Hallo und Herzlich Willkommen im RC-DROHNEN-FORUM.
Wir sind ein unabhängiges, rein privat geführtes Forum zum Thema Multicopter (Drohnen) speziell für Luftbild-Aufnahmen und Technik für den privaten- und gewerbliche Piloten.
Ein lockerer, freundlicher Umgang gepaart mit Know-How, Hilfsbereitschaft und ein respektvolles Miteinander erwarten Dich hier.
Melde Dich kostenlos an, um alle Funktionen nutzen zu können. Wir freuen uns auf Dich!
Viel Spaß wünscht Dir das RCDF-Team.

Offizieller Partner des BVCP - Bundesverband Copter Piloten

Soll man Brushlessmotore ölen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Soll man Brushlessmotore ölen?

      Hallo zusammen,
      ich hab dieses Thema geöffnet, weil es von allgemeinem Interesse sein könnte und ich keinen Konsens gefunden habe.

      Die Frage in der Überschrift ist eigentlich nicht ganz korrekt.
      Am Brushlessmotor kann man höchstens die Läger ölen.
      Daher präzisiere ich meine Frage
      • sollte man die Lager ölen?
      • wenn ja, welches Öl sollte man nehmen?
      Ich will kein Ergebnis vorweg nehmen, nur meine Meinung für die Hubsan Motore kundtun:

      Als Beispiel die mir bekannten Motore in den Hubsan Koptern
      Motor1.JPGKugellager.jpg

      Die Motoren des Hubsan H501 haben 2 Rillenkugellager die für eine Drehzahl von 70.000 u/min ausgelegt sind und von innen gefettet sind

      Fragen:
      Wenn man diese Lager ölen will, kommt das Öl dahin, wo es hin soll?
      Macht es Sinn, diese Lager zu ölen?

      Der Hubsan Motor hat eine KV von 1850 u/min.
      Bedeutet, er dreht mit einem 2S LiPo und angenommenen 8,00 Volt ca. 14.800 Umdrehungen in der Minute

      Wenn ich diesen Motor öle, wird die Fliehkraft das Öl unweigerlich nach außen in die Glocke, den Rotor, mit den vielen Magneten drücken.
      Frage:
      Behindert dieses Öl in der Glocke die Funktionsfähigkeit der magnetischen Abläufe und vermindert ggf. dieLeistung?

      Vielen Dank für eure Antworten

      LG
      Uli

      LG
      Uli
    • Hallo,
      ich würde nicht ölen, aus zweierlei Gründen. Öl bindet Staub und Schmutz. Zum Anderen habe ich Zweifel, dass das Öl dahin gelangt, wo es hin sollte, die Lager sind recht gut abgeschirmt.
      Im RCGroups-Forum wird für die Hubsan-Motoren durch die Hubsan-Mitarbeiterin Anne davon abgeraten:

      https://www.rcgroups...ction)/page893

      Im Bedarfsfall ist es sicher besser die Lager ggf. durch neue zu ersetzen.

      Grüße Frank
    • Von mir auch ein ganz klares NEIN.
      Es kann sogar gefährlich werden wenn man nicht weiß welches Fett in den Lagern benutzt wird.
      Es können bei der Zugabe von Öl chemische Prozesse in Gang gesetzt werden, die bis zur
      Ausflockung führen können. Damit schadet man den Motoren mehr als das es ihnen hilft.
      Grüße auss´m Pott
      Gerhard
    • Auch meiner bescheidenen Meinung nach ist ölen eher kontraproduktiv

      Öl spült im schlimmsten Fall das vorhandene Lagerfett aus. Auch die Schleuderwirkung der schnell drehenden Welle sollte berücksichtigt werden.

      Und wäre das ölen solcher Lager nötig bzw zwingend, würde sicherlich irgendwo darauf hingewiesen.

      Ich persönlich habe nicht dergleichen gelesen, eher das Gegenteil.
    • Auch ich kann nur davon abraten Kugellager die vorgeschmiert sind zu ölen. In meiner Branche (Luftfahrt/Triebwerkstechnik) sind Lager ein sehr wichtiges und entscheidendes Thema. Entsprechend viel wird auch in die Entwicklung von Lagern, Lagerkammern, Kühlung, Schmierung und Schmierstoffe gesteckt.

      Wie schon geschrieben wurde, gibt es dafür mehrere Gründe. Das Öl spült das Fett aus, unter Umständen wird die Schmierwirkung damit sogar schlechter und es kann Lagerschaden führen, abgesehen davon kann es zu chemischen Reaktionen kommen (austrocknen, ausflocken, etc.). Das verschlechtert das Schmierverhalten auch extrem, führt entweder zu hohen Reibwiderständen oder aber gar keinem richtigen Schmierfilm, beides ist nicht wirklich gut.

      Die Lager die hier verwendet werden, haben in der Regel eine Lebenszeitschmierung, heißt unter normalen Bedingungen (keine extremen Temperaturen oder Belastungen) ist ausreichend und passendes im Lager um die Lebenszeit zu für den Einsatzzweck zu erreichen.
      Sollte man also feststellen, dass ein Lager viel Spiel hat, sehr schwergängig ist, deutliche Geräusche von sich geben o.Ä., würde ich den kompletten Antrieb wechseln oder ggf. (sehr teure Antriebe) das Lager erneuern.
    • Ich schließe mich an. Kein Öl in die lager. Mal abgesehzen davon, dass man schlecht rankommt und beim Auseinanderbauen wohl mehr kaputt macht. Bei meinem Kopter hat sich mal die Motorglocke samt Propeller verabschiedet. Den Kopter habe ich im Maisfeld wiedergefunden, die Motorglocke nicht. Das war ein "reparierter" Motor. Hätte besser gleich einen neuen gekauft.
      Das Öl macht den Magneten und dem Magnetfeld erst recht nichts. Es geht nur um die Lager.

      Eventuell könnte man am Ende der Lebenszeit der Lager noch das hier nutzen um den letzten Rest Leben herauszupressen: DryFluid Heli
      Was anderes würde ich nicht an die Motoren lassen. Ist zwar teuer, aber man braucht nur einen Hauch davon.

      Gruß HE