Hallo und Herzlich Willkommen im RC-DROHNEN-FORUM.
Wir sind ein unabhängiges, rein privat geführtes Forum zum Thema Multicopter (Drohnen) speziell für Luftbild-Aufnahmen und Technik für den privaten- und gewerbliche Piloten.
Ein lockerer, freundlicher Umgang gepaart mit Know-How, Hilfsbereitschaft und ein respektvolles Miteinander erwarten Dich hier.
Melde Dich kostenlos an, um alle Funktionen nutzen zu können. Wir freuen uns auf Dich!
Viel Spaß wünscht Dir das RCDF-Team.

Offizieller Partner des BVCP - Bundesverband Copter Piloten

Bildauflösung Fimi X8 SE 2020

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Arnopopano schrieb:

      Ich habe beide Dronen getestet, bei der Fimi das 2018er und 2020er Modell wobei das Erstere deutlich farbigere Bilder ausgibt als das Nachfolgemodell. Bei diesem ist dafür gefühlt der Tonwertumfang einen Tick besser.
      Jedoch liefert die DJI Mini 2 trotzdem die deutlich besseren Bilder ab, in jeder Hinsicht und auch wenn ich die Testbilder einer abschließenden Bildbearbeitung unterziehe.
      Die Speicherkarte sollte bestenfalls bei 4k oder Serienbildern ein Problem sein, auf die normale Qualität hat sie keinen Einfluss.
      Alles mit Standardeinstellungen und ohne Belichtungskorrektur etc. getestet. Natürlich in voller 12 Mp Auflösung und bei ISO 100.
      Die Fimi mochte ISO-Erhöhungen überhaupt nicht und rauschte dann mächtig. Auch ging sie im Automodus ständig unnötigerweise mit der ISO hoch was die Mini 2 nicht macht. Bei der Fimi also besser die ISO manuell festlegen, jedenfalls beim 2018er Modell.
      habe die DJI Mini und die Fimi 2020 Mini macht schärfere Bilder. Habe seit gestern die 2022 mit dem neuen größeren Bildsensor und bin heute mal testweise geflogen, eigentlich mehr um die Reichweite zu testen. Fazit:
      Die Bilder und Videos sind eindeutig detailreicher und schärfer, da kommt auch die Mini nicht ran. Aber was genauso wichtig ist, die Reichweite ist jetzt deutlich größer. Habe nicht alles ausgereizt, aber unser Gebäude ist über 500m von meinem Haus entfernt, ich stehe hinter dem Haus und bin ohne jedes ruckeln bis hin gekommen. Mit der 2020 war von dem Standort aus Schluss. Mit der DJI Mini 2 übrigens auch. Bin begeistert, auch wenn sie etwas laut ist
      Habe aus Zeitmangel rc-drohnen-forum.de/attachment…a7f5745202a0bde27656ccb44die Originaleinstellungen gelassen.

      rc-drohnen-forum.de/attachment…a7f5745202a0bde27656ccb44
    • Arnopopano schrieb:

