Hallo und Herzlich Willkommen im RC-DROHNEN-FORUM.
Wir sind ein unabhängiges, rein privat geführtes Forum zum Thema Multicopter (Drohnen) speziell für Luftbild-Aufnahmen und Technik für den privaten- und gewerbliche Piloten.
Ein lockerer, freundlicher Umgang gepaart mit Know-How, Hilfsbereitschaft und ein respektvolles Miteinander erwarten Dich hier.
Melde Dich kostenlos an, um alle Funktionen nutzen zu können. Wir freuen uns auf Dich!
Viel Spaß wünscht Dir das RCDF-Team.

Offizieller Partner des BVCP - Bundesverband Copter Piloten

Realsense funktioniert nicht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Steini schrieb:

      Nun, dazu gibt es eine Geschichte, IPS funktioniert auch ohne RS, Intel (Entwickler des RS) kaufte sich bei Yuneec ein, somit wurde das RS-Modul nur mit dem IPS-Modul gemeinsam veräußert. Ob die Geschichte wahr ist?
      Das bezweifle ich. Das IPS benötigt für die Bildverarbeitung einen Prozessor, und das Gesamtsystem benötigt auch einen für's Mapping. Es ist aber offenbar nur ein Prozessor drin. Also hängen die Sensoren, die für die IPS-Funktion genutzt werden, und die RS-Kamera (mit ihrer Signal(vor)verarbeitung) am selben Board.

      Woher stammt diese Geschichte denn?
      "Wer etwas erreichen will, der sucht sich Ziele, und wer etwas verhindern will, der hat Gründe.
      Und wir leben in einem Land, in dem verstärkt durch die Medien eine Diktatur der Gründe über die Ziele vorliegt."
      Richard David Precht
    • Steini schrieb:

      Der Breeze verfügt auch über IPS und benötigt keinen zusätzlichen Prozessor...
      Hmm, interessant. Kann aber natürlich auch sein, dass vorn vornherein ein leistungsstarker Prozessor eingebaut worden ist. Ist schließlich ein viel neueres Modell.
      "Wer etwas erreichen will, der sucht sich Ziele, und wer etwas verhindern will, der hat Gründe.
      Und wir leben in einem Land, in dem verstärkt durch die Medien eine Diktatur der Gründe über die Ziele vorliegt."
      Richard David Precht
      • Das RealSense - Modul ist, wenn es montiert ist, IMMER aktiv
      • Das RealSense - Modul besteht aus der RealSense Scannereinheit und der IPS Einheit.
      • Beide Einheiten operieren unabhängig voneinander
      • Beide Einheiten können gleichzeitig genutzt werden
      • Beide Einheiten nutzen die CPU, die im RS - Modul verbaut ist, um die gewonnenen Daten zu berechnen und die Ergebnisse an den Flightcontroller zu senden
      • Ohne RealSense gibt es kein IPS bzw. IPS bekommt man nur mit RealSensemodul
      • Im RS - Modul ist eine Atom CPU verbaut für die Berechnungen und 8GB Samsung Arbeitsspeicher für die Zwischenspeicherung der von der Scannereinheit gewonnenen Daten
      So ist es.

      Gruß
      Fan Tho Mass
      Hier eines meiner neusten Videos:
      NEU: Yuneec - H520 Videoreihe
    • Bis zum Beweis des Gegenteils bleibe ich dabei, dass der Prozessor die Sensoren nutzt, und nicht umgekehrt. Ja, das ist jetzt kleinlich. :D

      Außerdem sind wir mal wieder vom Thema abgekommen. gamer
      "Wer etwas erreichen will, der sucht sich Ziele, und wer etwas verhindern will, der hat Gründe.
      Und wir leben in einem Land, in dem verstärkt durch die Medien eine Diktatur der Gründe über die Ziele vorliegt."
      Richard David Precht
    • Ich hänge mich mal n diesen Thread an: Ich habe zwei H, beide mit RS. Der eine reagiert überhaupt nicht auf OBS und RS. Das Display zeigt zwar schön das Hindernis an und es vibriert auch bei geringen Abstand, der H reagiert über nicht ein kleines bisschen darauf, weder mit OBS (mittlere Schalterstellung) noch mit RS.
    • Zaack schrieb:

