Hallo und Herzlich Willkommen im RC-DROHNEN-FORUM.
Wir sind ein unabhängiges, rein privat geführtes Forum zum Thema Multicopter (Drohnen) speziell für Luftbild-Aufnahmen und Technik für den privaten- und gewerbliche Piloten.
Ein lockerer, freundlicher Umgang gepaart mit Know-How, Hilfsbereitschaft und ein respektvolles Miteinander erwarten Dich hier.
Melde Dich kostenlos an, um alle Funktionen nutzen zu können. Wir freuen uns auf Dich!
Viel Spaß wünscht Dir das RCDF-Team.

Offizieller Partner des BVCP - Bundesverband Copter Piloten

Erste Bilder von der Phantom 4 Pro

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Moin!
      Was mich interessiert Pascal: Die erste Serie der 98er CGO3+ war ja bei einigen problematisch bezüglich Fokus.
      Dann hat man eine 115er CGO3+ gebracht und alle Kameras die ich gesehen habe, haben einen zu den Rändern gekrümmten Horizont. Filmst Du immer mit der 98er oder korrigierst Du den Horizont mit Magix?

      Danke!
    • Morgen Ingo

      Ja, ich filme immer mit meiner korrigierten 98er Linse mit welcher ich für H Verhältnisse nach wie vor sehr zufrieden bin. Werde aber die Tage wohl mal für mich einen Vergleichstest der drei Kameras machen indem ich den H ein paar CCC Flüge absolvieren lasse. Aber das ist mehr aus Neugier da ich ja die Kameras eh noch alle umbaue... bis auf die Originale, die bleibt so.

      Grüsse
      Pascal
    • Du hast wirklich schöne Videos und Fotos gemacht und Deine Anschaffung P4Pro, speziell die Kamera, ist für Deine Ansprüche auf jeden Fall der richtige Schritt in die Semi-Profi Liga.
      Die Schärfentiefe und Klarheit der Aufnahmen ist wirklich beindruckend. Ich werde aber erstmal bei Yuneec bleiben, obwohl kameratechnisch wenig passiert ist. Ich habe einfach keine Lust auf die verdongelten Akkus usw. Außerdem würde ich beim Neukauf nur die Größe eines Mavic akzeptieren. Also P4Pro Kamera unter dem MAvic und alles wäre für mich perfekt.. schweiz Natürlich sind da einige Grenzen durch Objektiv und Sensor vorgegeben. Für mich wäre aber eine immer dabei Kamera wichtiger, als das letzte bischen Qualität.


      Sehr schön, das Du mit der von Dir fokussierten 98 Linse zufrieden bist, freut mich. Mit den drei Kameras meinst Du jeweils die Original Linsen P4Pro und Yuneec 98er und Yuneec 115er? Oder hast Du schon von Deinen gekauften Linsen eine in die 115er Kamera verbaut?

      Was mich ehrlich gesagt wundert. Das Yuneec als Folge der 98er eine 115er rausbringt und dann bei mir eine Randunschärfe durch eine Krümmung entsteht. Das sieht man beim Filmen des Horizont, wie dieser schon gebogen ist. Was micht ehrlich wundert, das ich Magix diese Krümmung nicht wieder "gerade biegen" kann. Bei meiner Sony Action Cam mit 170 Grad Objektiv kann ich das mit Magix komplett glatt bügeln? Sehr komisch!
    • Ich muss ehrlich gestehen dass ich mit der P4 Pro so langsam warm werde und Gefallen an gewissen Dingen finde. Ich war vorhin wieder 2 Akkus lang fliegen (fast eine Stunde!) und bin an einer Lichtung mit einem Tümpel nahe vom Waldrand geflogen. Dabei bin ich ziemlich tief und nah an Bäumen und Gebüschen vorbei geflogen. Die P4 Pro hält sehr, sehr präzise ihre Position und die Flugbahn und lässt sich wirklich zentimetergenau steuern. DJI hat da echt nen guten Job gemacht, muss man einfach mal so sagen. Speziell zum Filmen und langsam fliegen ist das ein grosser Vorteil der auch viel Vertrauen vermittelt. Zwei Sachen nerven mich noch und das wird sich auch nicht mehr ändern... das Fluggeräusch ist echt grauenhaft und schmerzt in den Ohren. Und ein grosser Nachteil gegenüber dem Typhoon H ist dass ich den Kopter bereits nach wenigen Metern (relativ) nicht mehr sehe. Den H sehe ich noch auf einige hundert Meter Entfernung ohne Probleme, bei der P4 ist nach der Hälfte Schluss. Dafür erkennt man auf dem Display sehr gut was Sache ist und überhaupt... die Software oder App von DJI ist schon ein paar Klassen über dem was Yuneec abliefert. Nicht falsch verstehen, die Yuneec App und ihre Funktionen reichen für (fast) alles und mir ist Zuverlässigkeit wichtiger als tausend Funktionen. Aber DJI zeigt mit der DJI GO App dass sehr wohl auch beides möglich ist. Das sind momentan so meine Gedanken zur P4 Pro...
    • Tigertrail schrieb:

