Hallo und Herzlich Willkommen im RC-DROHNEN-FORUM.
Wir sind ein unabhängiges, rein privat geführtes Forum zum Thema Multicopter (Drohnen) speziell für Luftbild-Aufnahmen und Technik für den privaten- und gewerbliche Piloten.
Ein lockerer, freundlicher Umgang gepaart mit Know-How, Hilfsbereitschaft und ein respektvolles Miteinander erwarten Dich hier.
Melde Dich kostenlos an, um alle Funktionen nutzen zu können. Wir freuen uns auf Dich!
Viel Spaß wünscht Dir das RCDF-Team.

Offizieller Partner des BVCP - Bundesverband Copter Piloten

Neue Phantom 4 pro

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tigertrail schrieb:

      Ich werde meinen H auf jeden Fall behalten da ich den Kopter mag und ich in gewissen Situationen nach wie vor Vorteile beim Hexa und der 360 Grad Kamera sehe. ......
      Allerdings wird dafür wohl mein Q500 über die Klinge springen müssen, ......
      Ich überlege auch, mir den Phantom 4 Pro zu holen, ohne zu viele alte Kopter rausrücken zu müssen.
      Ich bin ein lausiger RTF-Pilot und ein noch sehr viel lausiger Fotograf. (Ich darf mich nicht Fotograf nennen - maximal "Knipser". ;)

      Ich werde immer fauler. Ich habe die tollsten Kameras, Objektive und Zubehör und die beste Software, um Bilder und Videos zu bearbeiten.
      Aber genau das ist es! Die Bearbeitung! Die empfinde ich inzwischen (in meinem hohen Alter) als ebenso lästig wie Staubsaugen oder beim Auto selbst das Öl zu wechseln. Was hat man früher geschraubt - ALLES! Aber nun soll Ruhe einkehren.

      Also, um es kurz zu machen, ich wünsche mir eine Koptercam, die exzellente Fotos macht - und zwar im AutomaticModus. Weißabgleich - natürlich - Focus - mittig - automatisch - usw usw
      Das Maximum was man so einem alten gebrechlichen Piloten zutrauen kann, ist mal die Verwendung eines ND-Filters, aber selbst das ist ja beim P4pro nicht mehr nötig, wegen der tollen Blende.

      Also sag mir bitte Bescheid, ob der P4 pro PLUS mir das bieten kann! ;)

      Gruß Fritz

      P.S. "PLUS" weil der schicke Monitor auch am Mavic passt! ;) 2 Kopter mit einer Fliege, ähmmm Klappe
      Gruß Fritz
    • Fritz,
      für mich ist der P4 auch Neuland und ich weiss auch noch nicht genau was mich erwartet. Vielleicht verspreche ich mir ja auch zu viel, es wird sich zeigen. Vielleicht bietet der Kopter auch zu viel, mehr ist nicht immer besser. Allerdings spiele ich gerne herum und teste verschiedene Einstellungen und Möglichkeiten bis es für mich passt. Das Optimum wird man auf jeden Fall immer erst dann herausholen wenn man sich mit den Gegebenheiten auseinandersetzt und die dazu passenden Einstellungen manuell vornimmt. Manchmal will man auch einen bestimmten Effekt erzielen und da hilft einem die Automatik nicht unbedingt weiter, im Gegenteil. Ich begreife auch gerne was die Technik tut, resp was in dem Moment vor sich geht und was die Auswirkungen sind. Ich habs glaubs schon öfter gesagt, ich mag die Phantom Serie designmässig so gar nicht. Aber aktuell führt in dem Preisbereich wohl so gar nichts am P4 Pro vorbei. Mir wäre lieber Yuneec hätte eine Topkamera für den H herausgebracht da ich den Hexa äusserlich und flugtechnisch spitze finde. Ausserdem reichen mir die Möglichkeiten welche der H bietet... abgesehen vom (für mich) Wichtigsten, der Kamera. Ich mache mir da auch keine grossen Hofnungen mehr dass diesbezüglich von Yuneec noch was kommt, nicht nach der Vorstellung des H520. Aber vielleicht überrascht uns Yuneec ja plötzlich doch noch und wie gesagt, einen H behalte ich auf sicher. Werde auf jeden Fall berichten wie es mit dem P4 Pro läuft und überlege mir sogar eine kleine Videoserie über meine Erfahrungen inkl Unboxing zu machen. Mal schauen ob das Interesse da ist.

      Grüsse
      Pascal
    • Hallo Pascal,
      auf jeden Fall ist Interesse da! Deine Beurteilung würde mich sehr interessieren, da Du die Dinge kompetent, sehr realistisch und praxisnah siehst!

