Hallo und Herzlich Willkommen im RC-DROHNEN-FORUM.
Wir sind ein unabhängiges, rein privat geführtes Forum zum Thema Multicopter (Drohnen) speziell für Luftbild-Aufnahmen und Technik für den privaten- und gewerbliche Piloten.
Ein lockerer, freundlicher Umgang gepaart mit Know-How, Hilfsbereitschaft und ein respektvolles Miteinander erwarten Dich hier.
Melde Dich kostenlos an, um alle Funktionen nutzen zu können. Wir freuen uns auf Dich!
Viel Spaß wünscht Dir das RCDF-Team.

Offizieller Partner des BVCP - Bundesverband Copter Piloten

FIMI X8 SE 2020 - Wind stark, keine Verbindung mehr, RTH eingeleitet

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • FIMI X8 SE 2020 - Wind stark, keine Verbindung mehr, RTH eingeleitet

      Hallo Drohengemeinde,
      bin mit meiner FIMI X8 SE 2020 bis jetzt nur zweimal bei relativ starkem Wind geflogen. Das Bild wurde auf einmal schwarz und die Drohne leitete RTH ein und kam ohne Probleme an den Startplatz zurück und landete sicher. Wie ist das bei starken Wind geregelt. Konnte dazu noch nirgend etwas lesen bzw. in Erfahrung bringen. Mehrere hintereinander durchgeführten Flüge brachen immer wieder so ab.
      Wer hat ein Hinweis für mich bzw. kann helfen?
    • Hallo erstmal. Da ich die gleichen Probleme habe berichte ich mal über meine bisherigen Erkenntnisse. Ich hatte bisher ca. 50 Flüge, 10 davon wurden mit einem Disconnect und schwarzem Bildschirm abgebrochen. Der Fehler trat selbst bei nur 10m Entfernung auf, bei 1000m wiederum nicht. Dank Einstellung RTH bei Failsafe kam die Fimi immer zurück. Ich habe mir auch das USB Kabel, das in einem anderen Beitrag empfohlen wurde, ausprobiert, ohne Erfolg. Ich habe mir daraufhin die Flightlist der abgebrochenen Flüge angeguckt, kurz vor dem Disconnect wird die Anzeige für die Videoübertragungsqualität rot, dann kommt sofort der schwarze Bildschirm. Beim späteren Betrachten der Videoaufzeichnung ist der gesamte Flug bis zur Landung aufgenommen. Ich werde mein Handy (Pocophone F1) vor dem Flug mal in den Flugmodus schalten, vielleicht hat das ja irgendeinen Einfluss. Ich habe noch ein 8 Zoll Tablet, das werde ich auch mal ausprobieren, ich werde berichten. Ich bin letzte Woche bei heftigem Wind an der Ostsee geflogen, damit hatte die Fimi keine Probleme, selbst die Landung war punktgenau.Zur Info: Mir ist aufgefallen, das nach dem letzten Update die Failsafeeinstellung auf Hover stand, also bitte vor jedem Flug die Einstellung kontrollieren.
    • Hallo,

      das kann man in etwa selbst ermitteln.
      Die max. Fluggeschwindigkeit minus 10km/h sollte reichen um notfalls manuell zurück zu fliegen.
      GPS gesteuert sollte die max. Fluggeschwindigkeit auch größer sein, als die Windgeschwindigkeit, versteht sich.
      Bei Quatrocopter ist es in der Regel etwas weniger als bei Hexacoptern.
      Hersteller machen da leider sehr wenig Angaben, weil auch einfach schwer abzuschätzen, wie hoch die tatsächliche Windgeschwindigkeit ist, gerade in der Luft sieht das wieder ganz anders aus.
      Im Zweifel würde ich auf den Flug verzichten oder auch abbrechen.
      Alternativ kannst Du das auf freien Feld selbst austesten ohne jemanden zu gefährden.

      Gruß
      Fan Tho Mass
      Hier meine neuste Videosreihe:
      NEU: Yuneec - Typhoon H Plus
    • Hallo lieben Drohnenfreunde,

      erstmal danke für die Antworten.

      Warum ist es denn so schwer auf eine Frage zu antworten?

      Ich wollte doch nur wissen, ob es eine Art Sicherheitsabschaltung der Drohne bei bestimmten Windgeschwindigkeiten gibt.

      Da dieses geschilderte Problem bis jetzt nur an den Flugtagen mit relativ starkem Wind auftrat, kam ich erst auf die Idee hier im Forum nachzufragen.

      Wenn Ihr dazu keine Infos habt, dann auch ok. Muss dann halt weiter draussen testen, ob Problem auch ohne bzw. bei wenig Wind weiterhin betseht.

      Bis später...
    • Direkt in der App.
      Rechts oben auf das Zahnrad, letzter Menüpunkt (die drei Punkte), dann ‚Flight Records‘
      Da kannst du dir deinen gesamten Flug nochmal anschauen.
      unten rechts sind dann drei Schaltflächen, mit einer kannst du den Batteriemonitor einblenden.

      Meine Vermutung geht dahin, dass dein Akku schon ziemlich leer war und dass dann ein stark ansteigender Strom zu einem Prozessorreset geführt hat.

      Gruss
      Axel
    • ja, das habe ich alles schon nachvollziehen können, nette Sache, dass man sich offline alles nochmal anschauen kann.
      Jetzt ist nur die Frage, welche Ströme zulässig sind. Habe mal verschiedene Dateien geöffnet und habe da Angaben von 5 bis 11 Ampere gelesen. Akkustände waren jeweils noch über 30 Prozent. So richtig werde ich da noch nicht schlau draus. Das passiert alles so zufällig mit den Abbrüchen. Da gibt es doch noch andere Log-Files die geschrieben werden. Wie kann ich die öffnen und lesen?
    • Servus,
      ich sag dir warum keiner genau die Antwort sagt: es gigt beider Fimi X8 über 240 Fehlercods warum die Drohne den Flub nur Abbricht, auch diese werden nicht vollständig sondern eher mager in die Logflies geschrieben.
      Um das Problem einzugränzen auf ca 10-20 bräuchte man die flogflies der Drohne+App, das Video, Fimware Versionen und Wetterdaten des Fluges. Relativ aufwendig selbst für fimi im Garantiefall, daher muss man nur die Logflies der App senden und nach etwas (langer) Zeit genehmigt fimi ohne weitere Nachprüfung den Ersatz

      bei Bedarf kann ich dir die Tage die Fehlercodetabelle in C++ schicken

      Gruß Björn