Hallo und Herzlich Willkommen im RC-DROHNEN-FORUM.
Wir sind ein unabhängiges, rein privat geführtes Forum zum Thema Multicopter (Drohnen) speziell für Luftbild-Aufnahmen und Technik für den privaten- und gewerbliche Piloten.
Ein lockerer, freundlicher Umgang gepaart mit Know-How, Hilfsbereitschaft und ein respektvolles Miteinander erwarten Dich hier.
Melde Dich kostenlos an, um alle Funktionen nutzen zu können. Wir freuen uns auf Dich!
Viel Spaß wünscht Dir das RCDF-Team.

Offizieller Partner des BVCP - Bundesverband Copter Piloten

IPS-Kamera abkleben...?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Steini schrieb:

      Nimm doch bitte einen Rat an; Baue das RS-Modul ab und fliege nochmals den Baum an. Das ist fast das gleiche wie Kamera abkleben, nur sicherer.
      Auch das will ich noch testen.

      Aber warum soll das sicherer sein? Das RS hat doch nun mal - wenn sie sich nicht abschaltet - die bessere Hinderniserkennung.
      "Wer etwas erreichen will, der sucht sich Ziele, und wer etwas verhindern will, der hat Gründe.
      Und wir leben in einem Land, in dem verstärkt durch die Medien eine Diktatur der Gründe über die Ziele vorliegt."
      Richard David Precht
    • Das was Du als "Drifts" erkennst, ist der Versuch das Objekt zu umfliegen.
      Weiterhin scannt der Copter die Gegend, wenn wenig Aktivität vom Piloten ausgeht.

      IPS ist an und verhindert, das der Copter bei eingefahrenen Landebeinen auf der Kamera landet (ca. 2m)
      IPS hat kein Vorrangschaltung vorm GPS.
      IPS wird erst zugeschalten bzw. als Prioritätswert genommen, wenn nicht genug Satelliten empfangen werden.
      IPS besteht aus einem aktiven Ultraschallsensor in Verbindung mit einer Kamera, die pro Sekunde 10 Bilder schießt und miteinander abgleicht.

      Schraubhuber schrieb:

      sondern: "Obstacle Avoidance not available"
      Das RealSense - Modul besteht aus zwei Einheiten, einmal dem RealSense und einmal dem IPS.
      Keines der beiden Einheiten kann allein agieren bzw. zugeschalten werden.
      Das RealSense - Modul inklusive IPS ist eine Einheit.

      Trotz eingeschaltetem RS wird zum Beispiel auf nicht aktiv gestellt (Obstacle Avoidance not available) beim Landen, RTH wenn der Copter in den Sinkflug geht und Beine unten sind. Bei nicht vorhandener Mindesthöhe, in allen Task-Modes.

      Nochmal, schaue Dir mal paar Videos an, müssen nicht meine sein.


      Ganz ehrlich, ich weis echt nicht was Du willst.
      Probiers einfach selber aus und schaue was passiert, ich hab echt keinen Plan wo Dein Problem ist.
      Hier eines meiner neusten Videos:
      NEU: Yuneec - H520 Videoreihe
    • Fan Tho Mass schrieb:

      Das was Du als "Drifts" erkennst, ist der Versuch das Objekt zu umfliegen.

      Nein.

      Denn:
      a) Das hätte ich erkannt. Die Bewegung ist anders.
      b) Es war ausgeschaltet. (Stand oben schon. Hast Du nicht gelesen.)
      c) Der Abstand war zu klein. (Stand oben schon. Hast Du auch nicht gelesen.)
      c) ich sprach von Drift, nicht von Zuckungen, Schwingungen, Drehungen, Manövern...

      Fan Tho Mass schrieb:

      IPS hat kein Vorrangschaltung vorm GPS.
      Weißt Du das sicher, dass die nach unten gerichtete Kamera nicht wie z.B. bei der Mavic verwendet wird, oder ist das eine Vermutung?


      Fan Tho Mass schrieb:

      Das RealSense - Modul besteht aus zwei Einheiten, einmal dem RealSense und einmal dem IPS.Keines der beiden Einheiten kann allein agieren bzw. zugeschalten werden.
      Das RealSense - Modul inklusive IPS ist eine Einheit.

