Hallo und Herzlich Willkommen im RC-DROHNEN-FORUM.
Wir sind ein unabhängiges, rein privat geführtes Forum zum Thema Multicopter (Drohnen) speziell für Luftbild-Aufnahmen und Technik für den privaten- und gewerbliche Piloten.
Ein lockerer, freundlicher Umgang gepaart mit Know-How, Hilfsbereitschaft und ein respektvolles Miteinander erwarten Dich hier.
Melde Dich kostenlos an, um alle Funktionen nutzen zu können. Wir freuen uns auf Dich!
Viel Spaß wünscht Dir das RCDF-Team.

Offizieller Partner des BVCP - Bundesverband Copter Piloten

Neues Jahr / Höhenbeschränkung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neues Jahr / Höhenbeschränkung

      Erstmal allen ein gesundes neues und unfallfreies Jahr 2021!

      Das Wetter war ganz OK, da bin ich mal an den Ortsrand gefahren, wo ich immer ohne Einschränkungen fliegen konnte.
      In den Einstellungen habe ich als Höhe die seit heute gültigen 120m eingestellt. Was dann passierte hat mich irritiert.

      Bei 30m kam eine Warnung, dass die maximale Flughöhe erreicht sei:

      1. Flughöhe beschränkt. Zum Fortfahren bitte anmelden oder registrieren

      2. Max. Flughöhe erreicht (Limit: 30 m)

      Bei einer Entfernung von 50 m war auch Feierabend. Hier kam zwar keine Meldung, aber weiter als 50 Meter gings nicht.

      Hatte das schonmal jemand? Ich bin da gerade etwas überfordert doofy

      Viele Grüße
      Karsten
    • Diese neue Verordnung ist ja mal unfassbar... Zum Teil echt verständlich, aber muss ich wirklich wissen, welche Aufgaben die EASA hat?
      Nö...
      Das ist das ergebnis der Unverantwortlichkeit einzelner, für die alle bestarft werden. Nun ja, der Test scheint nicht sooo schwer zu sein, den man ja jetzt ablegen muss.
      Aber so eine richtige zusammenfassung bekommt man nirgends.
      Wäre schön, wenn man die wichtigsten Drohnen auflistet und die Vorschriften runterladen kann. Oder ausdrucken. Vor allem, wenn man mehrere hat.
      ich wusel mich da gerade durch... Registriert bin ich auch...

      Aber was genau muss man denn jetzt machen? Registrieren muss ich mich, aber ich brauche eine ID Nummer und die bekomme ich dann, wenn ich die Prüfung gemacht habe.
      Die muss ich dann an der Drohne anbringen. Aber wie erkenne ich ob, meine Drohne die Daten überträgt? Und muss sie das überhaupt, weil es ja eine Bestandsdrohne ist. Und wenn die Frist dafür abläuft, muss ich dann eine neue Drohne haben?
      1000 Fragen und keine Antworten, die man auch versteht...

      Danke und ein frohes, knitterfreies neues Jahr!!
      Kopter - Noob vain
      Keine Ahnung aber frei wie ein Vogel


      DJI Mavic Air
    • Moin Karsten.

      Hört sich an, als wäre bei Dir der Anfänger/Beginner Modus in der App aktiv!
      Der beschränkt die Höhe und Entfernung - also bitte nachsehen und abschalten.

      Der Flugmodus im Handy hat damit nichts zu tun - der verhindert nur ankommende Arufe.

      Dann kann es wieder in die unendlichen Weiten gehen ;)

      Ein glückliches und vor allem gesundes neues Jahr Euch allen.
      Liebe Grüße aus Schleswig Holstein

      Wilhelm
    • Moin Wilhelm,

      das wäre auch meine Vermutung gewesen. Aber ich checke das ja alles vor jedem Flug und da war definitiv alles wie immer.
      Im Nachgang hat sich herausgestellt, dass tatsächlich nicht die aktuellste Firmware/FlySafe Datenbankversion installiert war (Tipp von Drohnograf weiter oben).