      Ja, die Phantoms sind "hässlich". Aber was soll's.
      Wenn Yuneec irgendwann eine Cam rausbringt, die ähnlich der P4pro-Cam ist, denken wir eben erneut nach. ;)

      Bis zum Jahre 2050 haben wir ja noch viel Zeit!

      Gruß Fritz

      (2050 sind wir schrecklichen Lebewesen auf 10 Milliarden angewachsen und dann wird der Laden hier dicht gemacht! ;)
      Gruß Fritz
    • ich bin mal gespannt. An sich kommt für mich kein DJI-Copter (außer Matrice) in Frage weil ihm min. 2 Antriebe fehlen. Die Software usw. wirkt noch etwas weiterentwickelt. Auch die Kameras sind in meinen Augen besser. Das zeigt vor allem der P4 Pro jetzt eindrucksvoll.

      Ich glaube die CGO-CI geht in die richtige Richtung aber sie wird trotzdem kein Vergleich zur P4 Pro sein (Sensorgröße).

      Bin mal gespannt was ihr beide so berichtet!
    • P4 Pro Box 1200.JPG

      Freu... schweiz

      Ich möchte hier noch etwas loswerden was mir wichtig ist. Ich werde jetzt keinesfalls Yuneec den Rücken kehren und alle meine Yuneec Kopter verkaufen. Der H wird bei mir und ich werde ihm treu bleiben, garantiert. Der einzige Grund warum ich mir den P4 Pro+ geholt habe ist die Kamera! Wer mich ein bisschen kennt der weiss dass ich zumindest versuche immer objektiv zu sein und genau so werde ich es mit dem Vergleich zu den beiden Koptern, dem Typhoon H und dem DJI Phantom 4 Pro +, halten. Ich hab mich heute morgen ein bisschen durch die diversen Threads zum Typhoon H gehangelt und dabei ist mir der Thread mit dem Video von Tom's Tech Time ins Auge gestochen. Ich kannte das Video bereits und hab mich schon beim ersten Mal über das Review resp den Vergleich zwischen dem damals neu erschienen P4 und dem Typhoon H geärgert. Auch wenn einiges von dem was im Video gesagt wurde in abgeschwächter Form zutrifft war der Test als Ganzes ein lächerlicher Verriss von einem (in meinen Augen) DJI Fanboy der sich vorgängig nicht ansatzweise so weit mit dem Typhoon H auseinandergesetzt hat wie mit dem DJI Kopter. Ich werde mir jetzt in Ruhe Zeit lassen um den P4 Pro genau so gut kennen zu lernen wie meine beiden Typhoon H und nach und nach über meine Erfahrungen berichten. Ich werde die beiden Kopter irgendwann auch einem direkten Vergleich unterziehen und meine ehrliche, objektive Meinung zu den mir wichtigen Punkten kundtun. Jetzt muss erst mal alles begutachtet, geladen, in Ruhe studiert und durchgelesen sowie geupdatet werden was bei DJI erfahrungsgemäss etwas länger dauert (vor allem die Updates) und dann möchte ich gerne so schnell wie möglich eine Runde fliegen gehen.
    • Tigertrail schrieb:

      Ich hab mir jetzt auch nach langem überlegen einen P4 Pro+ bestellt. Einerseits weil ich von dem Teil total fasziniert bin und mich interessiert ob das Modell wirklich hält was es verspricht. Andererseits weil ich denke dass es in dem Bereich kameratechnisch nichts besseres gibt und ich einfach die bestmögliche Qualität in dem Preisbereich haben möchte. Auch kommt für mich ein Wechsel vom H480 auf den H520 nicht in Frage da dieser meiner Meinung nach kameratechnisch und somit qualitativ keine Verbesserung bringen würde, ein "Upgrade" auf den P4 Pro+ allerdings sehr wohl. Ich werde meinen H auf jeden Fall behalten da ich den Kopter mag und ich in gewissen Situationen nach wie vor Vorteile beim Hexa und der 360 Grad Kamera sehe. Wie lange diese Vorteile eine Rolle spielen werden wird sich zeigen wenn ich den P4 eine Weile im Einsatz habe. Allerdings wird dafür wohl mein Q500 über die Klinge springen müssen, ein Kopter der mir treu und zuverlässig zur Seite gestanden ist und mich auf einigen Touren begleitet hat.
      Pascal, Du bist aber mächtig am investieren und hast jetzt kameratechnisch auch die Zeichen der Zeit erkannt. Das ist natürlich ein riesen Schritt. Du hast einen Q500, zwei H, 3 zusätzliche Linsen für den Typhoon H.... Hast Du denn mittlerweile einmal die Obejktivhalterung beim H umgebaut und kannst über Ergebnisse mit den neuen Linsen berichten...? Für mich ist Yuneec mit neuen Linsen okay, aber einen größeren Sensor (wie bei DJI) möchte ich auch haben.Da wird man 2017 nichts erwarten können.
    • Ingo schrieb:

