Hallo und Herzlich Willkommen im RC-DROHNEN-FORUM.
Wir sind ein unabhängiges, rein privat geführtes Forum zum Thema Multicopter (Drohnen) speziell für Luftbild-Aufnahmen und Technik für den privaten- und gewerbliche Piloten.
Ein lockerer, freundlicher Umgang gepaart mit Know-How, Hilfsbereitschaft und ein respektvolles Miteinander erwarten Dich hier.
Melde Dich kostenlos an, um alle Funktionen nutzen zu können. Wir freuen uns auf Dich!
Viel Spaß wünscht Dir das RCDF-Team.

Offizieller Partner des BVCP - Bundesverband Copter Piloten

zusätzliche LED-Beleuchtung an der Kamera

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • steven76 schrieb:

      dann mach ein neues thema auf und wir sprechen dort gerne drüber!!
      Ein neues Thema ist nicht nötig, wir haben eine eigene "Abteilung" dafür.
      Man muss halt nur schauen, wo es passt oder schon geschrieben steht.
      Es steht mir auch nicht zu euch in rechtlicher oder versicherungsrechtlicher Hinsicht zu belehren, nötigenfalls zu beraten.
      Das ist nur ein Angebot.
      Als Beispiel ein Reizthema:
      Der Kenntnisnachweis durch eine vom LBA anerkannte Stelle (Paragraph 21d LuftVO)
      Möchten Sie ein unbemanntes Fluggerät mit einer Startmasse von mehr als zwei Kilogramm zu gewerblichen Zwecken fliegen, dann benötigen Sie zwingend den Kenntnisnachweis einer durch das LBA anerkannte Stelle (AST). Aber auch für Flüge mit Fluggeräten unter zwei Kilogramm ist der Nachweis nach Paragraph 21d Voraussetzung, sobald man Ausnahmegenehmigungen für Verbote nach Paragraph21b Luftverkehrs-Ordnung (LuftVO) beantragt

      Das bedeutet für dich, wenn du die Suche in einem Landschaftsschutzgebiet machst, musst du dir eine Ausnahmegenehmigung erteilen lassen und dazu den Führerschein gem. §21d LuftVO vorweisen können.

      Ein Thema könnte sein, ob das auf eure Tätigkeit auch zutrifft.
      Uli
    • kurz dazu: eine kenntnissprüfung bzw einen drohnenführerschein brauchen wir nicht.
      wenn der einsatzleiter bzw der gruppenführer diesen hat. wir sind diesem als drohnensteuerer unterstellt. dieser trägt dann die verantwortung. soweit ich weiss gibt es da wieder eine andere gesetzgebung.
      wir müssen auch in unseren flugbüchern die wir bei uns führen immer eintragen wann wir geflogen sind und den grund.
      nachtflüge sind ebenso grundlage dafür das wir fliegen dürfen. ebenso ein gewissen teil an theoriestunden sind Grundbedingung das man einsatze fliegen darf.
      wir bilden nach dem neuen Curiculum und der DV.
      dazu bin ich am nächsten WE in Köln auf einen Ausbilderlergang für ausbilder.

      es gibt sehr viele vorschriften die wir als drohnen-gruppe zu beachten haben. aber halt auch vorteile. aber die arbeit macht spaß und die menschen hier haben uns schon öfters gedankt das es uns gibt. auch die polizei haben wir bei einer großveranstaltung unterstützt zb mit lageerkundung.
      sanitätsdienst auch bei erkundung einer veranstaltung mit vielen menschen. auf gefahren bzw lage-erkundung.

      ich glaub wir weichen hier von thema ab. wo findet man den bzw die weisst die rubrik wo man sich drüber unterhalten kann?
    • steven76 schrieb:

      das bedeudet weiter nach einer möglichkeit suchen.
      Ich vermute mal "Coptersoftware" bedeutet, dass man die Lampen über den Kopter schalten kann und möglicherweise auch die Stromversorgung dem Kopter (LiPo) entnommen wird.
      Der höhere Stromverbrauch würde dann ja geringere Flugzeit bedeuten.
      Deswegen würde ich ein autarkes System mit eigener Stromversorgung bevorzugen.
      Ich hatte ja bereits ein Beispiel mit diesem Set eingestellt:

      4053199513499.html?q=PGYTech LED

      Diese Lampen habe ich auch gefunden:

      4053199513482.html?q=PGYTech LED

      oder die hier mit 600 Lumen:
      PGYTECH LED Night Flight For DJI Inspire 1 Super Bright Light Headlamp Drone | eBay
      (im unteren Bereich dieser Seite sind noch weitere Lampen)

      Leider wird nichts genaues über die Art der Akkus geschrieben.