      Daraus lerne ich, Checkliste "Vor dem Start" um diesen Punkt erweitern :)

      Viele Grüße aus Karlsruhe
      Karsten
    • wigino schrieb:



      Der Flugmodus im Handy hat damit nichts zu tun - der verhindert nur ankommende Arufe.
      Das stimmt, da ich aber das Handy vorher nicht online hatte, verwehrte es mir die Info, dass die Datenbankversionen erneuert werden müssen.

      Dir auch ein gutes 2021 und "happy Landings"...
      Wir PPL-er würden ja normalerweise sagen, wenn man nach der Landung aussteigen und selber weglaufen kann, dann war die Landung gut - hier passt das aber nicht ganz :)

      Viele Grüße
      Karsten
    • Nighthawk schrieb:

      Aber was genau muss man denn jetzt machen? Registrieren muss ich mich, aber ich brauche eine ID Nummer und die bekomme ich dann, wenn ich die Prüfung gemacht habe.
      Die muss ich dann an der Drohne anbringen. Aber wie erkenne ich ob, meine Drohne die Daten überträgt? Und muss sie das überhaupt, weil es ja eine Bestandsdrohne ist. Und wenn die Frist dafür abläuft, muss ich dann eine neue Drohne haben?
      Nach der Prüfung gibt es die Fernpiloten-ID, die nicht identisch ist mit der E-Id. Diese wird später -nach Identitätsprüfung- mitgeteilt und auf der Drohne angebracht.

      Die Bestandsdrohnen übertragen keine Daten; es wird wohl auch keine Nachrüstung geben. Zumindest die nächsten Jahre darf man sie weiterhin fliegen.

      Gruß Matthias
    • Nighthawk schrieb:

      Diese neue Verordnung ist ja mal unfassbar... Zum Teil echt verständlich, aber muss ich wirklich wissen, welche Aufgaben die EASA hat?
      Nö..
      Doch, das sollte ich wissen!!! Denn die EASA ist nicht irgendein Hinterhofverein, sondern die Europäische Argentur für Flugsicherheit.

      Nighthawk schrieb:

      Das ist das ergebnis der Unverantwortlichkeit einzelner, für die alle bestarft werden.
      Mit Sicherheit nicht! Wenn du einen Schaden anrichtest, muss geklärt sein wer bezahlt und ggf. bestraft wird (z.B. mit Gefängnis bei vorsätzlichem Verhalten).
      Ich sehe diese EU-Verordnung sehr positiv!

      Nighthawk schrieb:

      Aber so eine richtige zusammenfassung bekommt man nirgends.
      Auf den LBA-Seiten steht ein ausführlicher Text. Markieren, kopieren, in eine Textverarbeitung einfügen und ausdrucken!! (4 Klicks). Ich habe so ein ca. 40 DIN A4-Seiten Dokument erhalten. Zudem gibt es noch 5 Shurtcuts (mit Checkliste) als PDF.

      Was möchtest du mehr?

      Nighthawk schrieb:

      Wäre schön, wenn man die wichtigsten Drohnen auflistet und die Vorschriften runterladen kann.
      Es gibt "Kopterpiloten", die eine RTF-Kopter kaufen und vor dem ersten Start den Akku nicht aufladen, weil es ja ein Ready-to-Fly Kopter ist! Aber da gehörst du ja nicht zu.

      Modell-Piloten teilen sich den Luftraum mit anderen - deshalb m u s s es Regeln geben!!! Sonst funktioniert das Zusammenleben nicht! Auch wenn ich micht wiederhole:

      Ich sehe diese EU-Verordnung sehr positiv!

      Ingo
    • ingo46 schrieb:

      Nighthawk schrieb:

      Diese neue Verordnung ist ja mal unfassbar... Zum Teil echt verständlich, aber muss ich wirklich wissen, welche Aufgaben die EASA hat?
      Nö..
      Doch, das sollte ich wissen!!! Denn die EASA ist nicht irgendein Hinterhofverein, sondern die Europäische Argentur für Flugsicherheit.

      Nighthawk schrieb:

      Das ist das ergebnis der Unverantwortlichkeit einzelner, für die alle bestarft werden.
      Mit Sicherheit nicht! Wenn du einen Schaden anrichtest, muss geklärt sein wer bezahlt und ggf. bestraft wird (z.B. mit Gefängnis bei vorsätzlichem Verhalten).Ich sehe diese EU-Verordnung sehr positiv!