      Tigertrail schrieb:

      Ich hab mir jetzt auch nach langem überlegen einen P4 Pro+ bestellt. Einerseits weil ich von dem Teil total fasziniert bin und mich interessiert ob das Modell wirklich hält was es verspricht. Andererseits weil ich denke dass es in dem Bereich kameratechnisch nichts besseres gibt und ich einfach die bestmögliche Qualität in dem Preisbereich haben möchte. Auch kommt für mich ein Wechsel vom H480 auf den H520 nicht in Frage da dieser meiner Meinung nach kameratechnisch und somit qualitativ keine Verbesserung bringen würde, ein "Upgrade" auf den P4 Pro+ allerdings sehr wohl. Ich werde meinen H auf jeden Fall behalten da ich den Kopter mag und ich in gewissen Situationen nach wie vor Vorteile beim Hexa und der 360 Grad Kamera sehe. Wie lange diese Vorteile eine Rolle spielen werden wird sich zeigen wenn ich den P4 eine Weile im Einsatz habe. Allerdings wird dafür wohl mein Q500 über die Klinge springen müssen, ein Kopter der mir treu und zuverlässig zur Seite gestanden ist und mich auf einigen Touren begleitet hat.
      Hast Du denn mittlerweile einmal die Obejktivhalterung beim H umgebaut und kannst über Ergebnisse mit den neuen Linsen berichten...? Für mich ist Yuneec mit neuen Linsen okay, aber einen größeren Sensor (wie bei DJI) möchte ich auch haben.Da wird man 2017 nichts erwarten können.
      hi Ingo

      Ich hatte ehrlich gesagt bis jetzt keine Lust an den Kameras rumzufriemeln und die Linsen auszutauschen, aber das kommt sicher noch. Ich habe ohne dekadent rüberkommen zu wollen das Glück dass ich mir meine Hobbys gut leisten kann da ich keine Kinder habe und sonst relativ bescheiden lebe. Was den P4 Pro angeht bin ich noch etwas zurückhaltend mit Lobeshymnen anstimmen. Nach dem ersten Flug welcher noch nicht wirklich aussagekräftig ist stelle ich fest dass auch DJI nur mit Wasser kocht, der P4 Pro nicht automatisch und einfach so tolle Videos und Fotos macht und man sich auch mit diesem Kopter und dessen Funktionen und Einstellungen auseinander setzen muss. Aufgrund der unglaublich vielen Einstellungsmöglichkeiten und Features wahrscheinlich noch mehr als mit dem Typhoon H. Eins kann ich nach dem ersten Flug mit dem P4 Pro schon sagen, ich liebe meinen H mehr denn je und er ist alles andere als ein zweitklassiger Kopter. Aber warten wir mal ab bis ich mit dem P4 richtig warm geworden bin.

      Grüsse
      Pascal
    • Ja, ich finde den Typhoon H ohne Höhenbgrenzung und Kamera mit anderem Objektiv auch supi. Aktuell sehe ich aber auch kein Bedarf auch nur einen Gedanken an die bisher neuen Innovationen von Yunnec zu machen.

      DJI ohne 360 Grad Gimbal finde ich trotz der Kamera auch nicht spektakulär. Und Dji Akku`s ebenfalls. :)

      Die Videos und Bilder der P4 Pro sehen trotzdem eine Klasse besser aus.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ingo ()

    • Naja, H mit neuer Software (kommt ja nur wirklich bald), also ohne Höhenlimit und CGO-CI ist sicher nicht so verkehrt.
      Wobei das Limit in der Regel ja dann so oder so Zumindest rein rechtlich bleibt (oder spätestens bald überall gilt).

      Dennoch ist der P4 Pro Kameratechnisch einfach neuer, größerer Sensor usw. Hätte Yuneec vielleicht auch nochmal angehen sollen ;)
    • Wir reden da schon fast ein halbes Jahr davon, das Yuneec bei der Kamera richtig was machen muss. Was hat Yuneec gemacht gleicher Sensor mit 1/2,3 `` , anderen Codec und Objektiv.

