Hallo und Herzlich Willkommen im RC-DROHNEN-FORUM.
Wir sind ein unabhängiges, rein privat geführtes Forum zum Thema Multicopter (Drohnen) speziell für Luftbild-Aufnahmen und Technik für den privaten- und gewerbliche Piloten.
Ein lockerer, freundlicher Umgang gepaart mit Know-How, Hilfsbereitschaft und ein respektvolles Miteinander erwarten Dich hier.
Melde Dich kostenlos an, um alle Funktionen nutzen zu können. Wir freuen uns auf Dich!
Viel Spaß wünscht Dir das RCDF-Team.

Offizieller Partner des BVCP - Bundesverband Copter Piloten

Dobby verbindet sich bei neueren Handys nicht mehr ... mit Lösung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dobby verbindet sich bei neueren Handys nicht mehr ... mit Lösung

      Hi,

      ich war schon lange nicht mehr hier, da anderweitig voll ausgelastet :-) ... auch habe ich Dobby schon ne Weile nicht mehr geflogen, da die Mavic schlicht das passendere Werkzeug war. Allerdings habe ich im vergangenen Jahr Gifi Akkus endteckt. Mit rund 20 EUR und 1500 mAh preiswert und ausdauernd. Also dachte ich mir, in den Herbstferien "nimmste mal die Dobby wieder mit".

      Mein altes "Flughandy" ließ ich im Hotel, denn das Samsung S9plus, das ich seit rund einem Jahr im Einsatz habe war mir über jeden Zweifel erhaben. Als es dann ernst wurde, ließen sich Dobby und Handy zwar via WLAN verbinden, aber die Dobby App ging nicht auf "Connected", zeigte kein Bild und es bestand keine verwertbare Verbindung. Alles probiert, Cache und Daten gelöscht, Rechte gecheckt, App deinstalliert und .... ooops Do.Fun ist nicht mehr im Playstore. Im Hotel gegooglet und viel Unfungtipps (sorry, aber ist so, auch wenn die Leute nur helfen wollten) gefunden, auf apk-pure die App heruntergeladen und wieder installiert und mich angemeldet. Somit scheidet übrigens auch die Fehlervermutung, der Zerotechserver liefe nicht mehr oder würde eine Verbindung verhindern aus.

      Der Test mit meinem alten Flughandy noch im Hotel zeigte reibungslose Funktion. Also muss es am Samsung liegen. Die vielen Vermutungen im Netz, höher als Android 7 ginge nicht mehr schien zunächst logisch, denn warum sollte ich sonst die App nicht mehr im Playstore finden. Dann am HotelPC nach der App im Playstore gesucht ... sie ist überhaupt nicht mehr im Playstore zu finden, auch nicht für ältere Handys.

      Wirklich nur aus Verzweiflung und wegen eines blöden Spruches meines Sohnes mit dem S9 in den Flugmodus gegangen ... Voilà, alle geht. Und zwar viel glatter, als mit dem alten Handy, die Reichweite ist besser, die Steuerung präziser und mit den Gifi-Akkus mach die Dobby auch richtig Spaß, weil man - zumindest ich - bequem auf 20 Min anstelle der angegebenen 16 Min Flugzeit kommt und auch die Trackingfunktionen in Ruhe ausprobieren kann. Yei.

      Die Fehlerursache ist:

      Neuere Handys haben einen kombinierte LTE- Und WLAN-Chip und die Dobby-Software unterscheidet da nicht, da es LTE "damals" noch nicht gab oder es in den Kinderschuhen steckte. (DJI tut das übrigens schon, denn die Mavic läßt sich bekanntlich auch ohne Controller nur mit WLAN fliegen, was mit dem S9 auch bestens klappt.) Geht man nun in den Flugmodus, wird der LTE-Teil deaktiviert und danach kann man WLAN einzeln wieder aktivieren, so dass Dobby eine ungeahnte Renaissance hat. Im Zeitalter der Mavic MIni würde ich mir vermutlich keine Dobby neu kaufen, aber sie ist uneingeschränkt einsetzbar und tatsächlich besser, denn je. Für das, wofür ich sie seinerzeit gekauft habe, taugt sie ganz wunderbar. Außerdem wird sie wegen des Gewichtes auch nicht unter die künftigen EU-Drohnenregeln fallen.

