Hallo und Herzlich Willkommen im RC-DROHNEN-FORUM.
Wir sind ein unabhängiges, rein privat geführtes Forum zum Thema Multicopter (Drohnen) speziell für Luftbild-Aufnahmen und Technik für den privaten- und gewerbliche Piloten.
Ein lockerer, freundlicher Umgang gepaart mit Know-How, Hilfsbereitschaft und ein respektvolles Miteinander erwarten Dich hier.
Melde Dich kostenlos an, um alle Funktionen nutzen zu können. Wir freuen uns auf Dich!
Viel Spaß wünscht Dir das RCDF-Team.

Offizieller Partner des BVCP - Bundesverband Copter Piloten

H501 Antennen/RSSI/Reichweite/GPS/Sat´s

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fue71 schrieb:

      Ach ja bevor ichs vergesse.Ich war ca. 1 Minute auf einem Meter.
      Dann scheidet das mit dem RTH Schalter definitiv aus. Der hätte gleich hoch gehen müssen nach dem Start der Motoren.
      Aber return to home wegen zu leerem Akku halte ich auch für eher unwahrscheinlich. Ich hab mehrere Hubsan 501 Modelle mit unterschiedlicher Firmware ab Ende 2017 hier. Keiner will nach Hause wenn der Saft ausgeht. Die kommen bei Kritischem Akkustand an Ort und Stelle runter.
      Ich bin letztens im Manuellen Modus mit einem original Hubsan Akku schnell geflogen. Scheinbar ist nach einigen Minuten Flug die Spannung zusammen gebrochen. Ich hatte zumindest nicht mehr das Gefühl das er auf meine Steuerbefehle vernünftig reagiert. Er kam seitwärts schnell runter wie gewünscht aber er ließ sich dann nicht um 180 Grad drehen sondern ging etwa 90 Grad rum und die Power fehlte um schnell steigen zu können.
      Da die Bauern grad junges Grünzeug auf dem Acker hatten hab ich mich dazu entschlossen die Drohne langsam ins Grünzeug eintauchen zu lassen zum Bremsen. Hat wunderbar geklappt. Hat einige Blätter gehechselt aber lag dann schön oben auf dem Grünzeug. Direkt danach hab ich die Drohne neu gestartet und bin langsam geflogen da war wieder alles gut. Mit den HRB Akkus wäre das vermutlich nicht passiert.
      Wo ich beim Thema Akku angekommen wäre.
      Ich kaufe das meiste über Amazon.
      Ist oft etwas teurer aber Dank Prime hab ich die Sachen meist am nächsten Tag hier.
    • Hallo Marco,
      ich habe hier mal ein kleines Video hochgeladen damit Du bzw. Ihr seht das sich der RTH schon vor dem Motor entsichern von allein einschaltet.
      Die Kompasskalibrierung sieht nur so unglücklich aus weil ich in der anderen Hand das Handy habe und man möge mir meine Stöhnerei verzeihen weil ich auch nicht mehr der jüngste bin. :thumbsup: :D :D
      Gruß Jörg

      Die Datei ist leider 209mb groß und wenn ich ehrlich bin habe ich noch nie Dateien in eine Zip Datei umgewandelt,ich muss gucken wie ich das mache,melde mich dann nochmal.
    • Neu

      Mahlzeit Forum !

      Kleiner Nachtrag:
      Ich habe heute morgen nochmal mein Glück versucht und hab den Sender mit der Drohne verbunden ohne die Knüppelkalibrierung sprich Fototaste und Power on anstatt wie ich es sonst immer gemacht habe mit Fototaste, beide Knüppel links hoch und dann Power on und siehe da der RTH ist nicht von alleine aktiv geworden.
      Ich habe es geschafft 2 Akkus leer zu fliegen ohne das der 501 irgendwelche Mucken macht.Ich werde mich jetzt nochmal aufs Rad setzen und mein Glück hier auf der Rennbahn versuchen.
      Drückt mir bitte die Daumen das das heute morgen kein Zufall war,nicht das der wieder den Flyaway Modus von alleine aktiviert.
      Mir stellt sich nur die Frage was ich machen soll wenn die Knüppel wieder kalibriert werden wollen.So ich mach mich auf den Weg und falls es einen Interessiert werde ich Bericht erstatten.