      Ich habe beide Dronen getestet, bei der Fimi das 2018er und 2020er Modell wobei das Erstere deutlich farbigere Bilder ausgibt als das Nachfolgemodell. Bei diesem ist dafür gefühlt der Tonwertumfang einen Tick besser.
      Jedoch liefert die DJI Mini 2 trotzdem die deutlich besseren Bilder ab, in jeder Hinsicht und auch wenn ich die Testbilder einer abschließenden Bildbearbeitung unterziehe.
      Die Speicherkarte sollte bestenfalls bei 4k oder Serienbildern ein Problem sein, auf die normale Qualität hat sie keinen Einfluss.
      Alles mit Standardeinstellungen und ohne Belichtungskorrektur etc. getestet. Natürlich in voller 12 Mp Auflösung und bei ISO 100.
      Die Fimi mochte ISO-Erhöhungen überhaupt nicht und rauschte dann mächtig. Auch ging sie im Automodus ständig unnötigerweise mit der ISO hoch was die Mini 2 nicht macht. Bei der Fimi also besser die ISO manuell festlegen, jedenfalls beim 2018er Modell.
      Habe die DJI Mini und die Fimi 2020 und seit gestern die 2022. Die Mini machte bisher die schärferen Bilder. Habe seit gestern die 2022 mit dem neuen größeren Bildsensor und bin heute mal testweise geflogen, eigentlich mehr um die Reichweite zu testen. Fazit:
      Die Bilder und Videos sind eindeutig detailreicher und schärfer, da kommt auch die Mini nicht ran. Aber was genauso wichtig ist, die Reichweite ist jetzt deutlich größer. Habe nicht alles ausgereizt, aber unser Gebäude ist über 500m von meinem Haus entfernt, ich stehe hinter dem Haus und bin ohne jedes ruckeln bis hin gekommen. Mit der 2020 war von dem Standort aus Schluss. Mit der DJI Mini 2 übrigens auch. Bin begeistert, auch wenn sie etwas laut ist
      Habe aus Zeitmangel die Originaleinstellungen gelassen.
    • Arnopopano schrieb:

      Ich habe beide Dronen getestet, bei der Fimi das 2018er und 2020er Modell wobei das Erstere deutlich farbigere Bilder ausgibt als das Nachfolgemodell. Bei diesem ist dafür gefühlt der Tonwertumfang einen Tick besser.
      Jedoch liefert die DJI Mini 2 trotzdem die deutlich besseren Bilder ab, in jeder Hinsicht und auch wenn ich die Testbilder einer abschließenden Bildbearbeitung unterziehe.
      Die Speicherkarte sollte bestenfalls bei 4k oder Serienbildern ein Problem sein, auf die normale Qualität hat sie keinen Einfluss.
      Alles mit Standardeinstellungen und ohne Belichtungskorrektur etc. getestet. Natürlich in voller 12 Mp Auflösung und bei ISO 100.
      Die Fimi mochte ISO-Erhöhungen überhaupt nicht und rauschte dann mächtig. Auch ging sie im Automodus ständig unnötigerweise mit der ISO hoch was die Mini 2 nicht macht. Bei der Fimi also besser die ISO manuell festlegen, jedenfalls beim 2018er Modell.
      Habe die DJI Mini und die Fimi 2020 und seit gestern die 2022. Die Mini machte bisher die schärferenrc-drohnen-forum.de/attachment…a7f5745202a0bde27656ccb44 Bilder. Habe seit gestern die 2022 mit dem neuen größeren Bildsensor und bin heute mal testweise geflogen, eigentlich mehr um die Reichweite zu testen. Fazit:
      Die Bilder und Videos sind eindeutig detailreicher und schärfer, da kommt auch die Mini nicht ran. Aber was genauso wichtig ist, die Reichweite ist jetzt deutlich größer. Habe nicht alles ausgereizt, aber unser Gebäude ist über 500m von meinem Haus entfernt, ich stehe hinter dem Haus und bin ohne jedes ruckeln bis hin gekommen. Mit der 2020 war von dem Standort aus Schluss. Mit der DJI Mini 2 übrigens auch. Bin begeistert, auch wenn sie etwas laut ist
      Habe aus Zeitmangel die Originaleinstellungen gelassen.
    • Arnopopano schrieb:

      Ich habe beide Dronen getestet, bei der Fimi das 2018er und 2020er Modell wobei das Erstere deutlich farbigere Bilder ausgibt als das Nachfolgemodell. Bei diesem ist dafür gefühlt der Tonwertumfang einen Tick besser.
      Jedoch liefert die DJI Mini 2 trotzdem die deutlich besseren Bilder ab, in jeder Hinsicht und auch wenn ich die Testbilder einer abschließenden Bildbearbeitung unterziehe.
      Die Speicherkarte sollte bestenfalls bei 4k oder Serienbildern ein Problem sein, auf die normale Qualität hat sie keinen Einfluss.
      Alles mit Standardeinstellungen und ohne Belichtungskorrektur etc. getestet. Natürlich in voller 12 Mp Auflösung und bei ISO 100.
      Die Fimi mochte ISO-Erhöhungen überhaupt nicht und rauschte dann mächtig. Auch ging sie im Automodus ständig unnötigerweise mit der ISO hoch was die Mini 2 nicht macht. Bei der Fimi also besser die ISO manuell festlegen, jedenfalls beim 2018er Modell.
      Habe die DJI Mini und die Fimi 2020 und seit gestern die 2022. Die Mini machte bisher die schärferen Bilder. Habe seit gestern die 2022 mit dem neuen größeren Bildsensor und bin heute mal testweise geflogen, eigentlich mehr um die Reichweite zu testen. Fazit:
      Die Bilder und Videos sind eindeutig detailreicher und schärfer, da kommt auch die Mini nicht ran. Aber was genauso wichtig ist, die Reichweite ist jetzt deutlich größer. Habe nicht alles ausgereizt, aber unser Gebäude ist über 500m von meinem Haus entfernt, ich stehe hinter dem Haus und bin ohne jedes ruckeln bis hin gekommen. Mit der 2020 war von dem Standort aus Schluss. Mit der DJI Mini 2 übrigens auch. Bin begeistert, auch wenn sie etwas laut ist
      Habe aus Zeitmangel die Originaleinstellungen gelassen.
      Bild ließ sich leider nicht hochladen. Versuche es später…
    • Arnopopano schrieb:

      Ich habe beide Dronen getestet, bei der Fimi das 2018er und 2020er Modell wobei das Erstere deutlich farbigere Bilder ausgibt als das Nachfolgemodell. Bei diesem ist dafür gefühlt der Tonwertumfang einen Tick besser.
      Jedoch liefert die DJI Mini 2 trotzdem die deutlich besseren Bilder ab, in jeder Hinsicht und auch wenn ich die Testbilder einer abschließenden Bildbearbeitung unterziehe.
      Die Speicherkarte sollte bestenfalls bei 4k oder Serienbildern ein Problem sein, auf die normale Qualität hat sie keinen Einfluss.
      Alles mit Standardeinstellungen und ohne Belichtungskorrektur etc. getestet. Natürlich in voller 12 Mp Auflösung und bei ISO 100.
      Die Fimi mochte ISO-Erhöhungen überhaupt nicht und rauschte dann mächtig. Auch ging sie im Automodus ständig unnötigerweise mit der ISO hoch was die Mini 2 nicht macht. Bei der Fimi also besser die ISO manuell festlegen, jedenfalls beim 2018er Modell.
      Habe die DJI Mini und die Fimi 2020 und seit gestern die 2022. Die Mini machte bisher die schärferen Bilder. Habe seit gestern die 2022 mit dem neuen größeren Bildsensor und bin heute mal testweise geflogen, eigentlich mehr um die Reichweite zu testen. Fazit:
      Die Bilder und Videos sind eindeutig detailreicher und schärfer, da kommt auch die Mini nicht ran. Aber was genauso wichtig ist, die Reichweite ist jetzt deutlich größer. Habe nicht alles ausgereizt, aber unser Gebäude ist über 500m von meinem Haus entfernt, ich stehe hinter dem Haus und bin ohne jedes ruckeln bis hin gekommen. Mit der 2020 war von dem Standort aus Schluss. Mit der DJI Mini 2 übrigens auch. Bin begeistert, auch wenn sie etwas laut ist
      Habe aus Zeitmangel die Originaleinstellungen gelassen.
      Bild ließ sich leider nicht hochladen. Versuche es später…023C65FC-3ED8-43D2-B99E-EB6E4CEFCD92.jpeg