      Ich hänge mich mal n diesen Thread an: Ich habe zwei H, beide mit RS. Der eine reagiert überhaupt nicht auf OBS und RS. Das Display zeigt zwar schön das Hindernis an und es vibriert auch bei geringen Abstand, der H reagiert über nicht ein kleines bisschen darauf, weder mit OBS (mittlere Schalterstellung) noch mit RS.
      Hallo,

      die Mittelstellung des S3 ist funktionslos bzw. RS - OBS ist nur auf der letzten Stellung (Schalter ganz zurück ziehen) aktiv.

      Gruß
      Fan Tho Mass
      Hier eines meiner neusten Videos:
      NEU: Yuneec - H520 Videoreihe
    • Wie sollte eine Werksrücksetzung der ST16 das RS-Modul dazu bewegen, eine Hinderniserkennung einzuleiten?

      Eher würde ich mal die Firmware des Copters neu übertragen.

      Außerdem vermute ich, dass beim Test einfach etwas falsch gelaufen ist. Es muss einen Unterschied zwischen den Coptern geben. (Nebenbei: Ist das Häkchen bei beiden gesetzt? :D )
      "Wer etwas erreichen will, der sucht sich Ziele, und wer etwas verhindern will, der hat Gründe.
      Und wir leben in einem Land, in dem verstärkt durch die Medien eine Diktatur der Gründe über die Ziele vorliegt."
      Richard David Precht
    • Wenn man nur die Firmware neu überträgt bleiben alle Einstellungen erhalten.

      Der Factory-Reset führt zu einer "Jungfräulichen" Software/Firmware.

      Falls es nach dem Factory-Reset noch nicht funktioniert müssen wir aus der Ferne weiter probieren, es könnte sich letztendlich auch ein technischer Defekt herausstellen.
      LG

      Steini
    • Steini, der Werksreset wirkt sich nur auf die ST16 aus. (Kann man natürlich trotzdem mal probieren.)

      Zaack, hast Du Möglichkeiten zu überprüfen, ob das RS-Modul überhaupt aktiv ist? Du kannst evtl. den unteren Ultraschallsensor hören (schnelles knacken), wenn der Copter auf dem Tisch steht. Den IR-Projektor der RS-Kamera kann man evtl. mit einer Handykamera angucken. Du solltest ein helles weißes Licht sehen.
      "Wer etwas erreichen will, der sucht sich Ziele, und wer etwas verhindern will, der hat Gründe.
      Und wir leben in einem Land, in dem verstärkt durch die Medien eine Diktatur der Gründe über die Ziele vorliegt."
      Richard David Precht
    • Hab zwar keinen RS,aber mein OBS hatte zwischendurch mal funktioniert,ein anderes Mal danach wieder nicht.Zunächst muß eine Mindesthöhe überschritten werden.Glaube,unter 2m gehts nicht.Seit Firmware mit dem Autopiloten1.29 ging es bei mir dauerhaft.Also mit neuester Firmware keine Probleme mit OBS.Nur wirklich drauf verlassen würd ich mich nie...
    • Das rote Licht vom RS leuchtet, in den Einstellungen ist das Häckchen aktiviert und wie geschrieben zeigt die ST16 auch brav die Hindernisse an. Ich habe verschiedene Tests gemacht, über und unter 2m Höhe, den H auf 10m steigen lassen und dann runter auf 3m. Immer keine Reaktion. Beim letzten Test habe ich wenige Zentimeter bevor die Rotoren die Wand berührt hätten eingegriffen. Der andere H weigert sich mit eingeschaltetem RS auch nur annähernd so nah an die Wand zu fliegen.
    • Damit das Antikollisionssystem aktiv ist, müssen folgende Vorraussetzungen erfüllt sein.
      1. der Copter muss über 3m hoch sein
      2. das Landegestell muss eingefahren sein
      3. das OBS muss zugeschaltet sein (der S3 Schalter muss in letzte Position gebracht werden, Schalter ganz zurück ziehen)
      4. OBS muss auf der ST16 in grün "ready" stehen
      Ein Copter mit RealSense weicht im Angle Mode nicht aktiv zurück, er bleibt nur vorm Objekt stehen oder umfliegt im Smart Mode das Objekt.
      Im Angle Mode hat der Pilot immer noch die volle Kontrolle, mit der Ausnahme, dass der Copter unterstützend vor einer Kollision signalisiert (arkustisch und visuell) und anhält. Wenn der Pilot weiter auf das Objekt zu steuert, ist davon auszugehen, dass der Pilot unter seiner Kontrolle näher an das Objekt möchte.