      Ach tatsächlich? Schau mal hier:

      Schraubhuber schrieb:

      Fan Tho Mass schrieb:

      Schraubhuber schrieb:

      Das RS misst mit den zusätzlichen Ultraschallsensoren außerdem auch den Abstand nach unten.
      Ganz bestimmt nicht, denn das RealSense ist nur vorn die Einheit.
      Also, für mich sieht es so aus, als wären die im Realsense-Modul verbauten Sensoren (IR-Kamera vorn, Kamera unten und Sonar unten) Teil eines Systems. Dieses System beinhaltet die Hinderniserfassung, das Mapping, die IPS-Funktionalität und die Abstandsmessung.

      Ein einfaches: "Stimmt, hast recht" hätte mir genügt.


      Fan Tho Mass schrieb:

      Nochmal, schaue Dir mal paar Videos an, müssen nicht meine sein.


      Weißt Du, was ulkig ist? Dass ich sowieso immer zuerst bei Youtube recherchiere. Daher hab ich auch schon diverse Videos von Dir gesehen und finde es komisch, dass Du die hier immer wieder promotest. Die beantworten nämlich nicht meine eigentlich ganz einfachen, wenn auch vielleicht etwas neuen oder gar unorthodoxen Fragen.


      Fan Tho Mass schrieb:

      Ganz ehrlich, ich weis echt nicht was Du willst.
      Vermutlich, weil Du nicht richtig liest.

      Aber: Warum schreibst Du dann?


      Fan Tho Mass schrieb:

      Probiers einfach selber aus und schaue was passiert,

      Guck mal:

      Schraubhuber schrieb:

      Das werde ich morgen mal auf dem Balkon testen... ohne Propeller. Typhoon HA
      Ich beginne, ein Muster zu erkennen... Du auch?


      Fan Tho Mass schrieb:

      ich hab echt keinen Plan wo Dein Problem ist.
      Steht alles am Anfang des Threads. Muss man nur lesen und verstehen.
      "Wer etwas erreichen will, der sucht sich Ziele, und wer etwas verhindern will, der hat Gründe.
      Und wir leben in einem Land, in dem verstärkt durch die Medien eine Diktatur der Gründe über die Ziele vorliegt."
      Richard David Precht
    • Schraubhuber schrieb:

      Weißt Du das sicher, dass die nach unten gerichtete Kamera nicht wie z.B. bei der Mavic verwendet wird, oder ist das eine Vermutung?
      Ja, weil der Typhoon H kein Mavic ist.
      Ferner, Das IPS besteht nicht nur aus der nach unten gerichteten Kamera, siehe nachfolgende Erklärung.

      Schraubhuber schrieb:

      Fan Tho Mass schrieb:

      Schraubhuber schrieb:

      Das RS misst mit den zusätzlichen Ultraschallsensoren außerdem auch den Abstand nach unten.
      Ganz bestimmt nicht, denn das RealSense ist nur vorn die Einheit.
      Also, für mich sieht es so aus, als wären die im Realsense-Modul verbauten Sensoren (IR-Kamera vorn, Kamera unten und Sonar unten) Teil eines Systems. Dieses System beinhaltet die Hinderniserfassung, das Mapping, die IPS-Funktionalität und die Abstandsmessung.
      Das IPS misst zusätzlich nach unten und das bis maximal 10m (aller aller höchstens).
      Kann natürlich sein, dass die Abstandsmessung nach unten nur verwendet wird, wenn das System im Indoor-Modus (IPS) ist. Sofern sich dieser Modus wirklich vom Outdoor-Modus mit GPS-Unterstützung unterscheidet - notwendig wäre das nämlich nicht zwangsweise, da dieselbe Funktionalität (Objekt- und Abstandserkennung) auch draußen genutzt werden könnte. Das ist mir nicht so ganz klar.
      Hast Du mal versucht, auf einem Baum zu landen, wenn OBS am RS-Copter eingeschaltet ist? Ich meine, dass der Copter mir das verweigert, wenn OBS an ist. Außerdem stieg er in Experimenten auch gerne mal sprungartig, wenn er im Tiefflug über ein Grasbüschel gelangte. 8)
      Das ist nicht korrekt, denn:

      Schraubhuber schrieb:

      Das RS misst mit den zusätzlichen Ultraschallsensoren außerdem auch den Abstand nach unten.
      RS misst nicht nach unten, sondern nur nach vorn und schon garnicht mit Ultraschall.