      Vielleicht hilft das ja dem ein oder anderen gelegentlich. So long

      Ach so, die Akkus gibt's bei Amazon ... einfach nach Dobby Akku suchen. Zur Zeit leider wieder etwas teurer, Black Friday Week und Cybermonday sind verlässliche Zeiträume für Niedrigpreis. Aber auch sonst immer mal wieder checken, die Akkupreise schwanken gern. Bei Aliexpress immer so um die 20 EUR, dafür schwanken da die Versandkosten ... also Augen auf!

      Noch was zur Flugzeit: Wenn ich rasch auf 50 m steige und öfter die Höhe wechsle, geht die Akkulaufzeit bei mir auch Richtung 15 min. Aber in den Höhen ist Dobby wegen des bei Start festzulegenden Kamerawinkels, der dann oft nicht optimal ist, eh nicht mein Wunschwerkzeug.
    • Nee, das hat eher was mit den beacons (captive portal) zu tun.

      Wenn dein Handy übers WLAN keine Verbindung zu diesen beacons bekommt (Google, Samsung, Huawei) Server. Dann nutzt das Handy die Mobilverbindung um auf Webbasierte Inhalte zuzugreifen. Ätzend dieser automatismus.

      Bei mir muss ich jedes mal warten bis die Nachricht erscheint. Wlan Verbindung verfügt über kein Internet, trotzdem Verbindung beibehalten? Ja. Danach beim neuverbinden muss ich erst das Wlan zur Drohne entfernen, neu Verbinden und wieder auf die Nachricht warten.

      Wer ein gerootetes Gerät besitzt kann sich ein Script schreiben.

      #!/system/bin/sh

      su
      settings put global captive_portal_mode 0

      Ergo wer unterwegs freie Hotspots nutzen will machts wieder an mit 1

      Grüße
      Andreas
    • Wem das ganze noch zu kryptisch ist:

      Die Handys verbinden sich mit dem Wlan und fragen dann einen Internetserver ab, meistens google, je nach Hersteller aber auch eigene.

      Sendet dieser Server ein 200 zurück weiß dein Handy das es mit dem Internet verbunden ist.

      Kommt keine Antwort denkt dein Handy okay das ist bestimmt ein Hotspot und versucht diese Seite vom Anbieter zu öffnen (captive portal).

      Gibts diese Seite auch nicht, dann kommt die Meldung das die Wlan Verbindung über keinen Internetzugang verfügt und das Handy schaltet bis auf weiteres auf Mobile Daten um.

      Die Drohnenapps rufen eigentlich auch nur einen kleinen Webserver auf der Drohne auf. Der ist ja nicht im Internet und somit über die Mobilen Daten nicht erreichbar.

      Bestätigt man die Meldung über keine Internetverbindung mit Ja, trotzdem dieses Wlan verwenden. Bekommt man Zugriff auf die Internetseite der Drohne.

      Hier kann man jetzt einen Haken setzen, nicht mehr Fragen.

      Man möchte meinen das in Zukunft die Verbindung auch ohne das mein Handy fragt funktioniert. Das muss bei manchen Geräten ein fehler sein. Denn ab jetzt kommt weder die Frage, noch verbindet die App zur Drohne.

      Falls dies der Fall sein sollte, einfach die gespeicherte Verbindung zur Drohne entfernen und wieder Verbinden, dann kommt die Frage erneut.

      Alternativ kann man auch das mit dem Flugmodus machen ABER das kommt auch immer ein wenig aufs Handy an.

      Mit meinem o.g script deaktiviert man schlicht dieses Vorgehen. Also danach willst du wlan, kriegst du wlan nicht mehr nicht weniger, leider nur wer sein Gerät gerootet hat.

      Ich hoffe ich konnte hier kurz erklären wie dieses Verhalten zustande kommt und was genau passiert.

