Hallo und Herzlich Willkommen im RC-DROHNEN-FORUM.
Wir sind ein unabhängiges, rein privat geführtes Forum zum Thema Multicopter (Drohnen) speziell für Luftbild-Aufnahmen und Technik für den privaten- und gewerbliche Piloten.
Ein lockerer, freundlicher Umgang gepaart mit Know-How, Hilfsbereitschaft und ein respektvolles Miteinander erwarten Dich hier.
Melde Dich kostenlos an, um alle Funktionen nutzen zu können. Wir freuen uns auf Dich!
Viel Spaß wünscht Dir das RCDF-Team.

Offizieller Partner des BVCP - Bundesverband Copter Piloten

Service und Kulanz von Yuneec

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich mache im Moment mit (m)einem brandneuen H520 leider ähnliche Erfahrungen welche meine Vorbehalte Yunnec gegenüber aufgrund früherer Erlebnisse zu 100% bestätigen. Schade, wieder eine Chance verpasst und nichts aus der Vergangenheit gelernt... was leider in diesem Fall auf mich auch zutrifft. Werde später an anderer Stelle noch was dazu sagen.
      Kopter UND Hirn einschalten beim fliegen...
    • Yuneec bietet, wie auch andere Hersteller (nicht nur Drohnen) Servicepakete an.
      Die Servicepakete denken genau solche Fälle ab, unabhängig davon ob es ein Pilotenfehler ist oder ein technischer Defekt.
      Diese beinhalten auch einen Zeitnahen Umtausch bis 48h oder weniger.

      Wenn man 16 H520 im Schrank stehen hat, wäre es sinnvoll gewesen, zwei Copter weniger in den Hangar zu stellen und dafür vier oder mehr Servicepakete zu den Coptern buchen.

      Außerdem empfehle ich, auch außerhalb der Mähd zu fliegen, um in der Übung zu bleiben.

      Gruß
      Fan Tho Mass
      Hier meine neuste Videosreihe:
      NEU: Yuneec - Typhoon H Plus
    • Bei allem Respekt, Thomas. Aber wenn ich für einen brandneuen H520 erst ein Servicepaket erwerben muss damit (m)ein Kopter überhaupt so funktioniert wie er ab Werk gemäss Gesetz eigentlich funktionieren müsste stimmt etwas nicht. Da sollte sich Yuneec echt mal Gedanken machen was ihre Qualitätssicherung und den Kundenservice anbelangt... und zwar so dass dieser nicht nur in Deutschland und bei einem ausgewählten Personenkreis funktioniert. Und wie ich erfahren habe bin ich offensichtlich nicht die Ausnahme, sondern eher die Regel. Für mich war's das jetzt definitiv mit Yuneec. Da zahle ich gerne ein paar Euro mehr und gebe mein sauer verdientes Geld jemandem der was damit anzufangen weiss.
      Kopter UND Hirn einschalten beim fliegen...
    • Ulrich_W schrieb:

      shadow schrieb:

      und eine H480, die beim beschleunigen ohne Rotor immer jeweils einen von 2 immer gleichen Motoren wegschaltet
      Zeigt aber leider auch das sich mit dem Thema nicht beschäftigt worden ist.OHNE Rotoren ist das so! Der Typhoon H merkt das die Propeller fehlen und schaltet wieder ab, das ist so gewollt und auch gut so.
      Das ist aber komisch, das das bei Schilderung vor Ort in KK nicht als "gehört so" zurückgewiesen wurde und das es immer die gleichen 2 Motoren trifft .... nicht vorne, nicht links und nicht rechts .... sondern hinten .... aber da sie ja morgen oder spätestens Montag nachgesehen wird schauen wir doch mal, was auf der Rechnung steht ... 2 Motoren ausgetauscht vielleicht ... werde dann mit denen über "gehört so diskutieren" .... mal sehen was die dazu sagen ..... Aber danke für die Info ....
    • Fan Tho Mass schrieb:

      Yuneec bietet, wie auch andere Hersteller (nicht nur Drohnen) Servicepakete an.
      Die Servicepakete denken genau solche Fälle ab, unabhängig davon ob es ein Pilotenfehler ist oder ein technischer Defekt.
      Diese beinhalten auch einen Zeitnahen Umtausch bis 48h oder weniger.