      Schönen Sonntag euch allen und bis später vielleicht .

      Gruß Jörg :thumbsup: :thumbup:
    • Neu

      So,
      da bin ich wieder und ich muss zugeben ich bin gut drauf.
      Habe eben auf der Rennbahn in Neuss trotz heftigen Wind 5 Akkus leer geflogen und der 501 hat astrein funktioniert.
      Gut ich muss auch gestehen das ich die RTH Funktion nicht getestet habe,wie sagt man noch "ein gebranntes Kind scheut das Feuer".
      Obwohl ich auch die neue Firmware vom Uli aufgespielt habe kommt bei mir nach wie vor der Kompass Mode.
      Bei meiner Version scheint es so das wenn ich die Knüppel kalibriere das der RTH Modus direkt angeht.Lass ich die Kalibrierung sein klappt alles wunderbar.

      Heute ist der erste Tag seit dem ich die zweite 501 habe das ich heute mal echt geflogen bin.
      Ja und heute hat mir der 501 riesen Spaß gemacht und hoffe das das Wetter mal was besser wird.

      Ich bedanke mich nochmal für die ganzen Tipps und Ratschläge und ich schätze mal das das nächste Problem nicht lang auf sich warten lässt(sonst wäre es ja kein Hobby!).

      Gruß Jörg :D :D
    • Neu

      Fue71 schrieb:

      Obwohl ich auch die neue Firmware vom Uli aufgespielt habe kommt bei mir nach wie vor der Kompass Mode.
      Jörg, die Software, die ich dir geschickt hatte, ist für den "S" bzw "SS" und nicht für den ganz neuen.
      Dein H501 hat keinen automatisch kalibrierenden Kompass, deswegen ist es normal, dass du vor jedem Flug den Kompass mit der Hand kalibrieren musst.

      Du musst mir mal sagen, welches Board du verbaut hast:
      PlatineS.jpgPlatineSS.jpg

      Schau mal hinten rein durch das Akkufach und sage mir das.
      Ich hatte dir ja beide Softwareversionen geschickt, vielleicht hast du die falsche genommen.

      Wie Marco schon schreibt, die Knüppelkalibrierung hat nix mit dem Kompass zu tun
      Uli
    • Neu

      Hallo Uli,
      gut geschlafen? :sleeping: :sleeping:

      Spaß beiseite,ich habe auf jeden Fall die 501 S Version.
      Da hab ich dann mal wieder was in den falschen Hals gekriegt.
      Wie gestern schon erwähnt flog der Vogel selbst bei dem Wind wie eine eins.
      5 Akkus ohne ein einziges Problem.
      Und selbst wenn ich ihn nicht jedes mal aufs neue binden muss kann es ja nicht schaden ,oder?
      Der Vogel war vorher so schwer zu kontrollieren das ich einfach nur froh bin das er mir nicht abgehauen ist.
      Ich hätte schon fast die Lust daran verloren weil die vorigen Flüge haben alles andere als Spaß gemacht.

      Gruß Jörg

      PS.Ich habe definitiv die richtige Version genommen und zwar die für den 501 S.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fue71 ()

    • Neu

      Hi Marco,
      da magst du recht haben aber ich wollte einfach nur auf Nummer sicher gehen und gestern war echt der erste Tag wo ich den 501 mal nicht notlanden musste geschweige den bin ich irgendwo gegen geflogen.
      Gestern war echt geil und es hat trotz böigem Wind echt Laune gemacht.