      Gruß
      Andreas
    • nope, sorry, da widerspreche ich. Ich habe das nicht nur gecheckt, bei mir ist der Wechsel zu Mobilfunkdaten auch nicht automatisch eingeschaltet, sondern ganz bewußt abgeschaltet un mittels Package disabler auch nicht vom System reaktivierbar.

      Im Falle meiner Fehlerbeschreibung ist also kein Script vonnöten, sondern der simple Wechsel auf den Flugmodus.
    • Ändert aber nicht an der beschriebenen herangehensweise. Solange captive portal an ist schaltet das Handy auf das Modem. Und dem Hardwaredevice ist es egal ob deine Software eine Vebindung aufbauen kann aufgebaut hat oder will. Nennt sich dann default route

      Da kannst du sogar das gesamte Paket löschen welches die Mobilen Daten aufbaut.

      Das hat nix mit LTE oder zu neu zu tun. Das ist schlicht und ergreifend ein teil von neueren Android Versionen und so programmiert. Windows 10 macht das übrigens auch.
      Erkennt man an dem Netzwerksymbol kleines x oder ! drin.

      Falls du lust und zeit hast kannst du das ganze sogar zu Hause nachstellen. Installier mal Pihole, so kann man sehen welche Seiten augerufen werden. Verbinde dein Handy per Wlan und als DNS den Pihole setzen.
      Dort siehst du Zugriff auf DNS Einträge z. B. beacon.google.com blocktst du die dann gibts kein zugriff mehr aufs netzwerk weil dein handy aufs Modem schaltet.

      Ich hab selber ROMs für Samsung Handys entwickelt.

      Wenn du heute allein den Ländercode deines WLAN ändern willst musst du die pakete decompilen weil der strikt an den Ländercode deines Mobilanbieters gebunden ist. Klappt aber mit dem klrinen Trick Flugmodus an auch..

      Neuere Drohnen oder bessere Drohnenentwickler simulieren einfach eine Korrekte Antwort dieser Seiten
      beacon.huawei.com
      beacon.samsung.com
      beacon.goggle.com

      Nagel nicht fest, gibt noch andere Seiten

      Der Webserver der Drohne antwortet auf diese Seiten einfach mit jepp, hab ich 200.

      Und schwups Denkt das Handy es hat Internet.

      Im flugmodus wird das Modem Modul idr. entladen deswegen wird auch die default route nicht geändert und es funktioniert wie erwartet (zumindest in deinem Fall) was aber nicht bei jedem Gerät funktioniert.

      Da es ja noch andere Hersteller gibt und aktuelle Smartphones auf Android 9 oder sogar 10 laufen ist das ein allgemein bekanntes Problem. An Universitäten wo Huawei Geräte nicht ins WLAN kommen weil der Huawei beacon von der Firewall geblockt wird.

      Dewegen bin ich hier ein wenig detaillierter drauf eingegangen, denn mit meiner Bugs ging es mir genauso.
      Wlan da, symbol mit Ausrufezeichen, keine Verbindung in der App.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Phil2Sat ()

    • oldtrapper schrieb:

      ... gegooglet und viel Unfungtipps (sorry, aber ist so, auch wenn die Leute nur helfen wollten) gefunden,

      Ich zitiere mich selbst ja nur ungern, aber genau solch ausufernde Pseudoerklärungen helfen einfach nicht weiter. Ich bin ja nicht an Problemen interessiert oder an theoretischer Magie. Die einfach umzusetzende Lösung ist die Magie des Moments ... Das Erfolgserlebnis ist das Ziel.
    • Gut, genau deswegen, weil du hier Unfug schreibst, habe ich um anderen zu helfen meinen Senf dazugegeben.

      Unfug ist das bewiesenermaßen LTE ist neu, schmarn.
      Mein Samsung Galaxy S4 ist aus 2013 und ja, das hat einen Kombinierten Qualcomm Chip.

      Mein Vorgänger Huawei aus 2011 hat kein LTE und mit Android 9 das gleiche Problem

      Mit original Samsung Firmware Android 5.0.1 existiert so ein Problem nicht. Mit einer Custom Android 9 Version allerdings schon.

      Ich habe nicht behauptet das der Flugmodus keine Lösung sein kann. Kann er definitiv...