      Wenn man 16 H520 im Schrank stehen hat, wäre es sinnvoll gewesen, zwei Copter weniger in den Hangar zu stellen und dafür vier oder mehr Servicepakete zu den Coptern buchen.

      Außerdem empfehle ich, auch außerhalb der Mähd zu fliegen, um in der Übung zu bleiben.

      Gruß
      Fan Tho Mass
      Was ist das denn für ein Argument? Erstens einmal wären das 16 x 699€ und dann sind wir ein e.V. und keine Bank. Die Piloten fliegen ohne einen Cent dafür zu bekommen - will auch gar keiner und KK war der Grund und die Art der Nutzung bekannt. Die Drohnen verteilen sich auf einzelne Hegeringe und wenn man dann noch einkalkuliert, das man gerade mal 6 Wochen Überlappung bezüglich Grasmahd und Setz-zeit hat, die Drohne "nur begrenzt" Regendicht, Windfest und Kälteresistend ist - alle Bauern die trockenen Tage nutzen um gleichzeitig Mähen zu wollen, hätten wir aus 16 eher 26 Drohnen machen. Derzeit stehen wir bei 1 Drohne 2000ha ..... Und zu sinnvoll - schweige ich jetzt an dieser Stelle, denn dann werden aus 2000ha -> 3000ha -> 4000ha pro Drohne ...

      Aber da fliegen wir dann halt bei Tag, ach das geht ja auch nur begrenzt - äh, abends -> wenn jeder Stein auf dem Acker noch glüht wie ein Leuchtturm - Mitternacht - mist da möchte der Gesetzgeber das ja nicht - man hätte auch die E10T nehmen können, dann flöge man höher, Serviceverträge dazu, die Hälfte der Drohnen dafür das doppelte an Fläche in der gleichen Zeit, wenn dann etwas von oben runter kommt lohnt es sich wenigstens 6000€ - und aus 40m höhe bleibt noch deutlich weniger von dem Ding über ......

      Aber da die "Empfehlungen" hier ja so aus der Hüpfte geschossen kommen, ich keinem Hersteller nach dem Mund reden muß - ich suche für meine, für eine Privatperson bezahlbare WB für meine Inspire 1 ... nehme ich doch die zum suchen ....


      Guten Flug und noch schönere Bilder
    • shadow schrieb:

      Na, das ist ja Klasse,

      dann ist der erste Schnitt bereits gemacht. Schade, das das im Moment auf vielen Ebenen in KK so harkt. Ne 520, die im Flug sowohl ihre Lichter und dann in 20m Höhe auch ihre Motoren ausschaltete und dann balistisch Richtung Erdoberfläche fiel - in 12-14 Tagen erst angesehen werden soll um dann zu entscheiden ob Garantie, Pilotenfehler oder was auch immer .... in der Mahd ein unmöglicher Zeitansatz und eine H480, die beim beschleunigen ohne Rotor immer jeweils einen von 2 immer gleichen Motoren wegschaltet und ebenfalls bereits 10 Tage vor Ort ist. Wir haben die H520 nicht zum Tannenbaumspitzen zählen gekauft sondern für die von Jägern, Bauern und Tierschützern gewollte Kitzrettung VOR dem Mähen. Den Rest des Jahres stehen die Teile ( immerhin gesamt 16 Drohnen Typ H520 mit WB-Kamera ) im Schrank ......

      Echt gelungen
      Also bei 16 Stück ist das natürlich ein riesen Problem wenn eine Drohne defekt ist.
      Sicherlich ist es generell ärgerlich wenn so ein Teil vom Himmel fällt und dann noch die Wartezeit so lang ist, aber an der einen Drohne die gesamte Kitzrettung in Frage zu Stellen, naja.
      Die Drohnen dann einmal im Jahr schnell aus den Schrank holen und einige Hektar abfliegen, ist in meinen Augen ist das schon fast fahrlässig.
      Egal was für eine Drohne es ist, muss man ein Gefühl dafür bekommen.