      Ich muss ehrlich gestehen dass ich mit der P4 Pro so langsam warm werde und Gefallen an gewissen Dingen finde. Ich war vorhin wieder 2 Akkus lang fliegen (fast eine Stunde!) und bin an einer Lichtung mit einem Tümpel nahe vom Waldrand geflogen. Dabei bin ich ziemlich tief und nah an Bäumen und Gebüschen vorbei geflogen. Gedanken zur P4 Pro...
      Hallo Pascal, ich habe den Typhoon H aktuell auch eine CGO3+ mit dem 3-fach Zoom von Peau ausgestattet. Das Objektiv macht bei Foto richtig Spaß und das nahe Anfliegen an Gegenstände usw. muss nicht mehr sein. Der einzige NAchteil ist bei Panorama Aufnahmen ist der FOV von 42 Grad und das man bei größeren Objekten ganz schnell mal bei 200 m Höhe landet.

      Hier mal eins von copter.eu
    • Sieht sehr gut aus, Ingo. :thumbup:

      Ich habe vorhin das erste Mal in 4K und 60 Frames und somit mit 100Mbit gefilmt und ich muss ehrlich sagen dass mir beim Begutachten fast der Sabber auf meine Magix Disco Tastatur getropft ist. Das sieht schon verdammt verdammt verdammt (sorry) gut aus, auch ohne Nachbearbeitung und Verwendung eines speziellen Colorprofiles. Werde die Tage noch ein paar Aufnahmen machen, das Wetter passt ja, und dann wieder mal was hochladen. Aber nach den aktuellsten Aufnahmen bin ich mir zu hundertzehn Prozent sicher dass der Entscheid zur P4 Pro absolut richtig war. Die Kamera ist echt der Hammer, ich vermisse da wirklich absolut gar rein nichts mehr.
    • Hallo Pascal, das war schon immer meine Meinung und da brauch man nicht sofort den 1 Zoll Sensor und 60 frames haben.

      Schau Dir die Bitraten bei dem Yuneec Typhoon in den verschiedenen Modis an:

      Da hast Du bei
      Natural: 37 MBit per second
      Georgeous: 50 MBit per second
      RAW: 24 MBit per second
      Night: 50 Mbit per second

      Bei einem Phantom 4: Durchweg 60 MBit per second

      Bei der Sony Action Cam FDR X1000R: Durchweg 100 Mbit per second

      Jetzt bei der Phanton 4 Pro; Durchweg 100 MBit per second

      Wenn Du mit allen 4K Aufnahmen bei 30 fps machst, werden die meisten Betrachter sofort und das selbst auf einem normalen LCD Fernseher, die klaren, ruhigen 100 MBit Aufnahmen herausfinden.

      Allein schon, das alle Typhoon H Besitzer meistens Georgeous mit 50 MBit, statt z.B. RAW mit 24 Mbit benutzen, sagt schon etwas.
      Ich selber benutze, trotz der hohen Sättigung beim Georgeous, auch diesen lieber.

      Gruß
    • Heute war für uns Motorradsaisoneröffnung und die P4 Pro+ durfte mit auf die kurze Tour. War absolut genial... Motorradfahren und Kopterfliegen bei perfektem Wetter.

      Hab ein paar Fotos gemacht und da ich die Cam nach dem letzten Update zurück gesetzt hatte hab ich vergessen auf JPG+RAW umzustellen.
      So gab es ein paar JPG's out of the Cam welche ich allerdings schon recht beeindruckend finde. Da geht bei RAW/DNG natürlich noch deutlich mehr.

      Saisoneröffnung 2017 Was tut der verrückte Alte da komp.jpg

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tigertrail ()