Hallo und Herzlich Willkommen im RC-DROHNEN-FORUM.
Wir sind ein unabhängiges, rein privat geführtes Forum zum Thema Multicopter (Drohnen) speziell für Luftbild-Aufnahmen und Technik für den privaten- und gewerbliche Piloten.
Ein lockerer, freundlicher Umgang gepaart mit Know-How, Hilfsbereitschaft und ein respektvolles Miteinander erwarten Dich hier.
Melde Dich kostenlos an, um alle Funktionen nutzen zu können. Wir freuen uns auf Dich!
Viel Spaß wünscht Dir das RCDF-Team.

Offizieller Partner des BVCP - Bundesverband Copter Piloten

Propeller links, rechts, geradeaus

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich habe nun Gewissheit - und eine Glatze:

      Bei Aeronaut sind die Propeller mit "rechts/ccw" und "links/cw" beschriftet.

      Mit "links" und "rechts" werden die Drehrichtungen aus Motor-/Wellensicht gemeint, mit "cw" und "ccw" die Drehrichtung aus der Sicht von oben auf den Copter.
      "Wer etwas erreichen will, der sucht sich Ziele, und wer etwas verhindern will, der hat Gründe.
      Und wir leben in einem Land, in dem verstärkt durch die Medien eine Diktatur der Gründe über die Ziele vorliegt."
      Richard David Precht
    • Tomi66 schrieb:

      Cw oder ccw,
      Google das doch mal hi

      CW represents the clockwise direction, while CCW represents the counterclockwise direction.
      CW steht für die Drehung im Uhrzeigersinn, CCW für die Drehung im Gegenuhrzeigersinn.

      Nix Gewinde crazy , Drehrichtung des Propellers und somit des Motors
      Bei Flugmodellen oder Booten wird das in Flugrichtung/ Fahrtrichtung gesehen.
      Also von hinten.
      Bei Koptern wird das von oben betrachtet: ?(
      CWCCW.jpg

      Bei mehrmotorigen Flugzeugen und auch bei Koptern laufen die Motore gegenläufig, um gewisse Kräfte, wie Drehmomente und Propellerstrahl auszugleichen.
      Deswegen hat ein Hubschrauber einen Heckrotor, um das Drehmoment des Hauptrotors auszugleichen.
      Sonst würde der sich ewig im Kreis drehen. ;(
      Des sei denn, man nimmt einen Hubschrauber mit Koaxialrotor, also 2 gegenläufigen Hauptrotoren.
      Dann kann man auf den Heckrotor verzichten.
      Uli
    • Auf dem Foto steht zu lesen:

      counter clockwise screw threat
      auf deutsch:
      Schraube gegen den Uhrzeigersinn eindrehen.
      Gemeint ist wohl die Mutter oder den Prop (mit Linksgewinde) links herum einzudrehen.
      Dementsprechend dürfte die abgebildete Motorachse Linksgewinde haben.

      Überleg mal:
      Wie rum drehst du Muttern normalerweise auf ein Gewinde?
      Wie rum schraubst du eine normale Schraube ein?
      Drehst du den Schraubendreher rechts rum (Im Uhrzeigersinn /sprich CW) oder anders rum?
      ?( hmm

      Insofern gebe ich dir Recht, die Begriffe CW und CCW kann man auch bei Gewinde anwenden oops
      Uli
    • Schraubhuber schrieb:

      Ich kann nicht glauben, dass Ihr dieses Thema wieder aufgewärmt habt
      Du hast vollkommen recht, ist alles schon durchgekaut worden.
      Das kommt davon, wenn man zu faul ist, mal eine Seite zurück zu blättern.
      (Ich meine mich damit :D )

      Kleines Bilderrätsel:
      Who is who?
      SAM_2148.JPG
      PropCW.JPG

      Kleiner Tipp:
      Die Seite, wo die Steigung deutlich zu sehen ist, da ist vorne, in die Richtung sollte er drehen.
      Uli
    • Alles sehr verwirrend
      CW und CCW Propeller - verschiedene Sichtweisen? | FPV-Community.de

      Wenn ich mit der Bohrmaschine ein Loch bohre, dreht der Bohrer angeblich rechts herum, wenn ich von hinten, oben auf die Bohrmaschine in Richtung Bohrer schaue.
      Also im Uhrzeigersinn?
      Rechts herum?
      Stimmt nur bedingt.

      Wenn ich von vorne auf eine analoge Uhr schaue, dreht sich der Zeiger im oberen Bereich v0n 09:00 Uhr über 12:00 Uhr bis 03:00 Uhr von links nach rechts.
      Also rechts herum :!:
      Gilt aber nur für den oberen Bereich der Uhr.
      Wenn ich aber den Zeiger beobachte, wenn er sich von 03:00 Uhr über 06:00 Uhr Richtung 09:00 Uhr bewegt dann dreht er sich doch von rechts nach links oder?
      Also links herum. :?:

      Ja watt denn nu? crazy
      Denke, die Bezeichnung Uhrzeigersinn ist schon ganz ok.
      Man muss sich nur noch darauf einigen, ob man das von Oben, Unten, Vorne oder Hinten sieht ?(

      Wir brauchen dringend eine EU Verordnung :thumbsup:
      Analoge Uhren abschaffen und nur noch digitale zulassen, wäre die Lösung rofl

      Ist natürlich alles nicht ganz ernst gemeint hi
      Uli
    • Rechtsgewinde/ Linksgewinde

      Die spannende Frage ist auch, warum man bei Motorwellen und bei den Mittelstücken von Propellern einmal Rechtsgewinde und zum anderen Linksgewinde vorfindet?
      Nur das übliche Rechtsgewinde zu nehmen, wäre doch in der Herstellung viel einfacher und billiger und man hätte beim Festdrehen keine Probleme.

      Ich habe es gerade bei meinem H109S noch mal überprüft:
      Dabei habe ich von oben auf den Kopter geschaut.
      Meine Propeller, die sich gegen den Uhrzeigersinn, also CCW, drehen, haben ein Rechtsgewinde.
      Die Propeller, die sich im Uhrzeigersinn drehen, haben ein Linksgewinde.

      Beim Anlaufen und Abstoppen der Motore treten Kräfte auf, Lastwechselreaktionen.
      Eine dieser Reaktionen ist, dass sie auf die Befestigung, die Mutter, die Propellernabe wirken.
      Bei der oben beschriebenen Kombination von Drehrichtung und Gewinde, werden die Propeller zusätzlich festgezogen und können sich nicht lösen.
      Deswegen braucht man die Propeller bei Koptern auch nicht "festknallen".

      Bei Flugmodellen ist es leider anders.
      Insbesondere bei Verbrennermotoren gibt es nur Rechtsgewinde und die Motoren/ Luftschrauben drehen auch im Uhrzeigersinn.
      (hier wird von hinten gesehen, in Zugrichtung des Propellers)
      Das hat zur Folge, das bei diesen Modellen sich die Propellerbefestigung in der Luft oder am Boden schon mal lösen kann, insbesondere bei Zündaussetzern.
      Der Propeller fliegt dann grundsätzlich nach links oder rechts weg, wenn man vor dem Modell steht.
      Deswegen sollte man als Pilot oder Helfer oder Zuschauer niemals neben dem Modell, in "Flugrichtung" des abfliegenden Propellers stehen, sonst kann es sehr weh tun.
      Uli