      Gruß
      Fan Tho Mass
      Hier eines meiner neusten Videos:
      NEU: Yuneec - H520 Videoreihe
    • Zaack schrieb:

      Das rote Licht vom RS leuchtet, in den Einstellungen ist das Häckchen aktiviert und wie geschrieben zeigt die ST16 auch brav die Hindernisse an. Ich habe verschiedene Tests gemacht, über und unter 2m Höhe, den H auf 10m steigen lassen und dann runter auf 3m. Immer keine Reaktion. Beim letzten Test habe ich wenige Zentimeter bevor die Rotoren die Wand berührt hätten eingegriffen. Der andere H weigert sich mit eingeschaltetem RS auch nur annähernd so nah an die Wand zu fliegen.
      Wo hat Dein RS denn eine rote Kontrolleuchte?

      Vielleicht solltest Du wirklich mal auf allen Geräten die Firmware neu schreiben und den Copter neu binden. Denke aber, das eine RS-Modul ist kaputt. Anders kann ich mir das Verhalten nicht erklären.

      Fan Tho Mass schrieb:

      Damit das Antikollisionssystem aktiv ist, müssen folgende Vorraussetzungen erfüllt sein.
      1. der Copter muss über 3m hoch sein
      2. das Landegestell muss eingefahren sein
      3. das OBS muss zugeschaltet sein (der S3 Schalter muss in letzte Position gebracht werden, Schalter ganz zurück ziehen)
      4. OBS muss auf der ST16 in grün "ready" stehen
      Ein Copter mit RealSense weicht im Angle Mode nicht aktiv zurück, er bleibt nur vorm Objekt stehen oder umfliegt im Smart Mode das Objekt.
      Im Angle Mode hat der Pilot immer noch die volle Kontrolle, mit der Ausnahme, dass der Copter unterstützend vor einer Kollision signalisiert (arkustisch und visuell) und anhält. Wenn der Pilot weiter auf das Objekt zu steuert, ist davon auszugehen, dass der Pilot unter seiner Kontrolle näher an das Objekt möchte.
      Bei meinem Typhoon H funktioniert die Hinderniserkennung ab ca. 80cm Flughöhe. Die Erkennung ist ansonsten ausschließlich davon abhängig, ob der Schalter umgelegt ist, nicht vom Flugmodus, und auch nicht davon, ob das Landegestell gesenkt ist. Im Angle-Modus weicht der Copter Hindernissen nicht selbständig aus und auch nicht zurück, wenn man sich auf ihn zu bewegt, fliegt aber auch nicht in Hindernisse, selbst wenn man ihn darauf zusteuert.
      "Wer etwas erreichen will, der sucht sich Ziele, und wer etwas verhindern will, der hat Gründe.
      Und wir leben in einem Land, in dem verstärkt durch die Medien eine Diktatur der Gründe über die Ziele vorliegt."
      Richard David Precht
    • Schraubhuber schrieb:

      Wo hat Dein RS denn eine rote Kontrolleuchte?
      Wo hat @Zaack von einer Kontrollleuchte gesprochen?
      Bitte korrekt lesen, er sagt:

      Zaack schrieb:

      Das rote Licht vom RS leuchtet
      und das ist auch korrekt so, er hat das richtig beschrieben.
      Ob das RS mit Strom versorgt wird und der am Projektionslaser in der RS - Scannereinheit anliegt, ist da zu sehen, da ist ein rotes Licht zu erkennen.