      Gruß Perfi
      Rot ist Blau und Plus ist Minus!
    • shadow schrieb:

      Das ist aber komisch, das das bei Schilderung vor Ort in KK nicht als "gehört so" zurückgewiesen wurde und das es immer die gleichen 2 Motoren trifft ....
      Ich muss meine Aussage diesbezüglich revidieren. Der Typhoon H schaltet die (den) Motore(n) nicht ab, sondern läßt die Motoren "stottern" und geht in den Five Motor Mode.
      Jedenfalls ist es nicht sinnvoll die Motoren OHNE Propeller bei erhöhter Drehzahl, also "Gas" geben, laufen zu lassen. Durch dieses stottern könnten dann evtl. Regler usw. beschädigt werden.
    • Ulrich_W schrieb:

      shadow schrieb:

      Das ist aber komisch, das das bei Schilderung vor Ort in KK nicht als "gehört so" zurückgewiesen wurde und das es immer die gleichen 2 Motoren trifft ....
      Ich muss meine Aussage diesbezüglich revidieren. Der Typhoon H schaltet die (den) Motore(n) nicht ab, sondern läßt die Motoren "stottern" und geht in den Five Motor Mode.Jedenfalls ist es nicht sinnvoll die Motoren OHNE Propeller bei erhöhter Drehzahl, also "Gas" geben, laufen zu lassen. Durch dieses stottern könnten dann evtl. Regler usw. beschädigt werden.
      Okay, dann ist ja alles richtig gelaufen, denn sie schaltet AB. Es ist auch von mir kein Minutenlanges halten des Vollgaslaufens, diese beiden "zweifelsfall" Motoren werden ausgeschaltet. UND das Drehzahl-auf und ab, das Stottern kommt auch nicht .... naja, ich werde berichten, was dabei raus gekommen ist. Das ganze spielt sich innerhalb von 5 Sekunden ab ...
    • Perfi schrieb:

      shadow schrieb:

      Na, das ist ja Klasse,

      dann ist der erste Schnitt bereits gemacht. Schade, das das im Moment auf vielen Ebenen in KK so harkt. Ne 520, die im Flug sowohl ihre Lichter und dann in 20m Höhe auch ihre Motoren ausschaltete und dann balistisch Richtung Erdoberfläche fiel - in 12-14 Tagen erst angesehen werden soll um dann zu entscheiden ob Garantie, Pilotenfehler oder was auch immer .... in der Mahd ein unmöglicher Zeitansatz und eine H480, die beim beschleunigen ohne Rotor immer jeweils einen von 2 immer gleichen Motoren wegschaltet und ebenfalls bereits 10 Tage vor Ort ist. Wir haben die H520 nicht zum Tannenbaumspitzen zählen gekauft sondern für die von Jägern, Bauern und Tierschützern gewollte Kitzrettung VOR dem Mähen. Den Rest des Jahres stehen die Teile ( immerhin gesamt 16 Drohnen Typ H520 mit WB-Kamera ) im Schrank ......

      Echt gelungen
      Also bei 16 Stück ist das natürlich ein riesen Problem wenn eine Drohne defekt ist.Sicherlich ist es generell ärgerlich wenn so ein Teil vom Himmel fällt und dann noch die Wartezeit so lang ist, aber an der einen Drohne die gesamte Kitzrettung in Frage zu Stellen, naja.
      Die Drohnen dann einmal im Jahr schnell aus den Schrank holen und einige Hektar abfliegen, ist in meinen Augen ist das schon fast fahrlässig.
      Egal was für eine Drohne es ist, muss man ein Gefühl dafür bekommen.