      Gruß Jörg
    • Neu

      Hi Jörg,
      die 501er machen auch Laune wenn alles funktioniert.
      Ich hab meinen eben vor der Arbeit nochmal schnell durchs Feld gescheucht.
      Trotz Wind kein Problem.

      Das Binden vor dem Flug kannst du dir echt sparen.
      Wenn du nicht wie ich regelmäßig die Drohne wechselst reicht das einmalig oder halt bis zu einem Firmware Update.

      Wenn du jetzt keine Probleme hast kannst du auch ruhig mal return to home testen.
      Wichtig die Drohne nach dem einschalten erstmal nicht bewegen und auf ausreichend GPS Satelliten warten.
      Beim Starten setzt er den Homepoint, für den Fall das deine Fernsteuerung ausfällt fliegt er dahin zurück.
      Ansonsten bei rth zu der Position der Fernsteuerung.

      Gruß Marco
    • Neu

      Hi Marco,
      ja Laune macht er wirklich.Bin gestern erst auf 60% geflogen aber bei den Böen hatte er schon mächtig zu kämpfen deshalb bin ich dann auf 100% gegangen.
      Mir ist im Netz aufgefallen bzw bei YouTube das man da kein einziges Video sieht wo der Hubsan irgendwelche Stunts macht.
      Kann man sowas damit auch realisieren(natürlich vorausgesetzt man hat vorher viel geübt!)?
      Und wenn ja,hat dann vielleicht irgendwer einen Link dazu,ich würde mir das ganz gerne mal ansehen zu was der 501 alles in der Lage ist.

      Gruß Jörg
    • Neu

      [list][*]
      [/list]

      Fue71 schrieb:

      Hi Marco,
      ja Laune macht er wirklich.Bin gestern erst auf 60% geflogen aber bei den Böen hatte er schon mächtig zu kämpfen deshalb bin ich dann auf 100% gegangen.
      Mir ist im Netz aufgefallen bzw bei YouTube das man da kein einziges Video sieht wo der Hubsan irgendwelche Stunts macht.
      Kann man sowas damit auch realisieren(natürlich vorausgesetzt man hat vorher viel geübt!)?
      Und wenn ja,hat dann vielleicht irgendwer einen Link dazu,ich würde mir das ganz gerne mal ansehen zu was der 501 alles in der Lage ist.

      Gruß Jörg
      Schau bei YouTube mal nach Flips mit Hubsan H501S.
      Ich hab es mal versucht mit den Überschlägen bin aber nicht weit gekommen.
      Ich hab zwar einmal fast nen sauberen Überschlag geschafft aber irgendwie pendelte die Kiste wieder zurück in die Horizontale nachdem er sich schon fast komplett gedreht hatte.
      Nach ein paar Versuchen hab ich es aufgegeben.
      Ein Bekannter hat richtige racing Drohnen mit denen er Kunststücke macht dem hab ich den Hubsan in die Hand gedrückt und hab ihn mal machen lassen.
      Sein Fazit der 501er hat zu wenig Power und man müsse noch was einstellen können damit es vernünftig funktioniert.
      Ich glaube vom Winkel her lässt die Elektronik zu wenig zu und arbeitet als dagegen.
      Was ich so gesehen habe da wird die Kiste quasi fallen gelassen um den Flip einzuleiten.

      Schau mal bei Amazon nach dem Hubsan H109 für 60€.
      Der müsste ab Werk dafür ausgelegt sein nen Überschlag zu machen.

      Gruß Marco
    • Neu

      Hallo Marco,
      ist eigentlich nicht so wichtig hab nur mal irgendwo im Netz gelesen das der 501 auch schon zu den "Race Copter" gehören soll.
      Quasi ein "Werks Race Copter".
      Wenn ich Katerchen richtig verstanden habe fliegt er auch nur im manuellen Modus um Kunststücke damit zu machen.
      Naja egal,ich war halt nur neugierig und bin vom Kunstfliegen noch sehr sehr weit entfernt. :thumbsup:
      Danke dir für die Info.