      Aber es wird von Notebook Akku gesprochen also vermutlich LiPO oder Li- Ion

      Hier nochmal die PYGTECH Angebote über Idealo:
      MainSearchProductCategory.html?q=PGYTech LED
      Uli
    • steven76 schrieb:

      ein kollege hat heute bzw gestern nachgefragt gehabt wegen der zusatzbeleuchtung an H.
      antwort war: das funktioniert leider nur am H520. das ist eine Sache der Coptersoftware.
      Also das neigen müßte eigentlich auch mit dem Typhoon H funktionieren, da wird ja nur das Signal der Kamera durchgeschliffen.
      Das einschalten der Lumecube muss dann aber am Boden erfolgen, geht auch über eine App via Smartphone.

      Gruß
      Uli
    • Das habe ich für den Typhoon H und H+ gefunden:



      Allerdings zu einem stolzen Preis von 149.-€

      lume-cube-licht


      Hauptmerkmale

      • 1,5" wasserfestes Gehäuse (bis zu 100 ft)
      • Dimmbar zwischen 0 - 1500 Lumen
      • Farbtemperatur von 6000K
      • 20+ Minuten Batterielaufzeit
      • benötigt nur ca. 90 Minuten zur Aufladung des Akkus
      • Blitz oder konstanter Video Modus für GoPro Hero Kameras, Smartphones und anderen gängigen Aufnahmegeräten
      • iPhone und Android App erlaubt die Verbindung mit dem Handy zur Steuerung
      • Stativ (1-4"-20 Schraube am Boden)
      Die technischen Daten sind von dieser Seite:Lume Cube Dual Pack LC-22B (Schwarz) | Teltec BestpreisgarantieCube.jpg

      Während Yuneec einen Preis von 149.-€ ausweißt, werden die beiden cubes auf dieser Seite mit 79,90€ angeboten.
      Was fehlt ist der spezifische Halter für den TH.
      Auf der Seite werden leider nur Halter für DJI angeboten, zum Preis von ca. 12.-€

      So gesehen zahlt man dann im Yuneec Shop 70.-€ für den Halter crazy :thumbdown:

      Denke, das sind die gleichen Cubes

      Der Halter, der Lighting Mount for Yuneec Typhoon H Drone wird vom Hersteller für 29,95€ angeboten
      Mount1.jpg
      Lighting Mount for Yuneec Typhoon H Drone – Lume Cube, Inc.
      Da ist er leider ausverkauft
      Kann man aber googeln:
      lume_cube_lc_tp11_two_light_mount_for.html?gclid=EAIaIQobChMIu5TK9seP5gIVj0DTCh0T4grMEAYYAiABEgKTb_D_BwE
      Uli
    • Neu

      habe das bei der letzten besprechung angesprochen hubsano und auch nach einem budget für 2020 nachgefragt.
      ich denke wir werden das 2020 in angriff nehmen und das auf einer drohne aufbauen und testen. sollte das laufen wird die zweite drohne das auch bekommen und wir können nachts besser, viel besser, dann nach vermissten personen suchen.
    • Neu

      Hubsano schrieb:

      Während Yuneec einen Preis von 149.-€ ausweißt, werden die beiden cubes auf dieser Seite mit 79,90€ angeboten.
      Das ist so nicht korrekt, denn das ist der Netto Preis. Brutto sind es 95,08 EUR
      Daher ist der Preis von Yuneec ein sehr gutes Angebot und da können wir, also copter.eu, leider nicht mithalten. (auch oder gerade weil wir die Halterung selbst herstellen)

      Gruß
      Uli
    • Neu

      Moin!
      Die LumeCubes haben wir an unserem H520 auch im Einsatz, man darf da aber keine Wunder erwarten! Bei voller Lichtstufe beider LumeCubes in Verbindung mit einer normalen Kamera kann man bei völliger Dunkelheit bis ca. 5-6m Flughöhe noch vernünftig etwas erkennen, darüber wird es schwierig. Wir nutzen die LumeCubes daher im Flashmodus mehr als zusätzliche Kennleuchten...
      Feuerwehr Barmstedt
      Marktstraße 41
      25355 Barmstedt
      www.feuerwehr-barmstedt.de