      Nighthawk schrieb:

      Aber so eine richtige zusammenfassung bekommt man nirgends.
      Auf den LBA-Seiten steht ein ausführlicher Text. Markieren, kopieren, in eine Textverarbeitung einfügen und ausdrucken!! (4 Klicks). Ich habe so ein ca. 40 DIN A4-Seiten Dokument erhalten. Zudem gibt es noch 5 Shurtcuts (mit Checkliste) als PDF.
      Was möchtest du mehr?

      Nighthawk schrieb:

      Wäre schön, wenn man die wichtigsten Drohnen auflistet und die Vorschriften runterladen kann.
      Es gibt "Kopterpiloten", die eine RTF-Kopter kaufen und vor dem ersten Start den Akku nicht aufladen, weil es ja ein Ready-to-Fly Kopter ist! Aber da gehörst du ja nicht zu.
      Modell-Piloten teilen sich den Luftraum mit anderen - deshalb m u s s es Regeln geben!!! Sonst funktioniert das Zusammenleben nicht! Auch wenn ich micht wiederhole:

      Ich sehe diese EU-Verordnung sehr positiv!

      Ingo
      1) Natürlich ist die EASA kein Hinterhofverein - trotzdem erschließt sich mir nicht, warum ich die Organisationsstruktur kennen muss, um eine Drohne zu fliegen. Ich muss wissen, dass es sie gibt und was sie - im groben - tut - das reicht mir um die Regeln zu beachten. Oder kennst du die Strukturen des Bundesamtes für verkehr, wenn du dein Auto startest?
      2) Auch hier verstehst du mich falsch - wenn sich die menschen an die einfachsten Regeln, wie Abstand und kein Überflug halten würden, wären solche Regeln kaum nötig. es liegt in der Natur des Menschen, dinge zu tun, die unverantwortlich sind - zumindest für Leute wie uns, die "ready to fly" richtig verstehen... ;)
      3) Ich habe die Zusammmenfassungen auf der LBA Seite gefunden - unter den Videos ganz unten, gibt es alles nochmal als pdf... Vielen Dank
      4) Ich habe nicht gesagt, dass die neue EU-Verordnung unsinnig ist - sie ist nur... LEIDER Notwendig, wenn du verstehst, was ich meine.
      Im Straßenverkehr gibt es ebenfalls Regeln, die wir alle beachten sollten. Allerdings ist es ja nunmal nicht so, dass wir uns gegenseitig über den Haufen fliegen.
      In meiner direkten Umgebung gibt genau einen anderen Piloten. Das wird anderswo mehr sein, aber solange Drohnen nicht gewerbsmäßig Pizza und Pakete liefern, finde ich es eher übertrieben, akzeptiere es aber natürlich.
      ich hoffe, es kommt verständlich rüber. ich habe nichts gegen die verordnung. Sie ist im Moment vielleicht, aus meiner Sicht übertrieben, aber die zukunft wird sie dringender denn je machen. Denn der Verkehr wird zunehmen und mit dieser Verordnung hat es die EU geschafft, einmal in die zukunft zu schauen..

      Schönen Abend noch, lieber Ingo

      Achso: Eine Frage habe ich noch - Ich habe im Sommer mal probiert in der Nähe unseres Stadion zu starten. Da funktionierte gar nichts - Sie ist nicht abgehoben. Habe dann, nach einigem grübeln in Airmap geschaut und war ganz knapp ausserhalb der FVZ... Da war mir alles klar. Also erkennt meine schon, wo sie fliegen darf und wo nicht...
      Meine Frage: Wie verhält sich die Mavic Air 1 wenn ich einer solchen Zone zu nahe komme? landet sie? bleibt sie stehen? Wird mir was angezeigt?

      Danke
      Kopter - Noob vain
      Keine Ahnung aber frei wie ein Vogel


      DJI Mavic Air

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nighthawk ()

    • Paragraph 1 Absatz 1 der STVO würde einfach allen gut tun. :)
      Aber bisher sehe ich bei den ganzen Regelungen nur ganz viel 0815 pauschal Bestimmungen, die in sich nicht stimmig sind.
      Aber stimmt, zumindest eine zusammenfassende Seite wäre echt nützlich, denn es scheint da echt viel unklar zu sein.