      Gruß Jörg
    • Neu

      Fue71 schrieb:

      Hallo Marco,
      ist eigentlich nicht so wichtig hab nur mal irgendwo im Netz gelesen das der 501 auch schon zu den "Race Copter" gehören soll.
      Quasi ein "Werks Race Copter".
      Wenn ich Katerchen richtig verstanden habe fliegt er auch nur im manuellen Modus um Kunststücke damit zu machen.
      Naja egal,ich war halt nur neugierig und bin vom Kunstfliegen noch sehr sehr weit entfernt. :thumbsup:
      Danke dir für die Info.

      Gruß Jörg
      Race Copter ist gut :)
      Ich benutze auch oft den Manuellen Modus, vor allem finde ich hält er damit besser die Höhe als im Altitude Mode wenn man schnell fliegt. Aber ich find die Kiste als Race Copter zu lahm das passt nicht.
      Bis du mal über 18 Meter pro Sekunde drauf hast brauchst du erst ne gewisse Strecke um Schwung zu holen.
      Wenn du dann keinen großen Kreis fliegst sondern versuchst um 180 Grad zu wenden und zurück zu fliegen baut der Hubsi zu viel Geschwindigkeit ab.
      Meiner Meinung nach zu träge, sicher auch recht schnell aber unterm Strich nun ja.
      Aber versuch nicht mit dem Original Akku länger schnell zu fliegen mir ist letztens scheinbar die Spannung zusammen gebrochen. Der Copter ließ sich nicht wie gewünscht um 180 Grad im Flug drehen sondern kam nur so 90 Grad rum und sackte ab. Ich hab dann weil er nicht hoch kam und nicht vernünftig reagierte das frische Grünzeug vom Bauern was er gepflanzt hatte benutzt um die Kiste zu bremsen.
      Hat wunderbar funktioniert. Flach runter und langsam eintauchen lassen das hat schwung abgebaut und es ging nichts kaputt.
      Hätte ich versucht die Höhe zu halten wäre es vermutlich schief gegangen. Das Video hab ich später wiederhergestellt am PC und konnte sehen das noch in der Luft die Aufnahme vermutlich durch fehlenden Strom abgebrochen wurde.
      Fürs schnelle Fliegen ausser mal kurze Stücke nehm ich nur noch die 2600er HRB Akkus.
      Aber nochmal zur Geschwindigkeit. Wie lange kannst du denn schnell auf Sicht fliegen?
      Würde man mit der FPV Brille unterwegs sein oder das Bild vom Monitor zum Fliegen benutzen würde man was von der Geschwindigkeit haben in dem man länger Gas geben kann.
      Anders Formuliert der H501 wiegt ca 500Gramm würde er nur Maximal 250Gramm wiegen dürftest du unbegrenzt (halt durch den Akku) über Brille oder Monitor fliegen und das wenn ich nicht irre auch ohne Spotter.
      Also nen Micro Race Copter geholt und ab geht's. :thumbup:
    • Neu