      Schraubhuber schrieb:

      Also, für mich sieht es so aus, als wären die im Realsense-Modul verbauten Sensoren (IR-Kamera vorn, Kamera unten und Sonar unten) Teil eines Systems.
      Das ist ebenfalls nicht korrekt, denn:
      Das RealSense - Modul besteht aus folgenden Elementen:
      Der RealSense - Einheit
      • einem IR - Laser
      • zwei Bildgebungskamera (ca. 10cm auseinander)
      • einer RGB Kamera für die Farbgebung
      Erklärt habe ich das in folgendem Video, hättest Du es aufmerksam geschaut, bräuchtest Du nicht fragen oder würdest Du keine inkorrekten Aussagen tätigen.

      Der IPS - Einheit
      • Einer Bildgebungskamera (10FPS)
      • einer aktiven Ultraschalleinheit (Sender und Empfänger)
      Auch jenes habe ich bereits erklärt, in folgendem Video.


      Schraubhuber schrieb:

      Hintergrund der Frage ist, dass ich über einer Baumkrone fliegen möchte und dort (und nur dort!) eine ziemliche Drift bemerkt habe. Ich vermute, dass das RS-Modul durch die vom Downwash weggedrückten und bewegten Äste durcheinandergebracht wird.
      Was passiert, wenn der Typhoon H mit eingefahrenen Landebeiden gelandet werden will?
      Nix, denn Landen auf dem Cam, das habe ich bereits erwähnt funktioniert nicht. Daraus folgernd, sollte der Typhoon H niedriger als 2m an die Baumkrone geflogen werden, ist das Landen nicht möglich, denn dem IPS ist es "schei.... egal" ob da Asphalt, Holz, Wiese oder Baum ist. Werden dann die Blätter/Äste weggedrückt und somit Platz geschaffen, kann der Typhoon H auch wieder sinken, bis ca. 2m.
      Der Abwind ist nicht so groß, dass er über 3-4m die Blätter oder Astwerk wegdrückt, bewegen aber wohl.

      Und zum Thema "abkleben":
      Was passiert, wenn man ein Objektiv einer Kamera abklebt, es wird dunkel.
      Was fotographiert die Kamera des IPS also? SCHWARZ, immer und immer wieder. Das kann doch nicht so schwer sein.
      Was erkennt dann der Rechner, wenn er immer und immer wieder schwarze Bilder bekommt? Einen wunderschönen, einmalig homogenen Untergrund und da Du mal eben nur die klitzekleine Cam abgeklebt hast, denn der Rechner, in der Höhe, in der Du gern fliegen willst, geil ich muss mal schön schauen, dass ich was anderes vor die Linse bekomme. (ach übrigend, das steht auch in der Bedienungsnaleitung Seite 9)
      Viel Spaß beim testen. Kleiner Tipp, lerne vorher GPS - OFF zu fliegen, könnte Deine oder des Typhoon H's Rettung sein.

      Gruß
      Hier eines meiner neusten Videos:
      NEU: Yuneec - H520 Videoreihe
    • @Schraubhuber,

      wir wollen Dir ernsthaft bei Deinen Fragen weiterhelfen. Thomas hat sich viel Mühe gemacht Videos über die Funktionsweisen der Komponenten zu machen. Bein anschauen seiner Videos und wenn Du sie verstanden hast, erklärt sich vieles was nicht im Manual steht, oder man selbst ausprobieren müsste. Darum postet Thomas seine Videos.

      Ich glaube das Thomas und ich nun wirklich auf alle Deine Fragen eingegangen sind und alles versucht haben zu erklären.