      Gruß Perfi
      Hallo Perfi,

      wo steht das ich die Rehkitzrettung in Frage stelle ? Wenn ich einen Auftrag erteile, den Aufgabenbereich für die zu nutzenden Arbeitsmittel klar festlege ( Drohne & Rehkitzrettung ) dann erwarte ich nicht nur ein Geld-geiles Handaufhalten sondern auch Drehzahl wenn etwas in "die Hose geht".
      Denn diese Drohne wurde extra a. dafür offeriert b. dafür erworben und c. über Spendengelder angeschafft und zu keinem anderen Zweck ...
      Und 14 Tage sind keine Drehzahl .... Da ich dich nicht kenne, nehme ich deine 16 Stück Anspielung mal nicht als Sarkasmus, aber es ist in der Tat ein Problem, denn das Zeitfenster für die Mahd/Kitzrettung sind 4-6 Wochen ... und wir liegen bei 2000ha / Drohne .... 4, der 16 stehen in KK, eine ist gestern abgeschmiert und wurde durch Teilekauf in KK und Eigenregie wieder Flugfähig gemacht - für die, bei meinem Flug ausgefallene haben wir einen Jäger mit Drohne zur Aushilfe gewinnen können ... Wir fliegen keine Vorgartenrunden, sondern haben pro Drohne 6 Akkusätze, die jeden Tag ( Einsatztage ) auch gebraucht werden .... Heute waren es bei uns Yun520/E10t 8 Kitze und 3 Hasenbabies, aus 40m mit 5m/s .... von daher Erfolgreich

      Fahrlässig ist zum Glück sehr selten Strafbar, denn den Menschen ans Steuer eines Autos, Bootes oder einer Drohne zu lassen ist schon Fahrlässig ... da wir uns dann in Geschwindigkeitsbereichen, Höhen und Dimensionen bewegen die das menschliche Hirn vielleicht nur schwer erfassen kann. Den Rest des Jahres fliege ich DJI Inspire ... und eine kleine H480, von daher bleibe ich gut in Übung ...

      Meine Anfrage bezüglich einer günstigen WB für die DJI bleibt scheinbar unbeantwortet ....

      Guten Flug für Euch und DIch
    • Hallo Shadow

      Ich bin hier gerade drüber gestolpert Hoch Interresant
      Ihr macht das Rehkitz suchen ja richtig professionell
      Darf ich Dir ein paar Fragen stellen
      Habt Ihr vielleicht 5 Kopter mit der E10T ? Und welche
      Habt Ihr vielleicht Lust mal was auszuprobieren damit das suchen noch schneller geht ? (Sichwort Schwarmfliegen 520)
      Wenn ja kannst Du mir mal deine Telefonnummer schicken per PN
      Gibt es bei euch in den Revieren auch schon Wölfe

      Gruß

      Ach ja noch was... Sind Eure Copter alle direkt von Yuneec oder sind die über einen Händler bezogen worden ( Nur wenn ich das wissen darf)
    • Hallo Robodrone,

      das Professionelle, sind dieses Jahr die Absichten, nämlich so viele wie möglich. Aber es ist als Erfahrungsjahr deklariert und trotzdem stehen die Piloten, Helfer, Lebenspartner usw. um 3 Uhr auf und sind ab viertel vor 4 an den Feldern. Die Abhängigkeiten, Wind, Wasser, Sonne und Verläßlichkeit von Mensch und Material sind in diesem Zusammenhang Hauptbestandteil der ganzen Sache. Die angeschafften Drohnen verteilen sich über ein nicht ganz kleines Gebiet ... Dithmarschen, Steinburg, Rendsburg-Eckernförde ... die Ausrüstung der Drohnen ist bei allen identisch bis auf 2, die mit E10t unterwegs sind. In beiden Fällen der "kleinen" Ausgabe. Von daher hört sich deine Idee grundsätzlich interessant an, aber alle Maschinen zusammen zuziehen ( in der Mahd ) wird sicherlich nicht funzen - was aber vielleicht " im Rahmen einer Piloten-weiterbildung " bestimmt machbar wäre ... deine angefragten 5 E10t erreichen wir derzeit nicht. Allerdings ist ein Jägerkollege derzeit am grübeln, ob er sich nicht die 640x512 èr Auflösung holt und dafür seine E10t veräußert ... wird aber in unseren Reihen bleiben ... wenn man sieht zu was die in der Lage ist ... .
      Die Frage nach dem Wolf, ich könnte jetzt sagen - wir sind die, die den Problem-Wolf GW924m direkt vor der Haustür haben ....

