Hallo und Herzlich Willkommen im RC-DROHNEN-FORUM.
Wir sind ein unabhängiges, rein privat geführtes Forum zum Thema Multicopter (Drohnen) speziell für Luftbild-Aufnahmen und Technik für den privaten- und geweblichen Piloten.
Ein lockerer, freundlicher Umgang gepaart mit Know-How, Hilfsbereitschaft und ein respektvolles Miteinander erwarten Dich hier.
Melde Dich kostenlos an, um alle Funktionen nutzen zu können. Wir freuen uns auf Dich!
Viel Spaß wünscht Dir das RCDF-Team.

Offizieller Partner des BVCP - Bundesverband Copter Piloten

H7000, der high edition Sender für den H109S

    Wir suchen das schönste Panoramabild 2017 unter Wettbewerb ​​
    • H7000, der high edition Sender für den H109S

      Hallo zusammen, gestern durfte ich zum ersten mal die Hubsan high edition Fernsteuerung H7000 in den Händen halten.
      Ich war erst mal überfordert (ok, da braucht es nicht viel :rolleyes: :(
      H7000-A.jpg
      © mit freundlicher Genehmigung von Hubsan USA

      Ist ein schickes Teil, unbestritten, hat ja auch viel mehr Knöppe :thumbup:

      Ich habe folgendes verstanden:
      1. der Sender hat das Betriebssystem ANDROID
      2. der Sender kann den Kopter H109S in die Luft stellen (Sorry; Fliegen ist was anderes oops )


      Was dieser Sender offensichtlich mehr kann als die anderen beiden Hubsan Sender für den H109S ist die Möglichkeit Waypoints zu bestimmen und dann abzufliegen.
      Dafür braucht er offensichtlich das Betriebssystem ANDROID
      Soweit verstanden.
      Aber jetzt wird es für mich undeutlich:
      Was macht der an den Waypoints?
      Anhalten?
      Verweilen?
      wie lange?
      Einfach weiterfliegen?
      Oder kann ich ihm sagen was es dort machen soll?
      Vielleicht ein Foto oder sogar 3?
      Wie so üblich bei Hubsan gibt das h7000-manual.pdf nicht allzu viel her.

      Wir haben die Drohnen VO, die uns als Hobbyflieger leider nur in Sichtweite fliegen lässt.

      Hat jemand Erfahrungen mit diesem Sender und kann hier berichten?

      Hat jemand eine Idee, wo unter Beachtung der DrohnenVO, das Abfliegen von Waypoints in Sichtweite im Hobbybereich noch Sinn macht?

    • Hallo Hubsano! Habe deine Nachricht im anderen Forum bekommen Stefan hier^^, was willst du denn genau wissen!

      Also mit den Weg Punkten ist es so, du kannst unter Editor im App X4 Droid Planner was eben geladen wird beim einschalten, Waypoints Festlegen.
      Du kannst bei jedem waypoint die Höhe, die Zeit wie lange er an diesem weg Punkt bleiben soll bis erzum nächsten fliegt, und denn Kamera Neigungs winkel einstellen!
      Man kann jederzeit den waypoint Modus durch Ausschalten des Flugkurs Schalter unterbrechen Manuel weiter fliegen und durch wieder Einschalten des Flugkurs Schalters kehrt der Copter wieder zum letzten Punkt zurück und nimmt den Eingestellten Flug Kurs wieder auf! Focus Einstellung gibt’s auch du sagst wo die Kamera die ganze Zeit hinschauen soll, so quasi Point of Interest , egal wie du dich drehst bewegst oder fliegst die Kamera bleibt dort^^