      Ein TYH unterscheidet sich von einem Mavic, oder einer P4 u.a. die Reaktionen sind aufgrund unterschiedlicher Programmierungen halt unterschiedlich.

      Wenn Du unbedingt Deine Kamera abkleben willst, dann mache es. Ist Dein TYH.

      Alternativ kannst Du vorher zusätzlich noch in KK anrufen und die Jungs fragen was die meinen.
      LG

      Steini
    • Fan Tho Mass schrieb:

      Schraubhuber schrieb:

      Weißt Du das sicher, dass die nach unten gerichtete Kamera nicht wie z.B. bei der Mavic verwendet wird, oder ist das eine Vermutung?
      Ja, weil der Typhoon H kein Mavic ist.
      Zwei verschiedene Copter sind verschieden. Okay... thinking Was soll uns das jetzt sagen?

      Egal, es war nicht die Frage, sondern ob Du sicher weißt, was Du behauptest.

      Momentan stehen nämlich unser beider Vermutungen im Raum, und bislang hast Du kein wirklich belastbares Argument gebracht, sondern bist irgendwie vom Thema abgewichen und hast von Fotokameras angefangen. Solange wir beide nur vermuten und keine neuen Argumente oder Experimentalergebnisse hinzukommen, brauchen wir uns nicht weiter auseinanderzusetzen.

      Ferner, Das IPS besteht nicht nur aus der nach unten gerichteten Kamera,
      Das hindert das RS-Modul nicht daran, die Kamera zu nutzen.

      Das ist ebenfalls nicht korrekt, denn:Das RealSense - Modul besteht aus folgenden Elementen:
      Welche Bauteile da drin sind, ist nicht die Frage, sondern wie diese zusammenspielen.

      Daraus folgernd, sollte der Typhoon H niedriger als 2m an die Baumkrone geflogen werden, ist das Landen nicht möglich, denn dem IPS ist es "schei.... egal" ob da Asphalt, Holz, Wiese oder Baum ist.
      Das habe ich schon zu Beginn des Threads gesagt.

      Und zum Thema "abkleben":
      Was passiert, wenn man ein Objektiv einer Kamera abklebt, es wird dunkel.
      Was fotographiert die Kamera des IPS also? SCHWARZ, immer und immer wieder. Das kann doch nicht so schwer sein.
      Echt jetzt? Und ich dachte blasblaukariert! :thumbsup:

      Was erkennt dann der Rechner, wenn er immer und immer wieder schwarze Bilder bekommt? Einen wunderschönen, einmalig homogenen Untergrund und da Du mal eben nur die klitzekleine Cam abgeklebt hast, denn der Rechner, in der Höhe, in der Du gern fliegen willst, geil ich muss mal schön schauen, dass ich was anderes vor die Linse bekomme.
      Bitte was tut er? fie

      (ach übrigend, das steht auch in der Bedienungsnaleitung Seite 9)
      Nein, da steht nicht, was der Rechner denkt, und auch sonst nichts zum Thema.

      Vielleicht meinst Du das hier:

      Bedienungsanleitung Seite 9 schrieb:

      HINWEIS: Bei Verwendung von IPS ohne GPS stellen Sie sicher, dass die Innenraumbeleuchtung ausreicht. Das IPS kann die Positionierung eventuell nicht gewährleisten, wenn das Fluggerät über stark spiegelnden Oberflächen oder Oberflächen mit sich wiederholenden Mustern (wie etwa die gleiche Farbe) schwebt.
      Die Kamera soll ja abgeklebt werden, damit sie keine Bilder mehr liefert. Um meine Frage zu beantworten ist tieferes Wissen (alternativ: konkrete Erfahrung) notwendig, welches über die popelige Bedienungsanleitung hinausgeht.

      Viel Spaß beim testen. Kleiner Tipp, lerne vorher GPS - OFF zu fliegen, könnte Deine oder des Typhoon H's Rettung sein.
      Danke für den Tipp. Ich hoffe aber doch, das GPS wird sich selbst wenn das RS einen Fehlerzustand einnimmt, draußen nicht abschalten.