      16 Copter sind aus der KK-Schmiede ....
      Anzahl der "frei gekauften" ist mir nicht bekannt ....

      Gruß zurück

      P.S.: Es sind ALLE ehrenamtlich tätig, wir fliegen grundsätzlich fremdes Eigentum und wir sind mehr als bemüht selbiges heil und unversehrt wieder zu bringen - und deshalb ist es mehr als frustrierend die/den Besitzern mitzuteilen das für einen Entscheid ob Garantie, Reparatur möglich oder Neukauf 14 Tage ins Land gehen. Denn eine neue hätte man auch gleich, im Moment des Aufschlagens bestellen können, von Zuhause ohne Spritkosten und nicht wahrgenommener Arbeitszeit ....

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von shadow ()

    • @shadow, mich würde interessieren ob das stimmt was Einige so sagen und schreiben.
      Habt ihr da einen großen Fehler gemacht wie hier beschrieben?
      Service und Kulanz von Yuneec - Kaffeklatsch und Sonstiges - Kopter-Drohnen-Forum

      Ich muss allerdings zu dem Link sagen, dass diese Leute neurotische Meckerer sind und selber nichts außer lästern auf die Reihe bekommen.
      Dennoch hört man das von dieser Seite immer wieder und hier ist dann Deine Erfahrung mit 16 Koptern und diesem tollen Einsatz Goldwert.

      Was meinst Du dazu?
    • Coptermen schrieb:

      @shadow, mich würde interessieren ob das stimmt was Einige so sagen und schreiben.
      Habt ihr da einen großen Fehler gemacht wie hier beschrieben?
      Service und Kulanz von Yuneec - Kaffeklatsch und Sonstiges - Kopter-Drohnen-Forum

      Ich muss allerdings zu dem Link sagen, dass diese Leute neurotische Meckerer sind und selber nichts außer lästern auf die Reihe bekommen.
      Dennoch hört man das von dieser Seite immer wieder und hier ist dann Deine Erfahrung mit 16 Koptern und diesem tollen Einsatz Goldwert.

      Was meinst Du dazu?
      Hallo Coptermen,

      ich bin eben mal drüber, über das Geschriebene und bin doch arg verwundert. Allerdings müssen wir beide uns jetzt erstmal " über den gemachten Fehler " unterhalten. Wenn es auf das Starten und das Beschleunigen des H480 abzielt, das ist mein Priavtvergnügen, da es mein privater H480 ist. Problem ist dabei nur, das selbiger nicht die zitternden, bzw. pulsierenden Laufeigenschaften zeigt, die er dabei zeigen soll - sondern einen Motor ( er wählt immer zwischen den beiden hinteren ) abschaltet und in Kaltenkirchen nicht "das gehört so" gesagt wurde.
      Den Fehler bezüglich der 16 H520 kann ich nur für mich beurteilen .... Es kann nicht sein, das ein Kopter, der wie ein Stein von oben runter kommt, nachdem er seine Positionslampen synchron mit den Motoren abgeschaltet hat, 14 Tage in der Werkstatt liegt - wo es ein leichtes wäre, die Log.dat auszulesen, sich den Schaden anzusehen und zunächst mal eine Aussage zu treffen. Gewährleistung & Totalschaden ( Kamera, 4 Arme, Landegestell, evtl. 3 Motoren und Schäden die von außen nicht auf den ersten Blick erkennbar ), Pilotenfehler & Totalschaden, Neukauf ..... Da heißt es aber (und ich lasse mal all die Technikeraussagen weg die die Rehkitze angeht) die Werkstatt ist voll und auf jeder Drohne, die da steht, steht Rehkitzrettung drauf..... Ich will mich nicht vordrängeln, angenommen die haben 20 neue Drohnen im Vorrat und sie haben 21 Fälle von Garantie - dann ist es so und ich müßte warten bis eine weitere geliefert wird - aber wir sollen für jede Drohne einen Servicevertrag abschliessen, damit dann "wo auch immer das Personal herkommt" in 1-3 Werktagen eine Lösung gefunden wurde ... äh ....
      Je länger ich drüber nachdanke ... würde mir noch deutlich mehr zum Thema Service einfallen ...