      1. GPS immer an wenn man sich mit dem H7000 Sender im waypoint Flug befindet wichtig!
      2. Vor der Nutzung des RTH Modus sicher gehen das GPS an und Flug Kurs Schalter AUS ist!
      Funktioniert Bis heute zuverlässig, is scho top.
      waypoint Flug Hat halt den Vorteil das der copter jetzt selbständig fliegt, und man sich jetzt eigentlich nur noch um die Kamera Steuerung kümmert.
      Bei uns in Österreich dürfen wir auch nur 500m Sichtweite fliegen,aber ehrlich gesagt, flieg mit dem h109s mal 250-300m weg von dir, haha das siehst ja eh nimmer das teil!! Also würde ich mich hier schon im nicht Sicht Flug befinden, so gesehen

      So der Sender H7000 für mich gesehen ja geiles teil schaut gut aus in 1-2 Stunden sollte man sich dann schon mit dem H7000 gut zurecht finden.
      Es sind auch völlig unnötige Apps Installiert, wobei man einige nicht löschen kann und liegen halt am internen speicher und nehmen platz wegfür andere apps zb.
      Er hat aber noch so kleine Fehler drin aber nix ernstes was Tauglichkeit oder Zuverlässigkeit betrifft!
      Wenn man die verkraften kann is ein top Sender!

      Tuning potential is da find ich cool da der Sender in Modulen aufgebaut ist!
      Der H7000 besitzt einen internen sd Mirco karten Slot Angezeigt als extsd. für mich geile Sache^^
      2,4Ghz/5,8Ghz FPV Sender Module sind tausch bar! Ebenfalls geile Sache^^
      Leistung des Android weniger als ein Smartphone, echt langsam! Aber läuft eigentlich sehr gut!

      Lg.stef

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Blixza ()

    • Hallo Stefan,
      schön, dass ich dich hier begrüßen darf.
      Herzlich willkommen
      Ich will nichts genau wissen aber lass deinen Bericht bitte hier auf die interessierten Mitglieder erstmal einfach nur wirken.
      Fragen werden sich ergeben.
      Es gibt hier ein Thema " Vorstellung", da kannst du dich gerne nochmal bekannt machen.

      schön, das du hier bist
      Uli

    • Hallo Stefan, in meinem Post hatte ich einige Fragen aufgeworfen, die du mir jetzt beantwortet hast.
      Mich interessierte besonders, welche Optionen man an den Waypoints hat.

      Läuft beim Waypoint Flug auf dem Display des Senders eine Landkarte mit/ Tracking?

      Die Waypoints bzw die Strecke werden auf SD-Karte aufgezeichnet?
      Können dann von der SD Karte am PC in Google maps oder ein andere Karte eingepflegt werden?

      Gruß
      Uli

    • Neu

      Ja bei dem Sender läuft Google Maps mit! Sofern man halt W-Lan Empfang hat, Offline Karten gibt es noch NICHT für den H7000 Deshalb Mobiler Hot Spot^^
      Es wird der Sender H7000 selbst als Blauer Punkt auf der Karte Dargestellt, der Copter als Orangenem Pfeil, Start sowie RTH Punkt ist ein Orangenes Häuschen.

      RTH Punkt kann auch jederzeit selbst geändert werden durch neue Zuweisung. es muss aber zu 6 Satelliten empfang bestehen, sonst nicht änderbar.

      Man kann Einstellen ob Log-Daten Aufgezeichnet werden sollen oder nicht, Ich Persönlich Nehme Jeden Flug auf!! Schon als Selbstsicherheit dass sollte mich jmd. anbrangen, kann ich jeden Flug mit den genauen Flugdaten vorlegen!
      Aufgenommen wird Flugroute, Höhe, Speed fast alles^^ in Form einer Datei die ist selbst bei längeren Flügen am Tag nicht groß vlt 200kb od so.

      Es können auch waypoints Abgespeichert werden wenn man öfter im selben Gebiet fliegt. Nützlich da man nicht wieder neue erstellen muss, bzw. erspart zeit^^

      Die log-Daten können von der H7000 über USB auf den Rechner Gezogen werden, davor muss man aber eine Kleinigkeit Einstellen, habe aber nicht versucht diese Daten in Google maps zu laden, Aber hast mich grad auf eine Idee gebracht, werd mal testen^^

      Lg.Stef

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Blixza ()