      Steini schrieb:

      Thomas hat sich viel Mühe gemacht Videos über die Funktionsweisen der Komponenten zu machen. Bein anschauen seiner Videos und wenn Du sie verstanden hast, erklärt sich vieles was nicht im Manual steht, oder man selbst ausprobieren müsste. Darum postet Thomas seine Videos.
      Er hat sich stets bemüht. :sleeping:


      Steini schrieb:

      Ich glaube das Thomas und ich nun wirklich auf alle Deine Fragen eingegangen sind und alles versucht haben zu erklären.
      Die Frage steht im ersten Post. Sie ist noch unbeantwortet.



      Steini schrieb:

      Ein TYH unterscheidet sich von einem Mavic, oder einer P4 u.a. die Reaktionen sind aufgrund unterschiedlicher Programmierungen halt unterschiedlich.
      Unterschiedliche Dinge sind unterschiedlich. Du machst mir Spaß! :thumbsup:


      Ich habe es heute einfach mal ausprobiert und den TH mit abgeklebter (unterer!) Kamera (und GPS-Empfang) eingeschaltet. Und siehe da: Die Abstandsmessung nach vorn funktioniert weiterhin, das RS-Modul meldet trotz fehlenden Kamerabilds keinen Fehler.
      "Wer etwas erreichen will, der sucht sich Ziele, und wer etwas verhindern will, der hat Gründe.
      Und wir leben in einem Land, in dem verstärkt durch die Medien eine Diktatur der Gründe über die Ziele vorliegt."
      Richard David Precht
    • Steini schrieb:

      Kannst Du mal ein paar Fotos posten?
      Könnte ich, aber meine Kamera zeigt seit dieser "Diskussion" irgendwie nur schwarz. totolachen

      (Sorry, den musste ich einfach bringen. :saint: )
      "Wer etwas erreichen will, der sucht sich Ziele, und wer etwas verhindern will, der hat Gründe.
      Und wir leben in einem Land, in dem verstärkt durch die Medien eine Diktatur der Gründe über die Ziele vorliegt."
      Richard David Precht
    • nur kurz angemerkt: ich bin hier gern im Forum, weil ich gute Informationen bekomme und viele meiner Fragen beantwortet werden. Mich persönlich interessiert wenig, warum RS und IPS so und nicht anders funktionieren, mich interessiert, wie sie funktionieren und wie ich diese Funktuionen richtig einsetze, um den "Selbstmord" des TYH zu verhindern. Fachsimpeln unter Experten ist ja ok, aber man sollte dabei sachlich bleiben. Fan Tho Mass danke für Deine sehr umfangreichen und guten Videos und Erklärungen hier im Forum und auch Dir und Steini; auch für Eure Geduld mit manchem unserer Forums-Mitglieder! Wir sollten das auch durch unsere Art und Weise der Kommunikation hier wertschätzen.

      Und dann trotzdem meine Frage: Fliegt der TYH in hügeligem Gelände und hat die Füße oben, sollte er also ohne Bodenberührung die Strecke entlang dem Oberflächenprofil fliegen? (In 2 m Höhe)

      Danke und noch eine schöne Sommerzeit :)

      Ralf
    • Raspi schrieb:

      Und dann trotzdem meine Frage: Fliegt der TYH in hügeligem Gelände und hat die Füße oben, sollte er also ohne Bodenberührung die Strecke entlang dem Oberflächenprofil fliegen? (In 2 m Höhe)
      Es geht sogar deutlich unter 2m, jedenfalls mit meinem. Erst ab ca. 80cm über Grund schaltet sich die Obstacle Avoidance ab. Es funktioniert außerdem auch mit gesenkten Landebeinen.
      Der Copter weigert sich dann im Angle-Modus, zu sinken oder in Richtung steigenden Geländes zu fliegen, im Smart-Modus steigt er sprungartig. Sanfte Kameraflüge in niedriger Höhe bekommst Du also nur manuell hin.
      "Wer etwas erreichen will, der sucht sich Ziele, und wer etwas verhindern will, der hat Gründe.
      Und wir leben in einem Land, in dem verstärkt durch die Medien eine Diktatur der Gründe über die Ziele vorliegt."
      Richard David Precht