      Naja, es gibt die Markenbindung und dann die Meckerziegen, bei denen fangen die Probleme schon an wenn sie sagen sollen was 2,5 ha in qm sind.

      Sicherlich haben/hatten wir Startschwierigkeiten. Beispiel : Du schaltest die ST16 ein, fährt hoch - du schaltest die H520 ein ... wartet auf Video...wartet auf Video ...usw. Da werden dann Kopter runtergefahren, Kamera ab, Kopter gestartet usw... alles was einem so einfällt ... - Nur auf das zunächst schnellste - Hdy aus der Tasche - Einstellungen - Wlan - alle Netze anzeigen - CGOxxxxx und du weißt das die Kamera zumindestens ihr Wlan aktiv hat - also ST16 Einstellungen - Wlan - das "heimische Wlan" raus bzw das CGO aktivieren - Bild da .... aber es sind eben Personen die dir auf nem Feld ne 800m lange, gerade Furche ziehen ohne GPS am Trecker zu haben ... wo einige nicht mal den Trecker anbekommen oder sich beim einsteigen die Finger klemmen.

      Genauso die "Feldeingabe" auf dem Pc, das Übertragen auf die ST16, das Versenden an die H520 und dann starten und " ach Scheisse, die Fluggeschwindigkeit" - Drohne retoure und ändern.

      Aber wenn man dann von einigen Klugschnackern so Sachen wie Fahrlässig ließt -- dann kann man schon ins grübeln kommen.

      Letztes Jahr ist eine Drohne mit denselben Symptomen runter gekommen - Licht aus - kaputt ... auf der Rückfahrt von KK lag die neue Drohne im Auto .. selber Tag ...

      Mich hat man angesprochen, weil man einen Piloten für die H520 gesucht hat und sie wußten ( woher auch immer ) das wir Nordostseekanal von oben, einige Zughunderennen und verschiedenes mehr Drohnen-begleitet haben .... und ich habe zugesagt ...

      Wenn du also noch Fragen hast -- gerne
    • Hi sadow,
      ich finde das die Rehkitzrettung durch die Drohnen eine super Sache ist und ziehe vor jeden der das tut respektvoll den Hut.
      Die Ausgangssituation war für mich ein H520 und einmal im Jahr in Gebrauch, das habe ich dann Wohl etwas anders interpretiert.
      Gruß Perfi
      Rot ist Blau und Plus ist Minus!
    • Perfi schrieb:

      Hi sadow,
      ich finde das die Rehkitzrettung durch die Drohnen eine super Sache ist und ziehe vor jeden der das tut respektvoll den Hut.
      Die Ausgangssituation war für mich ein H520 und einmal im Jahr in Gebrauch, das habe ich dann Wohl etwas anders interpretiert.
      Gruß Perfi
      Hi Perfi,

      Dafür sind wir ja erwachsen und können uns auch wie solche Verhalten ... ein schönes Wochenende für dich und hoffentlich schöne Flugstunden ....

      P.s.: Die suchen bestimmt noch Piloten .....

      Vielleicht auch in deiner Region ....

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von shadow ()

    • Service und Kulanz sind 2 paar Schuhe. Aus meinen Erfahrungen = Service Note 4, Kulanz Note 1
      Ich berichtete Hier Die Techniker in KK geben sich sicher die größte Mühe und arbeiten mit Hochdruck damit vermutlich hunderte Kopter wieder starten können.
      Sie können nichts dafür wenn in CN Schrott oder unausgereifte Technik auf den Markt kommt. Einzig mit dem Firebird machen sie es richtig, der kommt gar nicht erst auf den Markt.
      Gruß Andreas
    • NACHTRAG :

      der KV aus KK ist da .... 2 Motoren ( die hinteren ) a 64€ & 45 min.

      FRAGE :

      Soll ich jetzt Streit anfangen und auf wen darf ich mich da berufen ? Von wegen : GEHÖRT SO !


      Freiwillige vor .....

      Für alle anderen " eine unfallfreie Saison "


      die Bildrechte sind von dem Husky an mich übertragen worden .... ich fütter auch ihn jeden Morgen und Abend ...