      Was hat DjI gemacht: Komplett neue KAmera, 1 Zoll Sensor mit 20 Megapixel , mechanische Blende von F 2,8 bis 11 und lichtstarkes Objektiv.

      Das sind jetzt Welten dazwischen. Die China Yuneec-Leute hätten besser mal Sony oder Panasonic wegen der Entwicklung kontaktiert. Oder die Dji KAmera mit Kaugummi an den Typhoon H pappen...

      Bravo DJI, alles richtig gemacht...
    • Ingo schrieb:

      Wir reden da schon fast ein halbes Jahr davon, das Yuneec bei der Kamera richtig was machen muss. Was hat Yuneec gemacht gleicher Sensor mit 1/2,3 `` , anderen Codec und Objektiv.

      Was hat DjI gemacht: Komplett neue KAmera, 1 Zoll Sensor mit 20 Megapixel , mechanische Blende von F 2,8 bis 11 und lichtstarkes Objektiv.

      Das sind jetzt Welten dazwischen. Die China Yuneec-Leute hätten besser mal Sony oder Panasonic wegen der Entwicklung kontaktiert. Oder die Dji KAmera mit Kaugummi an den Typhoon H pappen...

      Bravo DJI, alles richtig gemacht...
      Ingo,
      auch wenn es nervt, muss ich Yuneec mal wieder in Schutz nehmen. Jetzt, wo der User hier weg ist, der ohne jegliche Kenntnisse Yuneec beleidigt und schon als unfähig und dumm bezeichnet hat, kann man ja mal sachlich darüber nachdenken, was in der Branche so passiert.

      Eine Firma, die anerkannterweise so einen großen Vorsprung wie DJI hat, hat schon jede Menge Patente in der Schulade liegen, die sie beim nächsten oder übernächsten Modell einfach aus der Schublade ziehen. Heutzutage wird ALLES patentiert.

      Eine Firma, die das "nachmachen" will, weil sie später einsteigt, muss entweder teuer Patente kaufen, dann kann sie aber nicht konkurrenzfähig produzieren, oder sie muss die Sachen "neu erfinden" (bestes Beispiel ist die Lightbridge) Yuneec bastelt noch immer an "alternativer" Übertragung rum und kämpft mit Frequenzen und Patenten. Neu erfinden dauert also immer etwas länger.

      Das hat also nichts mit Unfähigkeit zu tun. Die Chinesen sind alle gleich pfiffig! Da lässt sich natürlich leicht vermuten, dass eine Firma etwas "verschlafen" hat, wenn man als Hobbyfotograf mit eingeschränktem Horizont vor dem warmen Kamin hockt und sonst keine Sorgen hat.

      Ich traue mich das nur zu schreiben, weil nun kein unqualifizuierter Streit ausbricht, und wie früher mit Hohn und Spott auf Yuneec gewettert wird.
      Gruß Fritz
    • Diese Person ist ja namenslos und vielleicht gibt es sie ja sogar mehrfach. Und solche Leute unterstellen noch sehr viel "persönlichere" Dinge.
      Das kann und muss man auch nicht dauernd hinnehmen! Keiner der schlimmsten Kritiker hat auch nur ansatzweise Erfahrung beim Betrieb einer Firma wie DJI oder Yuneec

      Oder?


      (Ich MUSS so etwas mal "rausschreien" weil es doch Gründe hat, die wir alle nicht im Detail kennen, wenn eine Firma die Kundenwünsche nicht SOFORT erfüllt / erfüllen kann!
      Gruß Fritz
    • Oh man, warum es immer wieder solche Leute geben muss - sehr schade und auch anstrengend!

      Kann man nicht jedem seine Meinung lassen? Muss man immer eine andere aufzwängen und vor allem aggressiv werden wenn nicht jeder sofort zustimmt?!

      Ich bin zufrieden mit Yuneec, ich hatte den H und habe ihn gegen den H920 mit Cgo4 getauscht weil die Kamera für MEINE Ansprüche nicht gut genug war.
      Trotzdem ist es keine schlechte Kamera UND trotzdem hab ich auch kein Problem wenn jemand DJI gut oder sogar besser findet. Ich sage sogar dass gerade die P4 Pro die bessere Kamera hat...

      Muss ich deshalb ins DJI Forum gehen und alles von DJI madig machen nur weil ICH meinen H920 besser finde?

      Wenn ich unzufrieden bin mit dem was ich habe ändere ich es. Ich verkaufe es und kaufe mir dann eben was wovon ich mir besseres erwarte. Also H weg, P4 Pro, I1 Pro, I2, H920 CGO4 oder oder oder.