      hi Marco,
      wie schon gestern erwähnt bin ich vom Race Kopter fliegen noch weit entfernt.Das ist das erste mal das ich mir soein Fluggerät zugelegt habe (mal abgesehen von der Kindheit mit Autos und so).Ich denke das ich noch ein bisschen üben muss bis ich mir so was schnelles zutraue.Ich hatte bei dem 501 am Anfang auch gedacht der wäre viel zu schnell für mich am Anfang aber das kam auch daher weil der mir entflogene sowie auch den den ich jetzt habe mehr oder weniger unkontrollierbar waren (GPS Modul verkehrt rum eingebaut,RTH,usw).Jetzt wo er beherschbar ist traue ich mich auch schon einiges mehr zu und der Kopter dürfte schon fast ein bisschen schneller sein.
      Was die Ori. Akkus angeht habe ich auch das gleiche Ding gehabt wie du da ist er aus 25m plötzlich abwärts weil die Spannung eingebrochen ist.
      Ich habe mir zwei neue 2700er Akkus geholt mit 25C von der Marke Red Power mit denen ich bisher ganz zufrieden bin.
      Ich hatte gedacht die werden schon passen auch wenns ein bisschen eng wird weil die mit einer dicke von 18 oder 19 mm angegeben waren aber ich habe vorsichtshalber die Schrauben aus der oberen Platine entfernt damit er lockerer reingeht,für ich glaube 20,40€ das Stück kann man nicht meckern.Habe die bei Conrad oder Völkner bestellt,die sind aber ohne EC2-Stecker.
      Gestern Abend war ich wieder kreativ und hab meinen Hubsan ein paar höhere Absätze verpasst (mein Anfängerequipment siehe Foto).
      Ich habe mir noch einen Mini GPS Tracker gekauft(liegt unter dem 501) und bin am überlegen ob ich den nicht drauf oder drunter kleben soll zur Sicherheit,so hat man bei Google direkt die GPS Position auf dem Handy falls er sich doch nochmal aus dem Staub macht.
      Mir stellt sich nur die Frage ob sich die zwei Sender vielleicht gegenseitig stören,weißt du vielleicht etwas darüber (bin nur ein "Stapler fahrender Tischler" und bin absoluter Laie was Elektronik angeht)?
      Mit den Stelzen muss ich sagen hält der Kopter sich gut in der Luft.Die Stelzen haben ein Mehrgewicht von 54g und als ich gestern Abend bei uns im Hof geflogen bin hab ich ihn mal 45m hochgeschickt und beim Abstieg hat er eine gute Figur gemacht trotz Wind.Mit dem GPS Tracker würden nochmal 40g ca dazukommen.Bin gestern Abend aber auch nur auf 60% geflogen weil unser Hof auch nicht besonders gross ist.Solltest du vielleicht auch Interesse an so einen Minitracker haben dann such bei Google mal und gib GPS GF-07 ein das Teil kostet keine zehn Euro.
      Sollte auch aus welchem Grund auch immer mal dein Sender ausfallen kommst du über die App trotzdem noch an die Koordinaten wo der 501 gelandet oder gefallen ist.
      Gibt es eigentlich auch Anti Kolisions Sensoren zum nachrüsten?Ich habe mal so kleine runde Teller unter einer Drohne gesehen aber weiß leider nicht ob das ab Werk so war oder ob nachgerüstet wurde.
      Würde mich über deine Meinung dazu freuen!

      Gruß JörgIMG_20190521_155209.jpg
    • Neu

      Fue71 schrieb:

