dämpfen. Aber grundsätzlich hast Du natürlich draussen auf dem Feld den besten Empfang. Wenns dort nicht klappt, ist wirklich irgendwo ein Defekt.

      Ich frage ob Du es Dir zutraust, den Kopter zu öffnen, weil es jetzt mit Gearbest sehr kompliziert werden kann. Wenn die dir nicht gerade eine kostenfreie Ersatzdrohne anbieten, wird alles andere langwierig und teuer. Der Rückversand nach China wird von den Versandkosten her teuer und dauert ewig. Zudem geht das Paket auf Garantie erneut durch den Zoll. Ich denke, den Rückversand wird zwar Gearbest organisieren, aber die Kosten bleiben Dir und natürlich viel, viel Geduld.

      Ich für meinen Teil sehe meinen Flieger wie gebraucht gekauft. Ohne Garantie. Wenn etwas kaputt geht, beschaffe ich mir auf eigene Kosten Ersatzteile und repariere, was ich mit meiner Lötstation repariert bekomme.
      Dateien
      Liebe grüße vom Stefan. Dem mit der X21.
    • Neu

      Engi-X21 schrieb:

      weil es jetzt mit Gearbest sehr kompliziert werden kann.
      das wird passieren,
      wenn du mit PayPal bezahlt hast, wende dich an PayPal.
      Bei gearbest wird der Kopter als Spielzeug eingestuft und es gibt im Falle der Reklamation unseriöse Angebote.
      Garantie oder Gewährleistung wird in China anders ausgelegt.

      Man sollte natürlich vorher für sich prüfen, ob man einen einfachen technischen Mangel, wie von @Engi-X21 vorgeschlagen, nicht selber erkundet und im besten Falle beheben kann.
      Nur Kopter öffnen und nachschauen tangiert die Garantiebestimmungen.

      Das musst du jetzt abwägen.

      Wenn der Kopter einen offensichtlichen Defekt hat, wende dich direkt an PayPal.

      Uli

    • Neu

      Also ich würde es nochmal Schritt für Schritt durchgehen.
      Wenn alles nichts hilft, würde ich persönlich auch aufschrauben und mal schauen was nicht stimmen könnte, aber das bringt halt nur was, wenn man wenigstens ein wenig Ahnung davon hat.
      Gerarbest würde ich auf jeden Fall kontaktieren, vorzugsweise per Paypal. Habe zwar mit Gearbest keine Erfahrungen bei sowas, aber erfahrungsgemäß sind die Chinesen meist sehr kulant.

      Ich drücke Dir die Daumen!


      Wenn es nicht so weit weg wäre, würde ich sagen, schau mal vorbei und wir probieren es mal gemeinsam aus....
    • Neu

      Danke für eure Tipps,

      ich traue mir durchaus zu, den Kopter aufzuschrauben und mal reinzuschauen. Das hatte ich mir schon mal überlegt, habe mich aber vor den vielen Schrauben gescheut. Auf dem Foto ist ja zusehen, dass die Motoren selber nicht herausgenommen werden müssen. Das finde ich durchaus beruhigend. Die FS hatte ich auch schon mal aufgeschraubt, um reinzuschauen, habe die auch wieder ordnungsgemäß zusammengeschraubt bekommen.

      Das Reklamieren bei den Chinesen ist auch nach meinen bisherigen Erfahrungen nicht so einfach. Ich hatte bei tomtop_uk für meinen Jüngsten ein RC-Monstertruck bestellt. Beim Laden hat es dann einen leichten Knall gegeben, das Ladegerät hatte sich in seine Bestandteile aufgelöst. Bei näherer Untersuchung habe ich gesehen, dass als Angabe für den Spannungs-Input mit 110 V ausgewiesen war!!! Auf die Idee bin ich überhaupt nicht gekommen, dass eine nach Deutschland ausgeliefertes Teil nicht für 220/230 V ausgelegt ist. Als Artikelstandort war übrigens Hamburg angegeben (HarHar). Jedenfalls habe ich ungefähr drei Wochen und ca 15 Mails gebraucht, bis ich tomtop_uk dazu gebracht habe, mir 25 EUR zu erstatten (15 für ein neues Ladegerät, 10 für einen 110 / 220 V - Adapter. Übrigens hat der Kopter ein geeignetes Ladegerät! :thumbsup:

      Ich versuche nachher oder spätestens morgen nochmal einen Flugversuch (bzw. Kalibrierungsversuch). Wenn es nicht geht, mache ich mich ans Schrauben.