      Fritz, ich finde Deinen Thread und vor allem Deine Einstellung gut! Sorry dass ich mit Verantwortlich war, dass er ein wenig "zerstört" wurde.
    • Raptor2063 schrieb:

      Fritz, ich finde Deinen Thread und vor allem Deine Einstellung gut! Sorry dass ich mit Verantwortlich war, dass er ein wenig "zerstört" wurde.
      Danke Raptor,
      NIEMAND hat hier etwas "zerstört" . Jeder hat seine Meinung, Ansichten und Bedürfnisse.

      P.S. MEIN Bedürfnis ist immer wieder deutlich zu machen, dass in KEINER Firma dieser Größenordnung nur Hobbybastler sitzen, die nach Lust und Laune Produkte produzieren oder nicht. Wer das (wenn auch oft unterschwellig) unterstellt, ist in meinen Augen mindestens "realitätsfremd" ;)
      Gruß Fritz

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fritz ()

    • ABSAGE!
      So, zurück zum Thema Phantom 4 pro plus

      Ich hatte mir den Pro Plus in den Kopf gesetzt wegen der guten Cam und dem CrystalSky Monitor.

      Nun habe ich glücklicherweise das Teil nicht blind bestellt, sondern hatte heute Gelegenheit den Flieger mal selbst in die Hand zu nehmen.
      Erste Enttäuschung: Das ist kein CrystalSky Monitor, den man auch für den Mavic oder P3pro verwenden könnte. Das war mein erster Irrtum.
      Das ist ein "besonderes" Display nur für den P4pro+

      Zweitens, ein paar Fotos geknipst, ohne besondere Einstellungen zu machen. Denn meine Absicht war, so faul wie ich bin, ein Cam zu haben, die brilliante Fotos macht. Macht sie auch! Aber von meinem Typhoon H und vom P3pro die Fotos mit Lightroom bearbeitet sind (subjektiv) so gut wie unbearbeitete JPG-Fotos des P4pro.

      Dann fühlt sich der ganze Apparat wie billiges Plastikspielzeug an. LANGE nicht so wertig wie der Mavic!

      Was bleibt dann noch, um 2000 Ocken zu opfern?????

      Dann warte ich lieber, bis es CrystalSky solo gibt, ich für den Mavic und P3pro einen super Monitor habe (die Helligkeit ist wirklich super!) und überwinde mal meine Faulheit, meine Fotos mit Lightroom zu bearbeiten, bis es für den Typhoon H eine Cam mit 1 Zoll Sensor gibt, die SOFORT coole Bilder knipst.
      Gruß Fritz
    • Fritz,
      ich wollte mir und vor allem dem P4 Pro+ ein paar Tage Zeit geben damit wir zusammen warm werden, aber wenn ich aktuell und sofort eine Aussage treffen müsste dann würde diese der deinen sehr ähneln. Abgesehen von den Aussagen zum Mavic den ich nicht besitze und auch nicht kenne. Der P4 Pro ist keinesfalls die eierlegende Wollmilchsau für den ihn viele halten. Auch mit diesem Kopter muss man sich stark auseinander setzen um optimale Ergebnisse zu erzielen, aufgrund der vielen Möglichkeiten wahrscheinlich noch mehr als mit anderen Koptern. Ich hab wie gesagt noch nicht viel Zeit gehabt und bin alles in allem etwa 40 Minuten in der Luft gewesen, aber kein in der Zeit gemachtes Video oder Foto kommt annähernd an das heran was ich zuletzt mit dem Typhoon H erstellt habe. Nun muss man das natürlich stark relativieren und berücksichtigen dass ich den P4 noch nicht mal ansatzweise so gut kenne wie meinen Typhoon H. Ich will damit vor allem sagen dass man auch mit einem P4 Pro nicht mal eben so und ohne weiteres das beste Foto oder Video ever erstellt. Bis jetzt bin ich vom P4 Pro eher mässig begeistert, allerdings zwinge ich mich dazu mich weiterhin stark mit dem Kopter und seinen Möglichkeiten auseinander zu setzen da ich denke dass das Potenzial damit gute Fotos und Videos zu erstellen vorhanden ist. Optisch, haptisch und flugtechnisch ist der P4 so gar nicht meins und diesbezüglich wurde meine Vorliebe zum Typhoon nochmal bestärkt. Aber schlussendlich habe ich den P4 Pro nur gekauft um in bestimmten Situationen und bei speziellen Gelegenheiten bessere Fotos und vor allem Videos zu erstellen... wovon ich aktuell noch weit entfernt bin. Ich bleibe am Ball.

      Grüsse
      Pascal

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Tigertrail ()