      Schraubhuber schrieb:

      Bei meinem Typhoon H funktioniert die Hinderniserkennung ab ca. 80cm Flughöhe. Die Erkennung ist ansonsten ausschließlich davon abhängig, ob der Schalter umgelegt ist, nicht vom Flugmodus, und auch nicht davon, ob das Landegestell gesenkt ist. Im Angle-Modus weicht der Copter Hindernissen nicht selbständig aus und auch nicht zurück, wenn man sich auf ihn zu bewegt, fliegt aber auch nicht in Hindernisse, selbst wenn man ihn darauf zusteuert.
      Das ist vielleicht bei Dir so, nicht aber bei mir, es sind etwa 2m, das sind Angaben vom Hersteller und genau diese schreibe ich für Euch hier auf.
      Weiterhin bitte noch einmal genau lesen, ich habe nicht geschrieben, dass das Flugmodusabhängig ist und ich habe schon garnicht geschrieben, dass der Typhoon H im Angle Mode Hindernissen ausweicht. Und wo hab ich geschrieben, dass er in Hindernisse fliegt.

      Die 3m Höhe kommen daher, dass das von Yuneec im Benutzerhandbuch v1.0 so beschrieben wurden ist. In der neusten Version v1.2 steht das jedoch nicht mehr drin.
      Je nach Firmwarestand kann es sein, dass das dann erst am mind. 3m funktioniert. Auch diese 3m sind Aussagen von Yuneec.

      Gruß
      Fan Tho Mass
      Hier eines meiner neusten Videos:
      NEU: Yuneec - H520 Videoreihe
    • Fan Tho Mass schrieb:

      Schraubhuber schrieb:

      Wo hat Dein RS denn eine rote Kontrolleuchte?
      Wo hat @Zaack von einer Kontrollleuchte gesprochen?Bitte korrekt lesen, er sagt:

      Zaack schrieb:

      Das rote Licht vom RS leuchtet
      und das ist auch korrekt so, er hat das richtig beschrieben.
      Ob das RS mit Strom versorgt wird und der am Projektionslaser in der RS - Scannereinheit anliegt, ist da zu sehen, da ist ein rotes Licht zu erkennen.
      Das ist bekannt, aber ich würde gerne von Zaack wissen, ob er lediglich den IR-Laser glimmen sieht, oder ob er von einer anderen Leuchte spricht. Einfach um Missverständnisse und Unterschiede zwischen RS-Modulen auszuschließen. :)

      Schraubhuber schrieb:

      Bei meinem Typhoon H funktioniert die Hinderniserkennung ab ca. 80cm Flughöhe. Die Erkennung ist ansonsten ausschließlich davon abhängig, ob der Schalter umgelegt ist, nicht vom Flugmodus, und auch nicht davon, ob das Landegestell gesenkt ist. Im Angle-Modus weicht der Copter Hindernissen nicht selbständig aus und auch nicht zurück, wenn man sich auf ihn zu bewegt, fliegt aber auch nicht in Hindernisse, selbst wenn man ihn darauf zusteuert.
      Das ist vielleicht bei Dir so, nicht aber bei mir, es sind etwa 2m, das sind Angaben vom Hersteller und genau diese schreibe ich für Euch hier auf.
      Dann schreib doch einfach dazu, worauf sich Deine Angaben beziehen. miffy

      Dann haben die Angaben für jemanden, der irgendwann mal durch eine Google-Suche auch diesen Thread stößt auch einen Sinn, und er muss nicht denken, dass ich hier irgendwelche kleinlichen Bekloppten darüber streiten, ob es nun 80, 160 oder 240cm sind.

      lol

      Übrigens steht es ja, wie Du selbst im gleichen Beitrag schriebst, im Handbuch nicht mehr drin. In den Hinweisen zur neuesten Firmware steht außerdem:
      Improved the landing protection while flying.
      Improved the Ultrasonic Module Arithmetic.

      hmm

      Verhaltensänderungen, die über reine Flughöhenanpassungen hinausgehen, sind also auch denkbar.
      "Wer etwas erreichen will, der sucht sich Ziele, und wer etwas verhindern will, der hat Gründe.
      Und wir leben in einem Land, in dem verstärkt durch die Medien eine Diktatur der Gründe über die Ziele vorliegt."
      Richard David Precht

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Schraubhuber ()