      Schauen wir mal, was so kommt...
      Ich könnte mir gut vorstellen, dass die Hersteller nun vermehrt versuchen werden, unter die 250g-Grenze zu kommen, so wie DJI das vor gemacht hat. Denn das ganze ist schon sehr abschreckend derzeit.
      Und ja, zu verdanken haben wir das den Iddies, die in unmöglichsten Gebieten fliegen und das eben sehr rücksichtslos... aber genau die werden sich einen Sch...dreck an die Regeln halten und die Gestraften sind eben wir, die eigentlich nur unserem Hobby nachgehen wollen.
    • jojo schrieb:

      Paragraph 1 Absatz 1 der STVO würde einfach allen gut tun. :)
      Aber bisher sehe ich bei den ganzen Regelungen nur ganz viel 0815 pauschal Bestimmungen, die in sich nicht stimmig sind.
      Aber stimmt, zumindest eine zusammenfassende Seite wäre echt nützlich, denn es scheint da echt viel unklar zu sein.

      Schauen wir mal, was so kommt...
      Ich könnte mir gut vorstellen, dass die Hersteller nun vermehrt versuchen werden, unter die 250g-Grenze zu kommen, so wie DJI das vor gemacht hat. Denn das ganze ist schon sehr abschreckend derzeit.
      Und ja, zu verdanken haben wir das den Iddies, die in unmöglichsten Gebieten fliegen und das eben sehr rücksichtslos... aber genau die werden sich einen Sch...dreck an die Regeln halten und die Gestraften sind eben wir, die eigentlich nur unserem Hobby nachgehen wollen.
      Mal sehen, was sich die EU als nächstes einfallen lässt, und mal sehen, wie lange die 250g Grenze Bestand hat.
    • Ja, genau darum fürchte ich ebenfalls... aber das wird schwer, denn dann sind Spielzeuge auf einmal verboten und das kann großen Unmut der Bevölkerung nach sich ziehen.
      Ich bin gespannt. Sicher wird dann einfach eine Reichweitenbegrenzung als Maßstab genommen (sowas wie 10m Kugel-Radius oder so) ... uaaah!
    • So sehe ich das auch! Durch die kleingeistigen Vorschriften / Einschränkungen wird die LMA Mentalität gefördert, anstatt ein sichers / gesittetes Zusammenleben.

      Regelungen sollten für jene die sich daran halten sollten auch plausibel und realistisch sein. Sonst legt man nur den Grundstein für Regel-Missachtung.

      Beispiel aus der Mountainbiker Szene: Erlaubte Wege müssen mindestens 2,5m Breit sein: Kein Mensch hält sich da dran...
    • hegauer schrieb:

      So sehe ich das auch! Durch die kleingeistigen Vorschriften / Einschränkungen wird die LMA Mentalität gefördert, anstatt ein sichers / gesittetes Zusammenleben.

      Regelungen sollten für jene die sich daran halten sollten auch plausibel und realistisch sein. Sonst legt man nur den Grundstein für Regel-Missachtung.

      Beispiel aus der Mountainbiker Szene: Erlaubte Wege müssen mindestens 2,5m Breit sein: Kein Mensch hält sich da dran...
      Genau so siehts aus...
    • Ja, sehr viele weltfremde Regelungen. :( Bei zu viel solchem Unfug kommt es tatsächlich zur Totalmissachtung aus lauter Frust.
      Aber seien wir gespannt, was denen aus lauter Langeweile noch so einfällt... Grukenkrümmungsradius, Eiergröße,... haben wir ja alles schon ...

      Ich bi an sich ein EU Befürworter, aber mich wundert tatsächlich nicht, dass sehr viele die Nase voll haben ... viele springen halt gerade nur auf den Unfug an, der da verzapft wird.
      Die DSGVO ging ja wohl auch mal völlig nach hinten los (Papierindustrie und Abmahner freuen sich) und dann wird Mailserverbertreibern noch verboten, die Emails p2p-verschlüsselt durchzuwinken ... äah, hust, ... :D

      Naja, sind wir einfach mal gespannt... und nutzen den Frieden der Zwischenzeit. :)