Hallo und Herzlich Willkommen im RC-DROHNEN-FORUM.
Wir sind ein unabhängiges, rein privat geführtes Forum zum Thema Multicopter (Drohnen) speziell für Luftbild-Aufnahmen und Technik für den privaten- und gewerbliche Piloten.
Ein lockerer, freundlicher Umgang gepaart mit Know-How, Hilfsbereitschaft und ein respektvolles Miteinander erwarten Dich hier.
Melde Dich kostenlos an, um alle Funktionen nutzen zu können. Wir freuen uns auf Dich!
Viel Spaß wünscht Dir das RCDF-Team.

Offizieller Partner des BVCP - Bundesverband Copter Piloten

CGO3+ FullHD 120 fps

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ist aus meiner Sicht nicht nachvollziehbar, wieso 120FPS eine andere Qualität als 60FPS Material haben sollte. Es verändert sich doch nur die Anzahl an Bildern pro Sekunde, nicht aber die Auflösung. Als Laie könnte ich mir ggf. ein Problem mit der Speichergeschwindigkeit auf die Karte vorstellen.

      Die Quali des Video geht jedenfalls nicht i.O.. Ich würde das Ding einschicken oder Rückabwickeln (online Kauf?).
    • Kennedy01 schrieb:

      habe ich gelesen, nur wieso hört man nicht viel mehr von der Problematik, nutzt diese Einstellung denn sonst kaum keiner?

      Ne bisher noch nicht benutzt, ist mir nur schon bei Youtube Vids aufgefallen, daß das grausam aussieht.
      Aber da es bei Yuneec bekannt ist, warten wir mal das FW Update ab, sollte ja eigentlich die nächsten Tage kommen, gibt ja noch mehr, was dringend nachzubessern ist.
      Grüße Dieter
    • Meiner Ansicht nach liegt es daran, dass bei 120fps nicht mehr die volle Sensorfläche der CGO3+ verwendet wird, weil der Bildprozessor es vermutlich nicht schafft, das Bild in der kurzen Framezeit runter zu skalieren. Man sieht ja den veränderten (halbierten) HFOV, wenn man die Aufnahmen von 60fps und 120fps direkt gegenüberstellt. Dadurch werden die Zeilen des Sensors deutlich sichtbar und die Bilder müßten nachbearbeitet werden. Dafür ist die Zeit aber auch zu kurz, gerade wenn ein bisschen Bewegung im Bild ist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Eulenbaer ()


    • Kopterdreams
    • Eulenbaer schrieb:

      Meiner Ansicht nach liegt es daran, dass bei 120fps nicht mehr die volle Sensorfläche der CGO3+ verwendet wird, weil der Bildprozessor es vermutlich nicht schafft, das Bild in der kurzen Framezeit runter zu skalieren. Man sieht ja den veränderten (halbierten) HFOV, wenn man die Aufnahmen von 60fps und 120fps direkt gegenüberstellt. Dadurch werden die Zeilen des Sensors deutlich sichtbar und die Bilder müßten nachbearbeitet werden. Dafür ist die Zeit aber auch zu kurz, gerade wenn ein bisschen Bewegung im Bild ist.


      Hallo ,
      ich habe Heute auch noch einmal 1080P und 120FPS ausprobiert. Es wird wohl nur 720P aufgenommen, da das Bild auch größer fokussiert wird. Ist aber auch egal. Gibt es dazu irgendwelche Infos aus KK, das man diese Einstellung entsprechend optimiert oder ist die Hoffnung nach Updates vergebens?
    • Ich hab erst durch diesen Thread erfahren, dass das gehen soll. Steht aber auch in den Spezifikationen der Kamera:


      Video ResolutionUHD: 4K @ 30 FPS - Full HD: 1080p @ 24/25/30/48/50/60/120 FPS
      Da steht nicht, dass 720p sinnlos hochgesampelt wird.

      Werde das bei Gelegenheit auch mal testen.
      "Wer etwas erreichen will, der sucht sich Ziele, und wer etwas verhindern will, der hat Gründe.
      Und wir leben in einem Land, in dem verstärkt durch die Medien eine Diktatur der Gründe über die Ziele vorliegt."
      Richard David Precht

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Schraubhuber ()

    • Tatsächlich. Das Ergebnis gibt sich als 1080p aus, obwohl es offensichtlich ein hochgesampelter Crop ist.

      Warum hat Yuneec (immer noch) etwas anderes auf der Webseite stehen? :(
      "Wer etwas erreichen will, der sucht sich Ziele, und wer etwas verhindern will, der hat Gründe.
      Und wir leben in einem Land, in dem verstärkt durch die Medien eine Diktatur der Gründe über die Ziele vorliegt."
      Richard David Precht