      hi Marco,
      wie schon gestern erwähnt bin ich vom Race Kopter fliegen noch weit entfernt.Das ist das erste mal das ich mir soein Fluggerät zugelegt habe (mal abgesehen von der Kindheit mit Autos und so).Ich denke das ich noch ein bisschen üben muss bis ich mir so was schnelles zutraue.Ich hatte bei dem 501 am Anfang auch gedacht der wäre viel zu schnell für mich am Anfang aber das kam auch daher weil der mir entflogene sowie auch den den ich jetzt habe mehr oder weniger unkontrollierbar waren (GPS Modul verkehrt rum eingebaut,RTH,usw).Jetzt wo er beherschbar ist traue ich mich auch schon einiges mehr zu und der Kopter dürfte schon fast ein bisschen schneller sein.
      Was die Ori. Akkus angeht habe ich auch das gleiche Ding gehabt wie du da ist er aus 25m plötzlich abwärts weil die Spannung eingebrochen ist.
      Ich habe mir zwei neue 2700er Akkus geholt mit 25C von der Marke Red Power mit denen ich bisher ganz zufrieden bin.
      Ich hatte gedacht die werden schon passen auch wenns ein bisschen eng wird weil die mit einer dicke von 18 oder 19 mm angegeben waren aber ich habe vorsichtshalber die Schrauben aus der oberen Platine entfernt damit er lockerer reingeht,für ich glaube 20,40€ das Stück kann man nicht meckern.Habe die bei Conrad oder Völkner bestellt,die sind aber ohne EC2-Stecker.
      Gestern Abend war ich wieder kreativ und hab meinen Hubsan ein paar höhere Absätze verpasst (mein Anfängerequipment siehe Foto).
      Ich habe mir noch einen Mini GPS Tracker gekauft(liegt unter dem 501) und bin am überlegen ob ich den nicht drauf oder drunter kleben soll zur Sicherheit,so hat man bei Google direkt die GPS Position auf dem Handy falls er sich doch nochmal aus dem Staub macht.
      Mir stellt sich nur die Frage ob sich die zwei Sender vielleicht gegenseitig stören,weißt du vielleicht etwas darüber (bin nur ein "Stapler fahrender Tischler" und bin absoluter Laie was Elektronik angeht)?
      Mit den Stelzen muss ich sagen hält der Kopter sich gut in der Luft.Die Stelzen haben ein Mehrgewicht von 54g und als ich gestern Abend bei uns im Hof geflogen bin hab ich ihn mal 45m hochgeschickt und beim Abstieg hat er eine gute Figur gemacht trotz Wind.Mit dem GPS Tracker würden nochmal 40g ca dazukommen.Bin gestern Abend aber auch nur auf 60% geflogen weil unser Hof auch nicht besonders gross ist.Solltest du vielleicht auch Interesse an so einen Minitracker haben dann such bei Google mal und gib GPS GF-07 ein das Teil kostet keine zehn Euro.
      Sollte auch aus welchem Grund auch immer mal dein Sender ausfallen kommst du über die App trotzdem noch an die Koordinaten wo der 501 gelandet oder gefallen ist.
      Gibt es eigentlich auch Anti Kolisions Sensoren zum nachrüsten?Ich habe mal so kleine runde Teller unter einer Drohne gesehen aber weiß leider nicht ob das ab Werk so war oder ob nachgerüstet wurde.
      Würde mich über deine Meinung dazu freuen!

      Gruß JörgIMG_20190521_155209.jpg
      Also Jörg was die Geschwindigkeit angeht da hast du bis jetzt bestimmt nur den GPS Modus verwendet zum Fliegen?
      Mit GPS macht er nur 5 Meter pro Sekunde.
      Hubsan könnte mir nen riesigen Gefallen tun und das mal auf 7 bis 8 Meter hoch setzen. Das ist wohl der Sicherheit geschuldet weil ja jeder damit klar kommen soll und die Elektronik hat auch genug Zeit die Drohne immer schön stabil in der Luft zu halten.
      Den Altitude Mode kannst du ja bei wenig Wind auch schon mal testen, halt nur die Drohne nicht zu schnell werden lassen und bei Bedarf wieder den GPS Modus verwenden zum stabilisieren.
      Das Maximum hast du bei bis zu über 70km/h erreicht. Wieviel genau ich Maximal geschafft habe kann ich gar nicht genau sagen weil ich dann immer darauf achten muss das die Kiste nicht zu sehr an Höhe verliert weil sie so stark geneigt ist. Da fehlt ab nem gewissen Punkt etwas der Auftrieb.

      Die Befestigungsschrauben der Platine hätte ich jetzt nicht unbedingt entfernt.
      Es gibt genug Akkus auf dem Markt die auch so rein passen.
      Beim 2600er HRB ist die Länge halt das Problem aber ich bekomme das Akkufach gerade noch zu ohne etwas anpassen zu müssen.

