Hallo und Herzlich Willkommen im RC-DROHNEN-FORUM.
Wir sind ein unabhängiges, rein privat geführtes Forum zum Thema Multicopter (Drohnen) speziell für Luftbild-Aufnahmen und Technik für den privaten- und gewerbliche Piloten.
Ein lockerer, freundlicher Umgang gepaart mit Know-How, Hilfsbereitschaft und ein respektvolles Miteinander erwarten Dich hier.
Melde Dich kostenlos an, um alle Funktionen nutzen zu können. Wir freuen uns auf Dich!
Viel Spaß wünscht Dir das RCDF-Team.

Offizieller Partner des BVCP - Bundesverband Copter Piloten

Anschlüsse CGO 3+

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Anschlüsse CGO 3+

      Hallo bin jetzt mal dazu gekommen mein Versprechen aus Juni 2019 zu erfüllen und die einzelnen Elektronikbauteile mit ihren Anschlüssen an der Cgo 3+ zuzuordnen . Ist zwar alles mit Hand beschriftet , aber sollte meiner Ansicht nach verständlich sein

      Gesundes neues Jahr und Grüsse an alle der Hamster aus dem Norden
      Dateien
    • Nummer 4 ist die serielle Schnittstelle zur Kamera (Rx, Tx und Masse) damit Kopter und Kamera Daten austauschen können. Das geht zum WiFi-Board.
      Nummer 5 geht nicht zum WiFi- Board, sondern zum Gyro des Gimbals (die übliche MPU6050). Das sieht so aus und ist unten an der Kamara angeklebt:
      MPU6050_Cam.jpg

      10 ist Stromversorgung, 2xMasse, 2x+5V und geht auch zum WiFi-Board.

      Die Encoder AS5600 sind lustige Teile. Die könnte man sogar programmieren. Angeschlossen ist aber nur +3,3V, PWM und Masse.
      AS5600_fr.JPG


      Wenn du das Gimbal nicht mehr zum Laufen bekommst, kannst du eine Standalone-WiFi-Kamera bauen und die USB-Buchse zur 5V Stomversorgung nehmen. Das habe ich gemacht und funktioniert prima. Dazu einfach die 5V am USB mit 5V am WiFi Board verbinden. Die USB-Buchse ist sonst für nichts gut. Bei neueren CGO3+ ist das alles rundherum gar nicht mehr bestückt. WiFi Boards CGO3 und CGO3+ sind identisch und austauschbar.
      CGO3-WiFi01a.jpg

      Die Prozessorboards sind aber unterschiedlich. Die CGO3+ hate einen Ambarella S2E Chip drauf (Dual-Core-ARM Cortex A9 mit 1GHz).

      Allerlei Know-How gibt es auch hier als Handbuch:
      Way To Fix Drones project | Yuneec Drone Forum

      Gruß HE
    • Hallo e- elsner
      Wenn ich das richtig verstehe geht die Nr 5 an die MPU 6050 . Den Anschluss hab ich wohl übersehen , weil die Kabel schon demontiert waren . Was ist mit den restlichen Anschlüssen , sind die richtig zugeordnet .
      Ich finde es auch gut wenn Mitglieder Fehler erkennen und bei der Berichtigung mithelfen. Keiner ist unfehlbar.

      Grüsse an alle der Hamster aus dem Norden
    • Hallo an die Fachleute hier, ich hab mal wieder, oder noch immer, ein Problem mit meiner 2.cgo3+ für meinen 2.TYH. Das Teil reagiert folgendermaßen: Beim Einschalten dreht sie sich 2x um die eigene Achse und bleibt dann nach hinten ausgerichtet stehen. die Gabel zum horizontalen Ausrichten (sag ich mal so) zuckt fortwährend als wollte sie sich ausrichten, tut es aber nicht. Wenn ich die Cam nun von Hand herumdrehe und die Gabel in die horizontale stelle, bleibt sie so, auch während des Fluges, stehen. Ansonsten reagiert die Cam aber auf keinerlei Steuerkommandos.
      Die Wifi-Übertragung zur st16 klappt, nach der üblichen Wartezeit. Ich hab auch die andere cgo3+ untergehängt, da funktioniert also alles problemlos, kopterseitig ist also alles iO.
      Da ich noch 2 weitere defekte cgo3+ liegen habe, die mir als Vorlage bzw Ersatzteilspender dienen sollten, möchte ich, in Ermangelung des nötigen Fachwissens, einfach das/die defekte/n Bauteil/e austauschen, in der Hoffnung, daß dies nicht eine Neuinstallation bzw Justierung der Cam verlangt.
      Meine Frage an die Experten: Welches Bauteil vermutet ihr, könnte defekt sein?
      Vielen Dank im Voraus!
      Im Übrigen wünsche ich allen einen erholsamen Sonntag ohne Sturmschäden! Wäre ne Gelegenheit für einen neuen Speedrekord mit dem TYH, mit Wind 100km/h + 70km/h des TYH Arthur allerdings dürfte die Landung mit ca 100 schwierig werden Begraben

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Holly59 ()

    • Das kann wohl keiner auf Anhieb sagen. Könnte etwas mit den Drähten sein zu den Motoren oder zu den Codern sein. Es kann mit der seriellen Verbindung zusammenhänger oder das runde Gimbalboard ist defekt. Dieses kann man normalerweise nicht tauschen, da es für das Gimbal softwaremäßig kalibriert ist. Wenn da ein anderes Board läuft, ist das großes Glück.

      Ich würde anfangen, das Gimal zu kalibrieren. Dazu fährt es alle Eckpunkte an, um den Steuerbereich zu erkennen. Die Frage ist, ob das überhaupt geht und was passiert.
      Durchklingeln der Leitungen zwischen Schleifkontakten und dem Stecker auf dem Gimbalboard.
      Danach Sichtkontrolle der ganzen dünnen schwarzen Kabel und deren Stecker.
      Dann fängt das ganze Kopfkratzen an... Da kann man aus der Ferne gar nichts sagen.

      Gruß HE
    • Danke für deine immer sehr geschätzte Beurteilung. Tatsächlich waren an 2 Steckern jeweeils zwei Drähte abgerissen, einer vom pitchmotor, einer vom yawsensor. Hab die ganze Cam auseinanderbauen müssen um den Pitchmotor zu wechseln. Hab bei der Gelegenheit auch die runde Platine gewechselt. Und was soll ich sagen? Es tut sich im Moment gar nichts mehr, außer Wifi-Cam-Bild! Da wirst du wohl auch recht mit deiner Annahme haben, daß diese Platine nicht so einfach austauschbar ist. Gestern war´s mir schon zu spät, das noch auszuprobieren, werde nachher aber die alte Plattine wieder zurückbauen. Mal schaun, ob´s dann vielleicht doch klappt?
      Und ich war gestern abend schon so zuversichtlich und voller Vorfreude, vielleicht auch die 3.Cam zum Laufen zu bringen ?(
      Wenn, dann werde ich gerne eine Erfolgsmeldung absetzen.
      Danke dir nochmals