      Allerdings ist ein Forum nicht für die Beweiräucherung einzelner und Diskreditierung anderer. Daher wollte ich der Allgemeinheit, denn auch wenn du eine Dobby hast,
      eine mögliche Hilfestellung geben.

      Denn auch deune Dobby kommt aus China und die Chinesen entwickeln eine Plattform wie die Sonix, welche eigentlich eine Webcam ist und setzen Diese in diversen Geräten ein, Fimi, MJX Bugs, denke in der Hubsan 501A usw..

      Das ist ne Platine mit einem Arm Prozessor ner Atheros Wlan Karte und ner Webcam per Serieller Schnittstelle kommt die dann an die Daten vom Flightcontroller oder sendet Steuerbefehle. Nix neues also. Nennt sich Entwickerplatform wo sich der fleissige Entwickler dran austoben kann.

      Es ist gut das dein Problem gelöst ist aber der Hintergrund ist schlichtweg falsch, hier wird auf dinge verwiesen, die mit deinem Problem nichts zu tun haben.

      LTE ist fast überholt UMTS wird gerade fast überall abgeschaltet.

      Und die Not Connected Meldung kommt lediglich weil falsch geroutet wird das ist kein bug, das ist ein feature, weils es so im code steht.

      Übrigens auf englischen Foren wird darauf explizit eingegangen mit genauso Orakeltips wie Cache leeren usw.,warum, na weil wer versteht schon genau was der Kleine Freund in der Hand wirklich macht.

      Ich will hier nur deutlich machen, das unser Problem nicht an der Hardware liegt sondern an der Software. Die soll es uns einfach machen und das tut sie bis Fall X eintritt.

      Wer sich mit dem flashen von Hardware auskennt sollte einen Begriff wie "media sensing" kennen. Ein kleines Stückchen Software die erkennt ob ein Netzwerkkabel am PC angeschlossen ist. Hilft dem Standardanwender, bereitet dem der eine Fritzbox oder jeden anderen Router wiederbeleben will aber Kopfzerbrechen.

      Genau wie die "Captive Portal Routine" in deinem Fall erfolgreich eine Kommunikation zwischen Smartphone und Drohne unterbindet solange eine Alternative Hardware Route (Modem) vorhanden ist.

      Im Gerät wird im Flugmodus das Modem deaktivert, einzig mögliche Route wlan.
    • Hallo, ich bin seit ein paar Tagen fast verzweifelt, denn mein Dobby wollte sich mit dem neuen Samsung A8 nicht mehr per WLAN verbinden.
      Mein altes Samsung A3 funktionierte noch super mit dem Dobby, beide haben die DoFun Version 2.2.6 aufgespielt. Am Dobby mehrfach Reset gemacht, kein Erfolg,

      Heute habe ich den obigen Artikel gelesen: "Geht man nun in den Flugmodus, wird der LTE-Teil deaktiviert und danach kann man WLAN einzeln wieder aktivieren, so dass Dobby eine ungeahnte Renaissance hat"
      und ich bin wieder froh dass es klappt, ich will ja nicht 2 Handys mitnehmen, deshalb habe ich ja den Dobby! (auf Wanderungen in der Hosentasche)
      Wieso ist das so? hat jemand eine einfache Erklärung, ich bin schon 73 Jahre...?, A3 mit LTE hat Android 8.0, A8 mit LTE hat 9.0
    • Neu

      Einfache Erklärung: Google hat hochgradiges Interesse daran, dass Smartphones mit dem Internet verbunden sind und nicht etwa "nur" in ein WLAN eingebucht. Die verschiedenen Hersteller greifen dabei auf unterschiedliche Weise auf eine Betriebssystemschnittstelle zu und die verschiedenen Programmanbieter haben auch noch eigene "Spionageinteressen". Das kollidiert halt manchmal, da die Programmentwickler - allen voran Zerotech - ihre Software nicht an geänderte Erfordernisse im Laufe der Zeit anpassen. Neue Androidversion kann da schon ausreichen, neue Technologie wie LTE oder 5G macht es nicht leichter :)

      Schön, dass mein Beitrag etwas genutzt hat.