      Wegen des GPS Trackers, den würde ich nicht oben drauf kleben weil du eventuell das GPS Modul deines Hubsans abdeckst.
      Ansonsten sollte sich das vom Funk her vertragen.
      Die Frage ist halt wie genau ist das Gerät? Wo ich meinen 501er ca. 30 Meter neben mir ins Grünzeug gejagt hatte hab ich versucht über die letzten GPS Koordinaten die Suche zu verkürzen ohne Erfolg.
      Ich wusste ja ungefähr wo ich suchen musste aber die Pflanzen standen so dicht zusammen das nicht gleich was zu sehen war.
      Der 501er war Stromlos nach der Landung also konnte ich auch keine LEDs sehen.
      Was mir geholfen hatte innerhalb von Sekunden den Hubsan zu finden war die Externe FPV Kamera die ich mit eigener Stromversorgung versehen zum testen auf die Nase des 501ers geklebt hatte.
      Das Bild brachte mich nicht weiter. Grüne Blätter :) (gab es ja da so wenige) rofl
      Ich bin einfach her gegangen und hab an der Fernsteuerung über ne Tastenkombination die Signalstärke des 5,8Ghz Signals einblenden lassen.
      Die 5,8Ghz Patch Antenne der Fernsteuerung bringt ja immer die höchste Leistung bei direkter Ausrichtung auf die Sendeantenne der FPV Kamera.
      Ich musste die Fernsteuerung nur kurz hin und her schwenken um zu wissen wo ich hin musste.
      Geile Sache.
      Aber ein Piepser der nen Dauerton abgeben würde hätte auch helfen können (Schlüsselfinder etc.).

      Tischler ist übrigens keine Entschuldigung ich hab das früher auch mal gelernt. :thumbsup:

      Die 54Gramm für deine Stelzen hätte ich mir gespart aber das bleibt jedem selbst überlassen.
      Viele hier schwören darauf weil es praktisch ist bei hohem Gras aber ich starte und lande meist aus der Hand.
      Wenn ich die Drohne schon schwerer mache dann meist nur mit nem 2. Akku der dann nochmal 10 Minuten mehr Flugzeit bringt.
      Vernünftig angebracht stören die insgesamt 130Gramm mehr nicht beim Fliegen.
      Man hat halt nen höheren Verschleiß der Kugellager in den Motoren usw. aber das bleibt im Rahmen

      Ich weiß jetzt nicht was du mit Ausfallen vom Sender genau meinst ob die Fernsteuerung oder die Telemetrie Übertragung vom Copter zur Fernsteuerung aber wenn nur die Fernsteuerung ausfällt und der Copter gerade fliegt kommt er zum Startplatz zurück (failsafe).

      Wenn du Sensoren haben möchtest die Vernünftig eine Kollision verhindern können würde ich dir Empfehlen eine DJI Phantom 4 Pro oder dergleichen zu kaufen.
      Etwas andere Preisklasse aber da funktioniert das recht gut :)
    • Neu

      Fue71 schrieb:

      Hast du das schon gesehen,das ist mal richtig krank! youtube.com/watch?v=tLZ9gxf6k2Q oder dasyoutube.com/watch?v=UJ_1xQXj0F…9bLXkEBuFwWCjXUtiNbVYVkuI bevor ichs vergesse der RTH Modus hat gestern bei mir auch einwandfrei funktioniert (ich hab mich getraut) :thumbsup: :thumbsup:

      Hast du schon mal die Falt Propeller von Hubsan getestet?
      Die Videos sind schon lustig :)
      Da siehst du mal was mein Kumpel damit meint das der 501er zu wenig Power hat.
      So extrem wie in den Videos fliegt er nicht aber er wirft die Kiste auch schon ordentlich hin und her.

      Propeller zum falten hab ich auch noch nicht getestet.
      Bringt aus meiner Sicht nur etwas beim Transport weil es Platz spart.
      Einklappen tut sich da eh nichts an einem Hindernis wenn die Motoren schnell drehen.
      Für mich kein Vorteil.
      Das werd ich erst dann verwenden wenn ich mir noch die Zino oder was vergleichbares zulege wo das wegen dem Zusammenfalten der Kompletten Drohne was bringt.