Hallo und Herzlich Willkommen im RC-DROHNEN-FORUM.
Wir sind ein unabhängiges, rein privat geführtes Forum zum Thema Multicopter (Drohnen) speziell für Luftbild-Aufnahmen und Technik für den privaten- und gewerbliche Piloten.
Ein lockerer, freundlicher Umgang gepaart mit Know-How, Hilfsbereitschaft und ein respektvolles Miteinander erwarten Dich hier.
Melde Dich kostenlos an, um alle Funktionen nutzen zu können. Wir freuen uns auf Dich!
Viel Spaß wünscht Dir das RCDF-Team.

Offizieller Partner des BVCP - Bundesverband Copter Piloten

Bayangtoys x21-Allgemein- Erfahrungen-Tipps- Tricks

    • Die beiden Teile sind eigentlich fast identisch. Das Controller-Board ist das Gleiche (es gibt da zwar unterschiedliche Ausführungen, aber funktionieren sollten sie gleich). Damit sind auch die Anschlüsse für die Stromversorgung und Gimbalsteuerung gleich. Das Gehäuse ist auch gleich. Die Motoren könnten, müssen aber nicht, andere sein. Aber die Unterschiede sollten nicht merklich sein. Vielleicht fehlt auch nur der Aufdruck "HAKRC" beim 2. Teil (Clone).
      Mit dem Original HAKRC machst Du nichts falsch.

      Grüße Frank
    • Hansdieter schrieb:

      Ja reizten würde mich das schon aber dafür bräuchte ich eine Anleitung für untalentierte this . Darf ich fragen was für ein Gimbal und woher man ihn bekommt? Der Stecker für die Cam bleibt wohl, dann braucht das Gimbal an sich ja auch noch Strom für die Bewegung und Elektronik und diesen muss ich, so vermute ich, entweder von der Drohnenplatine oder Akku
      abnehmen, da geht es schon los.
      Ich glaube ich trainiere erst mal bis alles in Routine geht.

      Also für die Stromversorgung zum Gimbal brauchst sowas (als Buchse) JST, das lötest du einfach an der Platine vom Kopter an (parallel zum Akku). Ein Kleines Loch musst du noch bohren, oder führst es hinten am Akkuschacht mit raus (wenn du den Umbau gemacht hast, das die Akkustecker außen liegen, wobei ich bevorzugen würde wenn das Kabel für s Gimbal unten rauskommt.

      Welche Cam du dann nimmst ist dir über lassen, du kannst natürlich die Originale weiter benutzen, wenn dir die Qualität reicht, aber auch jede andere Aktioncam, wobei ich hier darauf achten würde das die einen Ausgang für das Livebild hat, damit du dieses mit seperatem Sender/Empfänger auf deinem Smartphone angezeigt kriegst.

      Ich habe komplett umgebaut, mit Sender/Empfänger für FPV-Bildübertragung und auch das Gimbal noch mit einem Arduino-Microcontoller ausgestattet, so daß ich von der Fernsteuerung den Pitchwinkel des Gimbals ändern kann, also die Cam während des Fluges verstellen kann, nach unten/oben.

      Das findest du aber alles in dem anderen Thread.

      Aber bei Fragen dazu, helfe ich dir gerne!
    • Guten Morgen,

      ich fliege inzwischen kaum noch mit dem mitgelieferten Akku. Bei Ebay habe ich mir einst 2 LiPos mit je 3000mAh bestellt und diese sind nun im dauerhaften Einsatz. Da ich stets mit einem HAKRC Storm32 Gimbal samt Firefly Q6 Actioncam fliege, kann ich nur Flugzeiten mit dieser Konfiguration nennen. Bei Windschwachen Wetterlagen komme ich mit dieser Konfiguration auf etwa 7-8 Minuten Flugzeit. Je windiger es ist, desto mehr hat die X21 damit zu tun, dem Wind zu trotzen, was entsprechend den Akku schnell leer saugt. Bei 25-30km/h sinkt die Flugzeit auf etwa 6 Minuten.

      Mit dem Originalakku und der mitgelieferten Cam sowie dem mitgelieferten "Gimbal" kam ich immer auf so runde 10 Minuten Flugzeit. Allerdings habe ich diese Kombination zuletzt Anfang Februar geflogen, wo es noch recht kalt war, was entsprechend die LiPo-Leistung runter zieht.
      Liebe grüße vom Stefan. Dem mit der X21.
    • CyberMolch schrieb:

      Hallo,

      kann mir jemand sagen wie lange der Akku des Copters (Flugzeit) hält und wo man gute Ersatzakkus herbekommt?

      MfG
      CyberMolch
      Ich möchte mich als Neuling den Ausführungen von Stefan anschließen.
      Sir Devil hatte mir den gleichen Link für den Akku vor einiger Zeit gegeben mit dem Hinweis "Preisvorschlag" bei Ebä.... hier 28 € ein zusetzen. Ebenso habe ich dann die Stecksysteme auf xt60 geändert und an der Akkuklappe für die Kabel an der Rumpfseite passende Aussparungen gemacht. Auch der Tipp stabiles Tape für das heraus ziehen des Akku ist hilfreich. Der Akku geht sehr schwer rein und heraus, es wird ein wenig besser wenn man die Flächen ganz wenig mit Spühli einreibt.

      @ Sir Devil, ich habe die Aktion des Gimbal mal auf eisgelegt und werde erst mal so fliegen bis ich den x21 im schlaf beherrsche, vermute wenn ich das hier im Forum alles lese, noch einiges auf mich zukommt. Es lauft( fliegt) ja nichts weg. :D
      Grüße aus der Pfalz

      Hans-Dieter
    • Hansdieter schrieb:

      @ Sir Devil, ich habe die Aktion des Gimbal mal auf eisgelegt und werde erst mal so fliegen bis ich den x21 im schlaf beherrsche, vermute wenn ich das hier im Forum alles lese, noch einiges auf mich zukommt. Es lauft( fliegt) ja nichts weg. :D
      ja, aufgeschoben ist nicht aufgehoben.
      Und ich denke wenn du wieder mehr Zeit findest und dich wieder mehr vertraut machst mit dem Fliegen, kommt auch schnell der Wunsch nach einem Upgrade ;)